Michael Studemund-Halévy ADAC Reiseführer Portugal

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „ADAC Reiseführer Portugal“ von Michael Studemund-Halévy

Portugal - Wild-romantische Küstenabschnitte an der Costa Vicentina, weite Sandstrände im Norden um Viana do Castelo oder sonnenverwöhnte Buchten an der Algarve: Die Küste Portugals ist so abwechslungsreich wie das Hinterland mit seinen pittoresken Dörfern und wunderbaren Naturparks. Der Peneda-Gerês ist mit seinen urwüchsigen Wäldern, steilen Felsschluchten und malerischen Bergseen der älteste und zugleich ursprünglichste Nationalpark. Die lebendige und weltoffene Hafenstadt Porto am Rio Douro - Portugals heimliche Hauptstadt - wetteifert mit Lissabon, der "Schönen am Tejo", um die Gunst der Einheimischen und Touristen. In den goldglänzenden Kirchen und Klöstern des Landes erwacht eine große Vergangenheit zum Leben, die Stilelemente der Gotik und Frührenaissance mit dem exotischen Dekor aus der Zeit der Entdecker verbindet. ++ Das bietet der ADAC Reiseführer: detaillierte und umfassende Informationen zu allen Sehenswürdigkeiten auf 192 Seiten ++ 39 ADAC Top Tipps zu den touristischen Highlights ++ 180 brillante Abbildungen der Region ++ Empfehlungen zu Hotels, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten ++ praktische Spiralbindung für eine einfache Handhabung ++ große Maxi-Klappkarten für optimale Orientierung ++ Stadtplan Lissabon auf der Außenklappe und viele weitere Detailkarten im Innenteil ++ mit QR-Codes zu Reise-Videos
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Portugal entdecken und erleben

    ADAC Reiseführer Portugal

    sommerlese

    11. March 2015 um 17:12

    Den "*ADAC-Reiseführer*" über die Portugal schrieb "*Michael Studemund-Halevy*". Meine Ausgabe ist von 2008. Die Reiseführer vom ADAC Verlag haben ein handliches Format und sind mit einem abwischbaren Umschlag versehen. Das ist im Urlaub sehr praktisch. Im Innenteil der aufklappbaren Außenseiten befindet sich Kartenmaterial, welches einen groben Überblick über Portugal vermittelt. Im Buch angegebene Orte sind mit Nummern versehen, die ein Auffinden erleichtern. Ein Inhaltsverzeichnis mit landesüblichen Ansichten führt durch den Reiseführer. Den Anfang machen Impressionen von Stränden, mittelalterlichen Städten, Kirchen und von der landestypischen Trambahn. Diese schönen Bilder wecken gleich das Interesse des Betrachters. Weiter geht es mit einer geschichtlichen Übersicht, die außer Historie auch Kunst und Kultur umfasst. Die politische Entwicklung Portugals ist besonders interessant. Seefahrernation, Kolonien, spanische Besatzung, Monarchie, Diktatur, 1974 Nelkenrevolution und danach erst eine Demokratie. Es folgen 6 Abschnitte zu speziellen Landesteilen, außerdem ein Kapitel ausschließlich für Lissabon. 1. Costa Verde: Porto, die Atlantikküste und das nördliche Hinterland. Die grüne Küste ist vegetationsreich und fruchtbar, Rebstöcke für den weltberühmten Portwein, Obst und Gemüseanbau. Sandstrände und entlegene Bergdörfer. 2. Montanhas: die Provinz hinter den Bergen, Gebirgslandschaft mit Talsperren, Wäldern, Wiesen und Weinbergen. Glutheiße Sommer und kalte Winter liessen die Menschen auswandern. Sehenswert ist die Wallfahrtskirche von Lamego. 686 Stufen 3. Planicies: der Brotkorb Portugals mit Weideflächen, Korkeichen, Olivenbäume, Tierhaltung. Tempelrittergegend mit vielen sakralen Bauten. 4. Algarve: Strände, Felsskulpturen und im Norden unerschlossene Berglandschaft. Maurisches Erbe ist in Bauweise und Trachten noch heute sichtbar. Faro: erstmals 69 n.Chr. erwähnt. Estoi: wunderschönes Schloss aus dem 18. Jahrhundert. Wunderschöne Azulejo-Bänke und ein Rokokobrunnen verzaubern. Tavira: Fischerhafen mit mehr als 30 Kirchen Almansil: Igreja de Sao Lourenco, tolle Azulejo-Gemälde bis unter die Decke Silves: Stadt der maurischen Dichter Albufeira: Fischerboote,das bekannteste Bild der Algarve Sagres: Felsküste 60 m tief, Oceanarium 5. Lissabon: Die farbenfrohe Stadt am Tejo mit typischer Trambahn. Rossio: Platz inmitten der Stadt. Alfama: östliches Stadtviertel, Museu Nacional do Azulejo, Castelo de Sao Jorge: Hier findet man Spuren der Römer, Goten und Mauren. Weststadt: Elevador de Santa Justa, ein Fahrstuhl von 1902, der 32m Höhenunterschied überwindet. Igreja de Sao Roque: prachtvolle Kirche mit Goldaltar, Neustadt: Rotunda, Museu Calouste Gulbenkian: Buchkunst und Malerei, Museu Nacional de Arte Antiga: Alte Kunst, z. B. Dürer Hl. Hieronymus, Porzellan, Malschulen, Krippen Ponte 25 de Abril: 2278m lange Hochbrücke, die Lissabon mit dem Süden verbindet. Jardim da Estrela: 1850 angelegter Garten mit Basilika. Belem: Museu Nacional do Coches Kutschensammlung. Mosteiro dos Jeronimos: Kloster mit einzigartiger Bauweise und das Wahrzeichen Torre de Belem, ein Festungsturm von 1521. 6. Costa de Lisboa: hier herrscht tropische Vegetation, es gibt Thermal- und Seebäder, Fischerei. Klosterpalast von Mafra, Gartenstadt Sintra. Setubal: malerische Altstadt, Juwel der Manuelinik Queluz: ein prunkvolles Sommerschloss a la Versailles 7. Costa do Sol: portugiesische Riviera, schöne Strände, versteckte Parks und prachtvolle Grünanlagen. Estoril: Spielbank Cascais: Palmenpromenade Sintra: Romantische Schlösser und schöne Landschaft Costa de Prata: Fischerdörfer, Windmühlen Salzgärten Pinienwälder Peniche: Fischerstadt Langusten, Sardinen Thunfisch Leuchturm Seemöwen Eiderenten Fatima: kathol. Pilgerstätte Coimbra: Universitätsstadt Aveiro: wunderschöne Jugendstilbauten, Aveiro gilt als das Venedig Portugals. Aktuell von A bis Z: Geld, Anreise, Einkaufen, Essen und Trinken, Feste und Feiern, Klima, Zoll. Ein Register schliesst das Buch ab. Dieser Reiseführer ist schön handlich und gibt einen Überblick über Portugal und seine geschichtliche Vergangenheit, über die verschiedenen Urlaubsorte und Ausflugsziele. Das Kartenmaterial ist nicht sehr ausführlich, reicht aber sicher für einen ersten Eindruck aus. Der Sprachführer am Ende ist ganz nett, ob er hilfreich ist, mag ich nicht beurteilen. Für einen günstigen Preis erhält man viele interessante Informationen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks