Michael Römling Signum - Die verratenen Adler

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Signum - Die verratenen Adler“ von Michael Römling

Eine abenteuerliche Zeitreise – die Varusschlacht verpackt in eine fesselnde Geschichte Der junge Römer Caius reist auf Wunsch von Kaiser Augustus zum Heer des Statthalters Varus nach Germanien. Dabei kommt er hinter ein ungeheuerliches Geheimnis: Varus hat etwas im Gepäck, das das Imperium in seinen Grundfesten erschüttern könnte. Als das Heer trotz eindringlicher Warnungen aufbricht, um einen angeblichen Aufstand abtrünniger Stämme niederzuschlagen, werden drei Legionen plötzlich von Feinden umzingelt. In höchster Not weiht der Statthalter Caius in sein Geheimnis ein und vertraut ihm einen schweren Zedernholzkasten an, der auf keinen Fall in falsche Hände geraten darf …

Per Kopfkino auf zur Zeitreise in die Römerzeit.

— Buchraettin

Schwache Story. Unglaubwürdige Liebesgeschichte und unnötige Dialoge. Absolut nicht zu empfehlen. Nicht einmal für Jugendliche.

— MichaelSterzik

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Wahnsinnig rasant und spannend. Eines der fesselndsten Bücher die ich seit langem gelesen habe!

Silbendrechsler

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Schwach, im Gegensatz zum Vorgänger. Mochte die Entwicklung der Protagonisten nicht, habe am Schreibstil jedoch nichts auszustetzen.

_crazy_bookgirl_

Die Spur der Bücher

Ein schönes Buch aus der Welt der Bibliomanten

Victoria_Townsend

This Love has no End

Anders als erwartet - aber so viel besser!

MadamePenumbra

Wovon du träumst

Sehr gutes Buch😍! Wenn man einmal anfängt die Bücher von Kira Gembri zu lesen, wird man süchtig.

Pohlizei_2003

Der Himmel in deinen Worten

Wunderschön, zarte Geschichte ...

ConnyZ.

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Seitenwechsel" von Michael Römling

    Seitenwechsel

    Daniliesing

    Endlich ist er da, der neue Jugendroman von Michael Römling, der uns bereits mit seinem Buch "Schattenspieler" völlig begeistern und berühren konnte. Mit "Seitenwechsel" hat der Autor nun einen spannenden Spionagekrimi vor der Kulisse Berlins des Jahres 1961 geschrieben. Der Autor wird die Leserunde begleiten und ihr könnt ihm gern im Unterthema "Fragen an den Autor" eure Fragen stellen. Mehr zum Inhalt: Zwei Brüder zwischen den Fronten der Geheimdienste, von der Stasi erpresst, gefangen in Ostberlin. Berlin im Sommer 1961: Die Brüder Bernhard und Julius teilen sich eine Wohnung im Osten der Stadt. Während Julius mit seinem amerikanischen Freund Jack durch die Westberliner Jazzkeller tingelt, beobachtet Bernhard in einem brandenburgischen Wald sowjetische Soldaten bei einer mysteriösen Verladeaktion. Am nächsten Morgen findet er seinen Vater erhängt auf. War es wirklich Selbstmord, wie die Stasi behauptet? Bernhard und Julius beginnen, heimlich Nachforschungen anzustellen und geraten dabei zwischen die Fronten der Geheimdienste. Von der Stasi erpresst, beschließen sie, sich in den Westen abzusetzen. Doch in der Nacht ihrer Flucht versperren Stacheldraht und Wachposten ihnen den Weg: Von einem Tag auf den anderen ist Ostberlin zu einem Gefängnis geworden, in dem die Brüder keine ruhige Minute mehr haben. >> Leseprobe Möchtet ihr euch in unsere nahe Vergangenheit zurückbegeben und euch mit den Brüdern Julius und Bernhard auf fesselnde Nachforschungen rund um den scheinbaren Selbstmord ihres Vaters begeben? Dann könnt ihr euch ab sofort als Testleser für eines von 25 Büchern aus den Coppenrath Verlag bewerben.* Beantwortet dafür nur noch die folgende Frage bis zum 6. Juli 2014: Wofür habt ihr schon mal intensive Nachforschungen betrieben und warum habt ihr euch gerade dafür so viel Mühe gemacht? * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde und zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

    Mehr
    • 438
  • Rezension zu "Signum - Die verratenen Adler" von Michael Römling

    Signum - Die verratenen Adler

    Nazurka

    10. January 2011 um 20:45

    Der Beginn des Buches ist etwas holprig, man muss sich schon reinlesen und etwas Interesse mitbringen. Obwohl ich damals nicht sehr begeistert von den römischen Namen war, habe ich mich in die ersten.. sagen wir 50 Seiten reingelesen und ich muss sagen, dass es sich wirklich gelohnt hat! Die Geschichte gerät immer und immer mehr in Fahrt, sodass man irgendwann nicht mehr die Finger davon lassen kann! Ganz abgesehen davon kann man seine Geschichtskentnisse aufs einfachste etwas verbessern, denn die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit - nur einzelne Gedankengänge der Charaktere, sowie die Geschichte neben der Schlacht sind fiktiven Ursprungs. Und auch wenn man nicht sehr Geschichtsbegeistert ist, schafft es Michael Römling, einem die Geschichte so spannend und fesselnd zu verkaufen, dass man gar nicht genug davon bekommen kann! Mich hat der Klappentext und das Cover dazu bewogen es zu kaufen und ich habe auf alle Fälle keinen Fehler damit gemacht! Auch der Schreibstil ist sehr angenehm und man findet sich auch recht zügig in der Geschichte ein. Die Protagonisten muss man einfach lieben, ebenso wie einige Nebencharaktere. Man bangt mit, rätselt, freut sich mit den Charakteren. Da macht es doch Spaß, zu lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks