Michael Robotham Bis du stirbst

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 113 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(23)
(27)
(30)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bis du stirbst“ von Michael Robotham

Sami Macbeth hat das Leben übel mitgespielt. Gerade erst musste er eine dreijährige Gefängnisstrafe absitzen für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Frisch entlassen will er ein neues Leben beginnen. Doch dann muss er feststellen, dass seine Schwester verschwunden ist, und kurze Zeit später wird er in einen Anschlag auf die Londoner U-Bahn verwickelt. Er braucht dringend Hilfe, die er bei dem ehemaligen Polizisten Vincent Ruiz sucht. Und Ruiz macht schon bald einige interessante Entdeckungen ...

Ruiz ohne O’Loughlin ist einfach nichts für mich. Diesem Buch hat es an etwas gefehlt.

— miissbuch

Solide Unterhaltung.

— ParadiseLost

Fazit: Rasanter, packender Thriller über einen Pechvogel par excellence, der eigentlich nur seine Schwester finden möchte.

— Bellexr

Spannender Thriller über einen notorischen "Pechvogel"

— Thommy28

Solide Unterhaltung

— Buchliese

Geht so musste aber sein

— Campino80

Langeweile griff zum Buch, Lesesucht entsprang!!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Krimi & Thriller

Die perfekte Gefährtin

Echt genial, hat mir sehr gut gefallen

Sassenach123

Hex

Wer hier Horror a la Blair Witch Project sucht, sucht vergeblich!

Ashimaus

Im Traum kannst du nicht lügen

Spannende Gerichtsverhandlung über die Schuld bei einem Amoklauf.

campino246

Kryptogramm

Sehr spannend und interessant geschrieben

brauneye29

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Mich hat es nicht gepackt

Herzensbuecher

Lass mich los

Eine interessante Geschichte mit sehr unerwarteten Wendungen, die dieses Buch ausmachen... hat mir insgesamt gut gefallen...

Ayda

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Bis du stirbst. Michael Robotham (7)

    Bis du stirbst

    miissbuch

    23. May 2017 um 14:38

    Infos zum Buch Titel: Bis du stirbst Autor: Michael Robotham Seiten: 352 Verlag: Goldmann Handlungsort: London, England Erstveröffentlichung: 20. Mai 2013 Infos zum Autor „Michael Robotham wurde 1960 in New South Wales, Australien, geboren. Er war lange Jahre als Journalist für große Tageszeitungen und Magazine in London und Sydney tätig, bevor er sich ganz seiner eigenen Laufbahn als Schriftsteller widmete. Mit seinen Romanen stürmt er regelmäßig die Bestsellerlisten und wurde bereits mit mehreren Preisen geehrt, unter anderem mit dem renommierten Gold Dagger. Michael Robotham lebt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in Sydney.“ (Quelle) Aussehen Dieses Cover sticht mir sofort ins Auge. Es ist blendend weiß mit einem schwarz gestalteten Mann auf dem Cover, der rennt. Durch eine Hochhaussiedlung ins Ungewisse. Sowohl den Titel als auch den Namen des Autors kann man ohne Probleme lesen und diese stören das Cover in keinster Weise. Inhalt des Buches Sami Macbeth flieht aus der Londoner U-Bahn, als dort ein Anschlag passiert ist. Er ist gerade einmal drei Tage aus dem Gefängnis entlassen und stürzt sich direkt wieder ins Unglück. Der Einstieg ins Buch mit der Flucht von Sami war super spannend. Ich hatte das Gefühl die Schreie zu hören und das Feuer zu riechen und dann kam der CUT. Die Handlung wechselt zu einem Zeitpunkt der drei Tage vor dem Anschlag spielt. Sami Macbeth wird aus dem Gefängnis entlassen in dem er eingesessen hat für ein Verbrechen, dass er nicht begangen hat. Sein sehnlichster Wunsch ist es seine Schwester Nadia wieder zu sehen, doch sie ist verschwunden, Und so beginnt für Sami nach dem Abenteuer Gefängnis ein neues Abenteuer, welches ihn aber schnell wieder ins Gefängnis bringen kann. Nur durch Zufall gerät er an Miranda Wallace, eine Ex-Frau von Vincent Ruiz. Sie ist von Samis Unschuld überzeugt und möchte ihm helfen seine Schwester zu finden und da kommt Vincent Ruiz ins Spiel. Dies alles passiert aber nicht so einfach, wie ich das gerade geschildert habe. Den Großteil des Buches beleitet man Sami wie er von einem Problem zum anderen kommt. Diese Teile sind durchaus spannend geschrieben, auch wenn Samis Handlungen nicht immer ganz nachvollziehbar sind für mich. Dieses Buch kann man ohne Probleme auch außerhalb der Reihe lesen, da dieses Buch auf keines der vorherigen Bücher wirklichen Bezug nimmt – sowas finde ich bei Reihen immer sehr schade. Ich finde die Verbindung, die Sami und Vincent haben schon fast etwas an den Haaren herbeigezogen und Ruiz tritt auch nur äußerst selten in diesem Buch in Erscheinung, Joe O’Loughlin gar nicht. Allerdings bietet dieses Buch jedem eine gute Möglichkeit in die Geschäfte von Großgeldverdienern einen kleinen Einblick zu erhaschen. Fazit Wer auf einen spannenden Fall hofft, den Ruiz und O’Loughlin mit ihren Fähigkeiten aufklären werden, der wird enttäuscht. Denn dieses Buch ist ein Buch aus der Reihe, wie ich es noch nicht gelesen habe und von dem ich auch etwas enttäuscht bin. Erstmal ist es total kurz geraten, dann habe ich das Gefühl, dass dieses Buch eigentlich vor Der Insider spielt und schließlich fehlt mir das Team. Ruiz und O’Loughlin gehören in den Büchern für mich einfach zusammen und ich finde es total schade, dass O’Loughlin in diesem Buch gar nicht auftaucht, sondern nur einmal kurz erwähnt wird. Irgendwie nicht ganz so mein Fall. Auch finde ich die „Länge“ des Buches etwas zu kurz, da kaum Zeit bleibt um Spannung aufzubauen und diese somit schnell versiegt. Aber ich vergebe trotzdem 3 Sterne , da die Grundidee des Buches wirklich viel Potential geboten hätte und ich schon weit aus schlechtere Bücher gelesen habe.

    Mehr
  • Actiongeladen und Spannend!

    Bis du stirbst

    Krimiwurm

    Der Protagonist Sami Macbeth wurde gerade aus seiner knapp 3 jährigen Haft entlassen, die er zu unrecht wegen unerlaubten Besitz von Diebesgut absitzen musste. Als er dann endlich frühzeitig entlassen wird, freut er sich auf ein Leben als ''freier Mann''. Jedoch wird seine Freude von dem Verschwinden seiner Schwester getrübt. Er merkt sofort, dass etwas nicht stimmt, da sie ein sehr gutes Verhältnis zueinander haben - sie würde sich vorher bei ihm melden, wenn sie verreist. Er begibt sich auf eine gefährliche Suche nach ihr, wobei er sich in weitere kriminelle Machenschaften verrent, nur um endlich seine Schwester wieder in seinen Armen halten zu können. Dabei wird er in 2 ''angebliche'' Terroranschläge verwickelt und ist nun der meistgesuchte Mann London's.  Vincent Ruiz geht der Sache auf Wunsch seiner Ex-Frau, welche gleichzeitig Sami's Bewährungshelferin ist, nach. Er kommt Sami auf die Spur - versteht langsam sein Handeln und versucht die Katastrophe im letzten Moment zu verhindern. Für mich war es der 5. Band der Reihe, nach ''Adrenalin'', ''Amnesie'', ''Todeskampf'' und ''Dein Wille geschehe'', da Ich nach dem englischen Erscheinungsdatum vorgegangen bin.  Wie immer war es ein fesselnder und spannender Thriller, der mich vor allem zum Ende hin total mitgerissen hat. M. Robotham schafft es auch hier wieder, die Spannung bis zu einem unerträglichen Maß zu steigern, was den Leser wirklich verrückt machen kann. Zudem lässt er den Leser des öfteren ins Leere laufen. Es gibt Handlungen bei denen man wirklich geschockt ist, welche dann erst später aufgedeckt werden. Diese bestätigten  meine Bedenken oft nicht - zum Glück ;) Leider verzichtet Robotham hier auf die ''Ich-Perspektive'', die er in den vorherigen Büchern sehr gut eingesetzt hat. Für mich hat das die Bücher zuvor einfach noch spannender und fesselnder gemacht - sie haben mich nicht mehr losgelassen.  In gewisser Weise war das hier auch der Fall, allerdings hat man so die Person Sami auch nicht wirklich gut ''kennengelernt'', wie Ich finde. Deswegen habe Ich mich dazu entschieden, hier einen Punkt abzuziehen. Alles in Allem war es aber ein actiongeladener und spannender Thriller, den Ich nur wärmstens empfehlen kann. Es bringt einfach Spaß, dieses Buch zu lesen, auch wenn man sich manchmal wirklich an den Kopf fassen muss und nicht glaubt, dass eine einzelne Person wirklich so viel Pech haben kann. Allgemein finde ich, das M. Robotham für alle Thriller und Krimi Fans ein Muss ist! 

    Mehr
    • 5

    clary999

    07. November 2015 um 20:42
  • Rasanter Thriller um einen riesigen Pechvogel.

    Bis du stirbst

    mel_schulz

    05. September 2015 um 16:09

    Sami Macbeth hat das Leben übel mitgespielt. Gerade erst musste er eine dreijährige Gefängnisstrafe absitzen für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Frisch entlassen will er ein neues Leben beginnen. Doch dann muss er feststellen, dass seine Schwester verschwunden ist, und kurze Zeit später wird er in einen Anschlag auf die Londoner U-Bahn verwickelt. Er braucht dringend Hilfe, die er bei dem ehemaligen Polizisten Vincent Ruiz sucht. Und Ruiz macht schon bald einige interessante Entdeckungen .. Wenn man einmal mit Michael Robotham angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. Zumindest geht es mir so. Ich liebe seine tiefgründigen Geschichten, die nicht immer so blutrünstig sind aber sich trotzdem Thriller oder gar Psychothriller nennen dürfen. Sami kommt aus dem Knast und schlittert ungewollt in eine riesige Katastrophe! Auf Grund seiner Aussagen im Gefängnis glaubt jeder das er der beste Safeknacker ist. Das dies lediglich gesagt war, um im Knast angesehen zu sein und relativ in Ruhe gelassen zu werden weiß niemand. Als er sich auf zu seiner Schwester macht, staunt er nicht schlecht, das sie nicht mehr dort wohnt und wie vom Erdboden verschwunden scheint. Er macht sich auf die Suche und das Schicksal, welches es überhaupt nicht gut mit ihm meint, nimmt seinen Lauf. Nicht ganz freiwillig, wird er dazu gebracht einen Tresor aufzubrechen, ohne wirklich zu wissen um was es geht. Es geht schief, was nur schief gehen kann und es kommt immer schlimmer. Jeder jagt ihn die bösen Jungs, und davon gleich zwei unterschiedliche Lager, die Polizei, dabei will er nur seine kleine Schwester. Vincent Ruiz, ehemaliger Detective, tut einer seiner Exfrauen einen Gefallen. Er will Sami helfen, doch das ist leichter gesagt als getan. Gerne tritt er dem einen oder anderen etwas auf die Zehen. Lest die kurze Story selber und macht euch euer eigenes Bild. Es ist kein typischer Robotham, weil es keine Joe O'Loughlin Story ist, dennoch sehr rasant und spannend bis zur letzten Seite. Am Anfang erscheint es vielleicht etwas langweilig doch das hat sich bei mir geändert. Mit Sami hat Robotham einen Charakter geschaffen, der von einem Problem ins nächste stolpert und einem somit nur Leid tut. So ein Pechvogel ist mir noch nicht untergekommen, und auch wenn er Dinge tut die ich nicht so gut findet, ist er irgendwie sympathisch. Das mag daran liegen, das man weiß warum er es tut, und daran ist nun nichts schlimmes. Der Schreibstil ist wie gewohnt, und das Tempo der Handlung ist rasant. Man hat keine Schwierigkeiten dem Handlungsstrang nicht zu folgen. Kurz und knackig mit der Prise Spannung! Robotham ist immer zu empfehlen!

    Mehr
  • Zur falschen Zeit am falschen Ort

    Bis du stirbst

    Bellexr

    05. June 2015 um 17:52

    Erst ein paar Stunden aus dem Gefängnis auf Bewährung entlassen und sich geschworen, nie wieder dorthin zurückzukehren, steckt Sami Macbeth schon wieder in massiven Schwierigkeiten. Und dabei kann er gar nichts dafür, wollte Sami doch nur seine Schwester finden, die spurlos verschwunden ist. Doch die Suche nach Nadia wird für Sami zum wahren Alptraum.   Sami ist gerade unverletzt einer Explosion in der U-Bahn entkommen, die Straßen in der Londoner City sind großflächig abgesperrt und Sami hat einen Rucksack dabei, dessen Inhalt die Polizei auf keinen Fall sehen darf. Nach diesem Einstieg, der mehr Fragen als Antworten aufwirft, kehrt Michael Robotham erst einmal drei Tage in der Geschichte zurück und man erfährt so nach und nach, wie Sami in diese prekäre Lage geraten ist.   Ex-Detective Vincent Ruiz ist auf Bitten seiner Ex-Frau Miranda, die als Bewährungshelferin arbeitet, auf der Suche nach Sami. Doch während Vincent dem jungen Mann helfen möchte seine Schwester zu finden, sind ziemlich zwiespältige Personen ebenfalls auf der Suche nach Sami. Und diese haben wahrlich nichts Gutes im Sinne mit dem jungen Mann. Und wäre dies nicht genug, wird Sami auch noch als potentieller Terrorist eingestuft und die komplette Londoner Polizei ist ihm auf den Fersen. Ein temporeiches, spannendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt.   Die Geschichte nimmt einige unvorhersehbare Wendungen, entwickelt sich gut durchdacht und komplex. Gewohnt detailreich beschreibt Michael Robotham seine Charaktere und einige Mitwirkenden überraschen im Verlauf des Thrillers auch in ihren Handlungen.   Fazit: Rasanter, packender Thriller über einen Pechvogel par excellence, der eigentlich nur seine Schwester finden möchte.  

    Mehr
  • Spannender Thriller über einen notorischen "Pechvogel"

    Bis du stirbst

    Thommy28

    10. April 2015 um 16:16

    Einen kurzen Einblick in das Geschehen gibt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Ich ergänze lediglich meine ganz persönliche Meinung: Es handelt sich bei dem Buch nun immerhin schon um den siebten Band der Reihe - trotzdem gibt es keine Ermüdungserscheinungen. Das mag auch daran liegen, dass der Autor immer mal wieder die Hauptprotagonisten wechselt. Diesmal erhält der pensionierte Detektive Vincent Ruiz mal wieder den Vorzug; Professor Joe o´Laughlin kommt hingegen gar nicht vor. Das Handlung wird aus zwei verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei die Sichtweise des notorischen Verlierers, Sami Macbeth, den Löwenanteil ausmacht. Die Schreibweise des Autors ist wie immer hervorragend, manchmal blitzen kurz humoristische Einsprengsel auf. Die Spannung ist durchweg hoch und kann über das gesamte Buch hin aufrecht erhalten werden. Wenn es aus meiner Sicht überhaupt etwas zu bemängeln, gibt, dann das doch etwas "klassische" Ende der Geschichte. Trotzdem ein Buch, das den Leser sehr gute und spannende Lesestunden bereitet.

    Mehr
  • Aber ein Thriller wars nicht ...

    Bis du stirbst

    Buchliese

    14. March 2015 um 18:43

    "... Sie scheinen außerdem über die unglückliche Gabe zu verfügen, eine verzweifelte Situation in eine hoffnungslose zu verwandeln. ..." Besser könnte man Sami gar nicht beschreiben. Gerade erst nach einer dreijährigen Haftstrafe, zu der er für ein Verbrechen verurteilt wurde, das er nicht begangen hatte, wieder auf freiem Fuß, führt ihn sein Weg in die nächste Katastrophe. Eigentlich sollte es ein ganz neuer Anfang werden. Doch dann ist seine Schwester spurlos verschwunden. Hilfe bekommt er aus der Londoner Unterwelt. Doch die Bedingungen sind knallhart und so findet sich Sami plötzlich bei einem Sprengstoffanschlag in der U-Bahn wieder. Michael Robotham katapultiert den Leser kurzerhand in den U-Bahn-Anschlag hinein, um dann zunächst die Geschichte mit dem schönen Satz "Und das kam so." von vorn zu beginnen. Sami ist ein sympathischer Typ, der auf Treibsand steht und ganz wild mit den Armen rudert. Und so sinkt er erwartungsgemäß immer tiefer. Aber egal, wie tief er in der Scheiße steckt, für ihn zählt nur das Leben seiner Schwester. Ob Unglücksrabe oder Glückspilz lässt sich schwer sagen, auf jeden Fall handelt der Held völlig planlos aus dem Bauch heraus und wird so plötzlich zum scheinbar gefährlichsten Attentäter. Ich habe einen Thriller gelesen, der mir keinen Schauer hat über den Rücken laufen lassen. Aber ich habe mich bei meinem ersten Buch von Michael Robotham sehr gut unterhalten gefühlt.

    Mehr
  • Bis du stirbst

    Bis du stirbst

    Themistokeles

    10. December 2014 um 10:49

    Michael Robotham war vor diesem Buch bisher noch kein Name für mich, wodurch ich auf jeden Fall sehr unvoreingenommen an diesen Thriller herangehen konnte. In gewissem Maß war das sicherlich auch nicht schlecht, denn so kann ich auf jeden Fall sagen, wer auf einen Thriller steht, der doch eher ein wenig in die Richtung Actionfilm tendiert, der ist bei diesem Buch auf jeden Fall richtig. Ich hatte nämlich oftmals durchaus das Gefühl, verfilmt gäbe des Buch einen super Actionfilm ab, da doch an einigen Stellen die Handlung etwas übertrieben und auch ein bisschen absurd ware, wenn auch nicht vollkommen daneben. Es liest sich auf jeden Fall für Zwischendurch super und unterhält auch, keine Frage, aber vieles ist halt doch teils sehr brutal und nur dadurch so zu schaffen, da Sami auf mich nicht ganz wie der Hellste wirkte. Sami als Charakter ist irgendwie sympathisch, aber trotzdem ist es bei vielen seiner Handlungen so, dass ich mich ehrlich gefragt habe, warum tut er das jetzt? Warum lässt er das mit sich machen? Und ähnliches. Aber naja, wäre er nicht so blauäugig gewesen, vielleicht liegt das auch einfach an seiner Zeit im Gefängnis und weil er ja eigentlich ein netter Bursche ist, hätte das Buch auch einfach nicht funktionieren können. Allgemein muss ich sagen, dass ich aber trotzdem so oft mit dem Kopf schütteln musste und nur gedacht habe: “Nein, tu das nicht, du reitest dich immer tiefer rein!”. Die zweite Hauptperson des Romans, Ex-Kommissar Ruiz, war für mich auch irgendwie sehr speziell, da er zwar durchaus auch etwas hatte, was ihn mich mögen ließ, aber er wirkte doch teilweise arg fanatisch in manchen Bereichen, dass ich echt überrascht war. Mit diesen beiden verglichen, muss ich übrigens sagen, die Bösen wirkten auch ein wenig lachhaft, denn wenn ich so jemanden wie Sami vor mir gehabt hätte, hätte eigentlich schnell auffallen müssen, dass er eigentlich keinen Plan hat und meine Pläne mit ihm verdammt wären, wenn ich sie ihn durchführen lasse, da der Junge von Tuten und Blasen keine Ahnung hat. Aber irgendwie spielen alle fröhlich mit und es wird von Szene zu Szene nur verworrener. Es passt jedoch super zu einem Actionfilm! Lesen lässt sich das Buch leicht und flüssig, die Story ist an vielen Stellen spannend, wenn auch einige Wendungen vorherzusehen sind, andere wiederum arg absurd sind und mich die Bösen teilweise sehr irritiert haben. Sie waren, wie schon erwähnt, gutgläubiger, als jeder von den eigentlichen gute oder ähnlichen. Ein buch für Zwischendurch, das mehr Action als Thriller beinhaltet, mit vielen typischen Klischees spielt, durchaus etwas abgedreht ist, aber einen gut unterhält!

    Mehr
  • Robotham ohne O'Loughlin

    Bis du stirbst

    Kleine1984

    21. September 2014 um 23:11

    Der Titel gehört nicht in die Reihe um Professor O'Loughlin. Es handelt sich um ein eigenständiges Buch, auch wenn uns hier Inspector Vincent Ruiz begegnet. Leider tritt er im Laufe der Handlung weit in den Hintergrund. Im Vordergrund steht der Pechvogel Sami, der von einem Unglück ins nächste schlittert. Erst sitzt er drei Jahre unschuldig im Gefängnis, dann wird er der Hauptverdächtige bei einem U-Bahn-Anschlag und zudem ist seine Schwester Nadja spurlos verschwunden. Wegen seiner verschwundenen Schwester wendet er sich an Ruiz. Das Buch ist mir rund 300 Seiten verhältnismäßig kurz. Da es sehr temporeich ist, lässt es sich super schnell lesen, auch wenn mich die Story nicht total vom Hocker gehauen hat. Ziemlich konstruiert...

    Mehr
  • Der Titel klang vielversprechend

    Bis du stirbst

    jimmygirl26

    Mein erstes Buch von Michael Robotham nur leider hat mir das Buch überhaupt nicht gefallen und daher habe ich es auf Seite 45 abgebrochen. Die Geschichte und die Schreibweise sagten mir überhaupt nicht zu. Schade da sich der Titel vielversprechend angehörte.

    • 2
  • Der Titel klang vielversprechend

    Bis du stirbst

    jimmygirl26

    Mein erstes Buch von Michael Robotham nur leider hat mir das Buch überhaupt nicht gefallen und daher habe ich es auf Seite 45 abgebrochen. Die Geschichte und die Schreibweise sagten mir überhaupt nicht zu. Schade da sich der Titel vielversprechend angehörte.

    • 2
  • Rezension zu "Bis du stirbst" von Michael Robotham

    Bis du stirbst

    LindyBooks

    19. March 2014 um 01:15

    Er war zur falschen Zeit am falschen Ort, jetzt lässt ihn der Alptraum nicht mehr los... Sami Macbeth hat das Leben übel mitgespielt. Gerade erst musste er eine dreijährige Gefängnisstrafe absitzen für ein Verbrechen, das er nicht begangen hat. Frisch entlassen will er ein neues Leben beginnen, doch dann muss er feststellen, dass seine Schwester Nadia verschwunden ist - und kurze Zeit später wird er in einen Anschlag auf die Londoner U-Bahn verwickelt. Er braucht dringend Hilfe, die er bei dem ehemaligen Detective Inspector Vincent Ruiz sucht. Und Ruiz macht schon bald einige interessante Entdeckungen ... "Bis du stirbst" gehört offiziell nicht zur Reihe rund um den Psychologen Joe O'Loughlin und Detective Inspector Vincent Ruiz, dennoch gehört es für mich dazu, auch wenn Vincent Ruiz eher nur eine Nebenrolle hat und Joe O'Loughlin gar nicht dabei ist. Dieses Buch ist mal etwas anderes und sehr kurzweilig, perfekt also, wenn man sich mal von einem Thriller unterhalten lassen will, welches nicht so zeitintensiv ist. Interessant fand ich den Teil über die Droge Crack, immer wieder erschreckend zu lesen, welche Auswirkungen es hat und wie kurz es nur wirkt. Mir hat die gesamte Handlung gut gefallen, obwohl mir die Bücher mit Ruiz und O'Loughlin als Protagonisten immer noch besser gefallen. Hier noch einmal die Reihenfolge dieser Reihe: 1. Adrenalin, 2. Amnesie, 3. Todeskampf (gehört offiziell nicht in die Reihe, aber mit Vincent Ruiz) , 4. Dein Wille geschehe, 5. Bis du stirbst (gehört offiziell nicht in die Reihe, aber mit Vincent Ruiz) 6. Todeswunsch, 7. Der Insider, 8. Sag, es tut dir leid.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Ungewohnt kurzer, aber sehr rasanter Thriller!

    Bis du stirbst

    AusZeit-Mag

    08. July 2013 um 20:18

    ~Inhalt~ Sami Macbeth saß in den letzten 3 Jahren unschuldig im Gefängnis und wird nun auf Bewährung entlassen. Er möchte ein neues, besseres Leben beginnen – einmal den richtigen Weg einschlagen! Sorgen macht er sich nur um seine Schwester Nadia. Die beiden stehen sich schon seit ihrer Kindheit sehr nahe und daher beunruhigt es ihn sehr, dass sie sich in letzter Zeit nicht mehr bei ihm gemeldet hat. Sie scheint wie vom Erdboden verschwunden zu sein und so setzt er alle Hebel in Bewegung, um sie zu finden. Er braucht dringend Hilfe und wendet sich an den ehemaligen Detective Vincent Ruiz, der ihm von seiner Bewährungshelferin empfohlen wurde. Die Spuren führen in die Londoner Unterwelt und schon bald tun sich Abgründe auf … ~Einschätzung~ Michael Robotham präsentiert uns mit „Bis du stirbst“ einen ungewohnt kurzen, aber sehr rasanten Thriller, in dem dieses Mal nicht der Psychologe Joe O'Loughlin die Hauptrolle spielt. Der Bestsellerautor hat uns mit seinen Werken, wie z. B. „Adrenalin“ oder „Amnestie“ schon viele Stunden voll spannendem Lesevergnügen beschert. Durch den hochexplosiven Einstieg in eine Szene in der U-Bahnstation Oxford Circus wird der Leser mitten ins Geschehen katapultiert und erhält schon einen Vorgeschmack auf die noch kommenden Ereignisse. Ich konnte meine Neugier kaum zügeln und verschlang die nächsten Seiten nahezu, um zu erfahren, wie es zu dieser Situation gekommen ist und wie es Sami weiter ergehen wird. Mit Sami Macbeth hat der Autor einen überaus sympathischen Helden geschaffen. Er stammt aus ärmlichen Verhältnissen mit einem Alkoholiker als Vater. So ist es nicht verwunderlich, dass auch er in die falschen Kreise gerät. Zusätzlich hat er noch das Pech, ständig zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein. Sami wird als Verdächtiger in einem Juwelenraub festgenommen und muss unschuldig eine mehrjährige Haftstrafe verbüßen. Nach beinahe drei Jahren Haft wird Sami nun auf Bewährung entlassen. Er macht sich große Sorgen um seine Schwester Nadia, die wie vom Erdboden verschwunden scheint. Schon seit seiner frühen Kindheit hat er rührend für seine kleine Schwester gesorgt und versucht, alle schlechten Einflüsse von ihr fernzuhalten. Der pensionierte Detective Vincent Ruiz, den wir bereits aus den Fällen des Joe O'Loughlin kennen, mischt dieses Mal kräftig mit. Er möchte seine Ex-Frau Miranda wieder für sich gewinnen und so verspricht er ihr, sich an der Suche nach Nadia zu beteiligen und seine ehemaligen Kontakte zu nützen. Miranda ist die Bewährungshelferin von Sami Macbeth und möchte dem jungen, sympathischen Mann nicht nur helfen, seine Schwester zu finden sondern auch wieder auf den rechten Weg zu gelangen. Michael Robotham beschreibt seine Figuren detailgetreu und mit viel Gefühl, so erwachen sie vor den Augen des Lesers zum Leben und man leidet richtig mit. Die an die Charaktere angepasste Sprache und der trockene Humor des Autors geben der Story eine besondere Note und verleihen die nötige Authentizität. „Some days are diamonds. Some days are stones.“ Besonders den zweiten Teil des Spruches fand ich in Sami's Fall mehr als zutreffend. Aber Sami gibt nicht auf und nimmt es mit der gesamten Unterwelt auf. Die Liebe zu seiner Schwester treibt ihn weiter an, bringt ihn aber auch an seine Grenzen. Michael Robotham erschütterte mich mit seinen detaillierten Ausführungen über die Auswirkungen des Drogenmissbrauches, wie man in Nadias Fall lebhaft miterleben durfte. Die Skrupellosigkeit mancher Menschen um ihre Ziele zu erreichen, aber auch die Korruption in den Reihen der Polizei schockierten mich nicht minder. Kurz gesagt, der Autor hat es geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite mitzureißen und an das Buch zu fesseln. Die überraschenden Wendungen und der hohe Spannungsbogen machten es mir unmöglich, das Buch aus der Hand zu legen. ~Fazit~ „Bis du stirbst“ ist mit authentischen Charakteren. Thriller–Fans, die spannende Stories und interessante Persönlichkeiten lieben, kommen hier allemal auf ihre Kosten. Ich vergebe 5 von möglichen 5 Punkten, da ich mich durchwegs sehr gut unterhalten gefühlt habe. (PH)

    Mehr
  • Nicht mit seinen anderen Werken zu vergleichen

    Bis du stirbst

    AyBee

    27. May 2013 um 11:42

    Für mich der bisher schwächste, um nicht zu sagen schlechteste, Robotham bisher. Die Geschichte auf sich ganz ok, das Buch ist flüssig zu lesen und bei knapp über 300 Seiten auch schnell durch. Bei dem Buch kommt allerdings nicht wirklich Spannung auf, ebenso gibt es kaum Überraschungen und Wendungen, die die Geschichte interessant machen. Mit dem Klappentext ist der größte Teil der Geschichte schon erzählt und wird lediglich noch ausgeschmückt.... Inspector Ruiz spielt nur eine Nebenrolle und auch seine "Ermittlungstätigkeiten" sind er ein Nebenschauplatz... daher würde ich diesem Buch ledilich 3 (als großer Robotham-Fan leicht enttäuschte) Sterne geben...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks