Michael Phillips

 3,6 Sterne bei 70 Bewertungen
Autor von Der Stein der Kelten, Schwert und Krone und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Michael Phillips

Cover des Buches Der Stein der Kelten (ISBN: 9783404145904)

Der Stein der Kelten

 (29)
Erschienen am 31.07.2001
Cover des Buches Schwert und Krone (ISBN: 9783404147168)

Schwert und Krone

 (16)
Erschienen am 30.04.2002
Cover des Buches Am Anfang der Ewigkeit (ISBN: 9783865919380)

Am Anfang der Ewigkeit

 (8)
Erschienen am 06.06.2014
Cover des Buches Robbie, ferne Liebe in Shanghai (ISBN: 9783775119382)

Robbie, ferne Liebe in Shanghai

 (2)
Erschienen am 01.01.1994
Cover des Buches Die Erbin von Stonewycke (ISBN: 9783775138536)

Die Erbin von Stonewycke

 (2)
Erschienen am 01.03.2002
Cover des Buches Die Flucht von Stonewycke (ISBN: 9783775138543)

Die Flucht von Stonewycke

 (2)
Erschienen am 01.03.2002

Neue Rezensionen zu Michael Phillips

Cover des Buches Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies (ISBN: 9783894378691)I

Rezension zu "Auf der Suche nach dem verlorenen Paradies" von Michael Phillips

Wie eine fesselnde Dokumentation: Archäologie und Spannung realistisch in Szene gesetzt - BRAVO!
Ines_Willingvor 4 Jahren

Wer sich für: 
Archäologie 
Spurensuche - belegbare Fakten oder mystischer Unsinn? 
Glaube und/oder Wissenschaft 
interessiert, muss dieses Buch gelesen haben!
Auf den Inhalt möchte ich nicht näher eingehen, die Beschreibung auf dem Buch ist ausreichend...
Bilden Sie sich ihre eigene Meinung! 
Es gibt wohl kein umstritteneres Thema:
Der Versuch, die Bibel beweisen zu wollen! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Der Stein der Kelten (ISBN: 9783404145904)Finesty22s avatar

Rezension zu "Der Stein der Kelten" von Michael Phillips

Der Stein der Kelten
Finesty22vor 7 Jahren

Auf dem Buchrücken wird "eine ungewöhnliche Schottlandsaga für alle Freunde von Diana Gabaldon, teils Thriller, teils historischer Roman" versprochen.
Leider weit gefehlt, wo der Vergleich mit Diana Gabaldon herkommt ist mir Schleierhaft, genausowenig konnte ich einen Thriller finden.
Es gab ganz "nette" Abschnitte, aber im großen und ganzen zieht sich das Buch nur unheimlich, auch wiederholt sich so einiges was dem lesefluss nicht grade zu gute kommt.
Hätte ich den 2.Teil nicht schon da wäre hier für mich ende, so hoffe ich das "Schwert und Krone" mehr zu bieten hat.

Kommentieren0
8
Teilen
Cover des Buches Am Anfang der Ewigkeit (ISBN: 9783865919380)Kartoffelschafs avatar

Rezension zu "Am Anfang der Ewigkeit" von Michael Phillips

Leider hinter den Versprechungen zurückgeblieben
Kartoffelschafvor 7 Jahren

Inhalt:

Seit Monaten hat er auf diesen Augenblick gewartet: raus aus dem Rampenlicht und hinein in die Abgeschiedenheit, um sein neues Buch zu schreiben. Er hat es sich zur erklärten Lebensaufgabe gemacht, dem Glauben an Gott den Garaus zu machen. Mit großem Erfolg: Unzählige Menschen haben sich schon von seinen Argumenten überzeugen lassen, dass es keinen Gott geben kann. Doch statt wie geplant in seiner redlich verdienten Auszeit den nächsten Bestseller gegen den Glauben vorzubereiten, kommt alles ganz anders. Nach einem Herzanfall findet er sich in einer surrealen Umgebung wieder. Ist dies etwa das Leben nach dem Tod, an das er ebenso wenig geglaubt hat wie an Gott selbst? Ein faszinierender Roman über die großen Fragen des Lebens.

Meine Meinung:

"Am Ende der Ewigkeit" ist in meinen Augen ein Fantasy-Roman der etwas anderen Art, denn natürlich ist dieses Buch stark Religions-bzw. Glaubenslastig.

Für mich das erste Buch dieser Art, welches ich gelesen habe, ist meine Meinung etwas zwiegespalten.

Positiv hervorheben muss ich auf jeden Fall die Tatsache, dass die Leser zwangsläufig dazu kommen, ihr eigenes Leben, ihren Charakter, ihre Handlungen, ihr Sein zu reflektieren. Ich war streckenweise wirklich grüblerisch und fühlte mich in meinem Inneren berührt.

Leider sind auch viele Aspekte nicht ganz ausgereift oder final durchdacht, anderes wirkt eher angsteinflößend, denn mutmachend oder gar aufbauend und einiges ist völlig unverständlich.

Dazu kommt, dass das Buch an vielen Stellen künstlich in die Länge gezogen wird. Zum einen durch immer wiederkehrende, gleichartige Äußerungen, zum anderen durch endlose Beschreibungen. Das braucht es eigentlich gar nicht und ist absolut schade.

Wer ein Buch erwartet, das Mut macht sollte die Finger davon lassen. Wer eines sucht, das zum Nachdenken anregt ist hier richtig.

Alles in allem ein schön gestaltetes Fantasy-Buch mit Höhen und Tiefen, Stärken und Schwächen, das leider nicht halten kann, was dem Leser versprochen wird.

Daher: 3 Sterne

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich möchte euch ganz herzlich zu einer neuen Leserunde einladen!

Der Verlag „Gerth Medien“ stellt zwei Exemplare des Buches „Am Anfang der Ewigkeit" von Michael Phillips zur Verfügung. Vielen Dank an den Verlag für die Unterstützung der Leserunde!


Seit Monaten hat er auf diesen Augenblick ge- wartet: raus aus dem Rampenlicht und hinein in die Abgeschiedenheit, um sein neues Buch zu schreiben. Er hat es sich zur erklärten Lebens-aufgabe gemacht, dem Glauben an Gott den Garaus zu machen. Mit großem Erfolg: Unzählige Menschen haben sich schon von seinen Argumenten überzeugen lassen, dass es keinen Gott geben kann. Doch statt wie geplant in seiner redlich verdienten Auszeit den nächsten Best- seller gegen den Glauben vorzubereiten, kommt alles ganz anders. Nach einem Herzanfall findet er sich in einer surrealen Umgebung wieder. Ist dies etwa das Leben nach dem Tod, an das er ebenso wenig geglaubt hat wie an Gott selbst?
Ein faszinierender Roman über die großen Fragen des Lebens.


Link zur Leseprobe: http://www.gerth.de/index.php?id=201&sku=816938

Bitte bewerbt euch bis zum 19. Juni 2014, 24 Uhr hier im Thread und beschreibt, weshalb ihr euch für dieses Buch interessiert.

Ich möchte darauf hinweisen, dass Arwen10 die Bücher selber verschickt. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 2,00 Euro Porto-kosten zu überweisen. Bewerbt euch also nur, wenn ihr dazu bereit seid. Die Bücher werden erst nach der Überweisung des Geldes versendet.

Beachtet auch, dass es sich um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt.
Der Glaube an Gott spielt in diesem Buch eine Rolle.

Im Gewinnfall verpflichten sich die Teilnehmer der Leserunde innerhalb von vier Wochen zum Austausch in jedem einzelnen Leseabschnitt, wobei nicht einfach der Inhalt zusammengefasst, sondern auch auf die anderen Testleser eingegangen und diskutiert werden soll. Die Zurverfügungstellung eines Exemplars beinhaltet zugleich auch die Verpflichtung zum Schreiben einer Rezension im genannten Zeitraum, die nicht nur bei Lovelybooks, sondern auch auf einer anderen Internetseite (amazon, Verlagshomepage…) veröffentlicht wird.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer ohne Verlosung mitlesen möchte, kann dies natürlich auch sehr gerne tun.



112 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 111 Bibliotheken

von 7 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks