Michael Northrop Trapped

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Trapped“ von Michael Northrop

The day the blizzard started, no one knew that it was going to keep snowing for a week. That for those in its path, it would become not just a matter of keeping warm, but of staying alive... Scotty and his friends Pete and Jason are among the last seven kids at their high school waiting to get picked up that day, and they soon realize that no one is coming for them. Still, it doesn't seem so bad to spend the night at school, especially when distractingly hot Krista and Julie are sleeping just down the hall. But then the power goes out, then the heat. The pipes freeze, and the roof shudders. As the days add up, the snow piles higher, and the empty halls grow colder and darker, the mounting pressure forces a devastating decision...

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Bei dieser Buchrreihe stimmt einfach alles, wir sind restlos begeistert.

Benundtimsmama

Antonia rettet die Welt - Schildkrötenküsse

Ein spannendes Buch mit einer witzig-charmanten Protagonistin und ihrem Drang die Welt ein bisschen besser zu machen

Angelika123

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Absolut gelungene Geschichte mit diesem ersten Band, der einfach nur Klasse ist und super umgesetzt wurde!!! 💖💖💖

Solara300

Die Pfefferkörner und der Fluch des Schwarzen Königs

Ein spannendes neues Abenteuer um einen unheimlichen Fluch und einen schwarzen König

Kinderbuchkiste

Evil Hero

Lustige Geschichte über das Verhältnis von Schurken und Helden, die in vielerlei Hinsicht überrascht. Begeistert jung und alt!

SabrinaSch

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Sams 😃

anke3006

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Trapped" von Michael Northrop

    Trapped
    Daniliesing

    Daniliesing

    13. February 2011 um 12:23

    Als ich "Trapped" von Michael Northrop zufällig im Internet endteckte - ich weiß gar nicht mehr, wo genau das war - wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss! Es erinnerte mich direkt an "Die Welt, wie wir sie kannten" von Susan Beth Pfeffer, das mich wirklich beeindruckt und nachdenklich gemacht hat. "Trapped" ist definitiv sehr zu empfehlen, es verbindet die Geschichte um eine Katastrophensituation perfekt mit den ganz normalen Gedanken und Verhaltensweisen von Teenagern im Alter von etwa 15 Jahren. Aus Sicht eines solchen Teenagers erzählt das Buch auch. Scotty Weems ist der Ich-Erzähler in "Trapped" und der Leser erfährt hautnah, aus seiner Sicht, wie sich plötzlich der gewöhnliche Alltag in etwas vollkommen Unfassbares verwandelt. Eigentlich denkt Scotty, den die meisten Weems nennen, hauptsächlich an Basketball, Mädchen und seine schlimme Akne. Doch auf einmal ist all das nicht mehr von Bedeutung bzw. rückt in den Hintergrund. In New England sind sie zwar starken Schneefall gewöhnt, aber was dann passiert, das hätte niemand erwartet. Während er und seine Freunde also in der Schule sind, fängt es stark an zu schneien und hört und hört einfach nicht auf. Sogar die Schule endet früher, doch Scotty und seine Freunde Jason und Pete bleiben noch da, um an Jasons Go-Kart zu arbeiten. Doch damit binden sie sich nicht nur ein paar Stunden länger an ihre Schule, die Tattawa High School. Anfangs ist da noch die Hoffnung, dass Jasons Vater sie mit dem Auto abholt, aber die schwindet bald, denn der Schnee ist einfach zu hoch. Mit 4 anderen Schülern, die ebenfalls zurück geblieben sind, müssen sie so also in der Schule ausharren. Doch auch die Hoffnung, dass es sich nur um eine Nacht handelt, stirbt bald. Es schneit und schneit und plötzlich rückt die Frage nach dem Überleben in den Gedanken der sieben immer näher und näher. Essen und Wärme, das sind die Dinge, die fortan am wichtigsten sind. Doch zugleich erfährt man auch viel Zwischenmenschliches, denn wann befindet man sich schon mal mit zwei Freunden, zwei komischen Typen (davon einer angeblich ein Schläger) und zwei "heißen" Mädchen auf so engem Raum. Von Schüchternheit, Draufgängerei, Wut und Konkurrenzkampf ist alles dabei. Werden die sieben überleben, während der Schnee fast die komplette Schule, mit zwei Etagen, bedeckt und Bäume draußen nur noch wie Brokkoli-Köpfe aussehen? Und falls ja, wann werden sie gerrettet werden? Mir hat an "Trapped" besonders gut gefallen, dass es zwar dramatisch war, der Autor Michael Northrop aber dennoch nicht nur auf der lebensbedrohlichen Situation rumgeritten ist. Er hat die Figuren so dargestellt, wie sie auch im echten Leben handeln und denken würden, nur etwas verschärft durch diese außergewöhnliche Lage, in der sie stecken. Ganz genau zeichnet er die Charakterzüge der Figuren und gibt dabei jeder etwas ganz Besonderes und Eigenes. Trotz all ihrer Fehler, die klar verdeutlicht werden, hat jede Figur auch ihre Stärken und ist vielleicht gar nicht so schlimm, wie vorher immer gedacht. Gegen "Die Welt, wie wir sie kannten" ist "Trapped" dennoch etwas ruhiger und weniger spannend. Zwar lauert der Schnee immer im Hintergrund der Gedanken des Lesers, aber es geht doch mehr und die Beziehungen der Figuren zueinander und das auf nicht allzu intensiver, sondern eher lockerer Ebene. Susan Beth Pfeffers Buch erzeugt eine deutlich größere psychologische Tiefe und Existenzängste bei den Figuren. Wie Scotty und seine Freunde selbst, denkt man bei "Trapped" die ganze Zeit: "Ach, das wir schon irgendwie werden!" Was sicher auch darin begründet liegt, dass das Problem etwas zu Essen zu finden, nicht sonderlich groß ist. Denn es gibt da die Schulcafeteria und dort ist genügend Nahrung vorhanden. Auch spielt sich alles in einem viel kürzeren Zeitraum ab. Insgesamt betrachtet, ist "Trapped" eins sehr gelungenes Jugendbuch, dem allerdings ein bisschen mehr Nervenkitzel noch das Tüpfelchen auf das i gesetzt hätte. So ist es aber sicher auch schon für Leser ab 12-13 Jahren geeignet und für sie eine richtig spannende Lektüre. Sehr schön ist auch die Aufmachung des Buches, die diese Welt im Schnee perfekt rüberbringt. Eine ganz klare Leseempfehlung!

    Mehr