Michael Peinkofer

 4 Sterne bei 1,276 Bewertungen
Autor von Die Rückkehr der Orks, Die Bruderschaft der Runen und weiteren Büchern.
Michael Peinkofer

Lebenslauf von Michael Peinkofer

Ein Autor mit vielen Namen: Der im Jahr 1969 geborene Michael Peinkofer entwickelte seit den Anfangsjahren seiner Schulzeit eine bemerkenswerte Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten und für das Schreiben. Zusätzlich begeisterte sich Peinkofer im Laufe der Jahre zunehmend für das Kino und für den Film. Dieses große Interesse behielt der Schriftsteller bis heute bei. An der Universität in München studierte Michael Peinkofer Germanistik, Alte und Mittelalterliche Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Während seiner Studienzeit entstanden seine Erstlingswerke, die er unter verschiedenen Pseudonymen veröffentlichte. Als freier Autor, Übersetzer, Filmjournalist und Reiseberichterstatter reiste Peinkofer für lange Zeit durch die USA und schrieb für verschiedene Filmmagazine, wie beispielsweise für das Magazin „Moviestar“. Nach der Veröffentlichung zahlreicher spannender Kriminal-, Fantasy- und Science-Fiction-Geschichten gelang Peinkofer im Jahr 2004 der endgültige Durchbruch als Autor. Sein historischer Thriller „Die Bruderschaft der Runen“ entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Bestseller, den man in sieben Sprachen übersetzte. Bisher umfasst das Werk von Michael Peinkofer mehr als 180 Romane. Unter anderem veröffentlicht der Autor seine Bücher als Marc van Allen und als Michael J. Parrish. Als Beispiele für seine weiteren bekannten Werke sind seine Orks-Romane um die Tolkien-Geschöpfe und die „Splitterwelten“-Saga zu nennen.

Neue Bücher

Die Runen der Freiheit

 (7)
Erscheint am 21.12.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Phönix

Erscheint am 01.02.2019 als Taschenbuch bei Piper.

Twyns - Die magischen Zwillinge

 (9)
Neu erschienen am 24.10.2018 als Hardcover bei Ravensburger Buchverlag. Es ist der 1. Band der Reihe "Twyns".

Rote Flammen

 (1)
Neu erschienen am 15.10.2018 als Taschenbuch bei Piper.

Alle Bücher von Michael Peinkofer

Sortieren:
Buchformat:
Die Rückkehr der Orks

Die Rückkehr der Orks

 (143)
Erschienen am 01.12.2007
Die Zauberer

Die Zauberer

 (99)
Erschienen am 01.01.2011
Die Bruderschaft der Runen

Die Bruderschaft der Runen

 (103)
Erschienen am 15.04.2014
Der Schatten von Thot

Der Schatten von Thot

 (91)
Erschienen am 13.03.2007
Die Zauberer

Die Zauberer

 (58)
Erschienen am 01.09.2011
Der Schwur der Orks

Der Schwur der Orks

 (50)
Erschienen am 01.01.2010
Die Zauberer

Die Zauberer

 (51)
Erschienen am 01.04.2012
Gryphony, Band 1: Im Bann des Greifen

Gryphony, Band 1: Im Bann des Greifen

 (43)
Erschienen am 14.02.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Peinkofer

Neu
darkshadowrosess avatar

Rezension zu "Twyns - Die magischen Zwillinge" von Michael Peinkofer

Schönes für Zwischendurch
darkshadowrosesvor 9 Tagen

Anny ist eine Musterschülerin, nicht grade beliebt in der Schule, eher schüchtern und fürht auch ansonsten ein eher unspektakuläres Leben.
Wynn hingegen ist nicht auf den Mund gefallen, sagt was sie denkt und treibt es mit ihren Scherzen oft zu weit.
Während Anny in der Menschenwelt lebt und sich manchmal wünscht,es würde etwas mehr in ihrem Leben passieren, lebt Wynn in der Anderwelt und ist umgeben von Kobolden, Elfen und anderen magischen Wesen und zudem die Prinzessin des Landes.
Bis Wynn der Elfenstein in die Hände fällt und sie sich in der Menschenwelt wiederfindet.
Wie es der Zufall will, treffen Anny und Wynn aufeinander und stellen fest das sie sich bis aufs Haar gleichen.
Die beiden fassen einen Plan, sie wollen die Rollen tauschen.


Das Cover:

Ich liebe das Cover.
Alleine dass das eine Mädchen ein Kleid trägt und die andere ihre, wie ich vermute, Schuluniform, lässt einen die beiden Mädchen wieder erkennen.
Ich mag auch das leichte goldene Schimmern in den Kleidern der beiden.
Der Hintergrund gefällt mir auch sehr.
Das mir das Cover so sehr gefällt liegt wohl auch an der Farbwahl in blau.

Meine Meinung:

Zu Anfang, als ich mir den Klappentext durchgelesen habe, hat mich das Buch doch sehr stark an "Prinzessin Undercover" erinnert, das ich vor kurzem gelesen habe.
Die Geschichte hat mir super gefallen und da dachte ich, das mir auch Twyns sicher gefallen wird.

So war es dann auch. Es war aber auch trotz der gleichen Ansätze ganz anders als Prinzessin Undercover. Dennoch muss ich es miteinander vergleichen, da es in beiden Geschichten um eine Prinzessin und ein normales Mädchen geht die die Rollen tauschen.

Gleich zu Anfang habe ich allerdings auch gemerkt, dass das Buch doch eher an jüngere gerichtet ist.
Der Schreibstil ist locker und lässt sich sehr schnell lesen.
Bei manchen Erklärungen kam ich aber durcheinander, beziehungsweise kam bei mir die Frage kurz auf, ob sich ein Kind diese ganzen Fantasywesen merken kann. Aber dann dachte ich mir, das den Kindern das sicher besser gelingt als mir.
Aber nach einiger Zeit konnte ich dann auch die Wesen auseinander halten.
Allerdings hätte ich mir, grade bei Wynn, die in der Anderwelt lebt, doch etwas mehr Erklärungen oder Beschreibungen gewünscht.

Schließlich ist es eine komplett neue Welt die wir gar nicht kennen und so richtig alles vorstellen konnte ich mir nicht.
Schade fand ich auch dass das Treffen der beiden doch recht kurz ausgefallen ist.
Im Nachhinein ergibt das ganze zwar einen Sinn, aber ein bisschen länger hätte es ruhig sein können.

Ansonsten mochte ich vor allem Wynn sehr gerne, die einfach immer eine Erwiderung auf den Lippen hatte und viele Sachen aus unserer Welt nicht kannte. Wie Autos oder Smartphones. Lustig war auch als sie eine Toilette entdeckte.

Viele der Nebenfiguren fand ich auch sehr gut herausgearbeitet und in ein paar von ihnen habe ich mich auch gleich verliebt, zb in Jack. Er ist einfach so süß schüchtern. Oder Wynns Mama. Aber auch Annys Vater mochte ich echt gerne.

Leider muss ich auch am Ende ein wenig meckern, denn das ging mir auch wieder viel zu schnell, oder eher gesagt, war es viel zu schnell wieder vorbei.

Ich konnte auch einiges vorhersehen oder vermuten und lag meistens damit auch richtig, das Buch konnte mich an keiner Stelle so recht überraschen, aber nichtsdestotrotz fand ich es toll. Es war wieder eins dieser Bücher, bei denen es gar nicht stört wenn man sich einen Teil schon denken kann.

Zum Ende hin kann ich sagen, das es dem Buch vielleicht ganz gut getan hätte, wenn es nochmal 50 Seiten mehr gehabt hätte. Aber es war dennoch unterhaltsam und schön zu lesen.
Das ganze bekommt von mir daher 3,5 von 5 Sternen

Kommentieren0
1
Teilen
connychaoss avatar

Rezension zu "Twyns - Die magischen Zwillinge" von Michael Peinkofer

Das Doppelte Lottchen goes Fantasy
connychaosvor 11 Tagen

Die Mädchen Wynn und Anny leben in verschiedenen Welten. Wynn ist in einer magischen Anderswelt eine verwöhnte Prinzessin, die sich langweilt. Die brave und pflichtbewusste Anny lebt in der Menschenwelt und liebt es, Geige zu spielen. Wynn gerät mit Hilfe eines magischen Elfensteins in die Menschenwelt und trifft dort auf Anny. Beide bemerken, wie ähnlich sie sich sehen und beschließen, die Rollen zu tauschen. Aber eine böse Macht aus der magischen Welt hat es auf die Mädchen abgesehen, sie müssen zusammenhalten um dieser zu entgehen. Der Schreibstil liest sich sehr gut, leicht und flüssig gleitet man durch die Geschichte. Wynn und Anny sind sehr realistisch dargestellt, man kann sich gut in sie hineinversetzen und mitfühlen, was sie erleben. Ich fand beide Mädchen sehr sympathisch, die pflichtbewusste Anny hat mir aber ein kleines Bisschen mehr gefallen. Etwas schade fand ich, dass beide in ihrer jeweiligen Welt keine Freunde hatten, sehr traurig. Sehr gut hat mir auch der Gargoyler Blodowin gefallen, von ihm hätte ich gerne noch mehr gelesen. Der Handlungsort Wales wurde für diese magische Geschichte gut gewählt, sehr bildhaft würde alles beschrieben und man fühlte sich beim Lesen direkt dorthinversetzt. Eigentlich eine spannende und magische Geschichte, mich störte aber doch die große Ähnlichkeit zum Doppelten Lottchen, nur dass in Twyns eben noch Fantasyelemente enthalten sind.

Kommentieren0
1
Teilen
Manja82s avatar

Rezension zu "Twyns - Die magischen Zwillinge" von Michael Peinkofer

unterhaltsam, kann aber nicht ganz halten was der Klappentext verspricht
Manja82vor 12 Tagen

Kurzbeschreibung
Zwei Mädchen, zwei Welten, ein Schicksal
Wynn lebt in der sagenhaften Anderwelt, wo sie als Prinzessin aufwächst und tagein, tagaus von Bediensteten umsorgt wird. Wie langweilig! Doch dann katapultiert ein magischer Elfenstein sie in die Menschenwelt – mitten hinein in das Leben der zwölfjährigen Anny. Verblüfft stellen die beiden Mädchen fest, dass sie sich zum Verwechseln ähnlich sehen! Kurzerhand beschließen sie, die Rollen zu tauschen. Doch das Spiel geht nicht lange gut – denn eine böse Macht aus der Anderwelt hat es auf die beiden abgesehen …
(Quelle: Ravensburger Buchverlag)

Meine Meinung
Von Michael Peinkofer habe ich bereits etwas anderes gelesen und damals auch für gut befunden. Nun stand sein Jugendroman „Twyns: Die magischen Zwillinge“ auf meinem Leseplan und ich war entsprechend auch gespannt darauf was mich hier wohl erwarten würde.
Das Cover gefiel mir bereits sehr gut und der Klappentext hat mich echt neugierig gemacht. Also habe ich mich dann auch flott ans Lesen gemacht.

Die Charaktere hat der Autor ganz gut dargestellt. Auf mich wirkten sie soweit gut glaubhaft und auch vorstellbar.
Die beiden Protagonistinnen sind Wynn und Anny. Sie kommen aus vollkommen unterschiedlichen Welten und dennoch haben sie auch einiges gemeinsam. Die beiden Mädchen fühlen sich auch direkt miteinander verbunden. Sie sind altersgerecht beschrieben und verhalten sich auch so. Sowohl Wynn als auch Anny haben positive als auch negative Seiten, die man als Leser gut nachvollziehen kann.

Neben den beiden Mädchen gibt es auch noch andere Charaktere und auch ein paar fantastische Wesen. Sie fügen sich soweit auch gut ins Geschehen ein, wobei ich mir gerade an Wesen doch mehr erwartet hatte.

Der Schreibstil des Autors ist gut und locker zu lesen. Mir gefiel dieser wirklich gut, es ist alles auch sehr gut zu verstehen und man kann als Leser gut folgen.
Die Handlung selbst ist recht gut gemacht. Es hat ja was vom Doppelten Lottchen was der Autor hier ins Geschehen eingebaut hat. Es wirkte aber alles ein wenig fantastischer auf mich. Allerdings der Autor schöpft leider nicht das gesamte Potential aus. Es ist noch Luft nach oben.
Vom Setting hat es mir gut gefallen, die Idee mit der magischen Welt, man kann es als Leser gut verstehen. Immer im Hinterkopf das es sich ja um ein Jugendbuch handelt.

Das Ende ist dann recht abgeschlossen, obwohl es der Auftakt einer Reihe ist. Der Schluss ist aber dennoch auch einen richtig gute Überleitung zu Band 2, der im Mai 2019 erscheinen wird.

Fazit
Insgesamt gesagt ist „Twyns, Band 1: Die magischen Zwillinge“ von Michael Peinkofer ein Reihenauftakt, der nicht ganz halten kann was der Klappentext verspricht.
Gut gezeichnete vorstellbare Charaktere, ein angenehm zu lesender altersgerechter Stil des Autors und eine Handlung, die zwar fantastisch gehalten ist, in der es aber noch einiges an Potential gibt das der Autor nicht genutzt hat, haben mir dennoch unterhaltsame Lesestunden beschert.
Durchaus lesenswert!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
abas avatar
Lieselotte
Der LovelyBooks Adventskalender beschert euch eine buchige Adventszeit und verkürzt die Tage bis Weihnachten! Denn vom 01.12. bis 24.12. öffnen wir jeden Tag unser Bücherregal für euch und verlosen großartige Literatur zum Weiterschenken oder selber Lesen!

Heute könnt ihr eines von 5 Exemplaren von „Twyns - Die magischen Zwillinge“ von Michael Peinkofer gewinnen!

Bewerbt euch heute am 15.12.2018 direkt über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und verratet uns, was deine Weihnachten richtig magisch werden lässt!

Unser LovelyBooks Adventskalender ist randvoll mit Buchgeschenken für die ganze Familie. Habt ihr schon die weiteren Buchverlosungen des heutigen Tages entdeckt? Und wer noch auf der Suche nach Inspiration ist, findet im Stöberbereich ganz wunderbare Ideen für Buchgeschenke für die Liebsten!

Aufgepasst! Unser Lesefuchs ist neugierig, was sich alles im LovelyBooks Adventskalender verbirgt und besucht ihn deswegen immer wieder. Findest du ihn? Dann klick auf den Fuchs und sichere dir so die Chance auf eines von 5 Buchpaketen. Wenn du den frechen Lesefuchs vier Mal entdeckst, landest du im Lostopf für unser riesengroßes Weihnachtspaket mit allen (!!!) 69 Büchern aus dem Adventskalender! Augen offen halten lohnt sich!

Mehr zum Buch:
Ein magischer Elfenstein katapultiert Wynn aus der sagenhaften Anderwelt in die Welt der Menschen, mitten hinein in das Leben der zwölfjährigen Anny – die Wynn zum Verwechseln ähnlich sieht! Kurzerhand tauschen die beiden Mädchen die Rollen ...

Beiträge: 484endet in 23 Minuten
Teilen
Zur Buchverlosung
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Das neue Kinderbuch von Michael Peinkofer steht in den Startlöchern!

Herzlich willkommen zu einer tollen, neuen Leserunde aus dem Ravensburger Buchverlag. Heute haben wir Magie im Gepäck. Heißt den Herbst mit dem neuen Kinderbuch von Michael Peinkofer willkommen. Mit »Twyns: Die magischen Zwillinge« startet eine aufregende Fantasyreihe des Erfolgsautors.
Jetzt bewerben!

Autoren oder Titel-Cover
Ein magischer Elfenstein katapultiert Wynn aus der sagenhaften Anderwelt in die Welt der Menschen, mitten hinein in das Leben der zwölfjährigen Anny – die Wynn zum Verwechseln ähnlich sieht! Kurzerhand tauschen die beiden Mädchen die Rollen ...



Band 2 erscheint bereits im Mai 2019!





Autoren oder Titel-Cover
Michael Peinkofer , Jahrgang 1969, studierte in München Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaft. Seit 1995 arbeitet er als freier Autor, Filmjournalist und Übersetzer. Unter diversen Pseudonymen hat er bereits zahlreiche Romane verschiedener Genres verfasst. Bekannt wurde er durch den Bestseller "Die Bruderschaft der Runen" und der Abenteuerreihe um Sarah Kincaid, deren abschließender vierter Band mit "Das Licht von Shambala" vorliegt. Michael Peinkofer lebt mit seiner Familie im Allgäu.

Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, dieses neue Kinderbuch ab 10 Jahren von Michael Peinkofer »Twyns: Die magischen Zwillinge« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print.

Aufgabe: Stelle dir vor, du hast einen Zwilling (vielleicht hast du ja auch einen), wo/wobei würdest du gerne einmal die Rollen tauschen und warum?

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks  
Skyline-Of-Bookss avatar
Letzter Beitrag von  Skyline-Of-Booksvor 7 Tagen
Zur Leserunde
katja78s avatar

Taucht ein in ein neues Fantasy-Abenteuer von 

                            Michael Peinkofer!

Vor vielen Hundert Jahren, wo Licht und Dunkelheit sich gegenüberstanden, würde ein Urteil gefällt, das Veränderung brachte. Nun in der Gegenwart, wird Melody, unwissend davon, eingeholt.

Fantasy-Literatur für Kids zwischen 7-11 Jahren


Durch Zufall entdeckt die zwölfjährige Melody in einem uralten Steinkreis einen seltsam geformten Stein. Dieser entpuppt sich als Ei eines Greifen - ein Fabelwesen, das halb Löwe, halb Adler ist. Agravain, wie sie das Tier tauft, kann in Gedanken mit Melody sprechen. Als die beiden an den Fundort des Eis zurückkehren, um mehr über Agravains Herkunft zu erfahren, werden sie plötzlich von schwarzen Gestalten umzingelt ...





Leseprobe

Zum Autor

Michael Peinkofer, 1969 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Kommunikationswissenschaften und arbeitete als Redakteur bei der Filmzeitschrift »Moviestar«. Mit seinen Bestsellern um die »Orks« avancierte er zu einem der erfolgreichsten Fantasy-Autoren Deutschlands.



Wir suchen nun 10 Leser, die dieses Fantasybuch für Kinder gerne gemeinsam lesen möchten.

Anlässlich der Buchmesse habt ihr diesesmal bis zum 15.10.2014 Zeit, euch für dieses Buch zu bewerben. Wir freuen uns insbesonders auf junge Leser (Eltern mit Kind).  Blogger dürfen sich gerne mit Blogadresse bewerben.


Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind schon sehr gespannt auf eure Meinungen!

                  Eure Katja von Ka-Sas Buchfinder



                                                 *** Wichtig ***
Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie ihr eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind.

Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt


elafischs avatar
Letzter Beitrag von  elafischvor 4 Jahren
So, nun auch endlich unsere Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Michael-Peinkofer/Gryphony-1-Im-Bann-des-Greifen-1118951467-w/rezension/1125299471/ Wir hatten wieder viel Freude beim Lesen, vielen Dank dafür! Mein Sohn hat schon bemerkt, dass wir ja gar nicht wissen was aus Mr. Clue geworden ist, d.h. wir brauchen dann wohl dringend auch den nächsten Band. ;o) Ich werde diese Rezension dann auch glaich noch bei Amazon veröffentlichen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Michael Peinkofer wurde am 01. Januar 1969 in Deutschland geboren.

Michael Peinkofer im Netz:

Community-Statistik

in 1,436 Bibliotheken

auf 325 Wunschlisten

von 25 Lesern aktuell gelesen

von 32 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks