Michael Peinkofer , Daniel Ernle Sternenritter 5: Das Monster aus Metall

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sternenritter 5: Das Monster aus Metall“ von Michael Peinkofer

Ben, Sammy und Mia sind Sternenritter - die Hausaufgaben können warten! *** Der finstere Graf Atrox hat den Roboter Botty entführt! Ein neuer Weltraum-Einsatz für die Sternenritter! Die Freunde fliegen auf den Mond Zinthos, um ihren Freund zu befreien. Ein gefährlicher Ort - denn dort lebt ein Wesen. Wütend. Und mit mörderischen Klauen ... *** STERNENRITTER Band 5 - Ihre Namen sind Ben, Sammy und Mia - und sie sind Sternenritter. Auf der Erde gehen sie noch zur Schule. Draußen im All aber kämpfen sie gegen den finsteren Grafen Atrox und seine Robotroxe ... *** Spannende Action mit vielen Bildern, warmherzig erzählt - perfekt für Leseanfänger! *** "So eine Art Harry Potter im Weltraum." zeit.de über die "Sternenritter"

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sternenritter 5: Das Monster aus Metall

    Sternenritter 5: Das Monster aus Metall
    Shadowboy

    Shadowboy

    06. June 2017 um 16:39

    Inhalt: Ben, Sammy und Mia sind Sternenritter - die Hausaufgaben können warten! *** Der finstere Graf Atrox hat den Roboter Botty entführt! Ein neuer Weltraum-Einsatz für die Sternenritter! Die Freunde fliegen auf den Mond Zinthos, um ihren Freund zu befreien. Ein gefährlicher Ort - denn dort lebt ein Wesen. Wütend. Und mit mörderischen Klauen ... *** Meine Meinung: Der Schreibstil ist altersgerecht, verständlich, leicht und flüssig zu lesen. Sowohl zum Vorlesen als auch zum selbst lesen geeignet. Die Kapitel sind von der Länge her sehr angenehm und überfordern nicht. Die Seiten sind nur so dahin geflogen, es hat unheimlich viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Es hätten allerdings ein paar Seiten mehr sein können, das Abenteuer war viel zu schnell zu Ende. Aber der nächste Teil liegt schon bereit.Auch die Aufmachung, die Sternenkarte zur Orientierung und die Illustrationen sind sehr gelungen und untermalen das Abenteuer auf wunderbare, detaillierte und anschauliche Weise. Das Buch ist eine tolle und spannende Mischung, ein Abenteuer, ähnlich der bereits bekannten 5 Freunde, nur mit Stars Wars Feeling ins Weltall verlegt. Diesmal wurde Botnik entführt. Auf dem Planeten sollte eigentlich keiner leben. Doch diese Information erwies sich als falsch und es startete ein spannendes Abenteuer, eine aufregende Befreiungsaktion. Die Sternenritter sind alles symphytische und unterschiedliche Kinder, die schnell ans Herz wachsen und die man gerne auf ihrer galaktischen Reise begleitet. Botnik-19 ist einfach cool und mit seinem Sprachfehler sehr witzig.Tolle Idee, gelungene Umsetzung und interessant Charaktere machen aus diesem Buch ein richtiges futuristisches Leseabenteuer.  Eine Reihe, die wirklich begeistert und zu fesseln vermag. Fazit: Eine abenteuerliche, spannende und galaktische Reise. Absolute Leseempfehlung!

    Mehr