Michael Petrowitz , Markus Spang Kung-Fu im Turnschuh

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kung-Fu im Turnschuh“ von Michael Petrowitz

Robin würde so gern zu den coolen Kids gehören! Nicht mal mit seinen neuen Turnschuhen kann er die anderen beeindrucken: Wie immer machen sie sich über ihn lustig. Doch aus dem linken Schuh bekommt er plötzlich Hilfe: Der daumengroße Shaolin Meister Ming sucht einen Meisterschüler. Mit seiner Unterstützung wächst Robin schließlich über sich hinaus und kann sich Respekt verschaffen ...

Ein Buch über das cool sein und dazu gehören

— Maunzerle

Wieder ein sehr empfehlenswerter Titel aus der Leseraben-Reihe, witzig, schräg und fantasievoll und für alle, die gerne cool wären.

— Barbara62

Der weise Turnschuh-Shaolin, weist Robin den Weg! Toll für Lesemuffel! Witzig und mit Köpfchen!

— danielamariaursula

Stöbern in Kinderbücher

Gangster School

Eine spannende Geschichte rund um das Internat für die großen Gangster von morgen

anke3006

Bluma und das Gummischlangengeheimnis

Eine wunderschöne Geschichte über ein Mädchen, dass sich mit normalen Alltagsproblemen herumschlagen muss.

Larii-Mausi

Camillas geheime Zauberküche

Zufällig entdeckt und sofort geliebt! Jetzt liest und kocht die ganze Familie und amüsiert sich über Missis und Theos Geschichte. Zauberhaft

annemirl

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Es ist lustig, spannend und super abenteuerlich geschrieben!! Super bunt für Kinder und Erwachsene *-*

Exlibris_readmorebooks

Villa Wunderbar - Ein Waschbär zieht ein

Süße kleine Geschichten über einen frechen Waschbären, der bei einer Familie untergekommen ist!

Zyprim

Miles & Niles - Jetzt wird's wild

Toll illustriertes und lehrreiches Kinderbuch

Wolly

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein cooles Buch für coole Kinder

    Kung-Fu im Turnschuh

    Maunzerle

    21. December 2016 um 13:57

    Michael Petrowitz war für mich ein unbekannter Autor den ich nur empfehlen kann. Er trift mit seiner Erzählweise die Kinder und das finde ich sehr toll! Das Buch ist aus der Leserabenreihe von Ravensburger und für die 3. Lesestufe geeignet. Meinen Kindern habe ich es vorgelesen und sie fanden es beide sehr schön. Inhalt: Robin möchte gerne zu den coolen Jungen gehören und benötigt dafür unbedingt ein paar ganz bestimmte Turnschuh. Alleine da können die Kinder in der heutigen Zeit glaube ich schon sehr gut folgen. Man möchte etwas haben um dazuzugehören. Aber auch nachdem Robin diese Schuhe besitzt gehört er nicht direkt dazu. Und dann taucht plötzlich aus dem Linken Schuh der kleine Lehrmeister "Meister - Ming" ein Turnschuh-Shaolin auf. Durch ihn lernt Robin viel und wird sehr selbstbewusst und stark!!! Fazit: Die Ich-Erzählweise spricht die Kinder direkt an und sie sind sehr schnell drin in der Geschichte weil man einfach mitfühlen kann. Auch die Schreibweise ist sehr toll gewählt. Nicht zu kompliziert aber auch keine zu kurzen Sätze. Sehr oft leiden Kinder in der Schule oder im privaten Bereich unter Mobbing und das Selbstbewusstsein müsste gestärkt werden. Man will cooler sein als man vielleicht ist. Und durch diese Buch bekommen sie sehr gut ein Gespür wie man damit umgehen kann. Die Zeichnungen gefielen uns allen super. Sie sind schön bunt haben Humor und Pepp! Es ist auch durchaus ein Buch für Jungen. Ich finde oder tue mich oft schwer dort das richtige zu finden! Also von uns volle Sterne und eine absolute Empfehlung!

    Mehr
  • Ha-ja! Kung-Fu im Turnschuh!

    Kung-Fu im Turnschuh

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. August 2016 um 13:57

    Hallo, ich bedanke mich mit dieser Rezension bei Michael Petrowitz der dieses Buch geschrieben hat und dem Ravensburger-Verlag, der das Lesen erst möglich gemacht hat. Natürlich noch ein recht herzliches Dankeschön an den Illustrator Markus Spang! Inhalt: Robin würde so gern zu den coolen Kids gehören! Nicht mal mit seinen neuen Turnschuhen kann er die anderen beeindrucken: Wie immer machen sie sich über ihn lustig. Doch aus dem linken Schuh bekommt er plötzlich Hilfe: Der daumengroße Shaolin Meister Ming sucht einen Meisterschüler. Mit seiner Unterstützung wächst Robin schließlich über sich hinaus und kann sich Respekt verschaffen ... (Cover)Meinung: Als erstes zum Cover: Als ich es meinen Töchtern gezeigt habe, waren sie sofort Feuer und Flamme, aber es sieht ja auch wirklich toll aus: Eine Zeichnung bei der man gleich sieht um was es geht und ist so gestaltet das man es einfach nur lieben kann. Zur Inhaltsangabe: Auch die Inhaltsangabe hat einen echt neugierig gemacht und so haben wir uns beworben: Und die Losfee war uns hold! Kaum hatten wir das Buch erhalten las ich es, meine Älteste und schlussendlich habe ich es auch meinen beiden Jüngsten vorgelesen. Die Idee: Es ist in der Tat eine aussergerwöhnliche Idee, ohne jeden Zweifel, und auch toll umgesetzt! "Ein Turnschuh-Shaolin, so was trifft man nicht jeden Tag", meinte die Kleine nach dem Lesen, treffend formuliert! Der Schreibstil: Ist genau richtig! Es ist aus der ICH-Form geschrieben, sodas man direkt mit Robin mitfühlen konnte. Es ist locker und man kommt schnell durch, ich bin sicher auch ein 3. Klässler würde gut mitkommen und seinen Spaß haben! Die Figuren: Wie bereits oben erwähnt, schliesst man Robin sofort in sein Herz und Meister Ming ist einfach nur zum brüllen komisch! Der kleine Shaolinmeister hat eine lustige, man könnte auch sagen weise Art die Dinge anzugehen und es fehlt ihm nicht an Geduld (sozusagen eine Yoda Figur in Mini). Fatzit: Ein cooles Buch über den emotionalen Druck in der Schule, super umgesetzt und dadurch 4,5 Sternen wert (einziges Manko war die Realitätsfremde, denn wer lernt schon innerhalb von Wochen ein Meister zu sein ;o).

    Mehr
  • Unterricht bei Meister Ming

    Kung-Fu im Turnschuh

    Barbara62

    17. July 2016 um 19:29

    Unter dem Motto "Lesen lernen macht Spaß" hat der Ravensburger Buchverlag in seiner Leseraben-Erstleserreihe Bücher in drei Lesestufen vom Lesestarter bis zum Überflieger im Programm mit Titeln für jeden Kindergeschmack. Bei Kung-Fu im Turnschuh handelt es sich um einen Titel der dritten Lesestufe, die für Kinder ab Mitte der zweiten Klasse zu bewältigen sein dürfte. Die Geschichte hat bereits längere Kapitel und eine umfangreichere Textmenge, ist jedoch noch in Fibelschrift gedruckt und sehr reich farbig bebildert. Ein Glossar am Ende erklärt die farblich abgesetzten, erklärungsbedürftigen Wörter im Text und auf einer Rätsel-Doppelseite kann man sein Leseverständnis beweisen. Außerdem kann man mit Büchern der Leseraben-Reihe Punkte bei www.antolin.de sammeln. Nach Besuch aus dem Weltraum ist Kung-Fu im Turnschuh der zweite überaus fantasievolle Leseraben-Titel von Michael Petrowitz. Im Kern geht es darin um die Frage, ob es wirklich bestimmter Klamotten bzw. eines Paars superteurer Turnschuhe Marke Air Cushion Pro Max, dem Modell für Gewinner, bedarf, um angesagt und cool zu sein. Robins Vater will das zunächst nicht einsehen, gibt dem Drängen des überall gehänselten Neunjährigen jedoch schließlich nach. Doch leider kann Robin nur den rechten Turnschuh anziehen, denn im linken sitzt ein daumengroßer Mann mit Glatze, einem langen weißen Bart und einem orangefarbenen Gewand. Er stellt sich als Meister Ming vor, Großmeister aus dem Tempel von Shaolin, eben ein Turnschuh-Shaolin. Dass er sich ausgerechnet Robin als seinen Schüler aussucht, hängt mit seiner eigenen Vergangenheit zusammen. Während seines Unterrichts lehrt er Robin nicht nur den Schlangenhals-Wurf, mit dem der endlich Rodeo und seine Bande in die Schranken verweisen kann, er verleiht ihm auch das nötige Selbstbewusstsein, um zu erkennen, dass Schuhe allein keinen Sieger machen. Die sehr kindgerecht erzählte, herrlich schräge Geschichte um Coolness, Mobbing, Selbstbewusstsein, die Kraft der Meditation und Gewaltfreiheit hat mir sehr gut gefallen. Die Illustrationen sind passend zur Zielgruppe witzig und peppiger als in den Bänden der ersten Lesestufe und unterstützen das Textverständnis vor allem bei schwächeren Leserinnen und Leser, wobei ich den Titel eher im Bereich „Bücher für coole Jungs“ verortet sehe.

    Mehr
    • 3
  • Klein, aber oho!

    Kung-Fu im Turnschuh

    danielamariaursula

    16. July 2016 um 13:39

    Nichts wünscht sich der 10 jährige Robin so sehr wie endlich zu den Coolen zu gehören. Ständig wird er in der Schule gemobbt und attackiert! Er glaubt, dies würde sich alles ändern, wenn er nur die richtigen Schuhe, die Air Cushion Pro Max, die angesagten Schuhe für Gewinner hätte, aber die sind superteuer! Er quengelt so lange, bis sein Vater ein Supersonderangebot im Internet findet. Doch diese Schuhe haben einen Haken, in dem einen lebt Mister Ming, ein Turnschuh Shaolin, der den 2. Schuh erst freigibt, wenn er einen gegeigneten Schüler gefunden und der auch noch seine Kung-Fu-Prüfung bestanden hat. Zuerst hält Robin das für Blödsinn, als ihm aber seine geliebten Schuhe abgenommen bekommt, trainiert er hochkonzentriert und alles wird anders.Dieses von der Stiftung Lesen empfohlene Buch für Kinder von 8 - 10 Jahren ist sehr geeignet zum Üben mit Lesemuffeln. Meine gerade 9 jährige Tochter hat das Lesen nicht erfunden, aber dieses Buch gefiel ihr sehr gut. 1. hat es bunte Bilder! Das ist viel besser als schwarz-weiß oder ganz ohne Bilder! 2. ist die Fibelschrift immer noch recht groß und sehr klar lesbar. Das ist im Umgang mit Wahrnehmungsproblemen sehr hilfreich. 3. der Text pro Seite ist für 3. Klässler sehr gut zu bewältigen und sie bekommen schnelle Erfolgserlebnisse. 4. im Glossar werden alle nicht so für die Altersgruppe geläufigen Begriffe erläutert. Diese kann das Kind schon beim Lesen an dem hellgrauen Druck erkennen. 5. am Ende des Buches gibt es wie beim Leseraben üblich, ein Leserätsel zur Überprüfung des Testverständnisses, mit Gewinnmöglichkeit. Das Buch ist auch bei Antolin gelistet und man kann also auch dort Punkte sammeln. 6. Die Geschichte ist witzig und fantasievoll. In verständlicher, kindgerechter Sprache wird von einem Thema erzählt, daß für die meisten Kinder wichtiig ist: "Coolness". Wie werde ich beliebt? Dabei gefiel uns sehr gut, daß Meister Ming so entspannt war. Klar, er meditiert ja auch ständig, aber er geht halt mit Köpchen vor und eben nicht mit Gewalt, wie die fiesen Jungs, die die anderen Kinder in Angst und Schrecken versetzen. Robin merkt dadurch, daß die Schuhe eigentlich gar nicht so wichtig sind. Wichtig ist die Kraft die in ihm ruht. Gut, daß Robin gelernt hat, an sich zu glauben und sich nicht alles gefallen zu lassen! Wenn das nicht cool ist!?Am Ende hat meine Tochter ganz verblüfft festgestellt, daß sich das Buch doch erstaunlich schnell lesen ließ und echt Spaß gemacht hat. Leider konnte sie keinen Turnschuh-Shaolin in ihren Schuhen finden, aber sie hasst nach wie vor Schuhe mit Schnürsenkeln. Selbst Schuld!Auch wenn in diesem Buch keine weibliche Identifikationsfigur vorkommt, ist dieses Thema für Kinder jedoch so aktuell, daß es gleichermaßen für Jungen wie für Mädchen geeignet ist.

    Mehr
    • 3
  • Leserunde zu "Kung-Fu im Turnschuh" von Michael Petrowitz

    Kung-Fu im Turnschuh

    MichaelPetrowitz

    Liebe Leserinnen und Leser,juhu! Mein zweites Kinderbuch ist seit Ende Mai in den Buchregalen. Ich freue mich riesig und hoffe, dass Euch und Euren Kindern die Geschichte gut gefallen wird. Worum geht es?: Robin hofft, mit den sehnlichst gewünschten Super-Turnschuhen, endlich zu den Coolen zu gehören. Er ahnt nicht, dass im linken Turnschuh ein kleiner Shaolin-Mönch, Meister Ming, wohnt, der sein Leben verändern wird! Meister Ming trainiert Robin in den Kampfkünsten des Kung Fu und lässt ihn am Ende zu den Coolen gehören, ganz ohne die teuren Super-Turnschuhe. Als Robin dies erkennt, ist Meister Ming verschwunden und  bereits auf der Suche nach dem nächsten Schüler...Wenn ihr mehr über Robin und Meister Ming erfahren wollt, dann freue ich mich auf Eure Bewerbungen und bin sehr gespannt! Liebe Grüße,Michael

    Mehr
    • 76
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks