Michael Schmid

 3,7 Sterne bei 109 Bewertungen
Autor von Fragmente des Wahns, 760 Minuten Angst und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michael Schmid (©)

Lebenslauf von Michael Schmid

Michael Schmid wurde am Valentinstag in der Weltkulturstadt Regensburg geboren und lebt seither dort. Bereits mit fünfzehn Jahren begann er mit dem Schreiben. Was mit Kurzgeschichten begann, wuchs schnell zu größeren Werken heran, bis die ersten Bücher das Licht der Welt erblickten. Nach dem fulminanten Auftakt »Damon – Krieg der Engel« folgt nun der zweite Band der epischen Jugendbuch-Fantasy-Reihe, die weder vor der Hölle noch vor dem Himmel haltmachen wird. Derzeit schreibt der Autor an dem dritten Band.

Alle Bücher von Michael Schmid

Cover des Buches Fragmente des Wahns (ISBN: 9783845900049)

Fragmente des Wahns

 (56)
Erschienen am 18.01.2012
Cover des Buches Damon (ISBN: 9783945016091)

Damon

 (21)
Erschienen am 08.04.2014
Cover des Buches 760 Minuten Angst (ISBN: 9783940609915)

760 Minuten Angst

 (24)
Erschienen am 01.04.2013
Cover des Buches Damon 2 - Verlorene Seele (ISBN: 9783958150850)

Damon 2 - Verlorene Seele

 (6)
Erschienen am 24.02.2015
Cover des Buches Damon - Zwischen Himmel und Hölle (ISBN: B01BE5XZAG)

Damon - Zwischen Himmel und Hölle

 (2)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Die Wagnerschule in Wien (ISBN: 9783903113671)

Die Wagnerschule in Wien

 (0)
Erschienen am 02.12.2019
Cover des Buches Gustav Klimt (ISBN: 9783902672513)

Gustav Klimt

 (0)
Erschienen am 31.01.2012

Interview mit Michael Schmid

7 Fragen an Michael Schmid

1) Von welchem Autor würdest Du Dir mal ein Vorwort für eines Deiner Bücher wünschen und warum?

Eindeutig Sebastian Fitzek. Das liegt einfach daran, dass mir seine Bücher einfach unbeschreiblich gut gefallen und mich eigentlich erst zum Schreiben eines eigenen Thrillers inspiriert haben. Aber ich würde mich natürlich auch über jedes andere Vorwort eines bekannten deutschen Autors freuen, vor allem noch Arno Strobel, dessen „Trakt“ schließlich ebenfalls in meiner Heimatstadt Regensburg spielt.

2) Wo holst Du Dir die Ideen und Inspiration fürs Schreiben?

Das kann ich so pauschal wirklich nicht beantworten. Ideen dazu kommen einfach. Da muss nicht einmal die Situation zum Thema passen. Irgendwie ist einfach eine Grundidee da und auf dieser wird dann entweder aufgebaut oder verworfen, je nachdem. Aber die besten Ideen kommen mir immer noch kurz vorm Einschlafen, warum auch immer.

3) Wie und wann schreibst Du normalerweise, kannst Du dabei diszipliniert vorgehen oder wartest, bis Dich in einer schlaflosen Nacht die Muse küsst?

Ich versuche eigentlich immer, wenn ich Zeit und Lust habe, abends wenigstens ein bis zwei Seiten zu schreiben, je nachdem wie es gerade läuft. Am Besten funktioniert es aber bei mir immer noch, wenn ich mir dafür Urlaub nehme. Letztens habe ich mir erst wieder eine Woche Schreiburlaub genommen, wo wirklich 80% des Tages dem Schreiben gewidmet wird. Da schaffe ich dann auch am Meisten und am Ende hat mein ein richtig tolles Glückgefühl, wieder um einiges näher am Finale zu stehen.

4) Wie bist Du zum Schreiben gekommen und was begeistert dich daran besonders?

Angefangen habe ich so in der siebten Klasse. Die Anfänge waren dann eigene Episoden zu Lieblingsserien und später dann eigene Kurzgeschichten, bis diese immer länger wurden und mich dann an ein eigenes Buch herangewagt habe. Fairerweise muss man aber sagen, dass die ersten Buchversuche alle nicht abgeschlossen wurden. Das kam erst später. Und was begeistert mich daran? Nun, ich glaube das Erfinden einer eigenen Geschichte und das Abtauchen darin. Ich liebe dieses Gefühl ja schon beim Lesen, doch beim Schreiben ist es noch intensiver. Ein bisschen Flucht aus der Realität muss einfach sein, oder?

5) Welche Bücher/Autoren liest Du selbst gern und wo findest bzw. suchst Du Empfehlungen für den privaten Buchstapel?

Also derzeit lese ich hauptsächlich Thriller (welch Überraschung) und Jugendliteratur. Meine Lieblingsautoren, gerade was Thriller angeht, wären gerade Sebastian Fitzek, Arno Strobel, Cody McFadyen und Simon Beckett. Aber das sind noch lange nicht alle Autoren, deren Werke ich in letzter Zeit mit Begeisterung verschlungen habe. Wie ich meine Bücher auswähle ist ganz unterschiedlich. Ich gehe oft sehr gerne einfach in eine Buchhandlung und stöbere da durch die Neuerscheinungen, lass mich aber auch mal gerne durch diverse Blogs oder Internetseiten zum Kauf animieren. Je nach Situation.

6) Welche Wünsche hast Du im Bezug auf Deine Bücher und Deine Arbeit für die kommenden Jahre?

Diese Frage kann ich sogar sehr leicht beantworten. „Fragmente des Wahns“ ist ja nun in einem sogenannten Kleinverlag erschienen und gerade schreibe ich ja an meinem zweiten Thriller, dessen Finale ich im März fertig abtippen werde. Spätestens Mitte des Jahres soll dann das Manuskript soweit von mir bearbeitet sein, dass ich es an Literaturagenturen schicken kann. Und hier wären wir dann auch bei den Wünschen für die kommenden Jahre. Erstens, eine Literaturagentur für mich begeistern zu können und Zweitens, dass mein zweiter Thriller in einem der großen Verlage ein Zuhause findet … wie hoffentlich auch ich selbst als Autor.

7) Wie fühlt man sich, wenn man erfährt, dass das erste eigene Buch veröffentlicht wird?

Das Gefühl kann man nicht in Worte fassen. Mein erster Gedanke war einfach nur „Endlich“ und dann hat man plötzlich so viel Arbeit mit dem Manuskript, dass man gar nicht mehr dazu kommt, es eigentlich zu genießen. Jetzt bin ich ja endlich in der glücklichen Lage, die ersten Rezensionen und Meinungen zu meinem Erstling erfahren zu dürfen und DAS ist ein richtig geniales Gefühl, das kann ich euch sagen.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Schmid

Cover des Buches Vier Tage währt die Nacht. (ISBN: 9783499234972)Gegen_den_Strom_lesens avatar

Rezension zu "Vier Tage währt die Nacht." von Dorothea S. Baltenstein

Vier Tage währt die Nacht
Gegen_den_Strom_lesenvor 4 Jahren

Die Entstehung des Buches ist selbst schon eine spannende Geschichte und Wert hier kurz beschrieben zu werden:

Dorothea S. Baltenstein ist ein Sammelpseudonym einer Gruppe von vier Berliner Schülerinnen und deren früherer Lehrer. Im Rahmen eines dreijährigen Projektes wurde der Roman gemeinschaftlich geschrieben. Anschließend sollte ein Verlag gesucht werden, der auch gefunden wurde.
Die Veröffentlichung war jedoch an mehrere Bedingungen geknüpft. Das Buch durfte nur unter einem Pseudonym, ohne Andeutung auf das Schülerprojekt veröffentlicht werden. Zusätzlich wurde die fiktive Person Dorothea S. Baltenstein erfunden, die um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert gelebt haben soll und selbst ein tragisches Ende mit 30 Jahren erfahren hat. Ihr einziges Manuskript sei nie veröffentlicht worden und der Herausgeber Michael Schmid habe es im 21. Jahrhundert  zufällig auf einem Dachboden gefunden und veröffentlicht.
Soviel zur fiktiven Autorin. Der Stern kam nach einem halben Jahr der Veröffentlichung hinter das Geheimnis der Dorothea S. Baltenstein und enthüllte das Schülerprojekt.
Wer mehr darüber erfahren will, klickt hier.

Nun zum Inhalt des Buches. Obwohl der Roman ein zeitgenössischer ist, liest er sich wie ein klassischer Schauerroman des 19. Jahrhunderts. Die Kulisse ist ein düsteres Schloss in den schottischen Highlands. Der Schlossherr lädt Freunde zu einem literarischen Wettstreit in das Gemäuer sein. Bereits in der ersten Nacht stürzt die Zugbrücke ein, was ein Todesopfer fordert. Der Weg nach draußen ist abgeschnitten… Die Literaten müssen erkennen, dass ein Mörder unter ihnen weilt, der einen nach dem anderen von ihnen tötet. Anscheinend ist der Mörder ein Märchenliebhaber, er gibt Rätsel auf, die mit den Gebrüdern Grimm zusammen hängen.

Auf der Suche nach dem literarischen Muster für die Ungeheuerlichkeiten wird der Kreis der Verdächtigen schließlich immer kleiner…

 

Ein spannender Schauer-Kriminalroman, mysteriös, märchenhaft, gruselig, absolut empfehlenswert.

Kommentieren0
12
Teilen
Cover des Buches Fragmente des Wahns (ISBN: 9783845900049)Mordsbuechers avatar

Rezension zu "Fragmente des Wahns" von Michael Schmid

Was ist die Wahrheit?
Mordsbuechervor 5 Jahren

Alex, ein glücklicher Ehemann und ein stolzer Vater einer Tochter, wird auf dem nach Hauseweg in einem Unfall verwickelt. Er wollte eigentlich nur ein Auto überholen, doch plötzlich wird es um ihn herum schwarz und erwacht in der Regensburger Klinik. Er kann sich an nichts erinnern, nur an die Farbe das Auto was er überholten wollte. Ein paar kleine Schrammen im Gesicht und leichte Kopfschmerzen, aber ansonsten fühlt sich Alex soweit fit und möchte schnellstmöglich wieder nach Hause nach seiner Familie. Auf Wunsch seine Frau Lisa, die sich sehr große Sorgen um ihn macht, läßt er weitere Untersuchungen über sich ergehen. Laut den Untersuchungsberichten hat er ein leichtes Hirnschädeltrauma und er sollte sich in den nächsten Tagen ausruhen. Doch für Alex zählt nur eins, er möchte zusammen mit seiner Familie den 3. Geburtstag seiner Tochter Lilli feiern. Alex wird aus der Klinik entlassen, aber nur unter dem Einwand, in den nächsten Tagen einen weiteren Arzttermin bei einem Psychologen wahr zunehmen. Dann ist endlich der große Tag, Lilly‘s Geburtstag. Er ist so stolz auf seine Tochter und seine Frau hat an alles gedacht, auch wenn er nicht bei den Vorbereitungen mit helfen konnte. Doch irgendetwas stimmt nicht mit ihm. Er sieht plötzlich Dinge, die überhaupt nicht der Wahrheit entsprechen. Als er seiner Tochter die Torte überreichen will, wird ihn plötzlich schwarz vor Augen. Was ist bloß los mit Ihm? Was sind das für Menschen in herum? Warum heißt seine Tochter Leonie und warum hat sich seine Frau Sandra so verändert? Als Alex wieder erwacht, kann er es immer noch nicht glauben. Er distanziert sich immer mehr von seiner Familie. Er will endlich wissen, was passiert ist, der Autounfall, die plötzlich auftretenden Halluzinationen. Selbst die Hilfe seiner Frau nimmt er nicht an, er will es alleine herausfinden, doch in diesem Moment weiß Alex nicht, was noch alles auf ihn zukommen wird…..

Die letzten Thriller bzw. Psychothriller die ich gelesen habe, waren ein reinstes Blutbad. Michael Schmid schafft es mit nur ein paar kleinen Blutstropfen den Leser an dieses Buch zu fesseln. Er sieht den Leser in einem Strudel aus Angst, Wahnsinn und Halluzinationen. In diesem Buch habe ich regelrecht mit gefiebert um die Wahrheit zu finden. Doch was ist die Wahrheit? Ein spannungsgeladener Thriller, der den Leser nur selten zum Luft holen kommen lässt. Auf der Reise in Alex Vergangenheit wurden endlich viele Fragen beantwortet. Es gibt sicherlich Ereignisse im Leben, an die man sich gerne erinnert, aber auch manche die man schnell wieder vergessenen möchte. Aber keiner hat das Recht, einen die Erinnerungen zu nehmen.

Ich bin von diesem Thriller mehr als begeistert und warte sehnsüchtig auf sein nächstes Buch. Michael Schmid, ein neuer Autor in diesem Genre, der es schafft den Leser in den Wahnsinn zu treiben. Ich wünsche ihm weiterhin viel Erfolg mit seinen Büchern und bin sehr stolz, mit ihm befreundet zu sein.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Damon (ISBN: 9783945016091)Pergamentfalters avatar

Rezension zu "Damon" von Michael Schmid

Rezension zu "Damon - Krieg der Engel"
Pergamentfaltervor 5 Jahren

Damon scheint ein gewöhnlicher Junge zu sein - bis er eines Tages einen verletzten Fremden mit zu sich nach Hause nimmt. Ungewollt reißt der Fremde, Raik, ihn und seine zwei besten Freunde hinein in einen seit Jahrhunderten tobenden Krieg zwischen Engeln und Gefallenen. Und dabei wird klar, dass Damon nicht so gewöhnlich ist, wie er immer dachte ...

In der Kürze des Buches ist die Geschichte sehr actionreich. Eine aufregende Szene jagt die nächste, ohne echte Pausen zum Durchatmen zu geben. Kurze Kapitel zwischen im Durchschnitt zwei bis fünf Seiten lassen die Geschichte schnell dahinrauschen. Michael Schmid hat eine faszinierende Welt geschaffen, die auf der Engellehre des Christentums aufbaut und sie weiterentwickelt. Eine Welt, in der Engel sogenannte Astralkräfte besitzen und mit Technik umgehen, die aus einer digitalen Zukunft zu kommen scheint.
Der Hauptcharakter der Geschichte, Damon, ist zum Zeitpunkt der Handlung vierzehn Jahre alt. Obwohl er niemals zuvor etwas davon gemerkt hat, stellt sich heraus, dass er über eine Astralkraft verfügt, die er als Mensch eigentlich überhaupt nicht haben dürfte - und mit der er komplett überfordert ist.
Zusammen mit seinen zwei besten Freunden tritt er in eine magische Welt ein, die ihnen (und dem Leser) zu einem Großteil von dem Gefallenen Raik erklärt wird.
Damon und seinen Freunden merkte ich ihr Alter immer wieder mehr oder weniger deutlich an, was sehr gut unterstrich, dass es sich bei den Protagonisten eben mal nicht um (Fast-)Erwachsene handelt. Den Kontrast zu den drei jungen Charakteren hätten eigentlich Raik und ein Engel bilden sollen. Mitunter wirkten die jedoch auf mich ebenso kindisch und teils naiv und ließen mich stark an ihrem angeblich hohen Alter zweifeln. Auch einen wirklichen charakterlichen Unterschied zwischen Gefallenen und Engeln, wie ich ihn erwartet hätte, konnte ich nicht feststellen.
Insgesamt erschienen mir die Charaktere häufig zu gleich, mit nur wenigen wirklich herausragenden charakterlichen Unterschieden. Durchgängig, vom ersten bis fast zum letzten Kapitel, habe ich daran gezweifelt, ob die Charaktere zu normalen, ruhigen Gesprächen in der Lage sind. Immer wieder brüllen oder schreien sie sich gegenseitig an; teils ohne Grund. Bei Damon und Co. hätte ich das, zum Teil zumindest, noch auf ihr Alter, die Pubertät und Stimmungsschwankungen schieben können, aber von Raik und besagtem Engel hätte ich an dieser Stelle ein kontrollierteres Verhalten erwartet. Zumal in der Geschichte davon die Rede ist, dass Menschen die starken Gefühle und Engel und Gefallene die Astralkräfte erhalten haben.
Die Sprache des Buches ist, wie ich es von einem Jugendbuch erwarte, eher schlicht gehalten. Für meinen Geschmack lag der Fokus anfangs zu stark auf der Handlung. Im Verlauf der Geschichte wurden allerdings auch Gedankengänge häufiger und der schlichte Wechsel von Aktion und Reaktion ohne begleitende Gedanken oder Gefühle trat in den Hintergrund.

Fazit
Spannende Geschichte, leider mit eher mittelmäßigen bis zu blassen Charakteren, die der Geschichte deutlich Potenzial rauben.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Seit Äonen tobt der Krieg der Engel ...

nun könnt ihr ein Teil davon sein!


Wie bereits zu meinen Vorgängern möchte ich euch auch zu meinem Jugendbuch - Fantasy - Erstling "Damon - Krieg der Engel" zu einer Leserunde einladen.


Und darum geht’s …


Seit Äonen tobt der Krieg. Seit Jahrhunderten erringt niemand den Sieg. Weder Engel ... noch Gefallene. Bis heute ... bis jetzt.

Denn ein Licht wurde geboren, das das Gleichgewicht zu kippen droht. Doch für welche Seite wird es sich entscheiden?

Eines Abends entdeckt Damon einen schwer verwundeten jungen Mann in einer Seitengasse. Der Ohnmacht nahe, beschließt Damon, ihn Mithilfe seines besten Freundes Kai mit nach Hause zu nehmen. 

Nichtsahnend, dadurch direkt zwischen die Fronten eines jahrtausendealten Krieges zu geraten. Damon muss sich entscheiden. Vor allem, nachdem seine Freunde in unmittelbare Gefahr geraten.

Der Auftakt einer epischen Reise, die weder vor der Hölle, noch vor dem Himmel halt machen wird.


Michael Schmid wurde am Valentinstag in der Weltkulturstadt Regensburg geboren und lebt seither dort.

Die erste Heimat des Schreibens fand er in der High Fantasy. "Damon - Krieg der Engel" ist der Auftakt einer fulminanten Jugendbuch-¬Fantasy-¬Reihe - einer epischen Reise, die weder vor der Hölle noch vor dem Himmel haltmachen wird.

Mit "Fragmente des Wahns" und "760 Minuten Angst" sind bereits zwei erfolgreiche Werke des Jungautoren im Thriller-¬Genre erschienen.


Jetzt aber zum wichtigsten Teil … dem Gewinnspiel und der Leserunde !!!


Der Oldigor Verlag ist so freundlich, für diese Leserunde 10 Exemplare von „Damon - Krieg der Engel“ zur Verfügung zu stellen.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch hier zu bewerben und mir mitzuteilen, was euch so an dem Thema „Engel“ fasziniert. Solltet ihr eines der Exemplare gewinnen, verpflichtet ihr euch, an dieser Leserunde aktiv teilzunehmen und am Ende eine Rezension zu verfassen, die ihr bitte einmal auf Lovelybooks und auf Amazon veröffentlichen sollt. Ansonsten gibt es keine weiteren Anforderungen.

Ich freue mich über rege Teilnahme und natürlich darf sich jeder der Leserunde anschließen, der das Buch bereits besitzt oder es sich am Ende selbst noch zulegen will. Zudem werde ich euch während der Leserunde offen für alle Fragen zu Verfügung stehen.

euer Michael

###YOUTUBE-ID=aJ8j3-AKf2k###
140 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Alle Leseratten, die gerne Thriller der etwas härteren Art lieben …

sind hier genau richtig !!!


Wie bereits bei meinem Erstlingswerk „Fragmente des Wahns“, möchte ich euch auch für meinen zweiten Thriller „760 Minuten Angst“ zu einer gemeinsamen Leserunde einladen.

Also, worum geht’s …



Sieben Personen.
Sieben Handlungsstränge.
Eine Schnitzeljagd.


In Regensburg erhalten fünf junge Leute eine Einladung zu einer Schnitzeljagd. Sehr schnell erkennen die Mitspieler, dass es sich nicht um ein Kinderspiel handelt, sondern um eine Jagd auf Leben und Tod. Ihnen bleibt keine andere Wahl, als an diesem Alptraum teilzunehmen. Ihr Eigenes und das Leben Ihrer Liebsten steht auf dem Spiel.

760 Minuten pure Angst.


Dann noch ein wenig zu meiner Person, natürlich nur für alle, die es wirklich interessiert. ;)

Der Autor Michael Schmid wurde am Valentinstag 1984 in der Weltkulturstadt Regensburg geboren und lebt seither dort.

Bereits mit fünfzehn Jahren erwachte die Leidenschaft zum Schreiben in dem jungen Mann. Seine Anfänge fanden in der High Fantasy seinen Ursprung, bis er sich 2010 dem Thriller Genre zuwandte und sich an sein erstes, eigenes Werk wagte.

Mit »Fragmente des Wahns« erfüllte sich im Januar 2012 der Traum des Autors, sein eigenes Buch in Händen zu halten. Seitdem gehören die Abende der Schreibkunst und nach dem Erfolg seines Erstlingswerks, erscheint nun sein zweiter Thriller »760 Minuten Angst«.

Aktuell schreibt der Autor an seiner ersten Jugendbuch-Fantasy-Reihe und wagt sich abermals in ein neues Gefilde, um sich und seine Leserschaft zu erfreuen.

Und wer sich jetzt noch ein wenig mehr über das Buch erzählen lassen will, der braucht nur Brivido Libros grandioser Videorezension lauschen. ;)

###YOUTUBE-ID=tgqt0VUtRls###

Jetzt aber zurück zum wichtigsten Teil der Geschichte … dem Gewinnspiel !!!


Der Spielberg Verlag war so freundlich, für diese Leserunde 10 Exemplare der Angst zur Verfügung zu stellen.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist euch hier zu bewerben. Solltet ihr eines der Exemplare gewinnen, verpflichtet ihr euch, an dieser Leserunde aktiv teilzunehmen und am Ende eine Rezension zu verfassen, die ihr bitte einmal auf Lovelybooks und auf Amazon veröffentlichen sollt. Ansonsten gibt es keine weiteren Anforderungen.

Ich freue mich übe rege Teilnahme und natürlich darf sich jeder der Leserunde anschließen, der das Buch bereits besitzt oder es sich am Ende selbst noch zulegen will. ;)

euer Michael Schmid
350 BeiträgeVerlosung beendet
janakas avatar
Letzter Beitrag von  janakavor 8 Jahren
Da ich bei der Aktion „Debütautoren 2012 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen“ mitmachen darf und ich gerne einen Kontakt zu meinen Lesern aufbauen möchte, rufe ich heute eine Leserunde zu meinem Thrillerdebüt „Fragmente des Wahns“ ins Leben. Hier einmal kurz der Klappentext: Was würdest du tun, wenn dein Leben völlig aus den Fugen gerät? Wie weit würdest du gehen, um es zurückzubekommen? Wärst du bereit für die Wahrheit? Als Alex nach einem harmlosen Autounfall in einem Regensburger Krankenhaus erwacht, ahnt er noch nicht im Entferntesten, was ihn und seine Familie erwarten wird. Nichts in seinem Leben und in seiner Gedankenwelt wird mehr so sein, wie es einst war. Denn das Grauen und furchtbare Halluzinationen warten nur darauf, sachte an die Oberfläche zu treten und einen Wahn ohnegleichen auszulösen. Und am Ende stellt sich nur eine Frage: Wie viel Schmerz kann ein Mensch ertragen, bis er zerbricht? Da ich sehr stolz darauf bin, Teil dieser Aktion sein zu dürfen, verlose ich 5 signierte Rezensionsexemplare meines Psychothrillers und je nachdem, wie viele Leser sich finden werden, können auch noch weitere Rezensionsexemplare vom Verlag folgen. Was müsst ihr tun? Ganz einfach einen Kommentar bei den „Bewerbungen“ abgeben und schon seit ihr bei der Verlosung dabei. Einzige Verpflichtung wäre dann eben, an der Leserunde teilzunehmen und am Ende eine Rezension abzugeben. Also wenn das mal nichts ist, dann weiß ich auch nicht. Bewerbungsschluss wäre Sonntag, der 05. Februar 2012. Die Gewinner würde ich dann am 06. Februar 2012 bekanntgeben und auch da die Bücher verschicken, damit die Leserunde, wie derzeit geplant, am 12. Februar 2012 stattfinden kann. Ich würde mich natürlich über eine rege Teilnahme an der Leserunde freuen und werde auch tatkräftig Antworten abgeben. Mehr Infos zu meiner Person findet ihr übrigens auf meiner Homepage www.michael-schmid-autor.de. In diesem Sinne, ich freu mich auf euch und schön bewerben.
400 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Michael Schmid wurde am 14. Februar 1984 in Regensburg (Deutschland) geboren.

Michael Schmid im Netz:

Community-Statistik

in 199 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks