Michael Stauffer I promise when the sun comes up - I promise, I'll be true

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „I promise when the sun comes up - I promise, I'll be true“ von Michael Stauffer

Michael Stauffers Erzähler berichtet, wie er im Schönschreibunterricht Todesanzeigen für seine Mutter verfasst, wie er sich selbst Ansichtskarten von der Küche ins Wohnzimmer schreibt und wie man die Schönheit von Geschirr-Rückgabesystemen erkennt. Auch die Frage, ob Schwäne durch übermäßiges Füttern zu einer Bedrohung der Gesellschaft werden, nimmt breiten Raum ein. Und weil es dieser Schweizer Autor genau nimmt, gibt es zu vielen Sätzen viele Fußnoten, was die Dauer des Lesens glücklicherweise verlängert. (Quelle:'Flexibler Einband')

Total lustig und mal was anderes !

— SandraWer
SandraWer

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Zaubert trotz einiger Längen ein Lächeln ins Gesicht

Kelo24

Palast der Finsternis

Fantasievolle Gruselgeschichte in einem unterirdischen Palast. Hochspannung!

DonnaVivi

Wo drei Flüsse sich kreuzen

Eines der besten historischen Bücher, welches auf einer wahren Begebenheit basiert, das ich gelesen habe.

IndigoGrace

Die Idiotin

Berührend, humorvoll, "Idiotisch", sprachlich sehr gut

Daniel_Allertseder

Niemand verschwindet einfach so

Versetzt einen ein wenig in eine depressive Stimmung, sprachlich durchaus eindrucksvoll, aber ich habe ein wenig das wilde Biest vermisst!

Jennifer081991

Der Frauenchor von Chilbury

Ein wundervoller Roman, über Mut und Freundschaft in der Frauen ihre eigene Stimme finden

Arietta

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Total lustig und mal was anderes!

    I promise when the sun comes up - I promise, I'll be true
    SandraWer

    SandraWer

    30. October 2014 um 13:09

    In dem Buch erzählt der Autor Geschichten und Situationen, die er selbst erlebt hat. Es fließen teilweise irrationale Elemente in das Erzählte ein.Tiere sind oft Teil der Geschichte, aber auch einfach der Autor mit seinen Eigenheiten. Nach Vorwort Nummer 8 wird dann auch so richtig losgelegt. Michael Stauffer hat es geschafft auf 90 Seiten 112 Fußnoten unterzubringen. Selbst der Titel ist mit einer Fußnote versehen: "So singt Tom Waits. Ich will auch Sänger werden." Am Klappentext auf der Rückseite des Buches steht: "Es ist mir ernst mit dieser Geschichte, die ich ganz erzählen werde, vollständig darbieten will, vorbildlich erzählen will, ohne Zögern. Größtenteils war ich selber dabei." Das Buch ist sehr kurzweilig und schnell zu lesen. Ich habe es sehr lustig gefunden und würde es jedem empfehlen.

    Mehr