Michael Robotham Adrenalin

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(6)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adrenalin“ von Michael Robotham

Joe O’Laughlin ist einer der renommiertesten Psychotherapeuten Londons, doch dann begegnet er einem Patienten, der alles andere als seine Hilfe will. Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei Joe O’Laughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht. Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt.

Adrenalin schüttet dieser Thriller wahrlich nicht aus, das schafft ein starker Kaffee eher. Überzeugungsarbeit liefert hier der Protagonist.

— Ro_Ke
Ro_Ke

Stöbern in Krimi & Thriller

Redemption Road - Straße der Vergeltung

Großartig geschrieben und hochspannend, rasant. Ein Thriller-Highlight.

Nisnis

Kreuzschnitt

Verbrechen in Vergangenheit und Gegenwart

mareikealbracht

Wildfutter

Bayrische Krimikomödie um Wildsau und Tiger

vronika22

Fiona

Ein spannender Krimi mit einer interessanten Ermittlerin, die für viele Überraschungen sorgt.

twentytwo

Durst

Durst, das klingt nach Blut trinken Durst nach Blut, oder Durst nach mehr Morde, oder Durst nach mehr Polizeitarbeit.

Schlafmurmel

Todesreigen

Teil 4 der Serie um den skurilen Ermittler Maarten S. Sneijder und seine Kollegin Sabine Nemez. Spannend. Selbstmorde bei hohen BKA-Beamten.

makama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überzeugende Protagonisten, aber ansonsten greife ich lieber zu einem starken Kaffee.

    Adrenalin
    Ro_Ke

    Ro_Ke

    09. August 2017 um 11:47

    Klappentext (LovelyBooks): Joe O’Loughlin gerät in die Fänge eines Psychokillers Eine junge Krankenschwester wird grausam ermordet aufgefunden. Als die Polizei den renommierten Psychotherapeuten Joe O’Loughlin um Hilfe bei den Ermittlungen bittet, beschleicht diesen schon bald ein böser Verdacht: Die Verletzungen des Mordopfers stimmen in erschreckender Weise mit den Gewaltphantasien seines Patienten Moran überein. Joe ahnt nicht, dass er Gefahr läuft, in eine heimtückische Falle zu geraten – und dass nicht nur sein eigenes Leben an einem seidenen Faden hängt. Meine Meinung: Ich möchte nicht behaupten, hier einem schlechten Buch gelauscht zu haben. Den Begriff „Mogelpackung“, muss es sich aber gefallen lassen, denn meinen Adreanlinspiegel  konnte Michael Robotham mit dem Auftakt zu seiner Joe O´Loughlin Reihe leider nicht zum Steigen bringen.  Ihm ist es dafür aber sehr gut gelungen, das Bild eines Psychologen zu zeichnen, dessen Charakter und Lebenswandel soviel meines Interesses geweckt hat, diese Bekanntschaft in den Nachfolgebänden weiterverfolgen zu wollen. Das Schaffen einer emotionalen Verbindung zu seinen Protagonisten ist bei einer Reihe, die nun mittlerweile mit einem zehnten Band fortgesetzt wurde, ein nicht zu verachtender Punkt und tröstet über fehlende Spannung im Auftakt ein wenig hinweg. Der Sprecher Axel Gottschick gibt jedem Charakter durch gekonnte Intonation eine eigene Lebendigkeit und auch insgesamt besitzt er eine Stimme, an der meine Ohren gerne länger kleben bleiben.  Fazit: Nein - Adrenalin schüttet dieser Thriller wahrlich nicht aus, das schafft ein starker schwarzer Kaffee schon eher. Die Überzeugungsarbeit liefern hier eindeutig die Protagonisten. Ihre Entwicklung werde ich gerne weiterverfolgen. 

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Adrenalin" von Michael Robotham

    Adrenalin
    Prinz Kaltblut

    Prinz Kaltblut

    21. February 2012 um 00:22

    Die Triebfeder dieser Geschichte ist Rache, und die Idee, dem Protagonisten seine Karriere, seine Familie, seine Freiheit und zuletzt sein Leben zu nehmen, ist alles andere als neu. Trotzdem solide, spannende Krimikost mit einem fast vorhersehbaren Ende, aber eben nur fast:-)