Michael Schmidt

 4.1 Sterne bei 104 Bewertungen
Autor von Zwielicht X, Scherben und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michael Schmidt (©)

Lebenslauf von Michael Schmidt

Michael Schmidt ist bei der Zeitschrift auto motor und sport innerhalb des Sport-Ressorts für die Formel 1-Berichterstattung zuständig und bei jedem Rennen vor Ort. Er betreut das Formel 1-Jahrbuch, das Formel 1-Saisonbuch sowie den Formel 1-Kalender des Motorbuch Verlages.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Erfahrung und Begreifen in der politischen Bildung

Neu erschienen am 09.06.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Die große Formel 1-Story von 1950 bis heute

Erscheint am 29.08.2020 als Hardcover bei Motorbuch.

Alle Bücher von Michael Schmidt

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Zwielicht X9781547151219

Zwielicht X

 (12)
Erschienen am 14.06.2017
Cover des Buches ScherbenB07G2693HF

Scherben

 (10)
Erschienen am 04.08.2018
Cover des Buches Zwielicht Classic 129781974249084

Zwielicht Classic 12

 (10)
Erschienen am 10.08.2017
Cover des Buches Zwielicht Classic 59781499304824

Zwielicht Classic 5

 (8)
Erschienen am 22.05.2014
Cover des Buches Zwielicht Classic 19781483970509

Zwielicht Classic 1

 (7)
Erschienen am 06.04.2013
Cover des Buches Zwielicht Classic 79781502834836

Zwielicht Classic 7

 (6)
Erschienen am 31.10.2014
Cover des Buches Zwielicht 19781534672796

Zwielicht 1

 (7)
Erschienen am 19.07.2016
Cover des Buches Zwielicht 39783943948110

Zwielicht 3

 (6)
Erschienen am 24.07.2013

Neue Rezensionen zu Michael Schmidt

Neu

Rezension zu "Sticker-Lexikon. Traktor & Co." von Michael Schmidt

Ein starkes Stickerbuch für kleine und große Fans
Ayleen256vor 4 Monaten

Man nehme rund 600 Sticker und 70 kraftvolle Fahrzeuge - und schwupps ergibt sich ein spannendes Stickerbuch mit Lieblingsfahrzeugen, das Kinder ab 4 Jahren stundenlang beschäftigen kann.


Dieses Stickerbuch ist in erster Linie ein Lexikon, welches Wissen zu Traktoren und andere PS starken Großgefährten vermittelt. Von den ersten Modellen aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts bis zu heutigen Traktoren, werden 70 Fahrzeuge mit diversen Hintergrundinformationen betrachtet. Im hinteren Teil des Buches gibt es dann die dazugehörigen Sticker, die es auf Schattenbilder zu kleben gilt. Seien es unterschiedliche Ansichten oder einzelne Teile wie der Reifen des Traktors. Diese Art des Sticker-Suchens macht auch schon den Kleinsten viel Spaß. Zumal es auch Landschaften gibt, die ganz frei gestaltet werden können.


Natürlich bleibt es nicht dabei. Auch wichtige Modellnamen sowie beeindruckende und außergewöhnliche Fahrzeugdaten werden betrachtet. So kommen auch größere Kinder (und auch ganz große ;-)) auf ihre Kosten. Das Buch ist überraschend umfangreich und garantiert nicht schnell durchgearbeitet. Ich vergebe 5 Sterne und denke, dass dieses Stickerbuch den einen oder Traktorfan sehr glücklich machen wird.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Zwielicht Classic 14" von Michael Schmidt

Gelungene Anthologie mit abwechslungsreichen Beiträgen aus dem phantastischen Bereich
echvor 5 Monaten


Mit diesem Band legt der Herausgeber Michael Schmidt den inzwischen bereits 14. Band aus der Reihe "Zwielicht Classic" vor. In der Classic-Reihe werden im Gegensatz zur Reihe "Zwielicht" in erster Linie Nachdrucke von Geschichten und Artikeln, die bereits zuvor in anderen Veröffentlichungen abgedruckt wurden, teilweise sogar mehrfach.  






In dieser Ausgabe finden sich nun 7 neuere Geschichten, die zwischen 2006 und 2018 geschrieben wurden, 3 ältere Geschichten aus den Jahren 1916 bis 1937 und ein Artikel aus dem Jahr 2018.


So ergibt sich wieder einmal eine sehr abwechslungsreiche Mischung mit Beiträgen aus der gesamten Palette des phantastischen Bereiches, bei der jeder Liebhaber des Genres den einen oder anderen Beitrag ganz nach seinem Geschmack finden sollte.






Meine persönlichen Favoriten sind hier die Geschichte "Symbiose" von Julia Annina Jorges und "Was bleibt von Dir ?" von Nina Teller, aber auch die übrigen Geschichten konnten mich größtenteils gut unterhalten. Diesmal waren allerdings auch wieder ein paar Beiträge dabei, die mich nicht so überzeugen konnten, oder zu denen ich keinen rechten Zugang finden konnte.






Unter dem Strich ergibt sich aber doch wieder eine gelungene Anthologie, die mir ein paar spannende und gruselige Stunden bereiten konnte.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Zwielicht Classic 14" von Michael Schmidt

Brillante Erzählkunst für schaurig-schöne Lesestunden
Alaisvor 7 Monaten

Grusel, Spannung, Spaß und Überraschung – und noch viel mehr bietet diese Zusammenstellung spannender Geschichten. Vertreten sind sowohl Autoren der heutigen Zeit als sehr zu meiner Freude auch klassische Autoren der fantastischen Literatur. Die Erzählungen stammen aus den Jahren 1916 bis 2018.

Jede der Erzählungen ist auf ihre Weise außergewöhnlich und der Einfallsreichtum der Autoren bewundernswert. Immer wieder beeindruckten mich überraschende Wendungen und Entwicklungen, dabei habe ich als Leserin bei anderen Büchern in letzter Zeit immer häufiger das Gefühl, Handlungsverläufe vorausahnen zu können (was nicht unbedingt schlimm ist, dennoch war es für mich sehr erfrischend, dass die Autoren in diesem Erzählband ihre ganz eigenen Wege gehen). 

Auch gehen viele der Texte trotz der Kürze in die Tiefe und sind gleichzeitig packend, unterhaltsam, manchmal auch berührend oder tieftraurig wie Gustav Meyrinks „Wie Dr. Hiob Paupersum seiner Tochter rote Rosen schenkte“, eine Geschichte von 1916, die mir besonders gut gefiel und mir eine unerwartete Seite an Meyrink zeigte. Weitere Highlights waren für mich „Marshall Midnight“ (aus dem Jahr 2008), eine absolut geniale und filmreife Halloween-Horrorgeschichte von Canker Driscoll und Uwe Voehl (unglaublich, dass man eine Kurzgeschichte so eindrucksvoll und erlebnisreich gestalten kann!), und die Erzählung von Erik Hauser, der mich mit seinem wunderbaren Humor in „Onkel Herberts große Stunde“ (aus dem Jahr 2016) begeisterte, darüber musste ich auch lange, nachdem ich Onkel Herbert kennenlernen durfte, noch schmunzeln.

Diese Autoren und noch einige andere aus diesem Erzählband werde ich mir auf jeden Fall merken und hoffe, noch viel von ihnen zu lesen. Beispielsweise von Julia Annina Jorges, von deren unheimlicher Erzählung ich mich ganz gebannt und fasziniert fühlte, oder Friedrich Glauser, einem Schweizer Erzählkünstler, der leider schon lange verstorben ist und den ich ohne diesen Band vielleicht nie kennengelernt hätte, was sehr schade gewesen wäre – seine amüsante Erzählung bildete eine charmante Auflockerung nach einigen packenden Ausflügen in besonders gruselige Horrorgeschichten.

Den Abschluss bilden ein Artikel von Karin Reddemann, der mich mit seiner ungewohnten Form zunächst ziemlich verwirrte, und kurze Vorstellungen der Mitwirkenden (Autoren, Illustrator und Herausgeber). Auch das fiel mir positiv auf – dass in diesem Band die Arbeit jedes Einzelnen gewürdigt wird.

Kurzgefasst: Diese für mich erste Begegnung mit der Zwielicht-Erzählbandreihe hat mich rundum begeistert!

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezialundefined

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

526 Beiträge
Cover des Buches Zwielicht Classic 14undefined

Leserunde Zwielicht Classic 14.

Willkommen zur Leserunde Zwielicht Classic 14.

94 Beiträge
Letzter Beitrag von  MichaelSchmidtvor 5 Monaten

Danke schön.

Cover des Buches Zwielicht Classic 14undefined

Zwielicht Classic zum vierzehnten Mal. Wer teilnehmen will aber ein E-Book möchte, bitte einfach als Antwort hervorheben. 

Die Seite zum Buch findet sich hier:

http://defms.blogspot.com/2018/10/zwielicht-classic-14.html

Zwielicht Classic erscheint seit 2013. Für die Leserunde freue ich mich auf neue Leser genauso wie auf Stammleser.

19 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Nadine_Imgrundvor 8 Monaten

Ich freue mich, dabei zu sein und springe auch mal rüber in die Leserunde.

Community-Statistik

in 68 Bibliotheken

auf 29 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks