Michael Scott Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

(534)

Lovelybooks Bewertung

  • 565 Bibliotheken
  • 17 Follower
  • 24 Leser
  • 65 Rezensionen
(222)
(195)
(82)
(25)
(10)

Inhaltsangabe zu „Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst“ von Michael Scott

Der fulminante Auftakt der packenden Fantasy-Saga

San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …

Rasant wie ein Kinofilm und unglaublich spannend.

Eine interessante Welt mit mächtigen Wesen und skrupellosen Zauberern. Am Ende noch viele offene Fragen, die um die Fortsetzung bitten.

— carathis

Großartiges Urban-Fantasy-Werk und Auftakt einer Jugenbuchreihe!

— AmyJBrown

tolle fantasy, etwas anderes

— eulenmama

Ich habe die ganze Reihe gekauft, spannend zu lesen, tolle Charaktere.

— alexandra0104

Eigentlich nicht mein Genre aber trotzdem wirklich gut. Interessant gestaltet und macht wirklich Spaß das Buch zu lesen.

— Vanessa_Wittig

Wunderschöne Geschichte

— cat10367

Fantasy Mein 1. Buch, von einer magischen Reihe, was auf komplett *jeder* Seite, meiner Meinung, spannend, unerwartet, mitreißend war.

— MiTo

Magische Momente mit Nicholas Flamel

— buechermaus88

Sehr gutes Buch, das gelungen die einzelnen Ebenen miteinander verbindet.

— Saby_Stracciatella

Spannender Auftakt einer Reihe.

— lilyclaw

Stöbern in Jugendbücher

Scythe – Die Hüter des Todes

Meine erste Utopie. :-) hat mich sehr begeistert und ich kann den Hype vollkommen nachvollziehen

Lrvtcb

Wächter der Meere, Hüter des Lichts

Authentische, sympathische Charaktere, eine ausgeprägte, wunderbare Location und eine spannende Handlung! Absolute Leseempfehlung!

_Arya_

Frost wie Schatten

Selten liest man Bücher die konstant auf einem Level bleiben und den Leser mit seiner Handlung gefangen nehmen.

Soley-Laley

Snow

Abgebrochen. Unsympathische Protagonisten und der Erzählstil gefiel mir nicht.

lexana

Das Auge von Licentia

Zu vorhersehbar, Potential der Geschichte nicht ausgenutzt, irgendwie enttäuschend

5n4k3

Die Spur der Bücher

Ein toller Ausflug in die Bibliomantik, aber etwas schwächer als "Die Seiten der Welt"

Bosni

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018

    Bücher sind treu

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2018 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Da sich ja einige gewünscht haben, dass die Challenge auch in 2018 weiter geht, habe ich einen neuen Beitrag dazu erstellt. Die Regeln sollen so einfach wie möglich bleiben - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Die Sammelbeiträge werden ich dann hier im Startbeitrag verlinken, damit nicht jeder lange nach seinem Beitrag suchen muss. Jeder kann seinen Beitrag so gestalten wie er möchte, wichtig wäre nur am Anfang des Beitrages die Gesamtpunktzahl. Ich werde keine monatliche Auswertung der Punkte machen. Es wird dann Anfang 2019 wenn die Challenge vorbei ist eine Übersicht der Punkte geben. Eventuell werde ich auch schon mal eine nach einem halben Jahr machen, aber da möchte ich mich heute noch nicht festlegen. Wer seinen Punktestand zwischendurch wissen will, kann ja die Sammelbeiträge der anderen durchgehen und sieht wo er ungefähr steht.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2018 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2017 angefangen erst in 2018 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus (Achtung - die Seitenzahl hat sich geändert und es gibt eine Extra-Regel, damit man auch mal die dicken Wälzer zur Hand nimmt):  Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2018 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 300 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 500 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was über 800 Seiten hat, gibt es doppelte Punkte. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbücher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2018-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 10 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer:GrOtEsQuEArachn0phobiACode-between-lineshannipalannilisamnatti_ Lesemauskarinasophiejenvo82BuchgespenstFrau-AragornBuchperlenblogKymLucajala68BeustSomayatlowJanina84Frenx51KerdieChattysBuecherblogBellis-PerennisAkanthaWuschelMeeko81niknakkattiiIcemariposaTodHunterMoonglanzenteKleine1984MissB_schokoloko29Salander007LadySamira091062YolandejanakaHortensia13PMelittaMSomeBodyRitjaonce-upon-a-timepaevalillCurly84ReadingEmicarathisKuhni77FadenchaosSchluesselblumeeilatan123Steffi_Leyerermiau0815BettinaForstingerlinda2271lSutchyLarii-Mausierazer68nordfrauQueenSizeSommerkindtlieblingslebenStefanieFreigerichtdarkshadowrosesEnysBooksEcochipinucchiaSandkuchenmistellorNannidel

    Mehr
    • 291
  • Nach 2/3 abgebrochen

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    AvaMairinKant

    22. November 2017 um 14:32

    Auf Michael Scotts 'Die Geheimnisse des Nicholas Flamel' bin ich , wie vermutlich viele andere auch, durch den vielversprechenden Titel aufmerksam geworden, da ich als großer Harry Potter - Fan auch gern mehr über den berühmten Nicholas Flamel wissen würde.ich war neugierig auf dieses Buch, konnte mir aber eine gewisse Skepsis nicht verkneifen, da ich mir den Bezug des Autors zu Rowlings Figur des Flamel nicht erklären Konnte.Ich habe dann bereits vor 3 oder 4 Jahren schon einmal begonnen, dieses Buch zu lesen, es jedoch nach 100 Seiten wieder geschlossen und weit weg gelegt.Vor einigen Wochen habe ich Versuch Nr. 2 gestartet, bin etwas besser durchgekommen, wahrscheinlich, weil ich mittlerweile wusste, worauf ich mich einlasse. Und dennoch habe ich es erneut abgebrochen, eine dritte Chance werde ich diesem Buch vermutlich nicht geben.Gründe für den wiederholten Abbruch sind:Die Geschichte fesselt mich nicht. Ich hatte auch beim 2. Leseversuch das Gefühl, 'ob ich es nun lese oder nicht, einen bleibenden Eindruck wird es definitiv nicht hinterlassen'Ich habe mich sehr daran gestört gefühlt, dass ständig Hightechprodukte wie der IPod erwähnt wurden. Klar liest man hier ein Urban- Fantasy Buch, aber ich weigere mich gegen die Vorstellung, dass Urban-Fantasy nur dann 'Urban'- genug ist, wenn möglichst viele Hightechgeräte möglichst oft erwähnt werden. Die Charaktere hatten für mich keine Tiefe.Gefühlt wurden hier alle Fabelwesen und Mythen in die Story eingebunden, die es nur gibt. Das ist absolut unnötig. Meiner Meinung nach hätte man sich auf wenige Wesen konzentrieren und diese eher fein ausarbeiten sollen.Fantasy soll mich packen, mich keine Sekunde daran zweifeln lassen, dass die beschriebenen Dinge überhaupt möglich wären. Fantasy muss authentisch sein, hier hatte ich eher das Gefühl, dass lieber alle Geschütze aufgefahren werden, damit der Leser wenigstens mit 1 der zahlreich genannten Fabelwesen und Mythen zu begeistern ist. Das ist so schade!

    Mehr
    • 3
  • Großartiger Auftakt!

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    AmyJBrown

    11. September 2017 um 14:33

    Über dieses Ebook bin ich zufällig bei Skoobe gestoßen, ich wusste von dieser Serie gar nichts, auch der Autor war mir bisher nicht bekannt. Als Potterhead war diese Geschichte für mich ein Muss, meine hohen Erwartungen wurden nicht enttäuscht.San Francisco 2007. Am helllichten Tag wird in Nick Flemings Buchhandlung unter Einsatz von Magie ein altes Buch gestohlen. Die Zwillinge Sophie und Josh staunen nicht schlecht, als der Buchhändler sich als der berühmte Alchemyst Nicholas Flamel zu erkennen gibt, geboren vor über 670 Jahren! Er hat einst das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt und nun sind die Mächte des Bösen hinter ihm her. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt …Michael Scott ist einer der erfolgreichsten und profiliertesten Autoren Irlands und ein international anerkannter Fachmann für mythen- und kulturgeschichtliche Themen. Seine zahlreichen Fantasy- und Science Fiction-Romane für Jugendliche wie für Erwachsene wurden in über 20 Ländern veröffentlicht. Michael Scott lebt und schreibt in Dublin.Das Ebook ist für 7,99€ erhältlich und hatte bei mir knapp 500 Seiten.Dieses Ebook war für mich die Überraschung des Jahres und ich frage mich noch immer, wie es sein kann, dass ich weder Autor noch Buch kannte. Zumal Nicholas Flamel an sich nicht nur durch Harry Potter bekannt geworden ist, sondern auch durch Bücher wie z.B. "Der Da-Vinci-Code" oder "Der Glöckner von Notre Dame". Und doch ist er an mir vorbei gezogen, gelebt hat Nicholas Flamel tatscächlich, und zwar zwischen 1330 und 1413 in Paris und wie in der Geschichte von Michael Scott hatte er so einige Beschäftigungen inne. Unter anderem war er Schriftsteller, Handschriften- und Immobilienhändler und natürlich Alchimist. Leider wurde er erst nach seinem Tod richtig berühmt.Wir beginnen die Geschichte mit Sophie, die mit ihrer Freundin Elle telefoniert. Sophie beobachtet, wie die merkwürdigen Männer in dicken, schwarzen Wollmänteln die Buchhandlung auf der anderen Straßenseite betreten, in der ihr Bruder Josh arbeitet. Die Buchhandlung gehört Nicholas Flamel, der sich offiziell als Nick Fleming ausgibt. Als die Männer die Buchhandlung betreten, sucht Josh gerade im Keller nach einer Ausgabe von Charles Dickens "gesammelten Werken". Er bricht die Suche ab, als der Duft von Pfefferminze und Schwefel zu intensiv werden und geht nach oben, um nachzusehen, was dort vor sich geht, damit platzt er in ein Duell zwischen Nicholas Flamel und seinem ehemaligen Lehrling und Feind Dr. John Dee sich duellieren, das Chaos bricht aus. Josh ahnt, dass sich jetzt so einiges ändert und auch seine Schwester Sophie nimmt den Geruch in dem Café gegenüber war, indem sie arbeitet. Nicholas Famels Frau, sie sich als Perry Fleming ausgibt, flüchtet zu Sophie ins Café, und so wird auch Joshs Schwester mit in die Geschichte hineingezogen, denn Perry wird entführt. Das alles passiert ganz an Anfang, ist also kein Spoiler.Dieses Buch ist eines der Bücher, die mich von Anfang an in seinen Bann ziehen. Der Schreibstil ist einfach, aber sehr wirkungsvoll und hat mich nur so über die Seiten fliegen lassen. Michael Scott hat einen sehr bildhaften Schreibstil, ich bin gar nicht drum herum gekommen, mir das Setting und die verschiedenen, sehr originellen Wesen vor meinem geistigen Auge vorzustellen.Der Autor hat eine Vielzahl neuer, einzigartiger Wesen kreiert, die er nach und nach in die Geschichte einfließen lässt, und die Geschister Sophie und Josh sind verblüfft darüber, welche bekannte Sagen und Legenden Wirklichkeit sind und von den verschiedenen Hexen und Zauberern, die teilweise schon seit Jahrtausenden leben, nur als solche ausgegeben wurden, um die Menschheit nicht zu beunruhigen und zu schützen.Für alle, die denken, dieses Buch sei nur ein Potter-Abklatsch und geschrieben worden um sich an den Hype zu hängen, kann ich beruhigen, dem ist nicht so. Von Harry Potter und den bekannten Nebenfiguren ist hier nicht einmal die Rede, außerdem ist diese Geschichte eher im Urban Fantasy-Genre angesiedelt, denn die Abenteuer werden zum großen Teil in der real existierenden Welt erlebt. Ich finde es großartig, wie hier die modernen Schauplätze mit integriert werden. Die Serie steht für sich alleine und dem Werk von J.K. Rowling in nichts nach.Ich hatte beim Lesen viele "Das darf doch nicht wahr sein!"-Momente, die mir ein außerordentliches Lesevergnügen beschert haben. Da ich dieses Buch gesuchtet und nichts daran auszusetzen habe, kann und muss ich hier 5 Sterne vergeben. Übrigens findet man am Ende des Buches den Anfang des zweiten Teils der Serie, was ich großartig finde.

    Mehr
  • ein hauch von harry potter

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    kottels

    20. August 2017 um 12:44

    das buch hat absoluten suchtfaktor. ich konnte es nicht mehr aus der hand legen. der schreibstil ist super und die welt/charaktere werden klasse beschrieben, sodass man leicht in die zauberhafte welt eintauchen kann.es versetzt mich ein wenig in die harry potter-zeit mit der ganzen magie und den fabelwesen.ich kann dieses buch jung und alt nur wärmstens empfehlen. wer auf fantasy, zauberei steht ist hier bestens aufgehoben.

    Mehr
  • Habe sehr viel mehr erwartet....

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Julia_Regenbogen

    12. May 2017 um 12:34

    Bei Nicolas Flamel denke ich in erster Linie an Harry Potter und der Stein der Weisen.Doch diese Geschichte geht natürlich in eine völlig falsche Richtung.Und ich wurde enttäuscht.Anfangs war es gut und spannend und dann ging das Feuer langsam aus.Auf einmal sind Figuren aufgetaucht die kaum erläutert wurden und es kam eine Schlacht nach der anderen und ich hatte völlig den Faden verloren.Es wäre ein gutes Buch, aber für mich leider eine Enttäuschung. 

    Mehr
  • Reise in die magische Welt

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    buechermaus88

    28. April 2017 um 22:03

    Lange auf dem SUB gelegen, weil es über 400 Seiten hat (und es sieht noch dicker aus). Aber die Neugier hat gesiegt und ich habe es gelesen. Das Cover: Ein Traum! Oder was denkt ihr? Ich finde es einfach wunderschön. Das Gold glänzt und das Cover ist einfach nur magisch. Wirklich sehr gut gelungen Der Inhalt: Ein Job im Buchladen kommt Josh traumhaft vor, besonders weil seine Zwillingsschwester Sophie gegenüber im Cafe jobbt. Bis die Buchhandlung überfallen wird und Josh herausfindet, dass sein Chef niemand geringeres ist als der 670 Jahre alte Alchemyst Nicholas Flamel. Mit Hilfe von Magie wird ihm ein besonderes Buch gestohlen und als Josh diesem Buch versehentlich Seiten entreißt, befinden sich die Zwillinge schon mittendrin im magischen Gefecht zwischen Gut und Böse. Noch ahnen sie nicht, dass sie Teil einer großen Prophezeiung sind, die die Menschheit zerstören oder retten wird… Meine Meinung: Michael Scott hat einen sehr schönen Schreibstil. Trotz der Dicke des Buches, die mich anfangs etwas abgeschreckt hatte, war ich schnell mittendrin in der Geschichte und wollte sie unbedingt weiterlesen. Ich habe mir den großen Nicholas Flamel immer etwas anders vorgestellt. Nicht vom Äußeren, sondern von seiner Art. Er wirkt ein wenig wie ein zerstreuter Professor und hat nicht die Fähigkeiten, die ich erwartet habe. Aber er ist trotzdem ein kluger, durchaus sympathischer Mann, der einen aber nicht ganz hinter seine Fassade blicken lässt. Die Geschwister finde ich leider bis jetzt weder besonders sympathisch noch unsympathisch. Kennt ihr das? Sie sind eben da, aber wirklich für sie interessieren… Naja. Was ich klar sagen kann: Sophie scheint die Stärkere der beiden zu sein und auch die Mutigere. Und einen anderen Charakter (die bösen lasse ich mal außen vor) möchte ich auch noch erwähnen. Die Frau von Nicholas Flamel. Wie heißt es so schön: Hinter jedem mächtigen Mann steht eine starke Frau (oder so ähnlich). Sie ist klug, hilfsbereit, kann Situationen gut einschätzen und ich mag sie. Über die Story möchte ich keine großen Worte verlieren, das muss man einfach selbst lesen. Es ist spannend gemacht und ich habe gerne verfolgt, wie Sophie und Josh plötzlich von einer Welt erfahren, in der all die Dinge möglich erscheinen, von denen sie bisher nur gelesen haben. Ihr Staunen und wie ihr geschichtliches Wissen dann doch mal nützlich sein kann: man kann sich als „Normalsterblicher“ hineinversetzen. Mein Fazit: Ich habe mir sofort nach Beenden des Buches Band 2 gekauft (der im Übrigen nicht wirklich dünner ist, aber hoffentlich genauso spannend). Das sagt schon alles. Ich liebe diese magische Welt und ja, ich bin Potter-Fan und deshalb will ich noch mehr über Nicholas Flamel erfahren.

    Mehr
  • Wunderbare Geschichte.

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Nimithil

    20. February 2017 um 08:43

    Sophie und Josh arbeiten in den Sommerferien in San Francisco. Als in der Buchhandlung wo Josh arbeitet ein altes Buch gestohlen wird nimmt das Abenteuer seinen lauf, denn sein Arbeitgeber ist niemand anders als der berühmte Nicholas Flamel. Die beiden Geschwister lernen eine andere und auch gefährliche Welt kennen, denn über sie existiert eine alte Prophezeiung.  Das Buch steigt direkt in der Handlung ein und der Leser findet sich in einer interessanten Geschichte wieder. Die Charaktere sind authentisch und vielschichtig gestaltet und besonders die Geschwister wecken Sympathien beim Leser. Mit Josh und Sophia lernt der Leser eine andere Welt voll mit Mythen und Sagen kennen. Während der Handlung wird ein konstanter Spannungsbogen aufrecht gehalten, so dass es bis zum Ende des Buches nicht langweilig wird.  Es begegneten mir immer wieder unerwartete Wendungen, so dass die Spannung  zusätzlich gehalten wurde.   Der Autor versteht es wunderbar Fakten mit Fiktion zu vermischen und lässt einige historische Elemente mit in die Geschichte einfließen.  Des Weiteren schreitet der Autor mit einen schnellen Tempo durch das Buch, was für jüngere Generationen zeitweise etwas zu zügig sein mag, für mich jedoch passend war, da sich nicht mit langgezogen Erzählungen auseinandergesetzt wurde. Ein toller Einstieg in eine neue Geschichte um Nicolas Flamel und seiner Saga.

    Mehr
  • Jugendbuch- Challenge bei LovelyBooks 2016

    Buchraettin

    Lest ihr gerne Jugendbücher? Habt ihr Lust, dies gemeinsam mit anderen begeisterten Jugendbuchliebhabern zu tun und neue Bücher kennen zu lernen? Dann macht gleich bei unserer Jugendbuch-Challenge 2016 mit. Diese Challenge soll vor allem viel Spaß machen und zum Entdecken neuer Bücher einladen. Anmeldungen sind natürlich jederzeit möglich!Hier geht es zu Challenge 2017https://www.lovelybooks.de/thema/Jugendbuchchallenge-2017-1358395874/ Hier sind die Regeln: Es sollen jeweils 2 Bücher aus den unten folgenden Kategorien gelesen werden - Natürlich könnt ihr auch mehr lesen! Die Challenge läuft vom 1.1. bis 31.12.2016. Es zählen all jene Rezensionen, die ab dem 1.1.2016 geschrieben worden sind. (hier bei LB) Da dies eine Challenge ist, soll sie selbstverständlich eine kleine oder auch größere ;-) Herausforderung sein und dazu anregen, vielleicht auch Bücher aus einem Genre zu lesen, das ihr so sonst eher nicht gelesen und dann auch nicht entdeckt hättet. Es sollte zu jedem Buch eine Rezension geschrieben werden, eine Kurzmeinung reicht leider nicht aus. Die Rezension sollte die hier bei Lovely Books sein, die hier verlinkt wird, alle anderen zählen hier nicht. Für die Jugendbuch-Challenge zählen alle Bücher, die für ein Lesealter ab ca. 13 Jahren bis ca. 18 Jahren empfohlen sind. Das Alter der Hauptfiguren im Buch sollte in diesem Rahmen liegen. Das hier ist ein Beispiel für einen Sammelbeitrag: Jeweils 2 Bücher pro Unterpunkt - insgesamt 12 Bücher sollen gelesen werden. Fantasy, Science Fiction, Dystopie (Erscheinungsdatum 2016) Gesellschaftsliteratur, aktuelle Jugendthemen, historische Jugendbücher (Erscheinungsdatum 2016) Liebesromane, Romantic Fantasy (Erscheinungsdatum 2016) Krimis und Thriller aus dem Jugendbuchbereich (Erscheinungsdatum 2016) Alte Schätze, Jugendbuchreihen, Sachbuch, Hörbuch und 2 dürfen frei ausgewählt werden! ( auch in Bezug auf das Erscheinungsdatum, gilt auch für Punkt 5 und hier dürfen auch englische Bücher einsortiert werden)   Jeder Teilnehmer erstellt einen Sammelbeitrag, um dort seine Rezensionen übersichtlich zu sammeln und zu aktualisieren. Verlinkt in diesem Sammelbeitrag außerdem ein Regal mit dem Namen "Jugendbuchchallenge 2016", das ihr in der Bibliothek in eurem Profil erstellt. Bitte schickt mir den Link des Sammelbeitrages per persönlicher Nachricht. Dann verlinke ich diesen mit eurem Namen in der Teilnehmerliste. Die aktuellen Verlosungen, Leserunden usw. verlinke ich nachfolgenden Beitrag. ( Es gibt keine Garantie für Vollständigkeit, ich mache das hier alles in meiner Freizeit:) Thema Halloween Halloween in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Thema Lesemuffel Tipps für Lesemuffel in der Kinder und Jugendliteraturgruppe Kleiner Anreiz um die Challenge zu schaffen. Das LB Team wird ein Buchpaket stellen, das wird dann verlost Anfang nächstes Jahr unter allen, die die Challenge geschafft haben:) Liste für Neuerscheinungen im Jugendbuchbereich 2016    Challenge Beendet Mira20 MiraxD danielamariaursula Marbuerle Mrs_Nancy_Ogg Connychaos lenicool11 Floh Seelensplitter cytelniczka73 Enys Books annlu ank3006 Lotta22, Icelegs Teilnehmer 62.61.60.59. EnysBooks challenge beendet58. JamieRose57. anjazwerg56. icelegs Challenge beendet55. Peachl54. Lea-Krambeck53. Mira12352. czarnybalerinja51. ShellyBooklove50. Lotta22 Challenge beendet49. saskiaundso48. yunasmoondragon747. BeaSurbeck46. freakygirli45. Mira20  Challenge beendet44. Buchgeborene43. Curin42. ChubbChubb41. Getready40. Gwendolina39. annlu Challenge beendet38. Danni8937. Kuhni7736. ch3yenne35. Paulamybooksandme abgemeldet 22.134. Solara30033. Schluesselblume32. Kylie131.littleowl 30. MiraxD  Challenge beendet 29. DieBerta 28. danielamariaursula   Challenge beendet 27. Mabuerle Challenge beendet 26. Delphyna 25. Mrs_Nanny_Ogg Challenge Beendet 24. Connychaos   Challenge beendet 23. christaria 22. ban-aislingeach 21. marinasworld 20. lenicool11 Challenge beendet 19.Bambi-Nini 18.JuliB abgemeldet 17.Cithiel 16.Buchgespenst15.cytelniczka73  Challenge beendet 14.Bookfantasyxy 13.Vielleser18 12.xxslxa 11.buchfeemelanie 10.Claddy 9.Foreverbooks02 8.Floh Challenge beendet 7.Lesezirkel 6.Alchemilla 5.Seelensplitter Challenge beendet 4.Xallaye 3.anke3006 challenge beendet  2.Katja78 1.Buchraettin

    Mehr
    • 1098
  • Ein gelungener Auftakt der Fantasy-Saga

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    -nicole-

    25. September 2016 um 18:12

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Band 1 Die 15-jährigen Zwillinge Josh und Sophie Newman verbringen die Sommerferien in San Francisco bei ihrer Tante, wo sie sich etwas Geld mit ihren Ferienjobs verdienen möchten. Sophie arbeitet in einem Café, während Josh gegenüber in der kleinen Buchhandlung eines sympathischen Ehepaars aushilft. Doch schon bald überstürzen sich die Ereignisse: Josh wird Zeuge, wie seltsame Gestalten die Buchhandlung überfallen und auf der Suche nach einem äußerst wertvollen Buch sind. So lernen die beiden schließlich den Mann kennen, der sich hinter dem unscheinbaren Buchhändler verbirgt: Der unsterbliche Alchemyst Nicholas Flamel, der über 670 Jahre alt ist. Er hat vor vielen Jahrhunderten das Geheimnis ewigen Lebens entdeckt. Doch die Mächte des Bösen sind hinter ihm her und haben seinen wertvollsten Besitz gestohlen, ohne dessen sein bisher ewiges Leben in Gefahr ist. Doch es steht auch noch viel mehr auf dem Spiel. Für die Zwillinge beginnt ein magisches und auch gefährliches Abenteuer... "Er steckte den Kopf durch die Kellertür und schaute sich um. Und in diesem Augenblick wusste Josh Newman, dass die Welt nie mehr so sein würde wie bisher." -Seite 12, eBook Der Auftakt um die Geheimnisse des Nicholas Flamel beginnt sofort mit viel Magie und Action: Ein Magier, der für die Dunkle Seite arbeitet, hat es auf Nicholas' wertvollsten Besitz abgesehen - ohne dessen seine Unsterblichkeit in Gefahr ist und die Welt aus ihren Fugen gerissen werden könnte. Anfangs ahnen die Zwillinge Josh und Sophie noch nicht, welch wichtige Rolle sie in Zukunft spielen werden... Im ersten Band der sechsteiligen Reihe lernt man nicht nur den unsterblichen, fast 677 Jahre alten Nicholas Flamel sehr gut kennen, sondern auch die sympathischen Zwillinge Josh und Sophie, deren Leben sich plötzlich komplett verändert. Sehr gut beschrieben ist auch die Welt der Magie, sowie die Schilderungen von Hekates Schattenreich. Mir persönlich gefällt besonders, dass in dieser Geschichte ein geheimnisvolles Buch eine große Rolle spielt. Was es genau damit auf sich hat, erfährt man im Laufe der Geschichte. Sehr interessant ist auch das Nachwort des Autors, in dem er schildert, wie ihm die Idee für die große Fantasy-Saga kam und dass seine hier aufgeführten Figuren fast alle auf historischen Persönlichkeiten oder mythologischen Wesen basieren. "Keine sechs Monate nach ihrer ersten Begegnung heirateten sie. Inzwischen waren sie seit über 600 Jahren zusammen." - Seite 75, eBook "In einer bitterkalten Winternacht hatte sie über den Seiten gebrütet und zugeschaut, wie die Wörter darüber gekrochen waren und die Buchstaben sich immer wieder neu geformt hatten, und einen Herzschlag lang hatte sie die Formel für den Stein der Weisen gesehen und sofort gewusst, dass in diesem Buch das Geheimnis ewigen Lebens lag." -Seite 75, eBook Mein Fazit: Ein sehr guter Auftakt. Man ist sofort mittendrin in einer Welt voller Magie und fantastischen Wesen, von denen einige erstaunliche Fähigkeiten besitzen. Das Buch lässt sich flüssig lesen, alles ist sehr gut verständlich. Im ersten Band warten schon einige Abenteuer und interessante Entwicklungen, besonders zum Ende hin wird es spannend. Einen Stern ziehe ich ab, da hier noch etwas Luft nach oben ist. Dennoch ein gelungenes Buch, das neugierig auf den zweiten Band macht - den ich nun lesen werde. :-)

    Mehr
  • spannend

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. September 2016 um 15:21

    Tolles Buch, spannende Geschichte mit viel Fantasie. Alle Teile sind gleich gut und spannend zu lesen. Ich habe mir die komplette Reihe gekauft.

  • Toller Start in eine wirklich interessante und facettenreiche Reihe!

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Mirijane

    26. June 2016 um 21:58

    Kurz Zusammenfassung: Als die Zwillinge Josh und Sophie auf Nicholas Flamel stoßen, geraten sie in einen uralten Kampf mächtiger Wesen, der alles bedroht, was ihnen lieb ist, und das sie begreifen lässt, dass manche Legenden vor allem eines sind: wahr. Fazit: Tolle Geschichte! Schon am Anfang konnte mich das Buch packen und jagte nur so durch eine aufregende Geschichte voller Legenden! Im Mittelteil wurde es dann ein wenig kompliziert, aber der Autor sorgte auch an diesen Stellen schnell für Aufklärung. Teilweise waren die Erläuterungen ein wenig langatmig, was aber bei der Komplexität der Geschichte von Nöten war. Die Protagonisten sind zwei Charaktere die noch viel Potential nach oben haben, was sicher in den Folgebänden genutzt wird. Sie zeigen schon in ersten Band viele interessante Charakterzüge die mehr versprechen. Nicholas Flamel war ein toller Charakter!! der Autor versteht es meisterhaft Fakten und Fiktion zu verknüpfen und etwas völlig neues zu schaffen. Diese Arbeitsweise des Autors, möglichst viele historische Fakten einzubringen sorgte für ein unvergleichbares Leseerlebnis. Ich habe mich aber mit den 5 Sternen zurückgehalten, weil ich nicht weiß wie die folgenden Bände werden und wollte Luft nach Oben lassen. Ansonsten ein tolles Buch!

    Mehr
  • sehr zu empfehlen

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. April 2016 um 14:56

    Tolles Buch, spannende Geschichte mit viel Fantasie. Das Buch liest sich unheimlich schnell weg und man gar nicht mehr aufhören. Ich habe mir alle Bücher der dieser Reihe gekauft. Alle Teile sind gleich gut und spannend zu lesen. Das Ende der Reihe kam  für mich unerwartet. Ich fand dieses jedoch sehr gut.

  • megs super toll

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    jennyk99

    03. January 2016 um 21:24

    einer der besten serien die ich jeh gelesen hab

  • The Immortal Alchemyst

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    CoffeeToGo

    17. December 2015 um 15:22

    Josh arbeitet für Nicholas Flamel in einem Buchladen, doch als er erfährt, wer sein Arbeitgeber wirklich ist, schweben er und seine Schwester Sophie schon in großer Gefahr. Ein unsterblicher Magier der dunklen Seite stielt im Kampf den Codex, ein Buch in dem unter anderem das Geheimnis der Unsterblichkeit geschrieben steht und nimmt Nicholas' Frau Pernelle gefangen. Im Kampftumult hat Josh jedoch zwei Seiten des Codex' herausgerissen (zwei der wichtigsten Seiten überhaupt) und als der Magier das merkt, fängt er an die Zwillinge und Flamel zu jagen und für die Zwillinge wird nichts mehr wie es vorher war... Es ist spannend von Anfang bis Ende und hat so einige Höhepunkte und Überaschungen. Man wird in eine perfekte Fantasywelt entführt und darf sich auf die Verknüpfung vieler Legenden (zB frühere Götter, Sphinxen, Hexen..) freuen. Scott hat geschafft, was ein guter Autor schaffen sollte. Ab der ersten Seite lief vor meinen Augen ein Film ab und ich konnte mich fast wie beim Fernsehn zurücklehnen und genießen. Das Tolle ist auch, dass es Nicholas Flamel und seine Frau wirklich gegeben hat und durch ihr Leben die Legende der Unsterblichkeit der beiden entstanden ist (unbedingt die Anmerkung des Autors lesen!). Die Geschichte zieht einen einfach direkt in seinen Bann und ich war richtig traurig, als ich die letzte Seite zuende gelesen habe. Gott sei dank gibt es ja noch zwei weitere Bände über Nicholas Flamels Versuch, den Codex und seine Frau wiederzubekommen!! Ich hoffe, ich darf in Zukunft nochmehr von Michael Scott lesen :) Sehr zu empfehlen!!

    Mehr
  • Geschichte; gut. Charaktere; auf keinen Fall wieder

    Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

    Iniso

    12. December 2015 um 16:20

    Das Buch gefiel mir erst einmal vom Einband her ziemlich gut. Das mag vielleicht ein wenig oberflächlich klingen, aber im Buchladen greift man ja auch erst mal zu den "interessant aussehenden" Büchern und das ist echt gelungen. Auch der Anfang gefällt mir relativ gut und die ersten Seiten habe ich wirklich verschlungen, wenngleich man merkt, dass es schon eher ein Kinder- und Jugendbuch ist (was nicht unbedingt schlecht sein muss, aber IN DER REGEL lassen die sich einfacher lesen, was ja auch gut ist). Auch die Idee mit dem Geschlecht der Älteren finde ich gut. Einige haben angemerkt, dass es ihnen zu viele Götter, mythologische Wesen etc. gibt. Versteh ich voll und ganz aber ich denke, genau das ist der Sinn und Zweck. Zu zeigen, dass alle Mythen und Götter sozusagen einen "Ursprung" haben. Wenn das der Hintergedanke war, dann ist er gut gelungen. Also, Geschichte an sich gut. Aber, und hier ein ganz großes aber, das mir das Buch leider ziemlich kaputt macht und deswegen auch die schlechte Bewertung. Die Charaktere. John Dee, die Flamels und auch (bis jetzt) Hekate sind wirklich gelungen, natürlich teilweise etwas vereinfacht, aber vor allem bei Hekate gefällt mir die Umsetzung der Göttin mit den drei Gesichtern. "Scatty" finde ich einfach nur ... zu übertrieben. Was ist sie denn jetzt alles? Super mächtige Kämpferin, die alle Kampfsportarten erfunden hat, Vampir, zweite Generation ... Im Fanfiktion Bereich nennt man so etwas Mary Sue. Kann alles, darf alles, macht alles, sieht super aus ... Und die Hauptcharaktere, die Zwillinge. Auf der einen Seite betonen sie ständig, dass ihre Eltern ja tolle Archäologen sind und sie deswegen ganz viel über Mythen wissen - auf der anderen Seite sind sie zu, Verzeihung, DÄMLICH zu verstehen, dass Hekate, die ja bekanntermaßen in drei Gestalten auftritt, am Abend die alte Frau ist. Und dann, ohh künstliche Spannung erzeugen, schnell, verlassen sie entgegen jeglicher Vernunft das Haus, werden unlogisch sprunghaft misstrauisch ... Tut mir leid, aber mir gefallen die beiden nicht, vor allem Josh erscheint mir manchmal selten dämlich und für mich sind Hauptcharaktere nun einmal mit das wichtigste an einem Buch. Ich kann gut verstehen, wenn das Buche vielen gefällt und es hat ja auch seine guten Seiten, aber ich werde es bei einem ersten Band belassen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks