Michael Stahl , Martin Schmiedel Kein Herz aus Stahl

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kein Herz aus Stahl“ von Michael Stahl

Mein Herz schlug wieder so wild wie nach dem Traum am Morgen. Wie würde Vater auf meinen Besuch reagieren? Seine Ablehnung und Verachtung hatte ich oft genug zu spüren bekommen. Ich ging die drei kurzen Schritte und klopfte. Dann drückte ich die flache Klinke herunter und öffnete vorsichtig die Tür. „Vater“, begann ich zögernd, „ich muss dir etwas sagen …“ Als Sohn eines gewalttätigen Alkoholikers wird Michael Stahl auch in der Schule gemobbt und herumgestoßen. Später macht er seinen Traum vom Starksein als Bodyguard wahr und schützt Stars wie Nena oder Boxlegende Muhammad Ali. Doch auch seine steile Karriere kann die quälende Vater-Wunde nicht heilen. Schließlich macht er sich auf den Weg, um Versöhnung zu finden – und den Gott, der ihm damals auf den Bahngleisen das Leben gerettet hatte …

Vergebung

— Buchperlentaucher
Buchperlentaucher

Leider zu wenig Michael Stahl

— Steph86
Steph86

Stöbern in Biografie

Am Ende der Welt ist immer ein Anfang

Die Lebensgeschichte einer Baroness mit all ihren intimen Details

Diana182

Für immer beste Freunde

vom Wert und der Wirkungskraft einer Freundschaft

MiniBonsai

Eine Liebe so groß wie du

Emotional und sehr gut!

Daniel_Allertseder

Streetkid

Ein gutes Buch - doch ich habe mehr erwartet

PollyMaundrell

Gegen alle Regeln

grossartig geschrieben, wie ein spannender Roman

mgwerner

Dichterhäuser

Ein großartiges Geschenk an alle, die Literatur & ihre Dichter lieben/besser kennenlernen wollen. Diese Fotos! Ein wahres Fest fürs Auge!

Wedma

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Gott ist alles möglich

    Kein Herz aus Stahl
    Buchperlentaucher

    Buchperlentaucher

    17. August 2017 um 22:07

    Als Kind fürchtet Michael eines ganz besonders, niemand in der Schule soll erfahren, dass sein Vater alkoholsüchtig ist. Er leidet so stark unter den Verhältnissen zu Hause, dass er sich das Leben nehmen will. Doch auf dem Bahndamm stoppt ihn eine innere Stimme: "Ich liebe Dich. Lebe weiter". Auch als Jugendlicher und junger Erwachsener wird er ständig von einem Vater gedemütigt. Da entdeckt Michael das Judo. Kampfsport wird sein Leben.  Als Türsteher in einem Club in einem Tanzpalast ist er der "König" beim Eingang. Doch er klettert noch eine Stufe höher.Er beginnt eine Karriere als Bodyguard.  Von nun an ist er der Beschützer der Stars. Von Nena über Vernona Feldbusch bis Dieter Bohlen  reicht die Palette der Menschen, die er begleiten darf. Eines Tages geht sogar ein Traum für Michael in Erfüllung, er darf sein Idol, den Boxer Muhammad Ali, abschirmen. Seinen Erfolgen ordnet er alles unter. Seine Frau und seinen Sohn sieht er kaum. Die Beziehung zerbricht. Das Hamster-Rad des Erfolgs dreht immer schneller und wirft ihn eines Tages raus. Die Wende scheint ein Aufenthalt in einem Kloster zu bringen. Doch die Vergangenheit holt ihn wieder ein. Steuerschulden bis zum Hals belasten Michael. Er verliert den neu gewonnen Glauben an Gebete. Alles schien in die Brüche zu gehen. Dann schickt Gott zuerst einen Papst, den er beschützen kann und dann den "Engel" Sandra. Gott wirkt jedoch weiter. Er bringt Michael dazu zu seinem Vater zu gehen. Dort kann er etwas sagen, was er nie für möglich gehalten hätte: "Ich muss dir etwas sagen, Papa",begann ich. "Du wirst dich vielleicht fragen warum. Ich wollte dir sagen: Ich liebe dich."Ich gebe es zu, bei diesem Textteil kamen mir die Tränen. Ein "Kind", dass sich ein Leben lang für den Vater schämen musste, weil dieser betrunken durch die Stadt torkelte. Der von diesem gedemütigt, beklaut und verachtet wurde, der kann, mit der Hilfe von Gott, seinem Vater vergeben. Doch nicht nur diese Beziehung gelingt. Gott zwingt ihn auch, zu seiner ehemaligen Frau und seinem Sohn zu gehen. Zuerst wird Michael aus der Wohnung geworfen. Doch Gott verlangt drei Stunden später einen zweiten Anlauf. Da geschieht ein Wunder. Versöhnung, Vergebung und Frieden für drei Menschen. Doch die hoffnungsvolle Geschichte scheint dann für Michael ein tragisches Ende zu nehmen. Bei einem Unfall wird seine große Liebe Sandra so schwer verletzt, dass die Aerzte mit dem Schlimmsten rechnen. Sein Vertrauen und sein Glauben an Gott werden auf die härteste Probe seines Lebens gestellt. Sandra überlebt knapp und wird bis an ihr Lebensende schlimme Schmerzen ertragen müssen. Etwas was unmöglich scheint, wird wahr, Michael und Sandra können dem Unfallverursacher trotzdem  die Hand zur Vergebung reichen. Fazit: Vergebung kennt, wenn man auf Gott vertraut, keine Grenzen. Es gibt nur ganz wenige Bücher, in denen ich über dieses Thema so hautnahe und berührende Texte gelesen habe.  

    Mehr
  • Veränderung und Versöhnung sind mit Gott möglich

    Kein Herz aus Stahl
    Arwen10

    Arwen10

    Vor kurzem habe ich eine DVD mit Michael Stahl angeschaut und da ich hier und dort immer wieder etwas von ihm gehört habe, war ich sehr gespannt auf dieses Buch."Kein Herz aus Stahl" ist in erster Linie keine vollständige Biographie, wie manche Leser vielleicht vermuten. Michael Stahl beschreibt hier seinen Weg zu Gott. Seine Kindheit ist nicht gerade schön. Als Leser leidet man mit, wenn sich Michael als Junge schämt, anderen zu zeigen, wo er wohnt. Sein Vater ist im Ort als Trinker bekannt. Auch sein weiterer Lebensweg verläuft nicht immer so gerade. Gott spielt immer wieder eine Rolle, bis Michael sein Leben ganz Gott anvertraut.Ich muss sagen, ich bin sehr beeindruckt, welchen Weg Michael Stahl genommen hat. Er verschweigt dem Leser die eigenen Fehler nicht und man darf erkennen, welche Wege Gott manchmal geht. Das ist einfach wunderbar, wie Gott zu uns spricht. Das Besondere, das auch dem Leser auffällt, der mit Gott nichts am Hut hat, Michael Stahl geht zu seinem Vater und sagt ihm, dass er ihn liebt. Man spürt genau, wie schwer das war, aber auch welche Tragweite diese Handlung hatte.Man kann sagen, diese Versöhnung mit seinem Vater hat bei Michael Stahl einiges in Gang gebracht. Er ist nun in der Lage, Menschen in schwierigen Situationen durch seine Erlebnisse weiterzuhelfen, weil er einmal weiß, wie man sich in solchen Situationen fühlt und er selbst mit Gott einen Weg daraus gefunden hat.Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich konnte mir alles so gut vorstellen, habe manches Mal mitgelitten und war besonders von Gottes Wirken berührt. Ich kann nur allen Interessierten empfehlen, dieses Buch zu lesen. Die Versöhnung mit seinem Vater ist etwas, dass auch für unser Leben eine Bedeutung hat. Vielleicht gibt es in unserem Leben Jemanden, mit dem wir uns versöhnen sollten ? Dieses Buch kann hier ein wirklich Ansporn sein.

    Mehr
    • 2
  • Leserunde zu "Kein Herz aus Stahl" von Michael Stahl

    Kein Herz aus Stahl
    Arwen10

    Arwen10

    Der ein oder andere kennt vielleicht schon Michael Stahl ? Im Brunnen Verlag ist dieses biographische Buch frisch von ihm erschienen. Ich danke dem Brunnen Verlag für die Unterstützung der Leserunde. Kein Herz aus Stahl von Michael Stahl Zum Inhalt: Mein Herz schlug wieder so wild wie nach dem Traum am Morgen. Wie würde Vater auf meinen Besuch reagieren? Seine Ablehnung und Verachtung hatte ich oft genug zu spüren bekommen. Ich ging die drei kurzen Schritte und klopfte. Dann drückte ich die flache Klinke herunter und öffnete vorsichtig die Tür. "Vater", begann ich zögernd, "ich muss dir etwas sagen ..." Als Sohn eines gewalttätigen Alkoholikers wird Michael Stahl auch in der Schule gemobbt und herumgestoßen. Später macht er seinen Traum vom Starksein als Bodyguard wahr und schützt Stars wie Nena oder Boxlegende Muhammad Ali. Doch auch seine steile Karriere kann die quälende Vater-Wunde nicht heilen. Schließlich macht er sich auf den Weg, um Versöhnung zu finden - und den Gott, der ihm damals auf den Bahngleisen das Leben gerettet hatte ... Michael Stahl hat etwas zu sagen, weil er ein großes Herz hat. Er erzählt eine Geschichte, die Mut und Hoffnung macht und Orientierung gibt. Dr. Ulrich Giesekus, Professor für Psychologie und Beratung Infos zum Autor: Michael Stahl ist Fachlehrer für Selbstverteidigung und Autor zahlreicher Bücher. Als Gewaltpräventionsberater arbeitet er für TV-Sendungen sowie an Schulen, in Heimen, Gefängnissen, Gemeinden, Firmen usw. Er wurde 2009 mit dem "WERTE AWARD" ausgezeichnet, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Falls ihr eines der 3 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 26.Februar  2016, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ? Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung: Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll. Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen und mit nichtaussagekräftigen Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle. Ich freue mich auf eure Bewerbungen. Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen. ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !! Ich möchte darauf hinweisen, dass ich die Bücher selber verschicke. Deshalb müssen wir euch darum bitten, im Gewinnfall 1,60 Euro Portokosten zu überweisen. Bewerbt euch nur, wenn ihr dazu bereit seid.

    Mehr
    • 35
  • Kein Herz aus Stahl

    Kein Herz aus Stahl
    Steph86

    Steph86

    14. March 2016 um 13:59

    Buchinhalt Mein Herz schlug wieder so wild wie nach dem Traum am Morgen. Wie würde Vater auf meinen Besuch reagieren? Seine Ablehnung und Verachtung hatte ich oft genug zu spüren bekommen. Ich ging die drei kurzen Schritte und klopfte. Dann drückte ich die flache Klinke herunter und öffnete vorsichtig die Tür. „Vater“, begann ich zögernd, „ich muss dir etwas sagen …“ Als Sohn eines gewalttätigen Alkoholikers wird Michael Stahl auch in der Schule gemobbt und herumgestoßen. Später macht er seinen Traum vom Starksein als Bodyguard wahr und schützt Stars wie Nena oder Boxlegende Muhammad Ali. Doch auch seine steile Karriere kann die quälende Vater-Wunde nicht heilen. Schließlich macht er sich auf den Weg, um Versöhnung zu finden – und den Gott, der ihm damals auf den Bahngleisen das Leben gerettet hatte …   Leseeindruck Diese Biografie hat durch das doch sehr bewegende Leben von Michael Stahl sehr viel Potential. Leider wird dies nicht genug ausgeschöpft. Es wird immer nur an der Oberfläche gekratzt, aber ich als Leser hätte mir mehr einen richtigen Zugang zum Autor gewünscht. Sicherlich war es nicht immer ein einfaches Leben und ich habe den tiefsten Respekt wie er alles gemeistert hat. Ich finde aber auch, wenn man sich dazu entschließt eine Biografie zu schreiben, dann muss man dies auch mit allen Konsequenzen tun. Und dies bedeutet nun mal auch sich zu öffnen. Die Beziehung zu Gott wäre durch eine solche Öffnung sicherlich auch noch besser herausgekommen.

    Mehr
  • Entschuldigkeit

    Kein Herz aus Stahl
    eskimo81

    eskimo81

    Ich bin Ihr Bodyguard, ich schütze Ihr Leben mit meinem Michael Stahl, in der Schule gemobbt, vom alkoholsüchtigen Vater gedemütigt und geschlagen erkämpft er sich als Bodyguard eine Karriere, auf die er stolz sein könnte. Aber die Wunden bleiben - er macht sich auf den Weg um Versöhnung zu finden... Ich liebe Dich. Lebe weiter - Zitat von S. 33 Das Leben von Michael Stahl - beängstigend, tragisch, berührend. Sein Wille - sein erschaffter Weg und immer Gott an seiner Seite. Eine Biographie, die berührt und an das Herz geht. Ich hätte mir aber mehr Details, mehr Tiefe gewünscht. Vieles wird nur angekratzt, keine Hintergrundinformation, einfach zu wenig Michael. Es berührt und geht ans Herz, das auf jeden Fall, aber sein Leben wird geschildert wie ein Fluss, auf und ab, aber leider wie ein seichter, ohne tiefe, ohne Einblicke in sein wahres Ich - ich glaube, er möchte lediglich zeigen, wie viel Gott bewirken kann, aber sein Leben, sein wahres Ich, das schimmert leider nicht oder viel zu wenig durch. Das Buch öffnet den Weg zu Gott und zum Thema Vergebung, als Biographie oder um Michael Stahl besser kennen zu lernen finde ichs weniger geeignet. Fazit: Eine sehr berührende Biographie, die auch Tränen hervorrufen kann. Mir fehlte jedoch die Tiefe, man flog durch seine Geschichte, kratze sämtliche Oberflächen an, kam aber nie darunter. Gott begleitet ihn und nun auch seine Familie, das wird vermittelt, aber wer Michael Stahl wirklich ist, dem wird zu wenig Seiten gewidmet.  

    Mehr
    • 4
  • Ein realistisches Buch über das Auf und Ab des Lebens

    Kein Herz aus Stahl
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    11. March 2016 um 09:35

    Die Kindheit von Michael Stahl ist getrübt. Sein Vater ist arbeitslos und verbringt die Zeit damit, seinen alholischen Gelüsten nachzugehen. Er gibt Michael das Gefühl ein Versager zu sein und schreckt auch nicht davor, Schläge auszuteilen.Auch in der Schule hat es Michael nicht leicht. Jeder weiß, dass sein Vater trinkt und Michael fühlt sich immer unwohler in seiner Haut. Als er schließlich beschließt auszuziehen, wendet sich alles zum Guten.Er heiratet und bekommt einen Sohn geschenkt. Seine anfängliche Begeisterung für die Kampfkunst entwickelt sich bald zu seinem Lebensmittelpunkt. Er möchte eine Sportschule aufmachen und seine guten Kampfkünste führen dazu, dass er als Bodyguard Stars und Sternchen beschützt. Auch sein Kindheitstraum erfüllt sich durch die neue Stelle.Nicht nur beruflich schwebt Michael auf der Glückswelle, auch privat macht er den wohl schwierigsten Schritt seines Lebens: Er schließt Frieden, mit dem Menschen, den er am meisten verabscheut.Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist schön flüssig und ich war richtig erschrocken, wie viel Schlimmes Michael in seinem Leben bisher erfahren hat. Dennoch hat er nie aufgegeben und immer gekämpft. Ein wirklich wundervolles Buch, das einen zum Nachdenken anregt.

    Mehr