Michael Schreckenberg

(28)

Lovelybooks Bewertung

  • 48 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(16)
(8)
(3)
(1)
(0)

Lebenslauf von Michael Schreckenberg

Zunächst und ganz wichtig: ALL DIESE STAUBÜCHER SIND NICHT VON MIR! Das ist der andere Michael Schreckenberg, Lovelybooks hat da etwas vermengt. Nun zur Vita: - Geboren zu Beginn der 70er Jahre - Erste Bildergeschichten und "Comics" im Grundschulalter - Berufung zum Schriftsteller mit 13, es folgten erste Horrorkurzgeschichten und peinliche Pubertätsromane - Die Kurzgeschichten blieben, die Romane wurden besser - Songtexte für die Kölner Psychobilly-Band "Boozehounds" erschienen auf den CDs "Evil Deluxe" (2002) und "Tales of Blood" (2004) - Erster Roman "Der Finder" (Endzeit) erschienen 2010 im JUHRVerlag und im Gardez!Verlag - Zweiter Roman "Der Ruf" (Horror) erschienen 2011 als E-Book bei Amazon Kindle - Dritter Roman "Die Träumer" (Krimi) erschienen 2011 im JUHRVerlag und im Gardez!Verlag - Vierter Roman "Der wandernde Krieg: Sergej" (Mystery-Thriller), erschienen 2012 im JUHRVerlag

Bekannteste Bücher

Nomaden

Bei diesen Partnern bestellen:

Der wandernde Krieg: Sergej

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Ruf

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Träumer

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Finder

Bei diesen Partnern bestellen:

Pedestrian and Evacuation Dynamics

Bei diesen Partnern bestellen:

Human Behaviour and Traffic Networks

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • Empfehlung
  • blog
  • weitere
Beiträge von Michael Schreckenberg
  • etwas langatmig und wenig spannungsgeladen

    Nomaden
    CreepyCreaturesReviews

    CreepyCreaturesReviews

    30. March 2016 um 12:41 Rezension zu "Nomaden" von Michael Schreckenberg

    Die Geschichte beginnt damit, dass sich Jo umbringen möchte. Er steht auf einer Rheinbrücke und will eigentlich alles beenden, da kommt ein alter Schulfreund vorbei, drückt ihm Geld in die hand und sagt, er solle bis zum Klassentreffen warten und das Geld ausgeben. Das macht Jo auch, er geht auch zum Klassentreffen, dass in einem alten Bunker stattfindet. Als er am nächsten Morgen die Party verlässt, sind alle Menschen verschwunden.Mit der Zeit merkt er, dass zumindest die Partypeople aus dem Bunker nicht verschwunden sind. Und ...

    Mehr
  • spannende Unterhaltung in einem apokalyptischen Deutschland

    Der Finder
    his_and_her_books

    his_and_her_books

    13. February 2014 um 05:51 Rezension zu "Der Finder" von Michael Schreckenberg

    Zitat: „Ihre Finger deuteten aus dem Fenster, sie schubste mich vor die Fensterbank. Ich sah hinaus.“ (S.22) „Ich hatte meine Eltern verloren und meine Schwester, aber der Verlust an Menschen war so allumfassend und gewaltig, dass ich kaum trauern konnte.“ (S.42) „Für einen Moment war es völlig still und ich hatte das irritierende Gefühl, zurückgekommen zu sein an einen Ort, der nur für mich existierte – und schon vor langer Zeit existiert hatte.“ (S.60) Inhalt: Auf einem Klassenfest begegnet Daniel wieder Esther. Beide fühlen ...

    Mehr
  • Wer träumt sündigt nicht?

    Die Träumer
    RitaLeseviel

    RitaLeseviel

    14. August 2013 um 18:49 Rezension zu "Die Träumer" von Michael Schreckenberg

    Bastian Mohr ist Redaktionsleiter einer Kölner PR-Agentur und wird beauftragt den Nachruf auf den Personalleiter und Prokuristen eines Leverkusener Pharmaunternehmen zu schreiben: Andreas Deutschmann, 52 Jahre, starb im Schlaf. Herzinfarkt. Im Rahmen seiner Recherchen hilft Bastian die Frau seines Chefs, Linda Winterhagen, welche im gleichen Unternehmen wie Deutschmann angestellt ist. Gemeinsam versuchen sie mehr über die Privatperson Deutschmann zu erfahren und stoßen dabei auf Forschungen innerhalb des Unternehmens, welche sich ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der wandernde Krieg: Sergej" von Michael Schreckenberg

    Der wandernde Krieg: Sergej
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. November 2012 um 18:17 Rezension zu "Der wandernde Krieg: Sergej" von Michael Schreckenberg

    Michael Schreckenberg hat mit seinem Endzeit-Thriller "Der Finder" bereits einen Roman vorgelegt, der bei vielen seiner Fans bereits Kultstatus erreicht hat. 14 Jahre lang hat er an "Sergej - Der wandernde Krieg" gearbeitet; herausgekommen ist eine sehr spannede Geschichte. Wüsste der Leser nicht ganz genau, wessen Buch er in der Hand hält, er könnte meinen, es sei ein Stephen King Roman. Allerdings ist dieses Buch keine Kopie, sondern einfach im sehr ähnlichen Stil geschrieben. Der Autor erzählt eine Geschichte, spielend im ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Ruf" von Michael Schreckenberg

    Der Ruf
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2011 um 18:01 Rezension zu "Der Ruf" von Michael Schreckenberg

    Ganz hervorragend geschriebene Story, die Gänsehaut erzeugt. Michael Schreckenberg weiss, wie es geht.... Unbedingt lesen.

  • Rezension zu "Der Finder" von Michael Schreckenberg

    Der Finder
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2011 um 17:57 Rezension zu "Der Finder" von Michael Schreckenberg

    Vom Cover ein wenig abgeschreckt (es sieht meiner Meinung nach so "mittelaltermäßig" aus; ist es aber nicht) fing ich an zu lesen und konnte danach das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Eine total interessante Story, die zudem vom Schreibstil her absolut überzeugt. Wer, wie ich, Stephen King Fan ist, kann das Kopfkino an einigen Stellen gar nicht abstellen. Horror muss nicht aus dem Ausland kommen... Ich freue mich schon auf die nächsten Bücher!

  • Rezension zu "Der Finder" von Michael Schreckenberg

    Der Finder
    Ati

    Ati

    03. April 2011 um 15:05 Rezension zu "Der Finder" von Michael Schreckenberg

    Seit Herbst 2010 erscheinen in Zusammenarbeit der Verlage Juhr und gardez! Geschichten aus dem Bergischen Land und dem Rheinland. Eine davon ist der Endzeitroman Der Finder von Michael Schreckenberg. Der in Leverkusen lebende PR-Berater, freie Journalist und Autor schreibt Genre übergreifende fantastische Geschichten zwischen Horror, Science-Fiction, Thriller und Urbanfantasy. Was bereits 1999 entstand und damals eher noch kurz gehalten war, erschien um einiges ausgebaut im November 2010 als Debütroman im Rahmen des eben ...

    Mehr