Michael Thode

 4.2 Sterne bei 74 Bewertungen
Autorenbild von Michael Thode (©Andreas Gärtner)

Lebenslauf von Michael Thode

Michael Thode wurde 1974 in Heide/Holstein geboren. Nach dem Abitur folgte eine Ausbildung zum Reserveoffizier, anschließend studierte er Rechtswissenschaften und Fachjournalismus in Bayreuth, Göttingen, Kiel und Berlin. Sein Berufsleben führte ihn als Journalist in eine Zeitungsredaktion, als Niederlassungsleiter in eine Spedition, als Abteilungsleiter in die Lebensmittelindustrie sowie als Personalstabsoffizier in den Kosovo und nach Afghanistan. Heute lebt Michael Thode in der Nähe von Hamburg. Er schreibt Thriller und Kurzkrimis, für die er mehrfach ausgezeichnet wurde. Er ist Mitglied im Syndikat, einem Autorennetzwerk zur Förderung des deutschsprachigen Kriminalromans.

Alle Bücher von Michael Thode

Cover des Buches Das stumme Kind9783404169887

Das stumme Kind

 (74)
Erschienen am 15.08.2014

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Michael Thode

Neu

Rezension zu "Das stumme Kind" von Michael Thode

Ein stummes Kind in einer guten Story
Read1ngl0vervor einem Tag

Der Thriller von Michael Thode ist in 2014 im Bastei Lübbe Verlag erschienen. 

Ein Mord in der Lüneburger Heide an einem Kinderarzt, der auch Vater eines autistischen Mädchens ist. Das Mädchen verschwunden, das Familienverhältnis eine Katastrophe. Kurz darauf wird im gleichen Ort der Rechtsanwalt ermordet, der einen nicht ausgelebtem SM-fetisch zum ersten Mal nachgehen will. Alles deutet auf einen Zusammenhang zu einem Kinderpornoring hin. Eine Notiz führt die Praktikantin bei dem Besuch ihrer Großmutter auf Ermittlungen auf eigene Faust, was sie in große Gefahr bringt, aber den wesentlichen Hinweis für die Ermittler in der Lüneburger Heide liefert. Dass ein geheimes Forschungsprojekt, eine Menge Geld und eine schlimme Krankheit all die Geschehnisse ins rollen gebracht hatte, damit war nun wirklich nicht zu rechnen. 


Von mir gibt es 4/5 Sternen, da ich finde, dass es sich um einen soliden Thriller mit aktuellem Bezug zur Forschung handelt. Auf der anderen Seite, werden aber auch die Möglichkeiten der Polizei auf dem Land gut erwähnt und bildet so eine perfekte Symbiose. Nicht zu angehoben, aber auch nicht zu rückständig. 

Die gesamten Geschichten um die einzelnen Charaktere machen sie anfassbar, man kann sich gut in sie hineinversetzen und fiebert mit ihnen mit. Die Story ist gut aufgeteilt, beide vorerst nicht zusammenhängend erscheinende Handlungsstränge führen fließend ineinander. An sich ist die Handlung im Großen und Ganzen recht flüssig. 

Einen Stern Abzug gab es von mir aufgrund des Endes, das hat mich etwas ernüchtert, sowie die doch sehr ausschweifenden Erläuterungen zu den einzelnen Charakteren. Sicherlich hätte man das gleiche mit etwas weniger Details erreichen können. 

Alles in allem ein solider Thriller, mit guter Geschwindigkeit und ausgeglichenem Aktualitätsbezug,

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das stumme Kind" von Michael Thode

Mir ist es schwer gefallen, mich auf das Buch einzulassen
Christinagirlvor 2 Monaten

In einem kleinen Dorf wird der Kinderarzt Andreas Joost und der Rechtsanwalt Thomas Wilke auf die grausamste Art und Weise umgebracht, die man sich nur vorstellen kann. Was haben die beiden Männer miteinander zu tun? Andreas Joost hat eine autistische Tochter namens Anna. Sie ist 13 Jahre alt und lebt in einem Heim für autistische Kinder und Jügendliche. Sie besucht nur am Wochenende und in den Ferien in ihre Familie. Anna hat noch nie in ihrem Leben gesprochen. Anna´s Begabung ist es Bilder von besonderen Ereignissen in ihrem Leben zu malen. So versuchen die Komissare den Fall aufzuklären. Wer ist der Möder, der beiden Männer und wer könnte als nächstes ermordert werden? 

Mir ist es schwer gefallen, mich auf das Buch einzulassen. Der Autor hat meiner Ansicht nach, die beteiligten Personen in dem Buch zu wenig beschrieben. 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Das stumme Kind" von Michael Thode

Solider Krimi mit schwachem Ende
j125vor 10 Monaten

Inhalt:

Der Kinderarzt Andreas Joost wird brutal ermordet im Zimmer seiner Tochter Anna aufgefunden. Anna ist spurlos verschwunden, was vor allem deshalb Grund zur Sorge bietet, weil sie Autistin ist und nicht spricht. Wenig später gibt es noch einen Toten. Thomas Wilke, zwielichtiger Rechtsanwalt. Was haben die Mordfälle miteinander zu tun und welche Rolle spielt Anna bei den Taten?

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch sehr lang auf der Wunschliste gehabt, weil mich besonders Anna (und ihre Rolle) sehr fasziniert hat. Leider taucht Anna selbst gar nicht so viel auf. Sie bildet zwar gewissermaßen das Zentrum der Geschichte, tritt aber kaum in Aktion. Das sollte man einfach wissen, damit man nicht – wie ich – mit falschen Erwartungen an die Geschichte geht.

Das Buch lässt sich angenehm und flüssig lesen. Die Kapitel haben eine gute Länge und sind durch Zeit und Ortsangaben gekennzeichnet. Man kann der Geschichte wirklich sehr gut folgen. Auch die Ermittler haben mir gut gefallen und ich habe sie gern bei der Arbeit begleitet. Es sind aber keine Charaktere, die ich gern über mehrere Bände begleiten würde.

Das Ende war für mich leider etwas schwach, da plötzlich alles Schlag auf Schlag passierte und ich mich ein wenig gehetzt fühlte. Die Auflösung konnte mich ebenfalls nicht überzeugen. Das ist natürlich Geschmackssache, aber ich interessiere mich nicht für das Thema und fand es generell eher unpassend. Die Geschichte spielt in der beschaulichen Lüneburger Heide und dann kommt der Autor mit so einer Auflösung um die Ecke. Für mich hätte es ein klassisches Mordmotiv auch getan.

Fazit:
„Das stumme Kind“ ist ein solider Krimi, dessen Ende mich leider etwas enttäuscht hat.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das stumme Kindundefined
Liebe Thriller- und Krimileser,

gemeinsam mit dem Verlag Bastei Lübbe lade ich euch ein, an der Leserunde zu meinem Thriller "Das stumme Kind" teilzunehmen. Ich werde die Leserunde begleiten und freue mich auf einen regen Austausch mit euch.


###YOUTUBE-ID=956pIFg1Deo###


Zum Inhalt des Buches:

In einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide kommen der Kinderarzt Andreas Joost und der Rechtsanwalt Thomas Wilke auf grauenhafte Weise ums Leben.
Rasch ist klar, dass es eine Verbindung zwischen den beiden Toten gibt: Joosts Tochter Anna, ein autistisches Mädchen, das noch nie ein Wort gesprochen hat.
Das Geheimnis, das die Beteiligten miteinander verbindet, führt tief in menschliche Abgründe. Und die Zeit zur Aufklärung des Falles drängt - denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen ...

Einen ersten Eindruck erhaltet ihr in der Leseprobe.


Zur Story hinter dem Buch:

Interessante Hintergründe über "Das stumme Kind" könnt ihr bei Claudias Bücherregal nachlesen.


Infos über mich:

Nach dem Abitur in Heide/Holstein studierte ich Rechtswissenschaften und Fachjournalismus in Bayreuth, Göttingen, Kiel und Berlin. Mein Berufsleben führte mich anschließend als Journalist in eine Zeitungsredaktion, als Disponent in eine Spedition, als Abteilungsleiter in die Lebensmittelindustrie sowie als Soldat in das Kosovo und nach Afghanistan. Heute schreibe und lebe ich in der Lüneburger Heide.

Ich habe zahlreiche Kurzkrimis geschrieben, die mehrfach ausgezeichnet wurden. "Das stumme Kind" ist mein erster Roman. Näheres erfahrt ihr auf meiner Homepage.


Und nun zur Leserunde:

Bis Sonntag, 24.08.2014 könnt ihr euch um eines der 25 Exemplare bewerben. Der Versand ist als Printausgabe oder als eBook möglich. Zum Einstieg interessiert mich eure Meinung zu folgender Frage:

Was macht einen guten Thriller aus?

Bitte beachtet, dass sowohl ein zeitnaher Austausch zu den Leseabschnitten als auch das Schreiben einer Rezension mit dieser Leserunde verbunden sind.

Nun drücke ich euch die Daumen!
549 BeiträgeVerlosung beendet
Eine spannende Veranstaltung bei Dir zu Hause? Gewinne eine Lesung in Deinen eigenen vier Wänden! Am 31.08.2014 verlose ich eine exklusive Wohnzimmerlesung und werde bei Dir zu Hause aus meinen Thriller "Das stumme Kind" lesen.
Die einzige Bedingung ist, dass die Lesung im deutschsprachigen Raum stattfinden soll.
Schicke bis zum 30.08.2014 eine E-Mail an info@michael-thode.de und erzähle mir, warum die Lesung unbedingt bei DIR stattfinden muss.
Viel Glück!
1 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Michael Thode wurde am 22. Juli 1974 in Heide/Holstein (Deutschland) geboren.

Michael Thode im Netz:

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 35 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks