Michael Stavaric

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 45 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 4 Leser
  • 9 Rezensionen
(12)
(9)
(6)
(3)
(1)

Bekannteste Bücher

Der Bär mit dem roten Kopf

Bei diesen Partnern bestellen:

in an schwoazzn kittl gwicklt

Bei diesen Partnern bestellen:

Milli Hasenfuß

Bei diesen Partnern bestellen:

Hier gibt es Löwen

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Anbetung des Fleisches

Bei diesen Partnern bestellen:

Mathilda will zu den Sternen

Bei diesen Partnern bestellen:

Königreich der Schatten: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Königreich der Schatten

Bei diesen Partnern bestellen:

Déjà-vu mit Pocahontas

Bei diesen Partnern bestellen:

Nadelstreif und Tintenzisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Böse Spiele

Bei diesen Partnern bestellen:

Déjà-Vu mit Pocahontas

Bei diesen Partnern bestellen:

Brenntage

Bei diesen Partnern bestellen:

Die kleine Sensenfrau

Bei diesen Partnern bestellen:

stillborn

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wenn man nicht nur seine Farbe verliert...

    Als der Elsternkönig sein Weiß verlor

    Federchen

    07. March 2017 um 08:21 Rezension zu "Als der Elsternkönig sein Weiß verlor" von Michael Stavaric

    Eines Morgens stellt der Elsternkönig erschrocken fest, dass das Weiß aus seinem Gefieder verschwunden ist. Aber warum nur? Stecken andere Vögel dahinter? Will man ihm den Platz streitig machen? Ihn verhöhnen? Keine Elster aus seinem Volk spricht ihn jedoch direkt darauf an. Alle nehmen es hin, schließlich ist er der König. So nehmen es die gefiederten Untertanen auch stillschweigend zur Kenntnis, dass Weiß von nun an verboten wird. Doch mit jedem Groll, der in dem Elsternkönig aufflammt, weil er seine Zweifarbigkeit verloren ...

    Mehr
  • Ein kleines Kunstwerk nicht nur für Kinder

    Milli Hasenfuß

    WinfriedStanzick

    24. August 2016 um 13:58 Rezension zu "Milli Hasenfuß" von Michael Stavaric

    Dieses schöne Buch aus der Zusammenarbeit der bei Wolf Erlbruch diplomierten Künstlerin Ulrike Möltgen und des österreichischen Schriftstellers Michael Stavaric ragt aus der Reihe der Bilderbücher dieses Herbstes heraus und ist ein weiteres gelungenes Beispiel des Kunstanstifter Verlags in Mannheim, dass es auch heute noch möglich ist, anspruchsvolle Kinder- und Bilderbuchliteratur zu produzieren.Von malerisch konkret bis nahezu abstrakt, sind die mal farbenfrohen, mal schwarz-weißen Bilder von Ulrike Möltgen, mit denen sie den ...

    Mehr
  • Rezension zu "Brenntage" von Michael Stavaric

    Brenntage

    claudiatoman

    Rezension zu "Brenntage" von Michael Stavaric

    Was mich nach Ende der Lektüre am meisten beschäftigt hat, war die Frage, ob nicht irgendwie jede Erinnerung an Kindheit so voller Gespenster, Märchen und gezeichnet von Zauber ist wie der Roman von Michael Stavarič. Man schwebt als Leser dieser Geschichte permanent in einer Art Zwischenwelt, die einem in bestimmter Weise vertraut ist, weil man ähnliche Gefühle erlebt, wenn man an die Wälder, Rituale und phantastische Ereignisse der eigenen Kinderwelt zurückdenkt. Anekdotenhaft und aus einer rückblickenden Position aus entfaltet ...

    Mehr
    • 2
  • Skurille Leinwand mit tiefgang

    Königreich der Schatten

    Judiiable

    16. August 2014 um 15:35 Rezension zu "Königreich der Schatten" von Michael Stavaric

    Die Geschichte erscheint auf den ersten Blick etwas skurril. Aber sie hat auch Tiefgang. Der Leser ist mit verschiedenen Fragen konfrontiert: Was geschah mit der Generation nach dem 2.WK? Wie wurde diese erzogen? Ist die Politik für sie bedeutend? Welcher Stellenwert hat die Familie und die Handlungen der Vorfahren? Das sind Randpunkte, die innerhalb des Romans nicht direkt angesprochen werden, aber dennoch ein Thema sind und dadurch wurde das Buch für mich sehr spannend. Die Handlung rund um Fleischhauer hat mich nicht ...

    Mehr
  • nur ein Kommentar:

    Königreich der Schatten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. April 2014 um 11:50 Rezension zu "Königreich der Schatten" von Michael Stavaric

    Was das allerdings soll: "... war es [...] nicht so einfach gewesen, Russinnen zu finden, die sich mit dem Sperma von Orang-Utans, Gorillas und Schimpansen befruchten ließen. [...] Die Wissenschaftler experimentierten daher lieber bald mit Frauen anderer Herkunft, Kriegsgefangenen und sonstigen Mitbringseln, sogar Afrikanerinnen, Stalin ließ nichts unversucht. Und tatsächlich sollen einige Exemplare von Affenwesen gezeugt worden sein" (205).  Lustig finde ich das nicht. Der Nationalsozialismus ist zwar vorbei, doch Rassismus & ...

    Mehr
  • Bäumchen wechsle dich im Liebesspiel

    Böse Spiele

    cosima73

    26. March 2013 um 16:21 Rezension zu "Böse Spiele" von Michael Stavaric

    Ein Mann liebt eine verheiratete Frau. Mit ihr könnte er sich alles vorstellen, was er sich sonst im Leben nicht vorstellen kann. Sie ist die richtige Frau für ihn, nur: Sie ist nicht frei. Eine Frau liebt diesen Mann, sie könnte sich mit ihm alles vorstellen, weil er für sie der Mann überhaupt ist. Allein: Er ist nicht frei. Der Mann wartet, weil er ein Mann ist, der warten kann, die Frau wartet, weil sie eine Frau ist, die warten kann. Das Ganze unter Plastikpalmen mit verschiedenen Farben, je nach Situation und Stimmung. Am ...

    Mehr
  • Rezension zu "stillborn" von Michael Stavaric

    stillborn

    Moni

    Rezension zu "stillborn" von Michael Stavaric

    stillborn - Elisa hetzt als Wiener Immobilienmaklerin durch ihr Leben und hinterlässt beim Leser eine Spur des Schreckens. Hinter einer attraktiven und verhaltensunauffälligen Fassade verbirgt sich eine schwer gestörte Persönlichkeit. Sie hält sich für totgeboren - stillborn - ungefragt und ohne ihr Einverständnis in diese Welt gesetzt - und muss sich jeden Tag neu zum Leben und Atmen zwingen. Der neue Liebhaber, ein sympathischer und um ihr Wohl besorgter Polizist, der in einer Brandserie in ihrem Umfeld ermittelt, bringt eine ...

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Böse Spiele" von Michael Stavaric

    Böse Spiele

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. March 2011 um 11:04 Rezension zu "Böse Spiele" von Michael Stavaric

    Ich fange mal mit einer Textstelle aus dem Buch an, nur zum Verständniss: "Am Tag darauf stehen wir unter einer roten Plastikpalme, sie trägt ihr Herz links, wo es hingehört, und ich trage es viel zu weit oben, zu nahe am Kopf, und immer habe ich diese Gefühl, es müsse besser sitzen; es schlägt und windet sich, noch habe ich es nicht in die Hand genommen, es nicht angefasst, aber mein Name prangt in roten Letter auf der Verpackung. Wir stehen vor ihrem Haus, die Nacht ist lau, ob sie mich überhaupt jemals bittet: Hör nicht ...

    Mehr
  • Rezension zu "Böse Spiele" von Michael Stavaric

    Böse Spiele

    Wolkenatlas

    06. February 2009 um 09:31 Rezension zu "Böse Spiele" von Michael Stavaric

    Michael Stavaric – Böse Spiele „...sie trägt ihr Herz links, wo es hingehört, und ich trage es viel zu weit oben, zu nahe am Kopf, und immer habe ich dieses Gefühl, es müsste besser sitzen...“ Der namenlose Ich-Erzähler liebt eine Frau. Diese Frau liebt ihn auch, wenn man das so bezeichnen will; liebt aber auf ähnliche Weise einen anderen Mann, von dem sie auch ein Kind hat. Dieser andere Mann heißt Robert. Eine weitere namenlose Frau liebt den Ich-Erzähler. So weit der Ausgangspunkt für dieses Endgame. Endgame deshalb, weil ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks