Michael Oliveri Das tödliche Geschlecht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das tödliche Geschlecht“ von Michael Oliveri

Tim Wilders Leben gleicht einem Trümmerhaufen. Frisch geschieden und mit den letzten paar Dollars in der Tasche bricht er an die Westküste auf, um dort einen Neubeginn zu versuchen. Unterwegs übernachtet er in einer Kleinstadt mitten in der Wüste und wird prompt ausgeraubt. Ohne Papiere, Auto und Geld hängt er fest und muss bald feststellen, dass einiges in der Stadt mehr als seltsam anmutet. Vor allem die Rollenverteilung zwischen Mann und Frau wirkt völlig aus dem Lot geraten, doch niemand will darüber sprechen. Ein dunkles Geheimnis scheint sich dahinter zu verbergen – ein Geheimnis, in das Tim bald ausführlicher eingeweiht wird, als ihm lieb ist.

Stöbern in Krimi & Thriller

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das tödliche Geschlecht" von Michael Oliveri

    Das tödliche Geschlecht
    MonaMayfair

    MonaMayfair

    19. November 2008 um 20:45

    cool, cool, cool..! dieser roman bietet eine hervorragende vorlage für eine verfilmung.. wobei der film - egal, wie gut er gemacht wäre - wohl nicht so gut ankommen würde wie das buch.. denn gesehen habe ich "solche" geschichten schon öfters; gelesen noch nicht so oft.. herr oliveri gelingt es, dass man gefesselt am buch kleben bleibt und nur noch lesen, lesen, lesen will.. schliesslich handelt es sich um einen 'neuen' autoren und ich wusste nicht, wie die geschichte ausgeht.. bei anderen autoren kann man das abschätzen, wer überleben wird und wer nicht.. bei michael oliveri blieb das schicksal von tim bis am ende offen.. und egal, wie es schlussendlich ausging: ich hätte ihm auch jede andere variante abgekauft und für gut befunden.. herr oliveri hat einen guten und flüssigen erzählstil und schafft es, seine geschichte glaubhaft zu erzählen.. ich vergebe dieser tollen geschichte vier von fünf sternchen..

    Mehr