Neuer Beitrag

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Liebe Lovelybooks-Freunde,

wer hat Lust bei einer Leserunde zu " Europa, wir kommen", dem Buch von Michael Schewe und Artem Tschuwin zur aktuellen Flüchtlingskrise, teilzunehmen und Rezensionen zu schreiben?

Inhalt des Buches: Seit längerer Zeit beschäftigt sich der Ethnologe Michael Schewe mit Entwicklungshilfe und Interkultureller Kommunikation. In den letzten Monaten erforschte er die Hintergründe der aktuellen Flüchtlingskrise. Schewe deckte dabei erschreckende politische und wirtschaftliche Verknüpfungen auf. In dem Buch werden die Rechercheergebnisse öffentlich gemacht und mit Interviews untermauert, die der Journalist Artem Tschuwin mit Flüchtlingen geführt hat.

Wir stellen 20 Exemplare (gebundene Ausgaben oder E-Books) von "Europa, wir kommen" zur Verfügung. Mitarbeiter unseres Verlages werden an der Leserunde teilnehmen, mit euch diskutieren und Fragen beantworten.

Wer sich für das Buch interessiert, sollte sich bis 24. Januar melden und darf gerne die folgende Frage beantworten:

Was würdest du tun, wenn du aus deinem Heimatland fliehen müsstest?

Wir sind gespannt auf eure Beiträge und freuen uns auf die Leserunde!

Euer CBX Verlag

Autor: Michael Schewe
Buch: Europa, wir kommen! Und wir werden immer mehr.

Steph86

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

Dann versuche ich doch einfach mal mein Glück.

tweedledee

vor 2 Jahren

Alle Bewerbungen

...erschreckende politische und wirtschaftliche Verknüpfungen....

Ich hoffe hier auf ein sehr gut recherchiertes Sachbuch und wäre gern bei der Leserunde dabei um noch mehr Hintergrundwissen zu erhalten. Das Thema ist brandaktuell und die Infos aus den Medien sind für mich nicht ausreichend. Ich würde mich anhand des Buchs gerne informieren, im Gewinnfall würde ich mich über ein Printexemplar freuen. Aktive Teilnahme an der Leserunde und das Streuen der Rezi ist selbstverständlich.

Was würdest du tun, wenn du aus deinem Heimatland fliehen müsstest?
Schlimme Situation wenn man alles hinter sich lassen muss. Flucht wäre für mich nur eine Option, wenn Leib und Leben gefährtet wären.
Wenn eine reale lebensbedrohliche Situation nur noch den Ausweg Flucht bietet würde, würde ich nur zusammen mit meiner Familie fliehen, nicht als Einzelperson. Ich könnte weder Sohn noch Mann oder Eltern zurücklassen. Für und Wider gut abwägen versteht sich von selbst. Möglichst viel Bares auftreiben und versuchen sich so gut wie möglich vorzubereiten. Freunde in einem anderen Land wären hilfreich, um erst mal eine Anlaufstelle zu haben.

Beiträge danach
507 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Buechergarten

vor 1 Jahr

16. Kapitel: Wollen wir das überhaupt? Integration von Muslimen

Jup mit „der Islam ist nicht angekommen“ hab ich wieder meine Probleme… Kann man von so etwas sprechen? Ist das Christentum in der Türkei angekommen? Muss es so sein? Ich sehe das alles etwas anders als die Autoren… Ich glaube wie immer gibt es beide Seiten: Ich kenne komplett integrieret Muslime genauso wie ein muslimisches Geschwisterpaar wo das Mädchen beide Schulrucksäcke schleppen muss, weil der Junge über ihr steht… Und ich sehe das ebenfalls so: irgendwann gibt es für mich auch eine falsch verstandene Integration… Helfen JA, sich zu Idioten und in eine „Bringschuld“ drängen lassen NEIN

Und ja: Auch mich stört das ewige gegen Akademiker im Buch… Ich finde für ein Buch, dass sich rühmt nicht einseitig zu sein wirkt es auf mich manchmal genau so. Und ich habe auch das Gefühl je mehr mich im Buch so einiges stört, desto genervter und schärfer wird auch hier in der Diskussion der Ton!?

Buechergarten

vor 1 Jahr

17. Kapitel: Der „amerikanisierte“ homo oeconomicus im entfesselten Kampf der Kulturen

Ich finde es auch sehr wichtig, dass die Ängste und Sorgen unserer Bürger wahrgenommen werden! Es hilft doch nichts wenn wir helfen und uns dann selbst nicht mehr sicher fühlen.

Und klar muss jeder Rücksicht nehmen, aber ich sage das auch ganz ehrlich: Für mich ist es kein Rücksicht nehmen wenn „St. Martin“ nicht mehr so heißen darf sondern Sonne, Mond und Sternefest. Da hört sich bei mir alles auf…

Ja, auch ich finde es wird viel mit dem Finger gezeigt, aber Lösungen finden ist halt doch nicht so einfach…

Die Frage mit Helmut Schmidt finde ich interessant…

Buechergarten

vor 1 Jahr

Interviews

Ah, da war die Stellte mit dem Urin und ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass ich es unmöglich finde wie dies im Buch übergangen und als nicht wirklich Wert für einen weiteren Kommentar dargestellt wird! Ab diesem Punkt gebe ich ehrlich zu war dieses Buch für mich rum ums Eck… Amüsant? Ich bin stinksauer…! Und auch das mit dem Pulli? Wirklich? Jemand der vor Krieg und Tod flüchtet? Das hätte es nicht mal bei mir zu Hause gegeben… Wenn man bedenkt, dass meine Großeltern noch nicht mal eigene Schuhe hatten finde ich man muss uns nicht so herablassen behandeln… Auch zum Punkt Psychologin: Wie viele Deutsche warten denn auf einen Termin bei einem Facharzt???? Sorry hier driften die Meinungen der Autoren und meine vollkommen auseinander, geschweige denn, dass ich nicht nachvollziehen kann wie eine Mutter ihr Kind zurück lassen kann… Und ich finde schon, dass man unsere Mittelschicht auch bedenken sollte die mit hart verdientem Geld unsere Kassen füllt…

Buechergarten

vor 1 Jahr

Cover

Ja, ich bin mir auch nicht sicher ob sich Menschen für etwas melden oder um Hilfe bitten… Ich finde aber das Cover wirkt sehr objektiv und das habe ich im Buch selbst nicht immer so vorgefunden. Ansonsten finde ich die Farbgebung und Gestaltung gut und ansprechend!

Buechergarten

vor 1 Jahr

Fazit

Auch ich habe Neues erfahren und konnte mir leider nicht alles merken. Gegen Ende, gebe ich aber gerne zu, hatte ich absolut keinen Spaß mehr am Buch. Es war mir nicht objektiv genug, lenkend und gerade in puncto Urin einfach nur abwertend.

Buechergarten

vor 1 Jahr

Allgemeines

Ich denke wir keiner kann daran glauben, dass diese Flüchtlingskrise monetär gesehen schadlos an uns allen vorbei gehen wird – besonders am Mittelstand und den „kleine Leuten“…

Buechergarten

vor 1 Jahr

Rezensionen

Sehr verspätet, weil ich einfach nicht wusste wie ich meine Gefühle zu diesem Buch ausdrücken soll und trotzdem ehrlich sein wollte... Ich bedanke mich trotzdem für die sehr schöne Leserunde und die Möglichkeit das Buch kennen zu lernen.

http://www.lovelybooks.de/autor/Michael-Schewe/Europa-wir-kommen-Und-wir-werden-immer-mehr-1198599648-w/rezension/1235870554/

Neuer Beitrag