Michael Scott

 4.3 Sterne bei 1,600 Bewertungen
Michael Scott

Lebenslauf von Michael Scott

Michael Scott wurde am 28. September 1959 in Dublin, Irland geboren. Einige seiner Bücher veröffentlichte er auch unter dem Pseudonym Anna Dillon. Im Alter von 28 Jahren begann er mit dem Schreiben, zwei Jahre später erschien sein Debüt über irische Sagen. Mittlerweile veröffentlichte er zahlreiche Fantasy- und Science-Fiction-Romane für Jugendliche ebenso wie für Erwachsene. Viele seiner Werke sind in diversen Reihen erschienen, besonders großen Erfolg erzielte er mit der voraussichtlich sechsbändigen Reihe »Geheimnisse des Nicholas Flamel« (Original »The Secrets of the Immortal Nicholas Flamel«). Zuletzt erschien Anfang 2011 der vierte Teil »Der unheimliche Geisterrufer« (Original »The Necromancer«). Die englische Ausgabe des fünften Teils mit dem Titel »The Warlock« erscheint im Frühjahr 2011, der deutsche Veröffentlichungstermin für »Der schwarze Hexenmeister« ist im März 2012. Der sechste und letzte Band, der den Arbeitstitel »Die Fee« trug, erscheint im Februar 2013 unter dem Titel »Die silberne Magierin«. Neben seiner Autorentätigkeit, gibt er auch Workshops und Schreibkurse in Bibliotheken und Schulen, sowohl in Irland als auch in Amerika.

Alle Bücher von Michael Scott

Sortieren:
Buchformat:
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der dunkle Magier
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der dunkle Magier
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die mächtige Zauberin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die mächtige Zauberin
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unheimliche Geisterrufer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unheimliche Geisterrufer
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der schwarze Hexenmeister
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der schwarze Hexenmeister
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die silberne Magierin
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die silberne Magierin
Michael ScottDie 13 Heiligtümer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die 13 Heiligtümer
Die 13 Heiligtümer
 (25)
Erschienen am 22.04.2013
Michael ScottDie Geheimnisse des Nicholas Flamel - Lost Stories
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Lost Stories

Neue Rezensionen zu Michael Scott

Neu
Steffi_He_Yenns avatar

Rezension zu "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Die silberne Magierin" von Michael Scott

Grandioses Finale im Kampf um das Schicksal aller Zeiten
Steffi_He_Yennvor einem Monat

Inhalt:
Im letzten Band der Reihe um den Alchemisten Nicholas Flames geraten die Zwillinge Sophie und Josh in einen Konflikt, der schon Jahrtausende vor Ihrer Geburt stattfand, während Nicholas und seine Frau Personelle zusammen mit ihren letzten Verbündeten auf Alcatraz alles dafür geben, dass die Stadt San Francisco nicht von Kreaturen überfallen wird, von denen man nicht einmal träumen möchte. Auf der legendären Insel Dann Tales 10000 Jahre in der Vergangenheit soll es zum finalen Kampf der Zwillinge kommen. Was hat es mit der Prophezeiung von den legendären Zwillingen letztendlich auf sich? Einer um die Welt zu retten, einer um sie zu zerstören? Wird die Insel untergehen und die Welt der Menschen, wie man sie heute kennt nie beginnen zu existieren?

Meinung:
Das ganze Buch ist ein einziges Finale dieser grandiosen Reihe. Die Handlung spitzt sich mehr und mehr zu und alles läuft auf den finalen Kampf hinaus. Rätsel lösen sich, Verknüpfungen entstehen und nach und nach ergibt nun alles einen Sinn. Michael Scott schafft es das Buch zu verschiedenen Zeiten, an verschiedenen Orten parallel ablaufen zu lassen, ohne den Leser zu verwirren. Und obwohl es zum Ende hin diverse Charaktere gibt, verliert man nicht den Überblick. Der Schreibstil ist flüssig und energiegeladen und immer wieder mit dem ein oder anderem Witz gespickt. Unerwartete Wendungen halten die Spannung hoch, bis ganz am Ende die (für mich nicht vorhersehbare) Lösung kommt. Lesespaß bis zur letzen Minute.Einziges Manko für mich war ein kleiner inhaltlicher Fehler, (Figuren sprechen über ein Ereignis, bei dem sie nicht dabei waren), der aber keine Auswirkung auf die Handlung hat.

Fazit:
Das Finale der Reihe überrascht und schockiert und vor allem fasziniert es bis zum Schluss. 
Wer die anderen Bände gelesen hat, wird seinen Spaß haben. Absolute Leseempfehlung

Kommentieren0
0
Teilen
Chili07s avatar

Rezension zu "Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst" von Michael Scott

Würde ich mir immer wieder kaufen
Chili07vor einem Monat

Das Buch hat mich dermaßen begeistert, dass ich mir innerhalb kürzester Zeit die gesamte Reihe angeschafft habe - das haben bislang nicht allzu viele geschafft. Die Geschichte der Zwillinge, den Flamels und den zahlreichen anderen menschlichen und nichtmenschlichen Gestalten ist sehr komplex, aber toll aufgebaut.
Einzig das "Finale" habe ich mir etwas anders vorgestellt - es ist auch gut, aber passte aus meiner Sicht nicht 100%ig.
Das ist aber sicher Geschmackssache.
Alles in allem eine tolle Buchreihe - würde ich mir jederzeit wieder kaufen!

Kommentieren0
2
Teilen
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Welten der Antike" von Michael Scott

Was haben das antike Griechenland, Rom und China gemeinsam?
Bellis-Perennisvor 2 Monaten

Dieses Buch versucht dem Leser die längst vergangenen Welten der Antike näherzubringen. Und zwar nicht isoliert, wie wir die Geschichte des antiken Griechenlands, Roms und China kennen, sondern im Zusammenhang. Im Allgemeinen sind ja Griechenlands und Roms antike Welten bekannt, von China weiß der geneigte Leser schon ein bisschen weniger.  

Dieses Buch zeigt deutlich, dass die Zeit der Antike eine Epoche der wechselnden Herrscher und Herrschaftssysteme sowie der Territorialkriege war. Sie war brutal, kriegerisch und dennoch war Zeit philosophische Werke hervorzubringen.

 Meine Meinung: 

Der britische Altertumsforscher Michael Scott hat den Versuch gewagt, die antiken Weltreiche Griechenlands, Roms und Chinas miteinander zu vergleichen. Dabei hat er Gemeinsamkeiten und Unterschiede festgestellt. 

Das Buch, das mehr als 500 Seiten umfasst erfordert vom Leser Konzentration und einiges geschichtliches Interesse und Vorwissen. Das eine oder andere wird wohl nachgeschlagen werden. Scotts Werk ist detailreich und wird immer wieder durch Anekdoten und Mythen ergänzt. 

Einigen Lesern wird der Schreibstil dennoch zu trocken bzw. zu faktenlastig sein.  

Fazit: 

Ein sehr detailliertes, gut recherchiertes Sachbuch über eine längst vergangene Zeit. Nichts für zwischendurch.

 


Kommentare: 1
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Michael Scott wurde am 31. Dezember 1958 in Dublin (Irland) geboren.

Michael Scott im Netz:

Community-Statistik

in 1,260 Bibliotheken

auf 439 Wunschlisten

von 57 Lesern aktuell gelesen

von 21 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks