Michael Stewart Conway Caversham Road

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Caversham Road“ von Michael Stewart Conway

When a young woman is found dead on an allotment early one morning, Furnivall and Stubbs are summoned to the scene. She is lying on her back, fully dressed in undamaged clothes, and yet somehow she has bled to death. A monster has come to stay in a slightly run- down suburb in a small town at the heart of Queen Victoria’s Empire. The investigation will take them into the world of hard- headed criminal business as well as to the heart of one man’s madness.

Faszinierende Darstellung des Lebens im 19. Jahrhundert in England

— histeriker
histeriker
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Eine historische Studie

    Caversham Road
    histeriker

    histeriker

    29. December 2014 um 16:23

    Inhalt: Eine junge Frau wird im Hinterhof einiger Häuser in Reading tot gefunden. Stubbs und Furnivall sind wieder gefragt das Verbrechen aufzuklären. Bewertung: Es ist der zweite Teil der Geschichte über Stubbs und Furnivall. Es spielt ca. 3 Jahre nach dem ersten Fall, auf den auch teilweise Bezug genommen wird. Es geht auch als eigenständige Geschichte zu lesen, die Verweise sind zwar vorhanden, aber nehmen nicht die Überhand, wobei ich es schon besser fand, den ersten Teil vorher gelesen zu haben. Es ist, wie im ersten Fall, keine Geschichte zum mitraten, wer es war wird schon am Anfang klar. Es geht vor allem um die Arbeit der Polizei und die größeren Zusammenhänge, d.h. um ein Bild der Zeit. Trotzdem, oder vielleicht auch deswegen, fand ich das Buch faszinierend uns spannend. Die Sprache ist teilweise nicht einfach, vor allem gibt es in dem Buch Begriffe, die man nicht kennt, aber wer historischen Romane Liste, kommt klar. Die Charaktere haben sich seit dem ersten Teil schon entwickelt, was man bei so einem Zeitabstand auch erwartet, und es fühlt sich deswegen natürlich an. Die Interaktion der Charaktere ist natürlich, deren Positionen und Beziehungen klar. Es sind keine wirklich liebenswerte Charaktere vorhanden, aber man mag sie und kann deren handeln gut nachvollziehen. Ich freue mich schon auf den dritten Fall.

    Mehr