Neuer Beitrag

Audiobuch_Verlag

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Liebe Hörbuch-Hörerinnen und -Hörer,


mit seinem Hörbuch Pandolfo entführt uns Michael Römling in die Zeit der italienischen Renaissance. Wir laden euch herzlich zu einer historischen Hörrunde ein.

Dafür stellen wir 15 Hörbücher (mit zwei MP3-CDs) zur Verfügung.

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und wünschen allen ganz viel Glück!

Im Falle eines Gewinns seid ihr dazu verpflichtet, an der Hörrunde aktiv teilzunehmen und eine Rezension zu verfassen.


Spannende Unterhaltung wünscht euch das AUDIOBUCH -Team.

 


 

Ein Abenteuer im Italien der Renaissance

Mailand, 1493: Der junge Pandolfo hat einen Schlag auf den Kopf erhalten: Er weiß nicht mehr, wer er ist. Der schwerreiche Seidenhändler Bernadino Bellapianta findet ihn verletzt in einem Misthaufen liegend, nimmt ihn mit sich und pflegt ihn gesund. Wieder genesen erweist sich Pandolfos Geschick fürs Zeichnen und er wird als Musterzeichner für luxuriöse Webstoffe eingestellt. Aber er macht sich auch auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Dabei steigt er mit einem verschrobenen Flugmaschinenbauer in die Lüfte auf, verliebt sich zum zweiten Mal in dieselbe Frau, überlebt einen weiteren Mordanschlag und kommt dahinter, dass sein Wohltäter nicht so tadellos ist, wie er  scheint.Rätselhaft ist vieles in diesem ungeheuer prächtigen, episch breiten, fantastisch recherchierten und spannenden Historienroman, in dessen Verlauf Pandolfo sein altes Ich und seine alte Liebe wiederfindet. Ein Schicksal, dem der Hörer von der ersten bis zur letzten Minute folgt.

AUTOR

Michael Römling

Geb. 1973 in Soest, ist promovierter Historiker. Sein Schwerpunkt liegt auf der frühen Neuzeit. 1995 und 1997 lebte er als Austauschstudent in Besançon und Rom.Rom hat ihn danach nicht mehr losgelassen, und er zog ganz dorthin. 2005 kehrte er nach Deutschland zurück und widmet sich seitdem dem Schreiben historischer Romane.

 SPRECHER

Frank Stöckle 

Frank Stöckle arbeitet als Musiker, Schauspieler und Sprecher. Er hat eine Schauspielausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart absolviert. Als Hörbuchsprecher verstand er es, die »Cromwell«- Romane von Hilary Mantel (»Wölfe«, »Falken«) gekonnt und fein moduliert in Szene zu setzen.

 

Autor: Michael Römling
Buch: Pandolfo

Antek

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Ich verschlinge gerade Hörbücher und historische Romane sind immer etwas für mich. Die Beschreibung hört sich super vielversprechend an und deshalb wäre ich super gerne mit dabei

Ich poste meine Rezis immer hier, bei Amazon, Weltbild, Thalia, Hugendubel und bol

katy-model

vor 1 Monat

Alle Bewerbungen

Der Text sowie Cover klingt sehr gut,daher würde ich gerne das Hörbuch rezensieren... rezension werden auf thalia und meine Portale eingestellt

Beiträge danach
161 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

bookloving

vor 1 Tag

Hörabschnitt: Tr. 265 – 311
Beitrag einblenden

Wieder ein fesselnder Abschnitt!
Ich habe mich für Pandolfo gefreut, dass er nun doch sein privates Glück mit seiner Laura gefunden hat. man muss ja auch nicht unbedingt verheiratet sein. Und dann auch noch gleich Vater von Zwillingen :-)
Immer wieder toll, dass dieser mächtige Mann Bernadino seine Hand über Pandolfos Geschicke hält und sich ihrer so rührend annimmt.
Klar sieht er da Parallelen zu seinem eigenen Leben als Waisenkind, aber ich frage mich schon ob er es auch schlechtem Gewissen tut.
Gut gefallen mir auch die faszinierenden Einblick ins weltpolitische Geschehen und die ganzen Intrigen im Hintergrund.

bookloving

vor 1 Tag

Hörabschnitt: Tr. 312 – 364
Beitrag einblenden

Sheyla schreibt:
Für mich ist er eine der authentischsten und angenehmsten Figuren, mit denen ich seit Langem in Kontakt gekommen bin. Er tut viel Gutes, scheut aber nicht davor zurück, anderen zu schaden. Dagegen meine ich, beim Hören deutlich eine sehr liebevolle, familiäre Seite an ihm entdeckt zu haben. Ein Mann voller Kontraste. Daumen hoch von mir!

Ich finde die Figur von Bernadino auch ungeheuer faszinierend ausgearbeitet. Ein sehr sympathischer Charakter trotz seiner dunklen Seiten.
Natürlich hat auch er sich bei seinem Aufstieg in die obere Liga die Hände schmutzig gemacht und sich an so mancher Intrige beteiligt.
Gewundert hat mich das nicht!
Da er keine mächtige Familie im Hintergrund hatte musste er sicher umso mehr um seine Stellung in der Gesellschaft gekämpft haben.

bookloving

vor 1 Tag

Hörabschnitt: Tr. 312 – 364

Antek schreibt:
Da ich hier den Schnitt zwischen den Hörabschnitten verpasst habe poste ich meine Eindrücke komplett im Letzten, damit ich niemanden spoilere.

Hihi … mir gings genauso.
Ich war gestern vom Fortgang der Geschichte auch so gefesselt, dass ich auf die Tracknummern nicht mehr geachtet habe.

bookloving

vor 1 Tag

Hörabschnitt: Tr. 312 – 364
Beitrag einblenden

Antek schreibt:
Hm die Verliebtheit, die weiß ich noch nicht so recht einzuordnen, der mistige Pfarrer, der sich Pandolfo nach dem Brand angenommen hat, hatte sexuelle Gelüste, aber ich empfinde die Liebe bei Bernadino eher als eine Art väterliche Liebe, kann mich aber auch täuschen.

So hatte ich Bernardinos "Schwäche" für den jungen Pandolfo eigentlich auch nicht empfunden und seine fürsorgliche Art für seinen "Schützling" auch nicht in diese sexuelle Richtung gedeutet.

Antek

vor 13 Stunden

Hörabschnitt: Tr. 312 – 364
Beitrag einblenden

Sheyla schreibt:
Richtig, das finde ich im Übrigen ziemlich bemerkenswert, dass Michael Römling dieses Thema nicht umschifft und sich traut, die Geistlichen im Roman so kontrovers darzustellen: Auf der einen Seite die wohltätigen Nonnen und der gute Abt, der Laura ihr Kind wieder in den Arm legt. Auf der anderen Seite halt... das.

Das hat mir auch imponiert

Antek

vor 13 Stunden

Hörabschnitt: Tr. 312 – 364
@bookloving

Klasse dann hab ich mich wohl doch nicht getäuscht

Antek

vor 13 Stunden

Fazit/Rezension

-BuchLiebe- schreibt:
Ich habe den letzten Abschnitt kommentiert. Vor 5 Tagen (so steht es aktuell). Vielleicht hast du es übersehen? Nur den vorletzten Abschnitt habe ich nicht kommentiert. Das ist aber auch der Einzige den ich unkommentiert gelassen habe. Der Grund dafür ist, dass ich die letzten beiden Abschnitte in einem Rutsch gehört habe. Und dann viel es mir schwer auseinander zu halten was in welchem Abschnitt passiert war. Deswegen habe ich das alles in den Kommentar vom letzten Abschnitt gepackt. Also ich habe nicht aufgegeben und das ganze Hörbuch komplett gehört. :)

Oh sorry war auch keine Kritik, war nur neugierig. Weil ich mir eben vorstellen kann, dass es ätzend sein kann, wenn man nicht mehr weiß wo die losen Fäden hingehören und weil du eben insgesamt weit weniger begeistert warst wie ich

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.