Michael Schaper

 4.4 Sterne bei 36 Bewertungen

Neue Bücher

GEO Wissen Gesundheit / GEO Wissen Gesundheit 8/18

Neu erschienen am 01.12.2018 als Geheftet bei Gruner + Jahr.

GEO Wissen / GEO Wissen 61/2018

Neu erschienen am 01.12.2018 als Geheftet bei Gruner + Jahr.

GEO Wissen / GEO Wissen mit DVD 61/2018

Neu erschienen am 01.12.2018 als Geheftet bei Gruner + Jahr.

GEO Wissen Gesundheit / GEO Wissen Gesundheit mit DVD 8/18

Neu erschienen am 01.12.2018 als Geheftet bei Gruner + Jahr.

Alle Bücher von Michael Schaper

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Michael Schaper

Neu
mistellors avatar

In der Geo-Epoche Nr.20 von 2005 wird die Geschichte des jüdischen Glaubens von der Antike bis zur Gründung des Staates Israel erzählt. Sehr interessant fand ich, dass es zu Beginn vor 3000 Jahren den jüdischen Glauben noch gar nicht gab, sondern dass wirklich entscheidende war, dass sich ein Volk im Nahen Osten entschloss sich von der Vielgötterei zu verabschieden und an EINEN Gott Jahwe zu glauben. Seit dieser menschenveränderten Entscheidung fühlten sich die Völker im Nahen Osten, die sich diesem Glauben anschlossen, als das von Gott auserwählte Volk. Diesen Glauben haben viele Juden heute noch. Zu Beginn des neuen Glaubens entstanden, wie in anderen Glaubenrichtungen auch, unterschiedliche Richtungen. Auch diese halten bis heute an. Aber eines eint alle Juden, der Glaube an den EINZIGEN GOTT, an einen Gott der Gnade, der Güte und der Gerechtigkeit und dass sie sein auserwähltes Volk sind. Außerdem haben Juden von Gott auferlegte Pflichten, die sie ihr ganzes Leben begleiten. Das Judentum ist eine sehr lebendige Religion, die von den Gläubigen, oft von den Rabbinern immer wieder neu ausgelegt wird. Das „Heilige Buch“ ist das Alte Testament.
Etwa 70 n.Chr. wurden die meisten Juden aus ihrer Heimat vertrieben und verteilten sich über die damals bekannte Welt. Und sehr schnell begann die Verfolgung der Juden, die Gettosierung der Juden und die Massaker an den Juden. Tief verwurzelt waren die Vorurteile gegenüber den Juden, das „fremde Volk“, welches angeblich Schuld am Tod von Jesus Christus war.
Wir erfahren aus dem Geo-Heft die Geschichte der Diaspora der Juden während der letzten 2000 Jahren und dabei natürlich auch die leidvollen und unsäglichen Begebenheiten während des Dritten Reiches.
Gegen Ende erhält der Leser einen Einblick über die politische Situation der Juden während der Gründung des Staates Israel.
Ich habe das Buch mit großen Interessen gelesen, war beeindruckt über die Recherche-Leistung der Geo Journalisten. Während der überwiegende Teil der Artikel sachlich und informativ waren, gab es doch 3 Artikel, in denen die Autoren auch ihre eigene Meinung zu den Themen schrieben. Das waren insbesondere die Artikel „Joseph Süß Oppenheimer: Der Bankier des Fürsten“ und „Emanzipation: Glanz und Verhängnis“ und „Leo Trepp: „Aus Deutschland brach das Unheil herein“.“ Mir gefällt es, wenn Autoren Stellung beziehen, ihre Haltung und Meinung preisgeben.
Der Band Geo Epoche: Die Geschichte des Judentums hat mich sehr beeindruckt. Es ist sehr gut recherchiert, sehr gut geschrieben, zeigt ansprechende und gehaltvolle Bilder und Zeichnungen. Man lernt als Leser sehr viel, erfährt oft Neues und begreift auch besser die heutige politische Situation, z.B. den Nahost-Konflikt. Deshalb gebe ich diesem Geo Epoche Band 5 von 5 Sternen.                                                                                  

Kommentieren0
12
Teilen
mistellors avatar

Rezension zu "GEO kompakt / GEOkompakt 41/2014 - Der Neandertaler" von Michael Schaper

Hochinteressante Lektüre
mistellorvor 2 Jahren

Eine hochinteressante Lektüre über die Entwicklung des Homo sapiens, des Homo neanderthalensis, des Homo erectus und alle zur Zeit bekannte Menschenarten. Dabei war es hochinteressant zu erfahren, dass in den letzten Jahren in eine Höhle in Sibirien Knochen gefunden wurden, die ziemlich wahrscheinlich eine neue Menschenart darstellen. Während man noch zu meiner Studienzeit dachte, dass man alle vorhandenen Menschenarten gefunden hätte, ist es heute möglich durch stark verfeinerte Untersuchungsmethoden die Menschen neu zu klassifizieren. Erheblich dazu beigetragen hat die DNS-Analyse.
Der Schwerpunkt des Buches liegt beim Neandertaler, sein Vorkommen, sein Leben, sein Aussterben.
Homo neanderthalis lebte vor allem in Europa, vermutlich kam er aus Asien. In Europa war zu dieser Zeit eine Eiszeit, so dass seine körperliche Entwicklung sich der Kälte im Laufe der Jahre anpasste. Er war kleiner als der heutige Mensch, gedrungener, sehr viel muskelgepackter. Seine Arme waren deutlich länger. Er war ein Familien- bzw Sippenmensch. Die Sippe lebte von der Jagd und Sammlung von Pflanzen.
Aus dem fernen Afrika wanderte im Laufe der Jahrtausende eine neue Menschenrasse nach Europa ein. Der Homo sapiens. Heute gilt es als gesichert, dass beide Menschenrassen sich trafen und auch vermischten. Interessant ist beispielsweise, dass in uns auch Neandertal-DNS nachgewiesen werden kann.
Die neue Hypothese über das Aussterben der Neandertaler erscheint mir schlüssig. Danach scheint es möglich, dass der Neandertaler auf Grund seiner Lebensweise vermutlich selbst zu seinem Untergang beigetragen hat.  Dadurch, dass er vermutlich nur in Familienverbänden oder kleinen Sippen gelebt hat, konnte die Mitglieder bei widrigen Lebensumständen nicht mit genügend Essen versorgt werden. Das selbe traf zu, falls ein Nahrungsbeschaffer verunglückte. Ungünstig für das Überleben war sicher auch die große Verbreitung des Neandertalers. Funde gab es vom Osten Europas bis in den Süden Europas. Vermutlich sind sich viele Sippen niemals begegnet. Die These, dass der Homo sapiens am Untergang beteiligt war, und die Neandertaler ausgerottet hat, lässt sich nicht mehr aufrecht halten. Aber sicher ist heute, dass sich beide Arten vermischt haben, wie wir in unserer DNS heute noch feststellen können.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war sehr informativ und sehr gut recherchiert.
Es bekommt von mir 5 Sterne.

Kommentieren0
30
Teilen
c_osterburgs avatar

Rezension zu "GEO kompakt / GEOkompakt 48/2016 - Schlaf und Traum" von Michael Schaper

GEOkompakt Nr. 48 – Schlaf und Traum
c_osterburgvor 2 Jahren

Eine wirklich gelungene Zusammenfassung des Themas, angefangen mit biologischen und evolutionären Grundlagen sowie Ausführungen zur Funktion von Schlaf und Traum (z.B. Festigung neuer Gedächtnisinhalte, also Lernprozesse). Ein weiterer Schwerpunkt des Dossiers liegt auf Schlafstörungen, deren Ausprägungen, Ursachen, Folgen und nützlicherweise auch Behandlungsansätze. Zuletzt wird den Träumen ein ausgiebiger und erkenntnisreicher Platz eingeräumt, ohne dabei außer historischen Querverweisen noch einmal auf die psychoanalytische Sichtweise einzugehen, da sich diese bekanntermaßen nicht mehr mit dem aktuellen Wissensstand deckt. Interessant sind auch die beiden Kapitel zum Klarträumen. Was eventuell noch fehlt sind Abhandlungen zu Schlafentzugsexperimenten und Schlafdaueranomalien, d.h. extreme Kurz- bzw. Langschläfer.

Einziger Wermutstropfen: Manche der illustrierenden Bildserien haben die Künstler eine Spur zu psychedelisch gestaltet, das irritiert und lenkt vom Lesen ab – aber Kunst ist bekanntermaßen Ansichtssache.

Insgesamt sehr lesenswert, klar, verständlich und informativ.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 43 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks