Michael Scott

 4,3 Sterne bei 1.788 Bewertungen
Autorenbild von Michael Scott (© Perry Hagopian and Jill Paganelli)

Lebenslauf von Michael Scott

Michael Scott wurde am 28. September 1959 in Dublin, Irland geboren. Einige seiner Bücher veröffentlichte er auch unter dem Pseudonym Anna Dillon. Im Alter von 28 Jahren begann er mit dem Schreiben, zwei Jahre später erschien sein Debüt über irische Sagen. Mittlerweile veröffentlichte er zahlreiche Fantasy- und Science-Fiction-Romane für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene. Viele seiner Werke sind in diversen Reihen erschienen, besonders großen Erfolg erzielte er mit der voraussichtlich sechsbändigen Reihe »Geheimnisse des Nicholas Flamel« (Original »The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel«). Zuletzt erschien Anfang 2011 der vierte Teil »Der unheimliche Geisterrufer« (Original »The Necromancer«). Die englische Ausgabe des fünften Teils mit dem Titel »The Warlock« erscheint im Frühjahr 2011, der deutsche Veröffentlichungstermin für »Der schwarze Hexenmeister« ist im März 2012. Der sechste und letzte Band, der den Arbeitstitel »Die Fee« trug, erscheint im Februar 2013 unter dem Titel »Die silberne Magierin«. Neben seiner Autorentätigkeit, gibt er auch Workshops und Schreibkurse in Bibliotheken und Schulen, sowohl in Irland als auch in Amerika.

Alle Bücher von Michael Scott

Neue Rezensionen zu Michael Scott

Cover des Buches Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst (ISBN: 9783570400005)
Cecillia_Orywols avatar

Rezension zu "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst" von Michael Scott

Zu viele Köche verderben den Brei ... und zu viele Zutaten auch!
Cecillia_Orywolvor 4 Tagen

Vielleicht habe ich mir von diesem Buch einfach zu viel erhofft. Ich liebe Urban Fantasy, Magie und Alchemie, aber der Versuch hier sich an allerlei alten Mythen und Legenden zu bedienen ist meiner Meinung nach deutlich nach hinten losgegangen. Anstatt sich auf den Mythos um Nicholas Flamel und die Alchemie zu fokussieren, kommen mit der Zeit so viele Personen und Wesen dazu, dass man kaum noch hinterher kommt. Das Buch beginnt ziemlich schnell mit einer Flucht und der Rest des Buchs liest sich kaum anders. Gefühlt sind sie nur auf Flucht und man weiß gar nicht so richtig was das Ziel der Geschichte ist. Obwohl ich die Grundidee um das Buch so toll fand, fehlt mir nach Band 1 leider jegliche Motivation weiterzulesene. Schade.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst (ISBN: 9783570400005)
halo123s avatar

Rezension zu "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst" von Michael Scott

Nicht das schlimmste Buch das ich gelesen habe
halo123vor 11 Tagen

Also vorab muss ich sagen die Geschichte selbst, vor allem die Idee mit der Unsterblichkeit war ja sehr interessant. Gerade wie Nicholas Flamel von seiner Vergangenheit erzählt. Doch diese Anekdoten die anfangs interessant waren wurde nach einer Weile etwas langatmig. Das Buch selbst ist nicht besonders dick und doch kam es mir sehr lang vor. Ich denke bei mir lag es doch etwas an der Schreibweise des Autors aber auch am Verlauf der Handlung die doch etwas sprunghaft war und wobei der Fokus auf einigen Szenen doch etwas lang war. Ich bin gespannt und hoffe, dass die zwei folgenden Bände doch besser sind, denn diese habe ich schon zu Hause. 

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Lost Stories (ISBN: 9783570402993)
Read-and-Creates avatar

Rezension zu "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Lost Stories" von Michael Scott

"Neues vom unsterblichen Alchemysten."
Read-and-Createvor einem Monat

Dieses Buch beinhaltet das Glossar aller Personen, Orte und Begriffe, dass ich mir schon beim Lesen der Reihe gewünscht habe. 

Es beinhaltet neben dem Glossar noch ein informatives Interview mit Michael Scott und zwei Kurzgeschichten mit den bekannten Charakteren der 6teiligen Reihe. 

Super interessante Einblicke bekommt man im Kapitel „Der wahre Kern der Geschichte". Da man viel Hintergrundwissen bekommt, eignet es sich meiner Meinung nach nur, wenn man die Reihe bereits gelesen hat, bzw. gerade dabei ist und es somit als Nachschlagewerk nutzten kann.


Leider gibt es das Buch nur noch als eBook oder zu unverschämt hohen Preisen für gerade mal 160 Seiten!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Michael Scott wurde am 31. Dezember 1958 in Dublin (Irland) geboren.

Michael Scott im Netz:

Community-Statistik

in 1.455 Bibliotheken

von 314 Lesern aktuell gelesen

von 26 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks