Michael Weger Share

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Share“ von Michael Weger

Einige Jahre in der Zukunft.
Die junge Pariser Journalistin Claire recherchiert in Rom.
Sie begegnet einem Mann, der sie in den Bann zieht. Er erzählt ihr von seiner Heimat, einem neuen Utopia auf einer unbekannten Insel im Atlantik. Claire folgt ihm dorthin und findet eine Gemeinschaft hoch entwickelter Menschen vor, mit außerordentlichen Fähigkeiten und Lehren.
Sie berichtet darüber in der Weltpresse. Ihr Artikel schlägt ungeahnte Wellen und droht die beseelte Gemeinschaft zu vernichten. Nur eine höhere Macht kann sie noch retten. Doch das Schicksal hat andere Pläne…
Es geht um die großen Fragen menschlichen Daseins: Was ist die wahre Natur der Seele? Was das Wesen der Liebe? Michael Weger bietet erleuchtende und überraschende Antworten darauf.

Schöne SciFi mit einer berührenden Geschichte. Diese positive Utopie läßt das Herz eines jeden Lichtarbeiters höher schlagen.

— MargareteRosen

Stöbern in Romane

Liebe zwischen den Zeilen

Leider sehr Oberflächlich, aber gut für Zwischendurch

bibliophilehermine

Die Stille zwischen Himmel und Meer

sehr empatische Geschichte

Gartenkobold

Die Seefahrerin

dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen

Gudrun67

Alles wird unsichtbar

Beginnt stark, verliert aber im 2. Teil und holt den Verlust nicht mehr auf.

Simonai

Die goldene Stadt

Ein makelloser und sehr bunter historischer Roman über den Entdecker Rudolph August Berns, der Machu Picchu entdeckte.

hundertwasser

Der Weihnachtswald

Eine schöne Geschichte, mit einem etwas zu langen Mittelteil

Judiko

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe macht die Welt zu einem schöneren Ort

    Share

    MargareteRosen

    16. December 2016 um 21:35

    Die Welt ist dem Untergang geweiht. Selbst die, die noch etwas retten wollen, geben sich der Macht hin und so regiert die Gewalt.Michael Weger zeigt einen Weg, wie wir uns aus dem Macht-Kampf lösen können. Share, diese fiktive Inseln, auf der die Menschen gelernt haben sich weiter zu entwickeln und ihre Gefühle im Griff haben, ist der Mittelpunkt der Geschichte. So kann die alles umfassende Liebe regieren. Doch es ist nicht ein Buch über die Heile Welt in der alles weich und voller Liebe unkritisch gesehen wird.Die Sharer haben gelernt mit Ihren Gefühlen unzugehen. Diese zu kontrollieren, so dass die Angst nicht die Überhand gewinnt. Liebe läßt in dieser Geschichte den  Respekt zum Individuum und zur Einzigartigkeit des Einzelnen zu.Ein guter Utopie-Roman mit einer schönen Liebesgeschichte. Der Spannungsbogen zog sich durchs Buch,  dass ich bis zum Ende gespannt weiter gelesen habe.Der Roman erinnert mich  in vielen Fazetten an die Romane der Ella Kensington-Gruppe. Auch diese haben die Welt in einem anderen Licht gezeigt, so dass der Einzelne sich selbst auf den Weg machen konnte zur persönlichen Veränderung.Als energetisch Arbeitende kann ich viele der Techniken nachvollziehen und bin gespannt, ob und wie sie sich in den nächsten Jahren in unserer Gesellschaft durchsetzen werden.Schöne SciFi mit einer berührenden Geschichte. Diese Utopie läßt das Herz eines jeden Lichtarbeiters höher schlagen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks