Michael Robotham Um Leben und Tod

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Um Leben und Tod“ von Michael Robotham

Audie Palmer hat zehn Jahre im Gefängnis verbracht wegen eines bewaffneten Raubüberfalls, bei dem vier Menschen starben und sieben Millionen Dollar verschwanden. Jeder glaubt, dass Audie weiß, wo das Geld ist. Deshalb wurde er nicht nur von seinen Mitinsassen bedroht, sondern auch von den Wärtern schikaniert. Dann bricht Audie einen Tag vor seiner Entlassung aus. Spätestens jetzt sind alle hinter ihm her, dabei will Audie nur ein Leben retten, und es ist nicht sein eigenes...

Sehr ausführlich beschrieben, überraschend, spannend und mit vielen sympathischen Figuren - empfehle ich gerne weiter!

— angi_stumpf
angi_stumpf
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr überraschend ...

    Um Leben und Tod
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    09. June 2016 um 16:19

    Die Geschichte: Audie Palmer ist noch nicht einmal Mitte 30 und hat ein Drittel seines Lebens im Gefängnis verbracht. Er hat zugegeben, an einem Raubüberfall beteiligt gewesen zu sein, bei dem vier Menschen getötet wurden. Die damals erbeuteten sieben Millionen Dollar sind seitdem spurlos verschwunden. Im Gefängnis hat Audie unsagbar gelitten unter zahlreichen Mordversuchen und allen möglichen Schikanen, denn jeder ist der Ansicht, dass er wüsste, wo das Geld abgeblieben ist. Dann rückt der Tag seiner Entlassung näher und ausgerechnet in der letzten Nacht flieht Audie aus dem Gefängnis und taucht unter. Keiner kann dieses seltsame Verhalten verstehen, am wenigsten sein einziger Freund Moss, der daraufhin von Polizei und FBI mit vielen Fragen traktiert wird. Audie hat vor langer Zeit ein Versprechen gegeben und das will er nun einlösen. Eine wahre Katz- und Mausjagd beginnt und seine Gegner kommen ihm immer näher … Meine Meinung: Dieses Buch ist nicht nur ein Thriller, sondern es erzählt praktisch die ganze Lebensgeschichte von Audie Palmer. Man spürt als Leser sofort, dass dieser Mann, der ein so schreckliches Verbrechen gestanden hat, in Wirklichkeit unschuldig sein muss. Mir war Audie gleich sympathisch, aber sein Verhalten konnte ich anfangs sehr oft überhaupt nicht nachvollziehen. Erst so nach und nach kommt Licht ins Dunkel, überraschende Wendungen und Rückblicke zeigen die wahre Geschichte hinter einer undurchdringlichen Fassade aus Lügen und Ungeheuerlichkeiten. Man ahnt zwar sehr früh, dass mehr hinter der Sache steckt, doch das wahre Ausmaß der Verstrickungen und Ereignisse hat mich dann doch absolut erstaunt. Wirklich super geschrieben! Der Autor hat sich hier eine sehr komplexe Story ausgedacht, die für viel Spannung und allerbeste Leseunterhaltung sorgt. Das liegt nicht zuletzt an vielen sympathischen Charakteren, wie Audie, Moss und der kleinen FBI-Agentin Desiree. Sie alle werden sehr ausführlich beschrieben und wirken dadurch lebendig und authentisch. Der Schreibstil ist manchmal beinahe minutiös und ziemlich detailreich. An einigen Stellen hätte es für mich auch etwas schneller gehen können, da spürte ich ein wenig Ungeduld. Der Eindruck verstärkte sich noch durch die wechselnden Schauplätze und die dadurch entstehenden Cliffhanger. Trotzdem kam niemals Langeweile auf, sondern die fesselnde Stimmung nahm immer noch zu. Das Ende hat mir super gefallen und rundete die ganze Geschichte passend ab. Fazit: Wer gerne Thriller mit viel Tiefgang und mit ausführlich charakterisierten Figuren liest, der sollte hier unbedingt zugreifen!

    Mehr