Michael Robotham Um Leben und Tod

(101)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(49)
(37)
(10)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Um Leben und Tod“ von Michael Robotham

Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes ...

Ein unglaublich gutes Buch , bewegend , spannend , überraschend und vom Stil absolut literarische Qualität.

— Alanda_Vera
Alanda_Vera

Tolles, spannendes Buch!i

— Franzip86
Franzip86

Total in die Länge gezogen, ohne jegliche Spannung...

— SophieNdm
SophieNdm

Schön strukturierter und plausibler Plot. M.R, ist ein routinierter Autor, der weiß, wie man Spannung und 3-dimensionale Figuren erschafft.

— Bogenstahl
Bogenstahl

Klappentext: Audie Palmer hat zehn Jahre Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier

— seesternchen85
seesternchen85

Ein eigenständiger Robotham, der unter die Haut geht und viel mehr ist, als einfach nur ein Thriller

— Crimehands-com
Crimehands-com

Spannend und tragisch zugleich

— kaengu
kaengu

Das Buch ist extrem spannend. Ich mag Robothams Schreibstil.

— Pette2705
Pette2705

Eine spannende Mischung aus Gangsterstory und Liebesgeschichte.

— twentytwo
twentytwo

Ein toller Thriller, der durch Realismus glänzt. Ich hätte es mir an einigen Stellen aber dann doch etwas spannender gewünscht.

— Dogear
Dogear

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Um Leben und Tod von Michael Robotham

    Um Leben und Tod
    SophieNdm

    SophieNdm

    10. January 2017 um 14:19

    Inhalt:Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus – nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes. Meine Meinung:Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und leider hat es mir überhaupt nicht gefallen. Dem Klappentext zufolge habe ich einen spannenden, actionreichen Thriller erwartet und war natürlich auf die Auflösung gespannt, denn wieso bricht Jemand einen Tag vor seiner Entlassung aus dem Gefängnis aus? Die ersten 6 Stunden des Hörbuchs fand ich sowas von langweilig! Das wäre vlt ein ganz netter Roman geworden, aber von einem Thriller erwarte ich doch etwas mehr Action! Eine einzige spannende Szene gab es dann in dem Motel und das wars aber auch! Man hat in der kompletten ersten Hälfte so gut wie nichts über Audies Beweggründe erfahren und auch die Liebesstory mit der Dame aus El Salvador fand ich unnötig. Tja bei den letzten 6 Stunden hat es dann weiterhin so vor sich hingeplätschert.. Klar die Auflösung war ganz Interessant aber hat mich nach dem zähen Rest auch nicht mehr vom Hocker gehauen. Fazit:War leider gar nichts für mich und entspricht auch nicht den Erwartungen die ich an einen Thriller habe!

    Mehr
  • Nicht enttäuscht!

    Um Leben und Tod
    Bogenstahl

    Bogenstahl

    20. December 2016 um 08:28

    Ich habe das Buch gelauft, weil ich die Einstiegskdee klasse finde. Ein Mann bricht aus dem Knast aus - einen Tag vor seiner Entlassung. Mir war klar, dass das hier kein blutiger Psychothriller ist, sondern eher ein Puzzpespiel, das nach und nach aufzeigt, was passiert ist bzw. was die Motivation des Protagonisten ist. Mir hat es gefallen! Der Stil erinnert mich an die neueren Bücher von Stephen King wie z.B. Mr. Mercedes oder Finderlohn. Der Plot ist wahnsiniig gut vorbereitet und strukturiert und natürlich kommt es am Ende zur lang erwarteten Konfrontation und zum Kampf. Die Auflösung ist befriedigend, auch wenn es Abzüge in der B-Note gibt bei der Aufdeckung einiger Puzzleteilchen. Hier fand ich an zwei Stellen, dass der Autor zugunsten einer schnelleren Auflösung die Menschen sehr unlogisch hat reagieren lassen (der Anwohner, der bestochen wurde, um bezüglich des Jungen zu schweigen, hat sich z.B. gegen Ende verdammt leicht übertölpeln lassen). Aber ich fand das verzeihlich. Ab dem letzten Drittel mochte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich werde sicher nochmal ein Buch des Autors lesen.

    Mehr
  • Mein Leseeindruck

    Um Leben und Tod
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    04. October 2016 um 15:20

    Ich habe bereits einige Bücher des Autors gelesen, die mir durchweg alle zugesagt haben. Bei diesem vorliegenden Werk hatte ich allerdings etwas Zweifel. Wo war der Thrill? Hatte ich ihn verpasst? Die Story selbst ist sehr interessant und könnte nahezu real. Aber ein Thriller? Nein! Für mich bestenfalls ein Krimi, aber eher noch ein Roman. Jegliche Spannung wurde irgendwie ausgebremst. Ich hatte leider viel mehr erwartet.

    Mehr
  • Für mich kein Thriller

    Um Leben und Tod
    seesternchen85

    seesternchen85

    01. September 2016 um 19:57

    Um Leben und Tod Klappentext: Audie Palmer hat zehn Jahre Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiss, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus - Nur wenige Stunden vor seinen Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes.... Cover: Das Cover, finde ich, ist sehr gut gelungen. Auf dem Cover ist eine Strasse zusehen, auf der ein Mann läuft. Er rennt von der Dunkelheit in in Licht, was man sehr gut auf die Geschichte projizieren kann. Inhalt: Audi Palmer sitzt im Gefängnis wegen einem bewaffneten Raubüberfall. Bei dem Vorfall starben vier Menschen. Aber durch das Versprechen, was Audi Palmer einer gewissen Person gab, ist er ein Tag vor seiner Entlassung ausgebrochen. Nach dem Ausbruch begleiten wir Audie Palmer in seine Vergangenheit und Gegenwart und erfahren warum er nicht noch ein Tag warten konnte. Meinung: Der Schreibstil ist flüssig geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Wir begleiten Audie auf seiner Flucht. Er lässt uns immer wieder an seien Erinnerungen teil haben. Und so erfahren schrittweise was damals wirklich passiert ist. Audie Palmer ist mir auf den 480 richtig an Herz gewachsen. Nur finde ich leider, das das kein Thriller ist. Es ist ein sehr guter Krimi mit wenigen Thriller Elemente. Fazit: Für mich ist es sehr packender Krimi und kein Thriller

    Mehr
  • Der beste Robotham aller Zeiten

    Um Leben und Tod
    Crimehands-com

    Crimehands-com

    10. July 2016 um 22:28

    Es ist kein klassischer Robotham, weder findet man hier einen Vincent Ruiz, noch einen Joe O'Loughlin, und doch ist es einer der besten Robothams aller Zeiten. Es ist kein konventioneller Krimi, kein richtiger Thriller, es ist eine Abenteuer-, Ganoven-, eine Liebesgeschichte; ohne zu abenteuerlich, ganovenhaft oder schnulzig zu sein. Es ist eine Geschichte ohne und gleichzeitig mit so vielen Genres und doch erkennt man die Handschrift von Robotham, mit seiner Bildsprache, seinen treffenden Vergleichen und dem unnachahmlichen Humor, der immer wieder aufblitzt. Dieses Buch benötigt keine Spannung und keine Cliffhanger am Ende der Kapitel, diese Geschichte lebt von sich selbst, von den vortrefflich gezeichneten Charakteren und von dem roten Faden, den man nicht festhalten muss, weil er einen festhält und durch den Plot zieht.Anders als die anderen Robothams, spielt diese Geschichte nicht in England, sondern in den USA, und ebenfalls anders als in seinen anderen Werken nimmt man hier an der Seite des vermeintlich bösen Protagonisten platz. Robotham zeigt allerdings auf, dass es in Krimis nicht nur Schwarz und Weiß gibt, dass die Bösen nicht immer böse und die Guten nicht immer gut sind, sondern dass es auch Grautöne gibt, dass es mehr als Klischees gibt. Wie in allen anderen Robothams spielt aber auch hier eine Behinderung einen Teil der Geschichte eine Rolle, wiewohl es keine richtige Behinderung ist, aber ein Charakter wird durch den Umstand, dass er sehr klein ist, durchgehend von anderen Leuten behindert, kommt allerdings – wie O'Loughlin – sehr gut damit zurecht und besitzt einen hervorragenden Sinn für Selbstironie.Von mir eine absolute Leseempfehlung, weil die Story gut durchdacht ist und man am Ende mit Gänsehaut und Tränen in die Augen dasitzt. Eines der besten Bücher, die ich in den mindestens letzten sechs Monaten gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Um Leben und Tod" von Michael Robotham

    Um Leben und Tod
    LindyBooks

    LindyBooks

    03. May 2016 um 13:05

    Warum bricht ein Mann aus dem Gefängnis aus - einen Tag vor seiner Entlassung? Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen ums Leben kamen und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus - nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes... Michael Robotham gehört mittlerweile zu meinen Lieblingsautoren im Genre Thriller. Bei diesem Buch spielen mal Joe O’Loughlin und Vincent Ruiz gar keine Rolle, aber es hat mir ebenso gut gefallen. Es ist spannend, aber auch sehr emotional, eigentlich ist es kein reiner Thriller, sondern hat auch etwas von einer Tragödie. Die Handlung hat mehrere Erzählstränge, aber nicht verwirrend, so kommt man nach und nach dahinter, was in der Vergangenheit passierte und die verschiedenen Charaktere fand ich auch sehr spannend. Ein spannender, dramatischer und emotionaler Thriller, der mir gut gefallen hat! Michael Robotham werde ich auch weiterhin lesen! 5 Sterne!

    Mehr
  • Spannung pur

    Um Leben und Tod
    Pette2705

    Pette2705

    25. March 2016 um 12:13

    Ich konnte es nur schwer aus der Hand legen. Sehr spannend und fesselnd geschrieben. Könnte einer meiner Lieblingsautoren werden. Ich werde auf jeden Fall noch weitere von ihm lesen.

  • Der Tod muss warten

    Um Leben und Tod
    twentytwo

    twentytwo

    10. March 2016 um 16:37

    Wenn jemand wenige Stunden vor seiner Haftentlassung aus dem Gefängnis ausbricht, muss es dafür einen triftigen Grund geben. Diesen Grund kennt aber nur der Entflohene, alle anderen stehen vor einem Rätsel. Während Audie auf der Flucht ist, hat er genügend Zeit sich zu erinnern. An das was früher war und das was ihn geprägt und zu dem Mann gemacht hat, der er heute ist.Er taucht tief hinein in seine Vergangenheit und vieles erscheint ihm so, als ob es erst gestern geschehen ist. Allerdings macht er sich weniger Gedanken darum, dass er das Opfer von Korruption und Intrigen geworden ist, als viel mehr wie er allen Hindernissen zum Trotz, sein vor langer Zeit gegebenes Versprechen, halten kann.Es ist fast nicht zu glauben, aber er erreicht sein Ziel und kann so endlich seinen inneren Frieden mit sich selbst schließen. Dass in dem Zusammenhang endlich auch die wahren Übeltäter überführt werden und es ihnen nicht mehr gelingt sich ihrer gerechten Bestrafung zu entziehen, lag zwar nicht in Audies Absicht, trotzdem ist es auch für ihn ein gutes Gefühl, wenn am Ende endlich die Gerechtigkeit siegt.Fazit„Um Leben und Tod“ ist ein Thriller der sich von verschiedenen Seiten an die Figur Audie herantastet. Aus vielen spannend und packend geschriebenen Einzelszenen setzt sich das Charakterbild Audies, wie ein Puzzlespiel zusammen. Raffiniert ineinander spielend, ergibt sich eine Mischung aus Gangsterstory und Liebesgeschichte, die es schafft bis zum Schluss fesselnd zu bleiben.

    Mehr
  • Realistisch, aber leider nicht durchgängig spannend.

    Um Leben und Tod
    Dogear

    Dogear

    01. March 2016 um 21:08

    Klappentext: "Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes ..." Cover: ich finde das Cover sehr schön gestaltet. Es gibt das Thema des Thrillers, die Flucht von Audie Palmer, auf einen Blick wieder. Dabei ist zum Einen durch die größtenteils schwarz-weiße Gestaltung die Tristesse gut zur Geltung gebracht worden, zum anderen deutet der bunte Sonnenaufgang aber auch Hoffnung an. Zum Buch: Alles beginnt mit der Flucht von Audie Palmer aus dem Knast, wo er für einen Raubüberfall mit mehreren Todesopfern einsitzt. Dann flieht er einen Tag vor seiner rechtmäßigen Entlassung - Aber warum? Nun begibt sich der Leser mit Audie auf die Flucht und verfolgt nebenbei seine Jäger bei ihrer Jagd nach dem entflohenen Gefangenen. Dabei wird nach und nach aufgerollt, was genau vor 10 Jahren passiert ist. Robotham springt dabei zwischen der Gegenwart und der Vergangenheit. Langsam bekommt der Leser einen Einblick in das mehr oder weniger verkorkste Leben von Audie und welche Ereignisse ihn letztendlich ins Gefängnis gebracht haben. Während die Vergangenheit größtenteils aus Sicht von Audie Palmer erzählt wird, kommt in der Gegenwart neben Audie auch die Sicht anderer Personen zum Tragen, die hinter Audie her sind. Im Verlaufe der Handlung deckt der Autor geschickt Karte um Karte auf und man ist sich nie ganz sicher, was als nächstes kommt. Dabei profitiert das Buch von einem gesunden Realismus (der im Finale leider ein klein wenig zurück stecken muss): Actionszenen sind nicht überbordend verwendet worden, wenn sie nötig sind, kurz und knackig beschrieben. Die Spannung wird mehr durch Unwissenheit erzeugt, als durch unrealistische Situationen. Hier setzt dann auch mein großer Kritikpunkt an: Zum einen ist es mir aufgrund der immer wieder eingeschobenen, biographisch angelegten Flashbacks von Audie einfach nicht durchweg spannend genug - die eigentlichen Ereignisse während der Flucht kommen mir persönlich einfach zu kurz. Manchmal merkt man irgendwie nicht, dass der County Sheriff, das FBI und Berufsverbrecher hinter Audie her sind, so ruhig sitzt er in der Badewanne im Motel. Nichtsdestotrotz ist es toll zu sehen, wie sich am Ende die Puzzlesteine zusammenfügen und es beim einen früher, beim anderen später "Klick" macht und man das gesamte Bild vor Augen hat. Fazit: Wer auf einen gut geschriebenen Thriller mit interessantem Setting und durchaus realistischer Handlung steht sollte "Um Leben und Tod" unbedingt lesen. Die zwischendurch abfallende Spannung hin oder her - ich konnte das Buch erst wieder weglegen, als ich die letzte Seite gelesen hatte.

    Mehr
  • wieder ein Highlight von Michael Robotham

    Um Leben und Tod
    CoffeeToGo

    CoffeeToGo

    12. January 2016 um 15:19

    Inhalt Vor zehn Jahren war Audie Teil einer Bande, die einen 7 Millionen Dollar schweren Raubüberfall begangen hat. Das Geld wurde nie gefunden. Einen Tag vor seiner Entlassung flieht Audie aus dem Gefängnis und nun ist nicht nur die Polizei hinter ihm her, denn angeblich soll er wissen, wo sich die Millionen befinden. Eigene Meinung Auch wenn es wieder kein Roman um Joe O'Loughlin ist, wurde ich von Anfang an gefesselt. Wir begleiten Audie auf seiner Flucht und bekommen häppchenweise Erinnerungen von ihm geliefert und erfahren so nach und nach, was damals wirklich passiert ist und wie es überhaupt dazu gekommen ist, dass er scheinbar unschuldig im Gefägnis sitzt. Mit Audie hat Michael Robotham einen Protagonisten geschaffen, der einem sofort ans Herz wächst. Je weiter die Geschichte voranschreitet, desto mehr begreift man, was für ein wunderbarer und selbstloser Mensch er ist. Die Wendungen waren eigentlich alle offensichtlich und trotzdem habe ich mit Begeisterung weitergelesen. Michael Robotham hat es geschafft die Spannung bis zum Ende zu halten und keine Durststrecken entstehen zu lassen. Fazit Ein Roman von Michael Robotham, der mir wieder von vorne bis hinten gut gefallen hat!

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    08. January 2016 um 17:04
  • Ein Thriller, der nicht in Fahrt kommt!

    Um Leben und Tod
    Janosch79

    Janosch79

    Michael Robotham ist eigentlich ein sehr interessanter Autor, doch bei "Um Leben und Tod" kann er mich nicht überzeugen. Inhalt: Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus – nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes ... Das große Problem dieses Thrillers ist, dass es eindeutig an echter Spannung fehlt. Die Thematik ist eigentlich sehr interessant, doch es fehlen die besonderen Momente, die einen Thriller so außergewöhnlich machen. Die gesamte Geschichte ist doch ziemlich langatmig geschrieben. Hier wäre deutlich mehr Potential möglich gewesen. Über die vielen positiven Meinungen bin ich ein wenig verwundert, da mich ein Thriller einfach fesseln muss. Auch die Charaktere kommen mir ein wenig zu einfach rüber. Die Figurenzeichnung in einem Thriller soll auch irgendwo zum Mitfiebern oder Mitleiden einladen. Also das besondere Salz in der Thriller-Suppe sein. Leider ist es Michael Robotham hier nicht gelungen, die passenden Zutaten zu finden.

    Mehr
    • 5
  • Um Leben und Tod. Michael Robotham

    Um Leben und Tod
    miissbuch

    miissbuch

    13. November 2015 um 08:58

    Wer schon einmal ein Buch von Michael Robotham gelesen hat und sich auf eine weitere Geschichte rund um Joe O’Loughlin und Vincent Ruiz gehofft hat, der wird enttäuscht. Es ist eine komplett andere Aufmachung, mit komplett neuen Charakteren (die aber trotzdem sehr sympathisch und liebenswert sind) und das in Amerika und nicht in Großbritannien spielt. Es hätte auch ein Buch eines anderes Autor sein können. Was mir persönlich gut gefallen hat, war die Ermittlerin Special Agent Desiree Furness. Sie ist eine sehr kleine (unter 1,60cm), charakterstarke, taffe und sympatische Frau. Sie besticht durch Wissen und stellt die damaligen Ermittlungen um den Raubüberfall in Frage. Sie hat die Akte von ihrem damaligen Partner geerbt und sich schon länger mit dem Fall beschäftigt. Mit dem Ausbruch erhält das Ganze eine wichtigere Rolle in ihrem Leben. Sie versucht Audies Unschuld zu beweisen und die wahren Täter zu finden, doch sie ist allein mit der Ansicht, dass Audie unschuldig ist und ihr werden immer wieder Steine in den Weg gelegt. Moss, ein Gefängniskumpel von Audie, der lebenslänglich sitzt, wird nach Audies Flucht von unbekannten Männern aus dem Gefängnis entlassen mit dem Auftrag Audie und das Geld zu finden. Er bewundert Audie für sein Durchhaltevermögen im Gefängnis, dass er nie über das Verbrechen gesprochen hat und auch sonst nicht so ist wie die anderen Häftlinge. Trotz der Aussicht auf Freiheit hat Moss Angst, dass Audie und er die ganze Sache nicht überleben werden. Doch bevor er tatenlos stirbt, beginnt er mit der Suche nach Audie. Ryan Valdez, der Polizist, der Audie bei dem Überfall angeschossen hat, beginnt nachdem Audie vor seinem Haus aufgetaucht und sich mit Frau und Sohn unterhalten hat, mit der Suche nach ihm. Mir persönlich ist der Kerl absolut unsympatisch. Er ist so ein richtiger schmieriger Lappen, der seine Position als Polizist gnadenlos ausnutzt. Und dann wäre da noch Audie, der Mann, der einen Geldtransporter aufgeraubt, eine schlimme Kopfverletzung überlebt und fast 10 Jahre im Gefängnis gesessen hat und dann am letzten Tag ausgebrochen ist. Für mich ist Audie ein armer Mann, nicht des Geldes wegen, er soll ja Millionen von Dollar versteckt haben. Sondern eher, weil er es nicht leicht hatte in seinem Leben. Er war ein sehr schlauer und zielstrebiger Student mit einem älteren Bruder, der nur Mist gebaut hat, einer Schwester die ihn über alles liebt und Eltern, die alles für ihn getan hätten. Außerdem hat er in sehr jungen Jahren (also vor dem Überfall) die Liebe seines Lebens kennengelernt und geheiratet. All diese Informationen erhält der Leser, durch tatsächliche oder durch Tagträume während Audies Passagen. Schade fand ich nur, dass die Grenze zwischen Gestern und Heute nicht immer klar zu erkennen war und es große Sprünge in der Handlung gab. Audie ist ein liebendwerter Mensch, der keiner Fliege was zu leide tun kann und dennoch einen Raubüberfall gesteht. Durch die vielen Passagen der Vergangenheit von Audie wird klar, dass diese der Schlüssel für die Geschehnisse und die Lösung des Problems ist. Die Erzählungen reichen immer weiter in die Zukunft und bis zum Ende weiß der Leser nicht, wie das alle zusammenhängt. Besonders schockierend für mich war die Entführung von Max, Ryan Valdet Sohn. Denn ich bin davon ausgegangen, dass der liebenswerte Audie die ganze Sache nicht noch schlimmer machen möchte. Dennoch muss ich sagen, dass ich das Buch quasi verschlungen habe. Durch die vielen Perspektivwechsel kam nie Langeweile auf und die Spannung wurde bist zum Ende aufrecht erhalten.

    Mehr
  • Schuld und Sühne....

    Um Leben und Tod
    Miamou

    Miamou

    Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus, nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes... *************************************************** Robothams neuestes Werk ist gleichzeitig mein erstes und ich schicke voraus, dass ich jetzt ein neues Leseziel habe, nämlich seine „O'Loughlin - Ruiz “ – Reihe zu lesen. „Um Leben und Tod“ konnte mich mit seinen meist unvorhersehbaren Wendungen, unglücklichen Verstrickungen und teilweise sehr komplexer Charaktere, von der ersten Seite an fesseln. Das Buch ist in mehrere Erzählstränge aufgeteilt und jeder erzählt seine unfassbaren Geschichten. Dabei springt der Leser immer wieder in die verschiedenen Gedanken – und Gefühlswelten der Charaktere. Besondere Aufmerksamkeit bekommt natürlich Audie Palmer, dem etwas sehr Mystisches anhaftet und der immer versucht, das Richtige zu tun. Er fühlt sich seiner großen Liebe verpflichtet und ist bereit dafür die Grenzen legalen Handelns zu durchbrechen. Auch Moss fand ich als sehr gelungene und interessante Figur, die einen ausgeprägten Sinn für Loyalität und Ehrlichkeit auszeichnet. Auch wenn sich diese Eigenschaften erst durch seinen Gefängnisaufenthalt herauskristallisiert haben. Die beiden sind die klassischen Antihelden. Desiree ist die ermittelnde FBI – Agentin, die aber mehr aus dem Hintergrund agiert, da die eigentliche Geschichte dem Leser durch Audie selbst erzählt wird. Grundsätzlich hatte ich während des Lesens das Gefühl, dass Robotham nur sehr wenige Schwarz – Weiß Figuren erschaffen hat. Erst im Laufe der Geschichte löst sich auf, wer die Guten und wer die Schlechten sind. Am Ende blieb dann aber doch der klischeehafte Beigeschmack, dass wieder einmal Politiker und hochrangige Polizisten auf der falschen Seite stehen. Die Handlung bringt Neues, aber auch Gängiges. Die Spannung schlummert immer ein wenig im Hintergrund und erst am Schluss wird aufgelöst, ob Audie ein Einzelkämpfer bleiben wird. Der Schreibstil des Buches hat mir sehr gut gefallen. Prägnante Sätze, die gleichzeitig manchesmal auch sehr poetisch wirken. Auch die Kapitellängen sind so angenehm, dass man immer wieder „nur noch eins“ lesen will (und auch kann). Auch ich habe mich am Ende durchaus gefragt, warum Audie Palmer unbedingt einen Tag vor seiner Entlassung fliehen musste und ich komme zu dem Ergebnis, dass er einfach Angst davor hatte, dass er den Tag X nicht überleben würde, da alle seine „Feinde“ bereits vor den Gefängnistoren gewartet hätten, um ihn zum Schweigen zu bringen. Wie gesagt….mein erster, aber sicher nicht letzter Robotham!

    Mehr
    • 4
  • Um Leben und Tod

    Um Leben und Tod
    Seehase1977

    Seehase1977

    Klappentext: Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Und dann bricht Audie aus – nur wenige Stunden vor seiner Entlassung. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes ... Zum Inhalt: Audie Palmer ist ein verurteilter Straftäter, der seine wie es scheint gerechte Strafe im Gefängnis absitzt. Vor zehn Jahren war er an einem bewaffneten Raubüberfall beteiligt bei dem vier Menschen ums Leben kamen und sieben Millionen Dollar erbeutet wurden, von denen bis heute jegliche Spur fehlt. Auch Audie wurde bei dem Überfall verletzt, ihm wurde aus direkter Nähe in den Kopf geschossen und obwohl niemand auch nur daran dachte, überlebte Palmer seine schweren Verletzungen. Im Gefängnis wird er von Mithäftlingen und Wärtern schikaniert und bedroht und muss fast täglich um sein Leben bangen. Alle wollen nur eins von ihm wissen, nämlich wo die sieben Millionen Dollar versteckt sind. Dann, einen Tag vor seiner Haftentlassung flieht Audie aus dem Gefängnis. Alle halten ihn für komplett verrückt, zweifeln an Audies Verstand. Doch einige Mächtige im Land fühlen sich durch Palmers Flucht äußerst beunruhigt und eröffnen die Jagd auf den Flüchtigen, der nun nicht nur sein Leben retten, sondern auch ein Versprechen einlösen muss, dass er vor vielen Jahren gegeben hat… Endlich! Der neue Robotham! Ich war gespannt, ob der Autor mit seinem neuen Roman „Um Leben und Tod“ an seinen Erfolg mit der Joe O`Loughlin-Reihe anschließen kann. Was soll ich sagen, es ist ihm mehr als gelungen! Auch hier kommt Michael Robotham wieder fast ohne reißerische Szenen aus, es ist nichts blutrünstig oder übertrieben und trotzdem schafft es der Autor seinen Leser von der ersten Seite an zu fesseln, ihn teilhaben zu lassen am Leben und der Geschichte seines Protagonisten Audie, der alles andere ist als ein skrupelloser Gangster sondern ein lebensnaher, glaubwürdiger und tragischer Held. Ich liebe Robothams Schreibweise, sein Erzählstil und vor allem seine Wortwahl. Ein kleines Beispiel aus dem Buch: Zitat: „Er parkt im Schatten einer verkrüppelten Ulme mit knorrigem Stamm und Wurzeln, die die Platten des Bürgersteigs nach oben drücken wie das langsamste Erdbeben der Welt“. Das sind Wortspiele eines Meisters und ich verneige mich! „Um Leben und Tod“ ist wieder ein wirklich gelungener Thriller von Michael Robotham, spannend, tragisch und absolut lesenswert!

    Mehr
    • 5
  • weitere