Michael Ohl Schwimm nicht mit Jean-Baptiste

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schwimm nicht mit Jean-Baptiste“ von Michael Ohl

Die Geschichte einer Jugendfreundschaft und zugleich die verwirrende Liebe zu einem Buch: Das Parfum von Patrick Süskind.Hat der unnahbare Autor alles nur erfunden? Kai reist besessen von Island bis Afrika um Antworten zu finden, die fast sein Leben kosten. Sein Freund entdeckt die Liebe und ihren Schmerz. Unvermeidlich treiben alle immer tiefer in die Spirale aus Leidenschaft und Wut.

Stöbern in Romane

Töte mich

skurriles, humorvolles und literarisches Meisterwerk, ich kann es nur weiterempfehlen.

claudi-1963

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

Underground Railroad

Eine Geschichte die man nicht mehr vergisst und definitiv zum nachdenken anregt.

Universum_der_Woerter

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schwimm nicht mit Jean-Baptiste" von Michael Ohl

    Schwimm nicht mit Jean-Baptiste
    Nicki

    Nicki

    19. July 2007 um 12:33

    Der Beginn von „Schwimm nicht mit Jean-Baptiste“ ist ein Dialog zweier Jugendlicher im nächtlichen Freibad über den Roman „Das Parfum“. Zwei Leser, zwei begeisterte Jugendliche reden über ein faszinierendes, unheimliches Buch während sie vom Turm ins dunkle Wasser springen und ihnen die Angst im Nacken sitzt, entdeckt zu werden. Die gesamte Atmosphäre verspricht Spannung. Gleich passiert etwas im Buch und was macht das andere Buch mit den beiden. „Schwimm nicht mit Jean-Baptiste“ ist ein Buch, das ich nicht aus den Händen legen konnte, da der Autor durch Andeutungen und überraschende Wendungen die Handlung durchweg „knistern“ lässt. Und das immer wieder in Verbindung mit „Das Parfum“ und was ein Roman über die Jahre mit den jugendlichen Lesern macht, die die Liebe kennenlernen und auch die quälenden, zehrenden Gefühle der Ohnmacht und Sehnsucht.

    Mehr