Michael Roes Haut des Südens

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Haut des Südens“ von Michael Roes

Ein junger Mann reist an den Mississippi, um die Orte aufzusuchen, die mit den Gründungsvätern der amerikanischen Literatur, Mark Twain, Herman Melville, William Faulkner und Ernest Hemingway, verbunden sind. Bereits in der Mark-Twain-Stadt Hannibal geschieht Merkwürdiges: Die Schilderung der Erlebnisse gerät dem Reisenden zu einer geradezu Twainschen Groteske. Die Menschen im Ort sind mitteilsam und hilfsbereit, aber alle von irgendeinem Gebrechen geplagt. Auch der Gast wird vor der allgemeinen Malaise des Ortes angesteckt: eine unangenehme Hautkrankheit breitet sich aus und wird im Fortgang der Reise zu einem unübersehbaren Stigma. Und tatsächlich gilt sein tieferes Interesse der Haut: der Bedeutung der Hautfarbe und ihrem Widerschein in der amerikanischen Literatur.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen