Michael Smith Boston! Boston!

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Boston! Boston!“ von Michael Smith

Irland 1845: Ärmlich ist das Leben von Kate, ihrem Bruder Liam und dessen besten Freund Tom. Als ihnen die Kartoffelfäule jegliche Lebensgrundlage nimmt und sie von ihrem Grund und Boden vertrieben werden, wollen sich die drei wie viele andere nach Amerika einschiffen. Voll Zuversicht treten die Geschwister die Reise an, Tom wollen sie in Boston treffen. Doch an Bord gibt es nicht genügend Nahrung und Wasser, Typhus bricht aus, auch Liam erkrankt schwer. Kate versucht Essen für ihn zu stehlen, wird dabei von einem Matrosen erwischt, der sie zwingt, mit ihm zu schlafen. Kate ist sich sicher, dass sie jetzt ihrem geliebten Tom nie wieder unter die Augen treten kann...

Stöbern in Jugendbücher

Anything for Love

Kaum eine Autorin schafft es mit solch einem Schreibstil über das Leben zu schreiben. ♥ 

Samirabooklover

Morgen lieb ich dich für immer

Ich liebe es!

sunnybookloverin

GötterFunke - Liebe mich nicht

Zum Ende leider abgeschwächt

AnnaLange

Glücksspuren im Sand

Eine wunderschön gefühlvolle Geschichte. So viel mehr als man erwartet.

steffis_bookworld

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Wieder einmal ein absolut mythologischer Spaß in gewohnter Riordan-Manier. Lesen!

FreydisNeheleniaRainersdottir

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Die liebenswertesten Protagonisten die man sich vorstellen kann.

herzzwischenseiten

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Boston! Boston!" von Michael Smith

    Boston! Boston!
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. October 2010 um 20:47

    Mit 16 Jahren verlässt Kate ihre Heimat Irland zusammen mit ihrem Bruder, um in Boston ein besseres Leben zu führen. Vertrieben hatte sie die große Hungersnot infolger der Kartoffelfäule. Ihr Liebster Tom musste schon früher das Land verlassen, doch sie hoffen, sich in Amerika wieder zu treffen... Dieser Jugendroman von Michael Smith ist sehr spannend und ergreifend. Die Schilderungen der Not in Irland, unterwegs nach Amerika auf dem krankheitsgeplagtem Auswandererschiff und schließlich die ernüchternde Ankunft in den Armenghettos der neuen Welt ist sehr ernüchternd und treibt einem bis Weilen die Tränen in die Augen. Trotz des "Happy Ends"... Bei einer Altersangabe für dieses Buch bin ich etwas unschlüssig und würde empfehlen, das Buch erst einmal selbst zu lesen, zumal es auch für Erwachsene nicht langweilig ist. Interessant für Jugendliche, die sich für Geschichte interessieren ab etwa 14 Jahren.

    Mehr