Michael Schneider

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(9)
(9)
(5)
(3)
(2)

Bekannteste Bücher

Athos

Bei diesen Partnern bestellen:

Wilhelm Nyssen (1925-1994)

Bei diesen Partnern bestellen:

Auf neuen Wegen zur Ikone

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuerschreie

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein zweites Leben

Bei diesen Partnern bestellen:

Zum Greifen nah

Bei diesen Partnern bestellen:

Ich wünsch dir einen Schmetterling

Bei diesen Partnern bestellen:

Nebelkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Marktorientierte Kalkulation

Bei diesen Partnern bestellen:

In der Kriegsgesellschaft

Bei diesen Partnern bestellen:

Mimikry

Bei diesen Partnern bestellen:

Blumen am Wegesrand

Bei diesen Partnern bestellen:

Wanted: 50 berüchtigte Kryptiden

Bei diesen Partnern bestellen:

Theologie der Menschwerdung.

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nach ihrem Tod

    Ein zweites Leben

    serendipity3012

    14. May 2016 um 17:12 Rezension zu "Ein zweites Leben" von Michael Schneider

    Nach ihrem TodFabian Fohrbeck, Kulturwissenschaftler in seinen 60ern, hat vor ein paar Monaten seine Frau verloren und begibt sich in eine psychosomatische Klinik, um mit seiner Trauer besser zurechtzukommen und einen Weg zurück ins Leben zu finden. Ein guter Freund hat ihm den Platz dort verschafft. Seine Mitpatienten sind meist überfordert mit ihrem täglichen Leben, gestresst und abgekämpft. In der Klinik gehen die Uhren langsamer. Als Fabian nach einigen Wochen wieder zurück an die Universität geht, sieht er sich mit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Spiegelkabinett" von Michael Schneider

    Das Spiegelkabinett

    Clarisse

    31. December 2010 um 03:45 Rezension zu "Das Spiegelkabinett" von Michael Schneider

    Eine Novelle, die 1980 erschienen ist, erhielt damals den ZDF-Aspekte Literaturpreis. Zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Alfredo, der ältere, wird ein äußerst erfolgreicher Zauberer, der von allen verehrt, ja vergöttert wird. Man glaubt daran, dass er wirklich Zaubern kann, dass er wirklich magische Kräfte hat, weil man einfach daran glauben will! Mit dem wahren Menschen hat das nichts zu tun. Täuschung und Bedürfnis nach Wundern treffen aufeinander. Der andere Bruder,Marco, ist überzeugt davon, dass er kein ...

    Mehr
  • Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Das Geheimnis des Cagliostro

    kleinefrau

    26. September 2008 um 00:59 Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Gerne wieder. Ein historischer Roman mit sooo vielen "augenzwinkernden"Parallelen zum menschlichen überhaupt, aber auch zur heutigen Gesellschaft. Ein umfangreiches, mächtiges Werk, mit allerlei Details ausstaffiert, aber keineswegs langweilig... Cagliostro kommt von einem (selbstverschuldeten) Schlamssel in den nächsten. Wie er da nun wieder raus kommt????? Aber DAS er raus kommt ist gewiss. ;-)

  • Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Das Geheimnis des Cagliostro

    JuliaO

    24. July 2008 um 07:51 Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Ich kann mich Marduck nicht anschließen - mich hat die Geschichte bis auf ein paar Stellen überhaupt nicht gelangweilt. Mir hat das Buch im Gegenteil ziemlich gut gefallen - besonders die ganzen Tricks mit denen er sich durchs Leben schummelt ;)

  • Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Das Geheimnis des Cagliostro

    Marduk

    30. September 2007 um 16:41 Rezension zu "Das Geheimnis des Cagliostro" von Michael Schneider

    Die Lektüre war eine echte Qual: lahme Story und dazu noch langweilig geschrieben. Mehr als einmal sah der Plot so aus: Held in kritischer Situation, zufällig trifft er/passiert was, Held ist gerettet gähn... Gut historische Beschreibung tröstet ein bisschen hinweg

  • Rezension zu "Der Traum der Vernunft" von Michael Schneider

    Der Traum der Vernunft

    abschaffel

    28. January 2007 um 23:58 Rezension zu "Der Traum der Vernunft" von Michael Schneider

    Georg Büchner sagte einmal, dass "der Einzelne nur Schaum auf der Welle, die Größe nur ein bloßer Zufall" sei. Der Eulogius des Romans erinnert an einen engen Freund Freund Büchners, dem verlotterten August Becker aus der Gießener Studentenzeit. Während Becker nach verunglückter Revolution Zeitungsredakteur in Cincinnati wurde, kann man an der Biografie des Eulogius Schneider die ganze Gewalt der Geschichte, komprimiert auf wenige Jahre, Orte und Personen, ablesen. Michael Schneider hat hier einen historischen Roman von noch ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks