Michael Wanner Madonnenmord

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Madonnenmord“ von Michael Wanner

Im Ammertal westlich von Tübingen treibt ein Einbrecher sein Unwesen. Als Hanna Kirschbaum, Professorin an der Tübinger Uni, eines Abends nach Hause kommt, hat der Täter offenbar wieder zugeschlagen. Der Einbruch passt nahtlos in die Serie - mit einem Unterschied: Dieses Mal wurde das Opfer, Hannas Nachbarin, ermordet.§Für den Tübinger Kriminalhauptkommissar Friedrich Holzwarth, Hannas Exmann, ist die Sache klar: Witwe Mathilde Häußler hat den Einbrecher auf frischer Tat ertappt und dies mit dem Leben bezahlt. Doch Hanna glaubt nicht so recht an diese »einfache Lösung«. Plötzlich tauchen überall Verdächtige auf, die die alte Häußler lieber tot als lebendig gesehen hätten. Und im Ammertal-Dorf Reusten geht das Gerücht um, die ansonsten so sittenstrenge Katholikin habe doch weit weniger »keusch« gelebt als sie vorgab ...§Hanna Kirschbaum ist in ihrem zweiten Fall einem abgrundtiefen Verbrechen auf der Spur.

Stöbern in Krimi & Thriller

Harte Landung

Spannend bis zum Schluss. Eine eigensinnige, sympathische Ermittlerin.

Texascowgirl

In tiefen Schluchten

Solider Krimi mit Geschichtswissen.

BlueVelvet

Der Präsident

Eins meiner Lesehighlights! Spannend, schockierend,realitätsnah!

Gina1627

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

spannender Norwegen Krimi

Sigrid1

Death Call - Er bringt den Tod

Dieses Buch bietet alles, was man von einem Chris Carter Thriller erwartet und ich bin daher hochzufrieden. Hart, härter, Carter!

AnjaSc

Finster ist die Nacht

Ein atmosphärisch dichter und spannender Krimi, der jedoch nicht ganz an die beiden Vorgänger heranreicht.

Baerbel82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Madonnenmord" von Michael Wanner

    Madonnenmord
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    25. February 2010 um 12:43

    Inhalt: Im Ammertal westlich von Tübingen treibt ein Einbrecher sein Unwesen. Als Hanna Kirschbaum, Professorin an der Tübinger Uni, eines Abends nach Hause kommt, hat der Täter offenbar wieder zugeschlagen. Der Einbruch passt nahtlos in die Serie - mit einem Unterschied: Dieses Mal wurde das Opfer, Hannas Nachbarin, ermordet. Für den Tübinger Kriminalhauptkommissar Friedrich Holzwarth, Hannas Exmann, ist die Sache klar: Witwe Mathilde Häußler hat den Einbrecher auf frischer Tat ertappt und dies mit dem Leben bezahlt. Doch Hanna glaubt nicht so recht an diese »einfache Lösung«. Plötzlich tauchen überall Verdächtige auf, die die alte Häußler lieber tot als lebendig gesehen hätten. Und im Ammertal-Dorf Reusten geht das Gerücht um, die ansonsten so sittenstrenge Katholikin habe doch weit weniger »keusch« gelebt als sie vorgab ... Hanna Kirschbaum ist in ihrem zweiten Fall einem abgrundtiefen Verbrechen auf der Spur. Meinung: Madonnen-Mord ist der zweite Krimi, den ich von Michael Wanner gelesen habe. Mit großer Vorfreude habe ich mich auf diese Buch gestürzt und wurde nicht enttäuscht. Geemeinsam mit Ihrem Ex-Mann Friedrich ermittelt Hanna in dem vorliegenden Krimi. Auch sie ist es wieder, die ihren Mann auf dierichtige Lösung bringt. Michael Wanner hat einen erfrischenden Schreibstil. Ich würde mich freuen, wenn bald ein neues Buch von ihm raus käme.

    Mehr