Winfried von Franken

von Michael Sohmen 
3,5 Sterne bei2 Bewertungen
Winfried von Franken
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Ladybella911s avatar

Hält unserer Gesellschaft allgemein und dem Massenkonsum einen Spiegel vor, verpackt in eine völlig chaotisch verquere Geschichte

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Winfried von Franken"

Dies ist eine Geschichte über einen Menschen, wie ihn jeder kennt, der als Investmentbanker in Frankfurt täglich seinen Frust ins Büro mitbringt und wieder nach Hause schleppt.
Winfried.
Eines Tages erkennt er sein wahres ICH. Mit Winfried von Franken erwacht der legendäre Ritter von trauriger Gestalt wieder zum Leben. Auf unbekannter Mission zieht er in den Kreuzzug, um sich einer unbekannten Aufgabe zu stellen.
Im dichten Morgennebel erscheint eine Gestalt auf der Frankfurter Mainbrücke. Winfried von Franken. Ein Kreuzritter und Held, der die Welt verändern wird. Gekleidet in eine eigentümliche Rüstung, die er selbst zusammengestellt hat, trägt er ein markantes Zeichen, das seinen Helm ziert: ein rot leuchtender Gummihandschuh, das Symbol eines Hahnenkamms, der seine Heimat Frankfurt-Gallus repräsentiert.
Der Held ruft alle Götter des Himmels an. Keiner antwortet.
Vor 900 Jahren waren es Tausende. Winfried ist allein. Ein einsamer Held, der in den Nahen Osten zieht und das Schicksal der Welt in die Hand nimmt. Bald schließt sich seinem Kreuzzug ein Knappe mit dem Namen Sancho an. In Wahrheit sein arbeitsscheuer Ex-Arbeitskollege Waldemar, der zu Sarkasmus und Jähzorn neigt und keine Gelegenheit auslässt, Unheil zu stiften. Als Knappe an der Seite des Kreuzritters lässt er nun seiner sadistischen Ader freien Lauf und verwirklicht seinen Traum, die Abenteuer seiner Kindheit, die abrupt ein blutiges Ende gefunden hatten, fortzusetzen.
In Gestalt der zwei Helden sucht das Chaos seinen Weg.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783746035369
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:228 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:24.11.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    B
    Buchliebhaberinvor 2 Jahren
    Ich weiß nicht so recht

    Ich habe dieses eBook bei einer Buchverlosung durch den Autor gewonnen, ganz herzlichen Dank dafür!

    Die Bewertung fällt mir sehr schwer. Die Idee hinter der Geschichte gefällt mir sehr, doch mit der Umsetzung hatte ich meine Probleme. Die Sprache habe ich zum Beispiel als uneinheitlich empfunden, mal ist der Erzählton "altertümlich", mal modern, allerdings ohne Konsequenz. Teilweise ist sie gut an die jeweilige Sequenz angepasst, dann wieder nicht.

    Die Charaktere, allen voran Sancho, haben mir gefallen, ich fand ihn enfach klasse. Sehr gut sind auch die Exkurse zur Geschichte der jeweils besuchten Städte, das habe ich als hochinteressant empfunden.

    Das Buch ist schon sehr skurill, was ich an und für sich mag, doch hier war es für mich manchmal zu viel des Guten.

    Es gibt auch eine ekelige Szene (Stichwort: Fuß), die war für mein Empfinden selbst für eine Satire zu übertrieben.

    Man kann mich für gewöhnlich nicht so leicht verwirren, aber hier hat mich doch die ein oder andere Szene in Verwirrung gestürzt.

    Ich habe die Geschichte gern gelesen, doch sie hat mich mit zwiespältigen Gefühlen zurück gelassen, denn ich kann gar nicht so genau fassen, wodurch dieser Eindruck zu Stande kam, nur, dass ich letzten Endes nicht weiß, was ich von dem Roman halten soll.

    Fazit: Bedingt unterhaltsamer Snack, der zum Nachdenken über unsere heutige Welt anregt.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Ladybella911s avatar
    Ladybella911vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Hält unserer Gesellschaft allgemein und dem Massenkonsum einen Spiegel vor, verpackt in eine völlig chaotisch verquere Geschichte
    Winfried von Franken - Don Quijote der Neuzeit und sein treuer Knappe, eine chaotische Reise

    Winfried hat genug !!

    Genug von seinem stressigen Job als Investment-Banker, den er mehr und mehr in Frage stellt, von seinem selbstsüchtigen Chef, von seinen Arbeitskollegen, eigentlich von allem. Er rastet aus, und als bei der Weihnachtsfeier Sparmaßnahmen verkündet werden, verliert er seinen Job. Es bleibt ihm allerdings ein etwas „spinnerter“ Freund, Gernot und seine Axt Alexandra, die er sich kürzlich gekauft hat.

    Als er den fest zugesagten Job in einem Stuttgarter IT-Unternehmen doch nicht antreten kann, beginnt er in den Wahnsinn abzudriften. Im Fernsehen sieht er mit Schrecken, dass sein ehemaliger Arbeitskollege Waldemar in Frankfurt einen Amoklauf unternommen hat und dabei selbst umgekommen ist.

    Und nun beginnt eine Geschichte, bei der man glaubt, man befindet sich selber in einer Anstalt. Waldemar wird von Winfried mithilfe einer Esoterikerin ins Leben zurückgeholt, man befindet sich einmal in der Gegenwart und dann wieder in der Vergangenheit und erlebt Situationen voller skurriler Geschehnisse, die einen manchmal am eigenen Verstand zweifeln lassen. Bei einer Demo begegnen sich die ehemaligen Arbeitskollegen wieder, mutieren zu einem Kreuzritter – Winfried, und dessen Knappe Sancho – also vormals Waldemar, sehen sich als Retter der Welt und begeben sich gemeinsam auf ihre Mission.

    Eines muss man dem Autor lassen – er hat eine unglaublich lebhafte Fantasie, hält unserer heutigen Gesellschaft ganz oft den Spiegel vor und verknüpft die Erwähnung reeller Personen mit Fiktion. Immer wieder mit humorigen Situationen verbunden, und vielen kleinen Seitenhieben auf unser heutiges Leben, den Massenkonsum, die Zerstörung der Umwelt.

    Eine total chaotisch verquere Geschichte, mit zwei verrückten Protagonisten, teilweise ebenso verrückten Nebenfiguren die für Liebhaber von wahnhaften Absurditäten sicherlich lesenswert ist, aber für mich manchmal des Guten zuviel war.

    Also, wie gesagt, meines war es nicht ganz, aber für die unglaubliche Fantasie des Autors kann ich nicht anders, ich vergebe 4 Sterne



    Kommentieren0
    29
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    schlampis avatar
    Zuletzt hatte ich mit dem Gedanken gespielt, eine neue Partei zu gründen, um damit ein wenig Farbe in unser tristes Parteienspektrum zu bringen:

    >> DIe Kreuzritterpartei <<

    Ihr Ziel ist die Wiederherstellung des Status Quo des Mittelalters und die Rückehr zu alten und bewährten Traditionen.

    Die ersten vier Punkte habe ich schon zusammengestellt:
    • Wiederherstellung der alten Funktionalität unserer Burgen und Burgruinen
    • Wiederaufbau der Stadtmauern
    • Erneuerung des Ritterbrauchtums nach alter Tradition
    • Wiedereinführung das Leibeigentums
    danach sind mir die Ideen ausgegangen..

    Wer weitere gute Einfälle für das zukünftige Parteiprogramm der Kreuzritterpartei hat und mit seinem Beitrag an der Verlosung teilnimmt, kann eines von 20 eBooks gewinnen!
    Für die kreativsten Ideen gibt es ein eBook wahlweise im Format .mobi oder .epub.

    Sonderregel: der erste Teilnehmer, der errät, welche historische Figur für den Helden Winfried von Franken als Vorbild gedient hat, gewinnt automatisch das erste eBook.

    Ich bin gespannt auf eure Ideen :)
    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks