Michael Theißen

 4 Sterne bei 93 Bewertungen
Autor von Leons Erbe.
Michael Theißen

Lebenslauf von Michael Theißen

Michael Theißen, Jahrgang 1986, lebt zehn Fahrminuten von Mönchengladbach entfernt und absolvierte vor Kurzem ein Studium der Sozialwissenschaften in Köln. Seine Leidenschaft ist das Lesen und Schreiben von Psychothrillern. Seine Lieblingsserie im Fernsehen, The Big Bang Theory, ist sein Kontrastprogramm, wenn er von Mördern und Geheimnissen eine Pause braucht. In seiner Freizeit ist er außerdem als Handballschiedsrichter aktiv.

Alle Bücher von Michael Theißen

Leons Erbe

Leons Erbe

 (93)
Erschienen am 02.05.2016

Neue Rezensionen zu Michael Theißen

Neu
LadyIceTeas avatar

Rezension zu "Leons Erbe" von Michael Theißen

Guter Debütroman der sich noch steigern lässt
LadyIceTeavor einem Jahr


Katjas Welt zerbricht. Ihr Sohn Leon wird von einem Auto überfahren und stirbt und das, nachdem ihre Schwester vor einem halben Jahr spurlos verschwunden ist.
Plötzlich erhält Katja den Anruf eines Notars. Er hat eine Kiste von Leon für sie und sie enthält das Armband ihrer Schwester. Plötzlich überschlagen sich die Ereignisse und Katja kommt der Wahrheit näher als ihr lieb ist.

Ich bin durch den Titel und das Cover auf „Leons Erbe“ aufmerksam geworden. Dieses Buch ist der Debütroman von Michael Theißen.
Leider muss ich sagen, dass man das an ein paar Stellen herauslesen kann.
Die Geschichte ist gut durchdacht. Die Handlung verstrickt sich mit vielen losen Fäden, die sich nach und nach entwirren, wobei einige ins Leere laufen und andere zu einem Strang verknüpft werden. Das hat der Autor gut gemacht.
Gut war auch, dass man bis zum Schluss nicht wusste, was jetzt wirklich passiert ist und man bis zum Ende miträtseln konnte. Das Ende war für mich dann recht überraschend.
Leider kam für mich keine wirklich fesselnde Spannung auf. Ich wollte zwar wissen wie es weitergeht aber das atemlose Umblättern der Seiten, wie ich es bei den großen Autoren dieses Genres erlebe, fehlte mir. Ich war nicht gelangweilt aber hundertprozentig abgeholt hat es mich nicht.
Dazu war mir auch die Hauptprotagonistin Katja wirklich zu schreckhaft. Manchmal war sie taff und hat ihre Ziele verfolgt, um sich im nächsten Moment vor Wind zu erschrecken. Auch die männlichen Figuren waren allesamt nicht wirklich sympathisch.
Trotzdem eine gut durchdachte Geschichte, der es vielleicht etwas an Erfahrung mangelt.
Ich bin schon gespannt, was es in Zukunft aus der Feder des Autors geben wird.

Kommentieren0
4
Teilen
Suhanis avatar

Rezension zu "Leons Erbe" von Michael Theißen

Ein Debütroman der mich unterhalten hat
Suhanivor einem Jahr

Katja und ihr Mann Markus haben sich nicht mehr viel zu sagen.
Während Katja zuhause in ihrer Trauer allein ist, stürzt sich Markus in seine Arbeit und lässt nichts unversucht den Autofahrer zu finden.
Der Autofahrer, der nachts Leon überfahren hat und einfach weiter gefahren ist.
Aber der Tot ihres Sohnes ist nicht alles, womit Katja kämpft.
Da ist auch noch ihre Schwester, der sie sehr nahe stand, die einfach spurlos verschwunden ist.
Und obwohl Katja nicht wirklich ein gutes Verhältnis zu ihren Eltern hat, verbindet sie die zwei Schicksale wieder.
Doch als der Notar bei ihr anruft und sie was von Leon bei ihm abholen soll, gerät sie in einen Strudel der alles durcheinander wirbelt. Während Katjas Mutter nicht mehr daran glaubt dass ihre andere Tochter noch lebend wieder gefunden wird, fragt sich Katja was ihr 16 jähriger Sohn bei einem Notar für sie hinterlassen haben soll.
Aber da wird alles noch dubioser.
Sie soll die Sache mit dem Notar verschweigen, da es kein offizielles Erbe ist. Aber warum sollte Leon einem Notar einfach so diese kleine Kiste zugeschickt haben?
Als sie den Inhalt sieht, wird ihr schwarz vor Augen.
Wie kam Leon an das Armband ihrer Schwester?
Es war ein Geschenk von ihr, welches die Schwester seit dem immer trug.

Nachdem sie an der frischen Luft wieder klarer denken kann, ist die Kiste weg und Katja versucht den Fall selbst zu klären.
Dabei tauchen immer mehr Fragen auf und sie gerät immer tiefer in die Familiengeheimnisse.
Was ist mit Leon wirklich passiert?
Wieso hat er sich Zuhause so ganz anders gegeben?
Was hat das Ganze mit dem Armband ihrer Schwester zu tun?
Und ihre Eltern?
Auch da liegt einiges im Argen und nach und nach merkt Katja, das auch da einiges nicht zusammen passt.

Es scheint ein ganzer Sumpf zu sein, in dem Katja da hinein gerät und das baut die Spannung der Geschichte auf.
Auch wenn ich bei einigen Situationen mich gefragt habe, warum Katja gerade SO handelt.
Es schien mir nicht logisch, warum Katja in einer bestimmten Situation nicht zur Polizei geht – jede andere hätte sofort die Polizei gerufen, aber Katja nicht.
Auch in anderen Situationen verhält sie sich nicht so, wie jeder es sonst getan hätte.
Aber auch wenn ich mich das beim Lesen in solchen Situationen gefragt habe, hat es mich als Ganzes der Geschichte nicht so gestört, das ich sie nicht mehr spannend fand.
Kann auch sein das die Spannung dadurch etwas gefördert wurde, weil ich dann schon so Gedanken hatte wie: „Mensch mach DAS nicht, sonst ….“.
Aber vielleicht war das ja auch die Absicht des Autors.

Egal ob es nun ein Stilmittel oder unabsichtlich war, im Gesamtpaket hat es mich nicht gestört. Alles hat sich am Ende aufgelöst und mit der Wendung am Ende habe ich echt nicht gerechnet.
Ich persönlich würde das Buch zwar nicht unter „Psycho-Thriller“ einordnen, aber unter Thriller auf jeden Fall.

Mein Fazit:
Ein Debütroman der mich unterhalten hat und deren Wendung einiges zutage bringt.
Ein Debüt das noch gesteigert werden kann und ich auf ein weiteres Buch vom Autor gespannt bin.
Empfehlen kann ich dieses Buch jedem, der sich nicht an kleine Ungereimtheiten festhält, sondern eine Geschichte im Ganzen sieht.

Kommentieren0
0
Teilen
fredhels avatar

Rezension zu "Leons Erbe" von Michael Theißen

Familiengeheimnisse
fredhelvor 2 Jahren




Katjas Sohn Leon ist vor nicht ganz zwei Wochen auf einer einsamen Landstrasse überfahren worden. Ihr Mann Markus setzt seine ganze Energie in die Auffindung des Unfallfahrers, Katja dagegen versinkt in resignierender Trauer. Da kontaktiert sie ein ihr unbekannter Anwalt, um ein geheimnisvolles Kästchen zu übergeben, das einen Brief und das Lieblingsarmband ihrer spurlos verschwundenen Schwester enthält. Kurz darauf wird auch der Anwalt ermordet.

Katja erwacht endlich aus ihrer Trauerstarre und beginnt in alle Richtungen zu recherchieren. Dabei muss sie erkennen, wie wenig sie doch von Leon gewusst hat. Er scheint ein paar sehr unsympathische Charakterzüge gehabt zu haben, aber auch in der eigenen Familie bringt sie unfassbare Tatsachen ans Tageslicht....

Für dieses Buch habe ich mich entschieden, weil der Klappentext sehr geheimnisvoll ist. Auch das Cover ist ein Hingucker!

Die Handlung selbst ist gut durchdacht, aber dennoch bin ich von dem Thriller enttäuscht. Ich finde, der Autor verstrickt sich in übertriebene Theatralik, wenn Katja sich vor jedem Schatten an der Wand fürchtet und auch das Stilmittel des Cliffhangers wird zu oft und ungeschickt angewendet. Die männlichen Personen sind durchweg unsympathische Charaktere. Man muss allerdings auch bedenken, dass "Leons Erbe" ein Erstlingswerk ist. Der interessante Plot mit seiner unerwarteten, eleganten Auflösung lässt auf gute weitere Bücher von Michael Theißen hoffen.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Michael_Theissens avatar

Hallo zusammen,

da das Ebook zurzeit zum Preis einer Pommes rot-weiß verkauft wird, ist das Taschenbuch gerade also besonders wertvoll. ;)

Darum verlose ich hier noch einmal 5 signierte Taschenbücher.

Als Katjas sechzehnjähriger Sohn Leon bei einem Verkehrsunfall stirbt, erhält sie vom Notar eine Kiste, die Leon ihr vererbt hat. Darin liegt das Armband von Katjas Schwester Nicole, die vor sechs Monaten spurlos verschwand. 

Schreibt einfach kurz, was ihr euch von einem Psychothriller erwartet: Eine unverbrauchte Ausgangsidee; eine Hauptfigur, mit der man mitfiebern kann; düstere Atmosphäre, Rätsel und Geheimnisse, viele Wendungen, viele Cliffhanger, eine überraschende Auflösung, ein Happy End? Oder etwas ganz Anderes?

Liebe Grüße

Michael

Michael_Theissens avatar
Letzter Beitrag von  Michael_Theissenvor 2 Jahren
Vielen Dank für eure schönen Rezensionen! Freue mich sehr darüber. :)
Zur Buchverlosung
Michael_Theissens avatar

EDIT:
Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Ich werde die Bücher für die Vornamen signieren, die in der Gewinnerliste stehen.

Wer das Buch verschenken möchte oder lieber einen Spitznamen o.ä. da stehen haben möchte, bitte bis Sonntag in dem "Gewinner"-Thread eine kurze Info geben.

An alle anderen: Danke für die Teilnahme und sorry, dass es nicht geklappt hat!

Liebe Grüße

Michael



Hallo zusammen,

ich habe bei der Leserunde hier auf Lovelybooks sehr hilfreiches Feedback bekommen - vielen Dank dafür!  Mittlerweile ist das Buch sogar als Taschenbuch erschienen. :)

Als kleines Dankeschön an die Lovelybooks-User (auch z.B. an die, die bei der Leserunde kein Glück hatten) verlose ich hier jetzt sieben signierte Taschenbücher meines Psychothrillers "Leons Erbe".


Um direkt drei Fragen zu klären, die mir im Bekanntenkreis gestellt wurden:

Nein, der Schmetterling vom Cover taucht nicht im Buch auf.

Nein, ich habe keine Freundin namens "Nicci", der ich auf dem Cover das Buch widme.

Und nein, das Ding zwischen dem Herz und dem Schmetterling am Armband ist kein Flaschenöffner für Mini-Colaflaschen.

;)


Darum geht es:

Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit - nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ...


Um teilzunehmen, beantwortet bitte einfach folgende Frage:

Was verbindet ihr mit einem dunklen Schmetterling und was erwartet ihr euch, davon ausgehend, von dem Buch?


Ich freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße
Michael
Zur Buchverlosung
Michael_Theissens avatar
Liebe Leserinnen, liebe Leser,

mein erster Psychothriller "Leons Erbe" erscheint am 2. Mai, und ich würde sehr gerne eine Leserunde mit euch starten! Einige meiner Autorenkollegen haben hier sehr gute Erfahrungen mit den Leserunden gemacht und ihnen hat das Feedback sehr weitergeholfen.


Darum geht es:

Für Katja bricht eine Welt zusammen, als ihr Sohn Leon bei einem Autounfall ums Leben kommt. Es ist der zweite schwere Schicksalsschlag in kurzer Zeit. Erst vor sechs Monaten ist ihre Schwester spurlos verschwunden. Als Katja nach Leons Trauerfeier einen Anruf erhält, überschlagen sich die Ereignisse: Ein Notar ist im Besitz einer Kiste, die Leon seiner Mutter vererbt hat. Als Katja die Kiste öffnet, entdeckt sie darin ein Armband, das ihrer Schwester gehörte. Wie ist ihr Sohn in den Besitz dieses Armbandes gekommen? Und warum hat er es bei einem Notar hinterlegt? Was will Leon seiner Mutter aus dem Tod heraus damit sagen? Für Katja beginnt eine Suche nach der Wahrheit - nichtsahnend, dass sie damit die Tür zu einem dunklen Familiengeheimnis öffnet ...


Noch kurz das Wichtigste zu mir: Ich bin 29 Jahre alt, lebe in der Nähe von Mönchengladbach und habe vor Kurzem ein Studium der Sozialwissenschaften in Köln absolviert.


Es werden 25 E-Books verlost.

Zur Teilnahme an der Verlosung braucht ihr nur auf den blauen "Jetzt bewerben"-Button zu klicken.

Die Gewinner bekommen einen Downloadlink per E-Mail, wo sie dann zwischen den üblichen Formaten epub und mobi wählen können.

Ich werde hier täglich mitlesen und sehr zeitnah auf eure Fragen antworten!

So, und nun freue ich mich sehr auf eure Fragen und Kommentare!

Liebe Grüße,
Michael
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 121 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks