Michael Pfrommer Hindukusch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hindukusch“ von Michael Pfrommer

Ein tödliches Geheimnis und eine verbotene Liebe Kabul 1941: Für die junge Deutsche Martha ist Afghanistan zur Heimat geworden. Doch dann sind ihre Eltern plötzlich spurlos verschwunden. Die Suche nach den Vermissten führt Martha mitten hinein in eine gefährliche Verschwörung um einen sagenumwobenen Schatz. Als dann auch noch die Briten die Auslieferung aller Deutschen verlangen, gerät die junge Frau in höchste Gefahr. Nur der junge afghanische Fürst Said hat die Macht, sich den Engländern entgegenzustellen. Doch kann Martha dem Stammesführer trauen? Oder hat er gar etwas mit dem Verschwinden ihrer Eltern zu tun?

Stöbern in Historische Romane

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Ein brillanter Auftakt, der Lust auf den zweiten Teil macht

Lesezeichen16

Revolution im Herzen

Mir war, als ginge ich durch eine Tür und wurde Teil der Geschichte...

Buchdaisy

Ein ungezähmtes Mädchen

Eine Geschichte, die ihre schönen Stellen hat, mich aber teilweise auch frustrierte.

LisasPhantasiaBooks

Der Reisende

Eine traurige aufreibende Geschichte

0Marlene0

Das Herz der Kriegerin

Eine mutige Frau geht ihren Weg und wir dürfen sie dabei begleiten - und müssen eine Fülle an Emotionen durchmachen ;-)

PollyMaundrell

Commissaire Le Floch und der Brunnen der Toten

Spannender und interessanter zweiter Teil !!!

Literaturwerkstatt-kreativ

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hindukusch" von Michael Pfrommer

    Hindukusch

    cvcoconut

    24. February 2012 um 20:01

    Ich finde gar keine richtigen Worte, um das Buch zu beschreiben. Es hat mich gefesselt, fasziniert, mitgerissen, ich musste lachen und weinen. Noch nie habe ich in einem Buch soviel über ein fremdes Volk erfahren, wie in diesem. Es ist sehr interessant, aber auch erschreckend, alleine der Unterschied des Stellenwertes zwischen Mann und Frau, im Gegensatz zu unserer Kultur. Auch die Familie hat dort eine viel höhere Bedeutung wie bei uns. Ich habe ihre Gewohnheiten, Sitten und ihr Verständnis in ihrem Glauben gelernt. Außerdem spielt es ja in der Zeit des zweiten Weltkrieges, und man sieht erst mal wie schlimm die Zeit damals war und wie weit der Krieg in andere Länder reichte. Beeindruckend fand ich dann jedoch die feste Freundschaft zwischen der deutschen Martha und den Afghanen, die in der schwierigen Zeit von Hass, Neid und Misstrauen, zusammen gehalten haben. Ich wurde Zeuge einer schier unglaublichen Liebe, sowie der Veränderung des tyrannischen Said zum einfühlsamen Beschützer. Mit diesem Roman habe ich ein ganz anderes Bild von Afghanistan gewonnen, und dafür danke ich dem Autor!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.