Michael Rudolf , Jürgen Roth Schrumpft die Bundesrepublik!

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schrumpft die Bundesrepublik!“ von Michael Rudolf

„Wir müssen die Zahl der Bundesländer verringern!“ Peter Struck, SPD-MdB Schrumpft die Bundesrepublik! Nicht mehr feierlich: Zum 60. Geburtstag der BRD optimieren Michael Rudolf und Jürgen Roth den Geltungsbereich des Grundgesetzes. Illustriert von F.W. Bernstein. „Deutschland ist schön“, wirbt eine Brauerei für ihr Bier. Aber Werbung lügt. Jeder weiß, welch grausliche Ethnien im deutschen Tann hausen, auf welchem Teil die Betonung des Wortes „Gemeinwesen“ liegt. Selbst die Politik hat genug und unterstützt parteiübergreifend die Forderung des SPD-Granden Peter Struck, Deutschland zu reduzieren. Warum auch nicht? Über Jahrhunderte ist Deutschland immer kleiner geworden: Aus dem Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation schieden italienische, französische, Schweizer, niederländische, belgische, österreichische, böhmische und polnische Teile aus. Das tat diesen wohl. Am Ende blieb die immer noch überdimensionierte Bundesrepublik 1.0 mit ihren aberwitzigen Abermillionen übrig. Doch leider ist die gesunde Spalttendenz rückläufig: Seit 1989 sind allein fünf neue Länder („Beitrittsgebiete“) dazugekommen. Längst wurde über die Eingemeindung von Mallorca deliriert. Das wirft Fragen auf: Muss das alles ein? Tun einem waschechten europäischen Staat derart viele, um genau zu sein: 16 Bundesländer wirklich gut? Warum wird dieses Jahr überhaupt gefeiert („60 Jahre Bundesrepublik“)? Und: Was sind das eigentlich für absonderliche und abartige Landsmannschaften, diese Pfälzer, Schwaben, Sachsen usw.? Geht es nicht besser ohne sie? Kann man die nicht einfach loswerden? Hochkanter Rausschmiss? Abtrittsgebiete? Michael Rudolf kennt viele Gründe, die für eine Verkleinerung sprächen. Und hat sie vorsorglich alle in der Berliner Tageszeitung (Taz) zuammengetragen. Seine komischen Abhandlungen lösten heftige Reaktionen bei den Taz-Leser/innen aus. Höchste Zeit, sie anlässlich des Jubiläums „unseres“ Staatswesens vollständig zu versammeln - ergänzt um ein Vorwort von Jürgen Roth, drei nagelneue Traktate über jene Bevölkerungsgruppen, denen sich Michael Rudolf nicht mehr hat widmen können, sowie eine knappe staatsphilosophisch-juristische Erörterung der notwendigen und hinreichenden Bedingungen, unter denen der Staatsausschluss ganzer Landstriche, Bundesländer und Volkseinheiten erfolgen kann - und erfolgen muss!

Stöbern in Humor

Unnützes Wissen 6

Upps, ich habe schon wieder einiges vergessen und kann das Buch von vorne beginnen.......

OmaInge

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Die Anekdoten sind urkomisch und gleichzeitig irgendwie tragisch!

karrrtigan

Besser als Bus fahren

Ein Dauergrinsen ist vorprogrammiert.

Frau_Kochlese

Ziemlich beste Mütter

Ein Roman aus dem Leben "ziemlich bester Mütter" Authentisch mit Tiefgang!

Diana182

Sind dann mal weg

Ein höchst amüsantes Buch, das vor guter Laune, kauzigen Figuren und skurrilen Einfällen nur so sprüht.

ekoepping

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Das Buch enthält mehrere kleine Geschichten, die Unterschiedlicher nicht sein können. Geschichten über Familien, die auf lustiger und nachde

Himmelsblume

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Schrumpft die Bundesrepublik!" von Michael Rudolf

    Schrumpft die Bundesrepublik!

    Duffy

    26. November 2011 um 11:46

    Jaja, was sich nach der Erweiterung der Republik an ethnischen Gruppen angeschlossen hat, meine Güte, man hatte doch keine Ahnung, hätte man das gewusst und was das alles gekostet hat. Wenn man sich also jetzt, 20 Jahre nach der zwangsweisen Entstehung einer deutschen Multikultigesellschaft das Rumgeeiere innerhalb der bundesdeutschen Grenzen ansieht, klar, da kommt man doch auf die Idee, dass wir ein paar Kulturen zuviel haben. Jetzt erst fällt das auf, das sich die Franken doch in nichts von den Sachsen unterscheiden, wenn man ihre Überflüssigkeit betrachtet und ob nun die Aufnahme von zwei Millionen Anhaltern so schlimm ist, wenn man sich bspw. die Hessen ansieht - geschenkt. Es war an der Zeit, einige globale Gedanken an eine Gesundschrumpfung des Landes zu verschwenden und vielleicht auch das Für und Wider zu betrachten, die Bayern oder die Fischköppe nicht kurzerhand irgendwohin zu verschieben. Jeder vernünftige Mensch wird die Bemerkungen zu dieser Problematik keineswegs als Beleidigung einzelner Volksstämme auffassen, sondern als einen gelungenen Versuch, diese unfruchtbaren "Migrationshintergrunddiskussionen" mal ein paar Momente zu vergessen und sich über die wahren Unruhestifter in diesem Land Gedanken zu machen. Dafür ein ausgesprochen nachdrückliches Kompliment. Übrigens, das Buch ist in deutsch geschrieben, soweit mir bekannt ist, gibt es weder schwäbische, sächsische, bayerische noch sonstwelche Bearbeitungen.

    Mehr
  • Rezension zu "Schrumpft die Bundesrepublik!" von Michael Rudolf

    Schrumpft die Bundesrepublik!

    Buchhomsa

    11. April 2009 um 15:57

    Zugegeben, es ist eine Sammlung hundsgemeiner Beleidigungen aller Landsmannschafzen unserer Republik. Aber ziemlich lustig. Ist früher in der Taz erschienen. Und die Leser waren ziemlich sauer. Sehr komisch.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks