Michael Wilcke

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 128 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 34 Rezensionen
(24)
(28)
(24)
(6)
(2)

Lebenslauf von Michael Wilcke

Geboren in Bramsche/Niedersachsen 1970. Ausbildung zum Schriftsetzer. Hat als Teenager die ersten Kurzgeschichten im Science-fiction-Genre verfasst, einige Jahre später wurde das Augenmerk allerdings auf den Bereich historischer Roman gelenkt. Erste Veröffentlichung in einem Publikimsverlag im Jahr 2003 mit dem Roman "Hexentage". Es folgten "Der Glasmaler und die Hure" (2005), "Die Falken Gottes" (2007), "Der Bund der Hexenkinder" (2010) sowie aktuell "Die Frau des Täuferkönigs" (2013).

Bekannteste Bücher

Der Glasmaler und die Hure: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Bund der Hexenkinder: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Frau des Täuferkönigs

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Bund der Hexenkinder

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Falken Gottes

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Glasmaler und die Hure

Bei diesen Partnern bestellen:

Hexentage

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Empfehlung
  • Frage
  • blog
  • weitere
Beiträge von Michael Wilcke
  • Anna Ameldung

    Hexentage
    Taluzi

    Taluzi

    13. May 2016 um 20:27 Rezension zu "Hexentage" von Michael Wilcke

    Jakob Theis bekommt von seinem Brautvater in Osnabrück an den Hexenprozessen teilzunehmen. 1636 sorgt der Prozess an zwei angesehenen Bürgerinnen für Aufsehen. Der Bürgermeister Wilhelm Peltzer nimmt den jungen Studenten unter seine Fittiche. Anfangs interessiert sich Jakob sehr für die Anklage der Hexerei, aber je mehr er sich damit beschäftigt und mit der schwangeren Sara diskutiert, desto unsicher wird er. Denn Jakob wird manchmal von Visionen geplagt und sieht in den Wellen von Wasser grausame Dinge, die in der Vergangenheit ...

    Mehr
  • Rezension zu Hexentage

    Hexentage
    knuddelchen

    knuddelchen

    11. August 2015 um 19:50 Rezension zu "Hexentage" von Michael Wilcke

    Leider muss ich sagen, dass das Buch absolut nicht meins war. Ich habe es nach über 100 Seiten abgebrochen. In mehreren Anläufen habe ich versucht in das Buch reinzukommen, aber ich konnte mich leider gar nicht damit anfreunden. Gerade der Hexenprozess der auf historischen Tatsachen beruht, hatte mich auf das Buch neugierig gemacht. Jedoch hat dieser im ersten Drittel des Buches noch gar nicht begonnen und bis dahin machen überwiegend geschichtliche Fakten den Hauptteil der Handlung aus. Auch mit den Protagonisten Sara und Jakob ...

    Mehr
  • Bücher gegen Rezensionen: Plündert das LovelyBooks Bücherregal!

    After passion
    TinaLiest

    TinaLiest

    zu Buchtitel "After passion" von Anna Todd

    Wir räumen unser Bücherregal! Ihr kennt das doch sicher: Das Regal quillt über, aber irgendwie möchten trotzdem immer mehr neue Bücher zwischen die Regalbretter gesteckt werden. Auch bei uns im Büro steht ein Bücherregal, das nur so überquillt vor tollem Lesestoff, der viel zu schade dafür ist, nicht gelesen zu werden. Deshalb haben wir unser Bücherregal ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die wir dort gefunden haben, glücklich machen! So funktioniert's: Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den ...

    Mehr
    • 4789
  • Hexenwahn in Osnabrück

    Hexentage
    Dunkelblau

    Dunkelblau

    04. October 2014 um 20:18 Rezension zu "Hexentage" von Michael Wilcke

    Klappentext: " Es ist kein gewöhnlicher hexenprozess, der im jahr 1636 in Osnabrück für Aufsehen sorgt. Ausgerechnet der Bürgermeister der Stadt lässt die Frau eines angesehenen Apothekers wegen angeblicher teufelsbuhlschaft in den Kerker werfen. Aus Minden kommt der Student Jabok, um den Prozess zu verfolgen. Er will Jurist werden - und selbst gegen Hexen zu Felde ziehen. Doch wenig später verliebt er sich in die schwangere Sara, die hinter der Anklage gegen die Apothekerin nur dunkle Machenschaften der Stadtoberen vermutet, ...

    Mehr
  • Ausflug ins Mittelalter

    Die Frau des Täuferkönigs
    FraeuleinVogelfrei

    FraeuleinVogelfrei

    09. June 2014 um 16:00 Rezension zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Ein Temporeicher,spannender und humorvoller Roman. Er hat mir ein paar unbeschwerte Lesestunden bereitet. Und was erwartet man von einem guten historischen Roman? Das man historische Fakten geschickt verwebt mit einer spannenden Geschichte. Und genau das ist hier passiert. Als Bonus gibt es noch ein Nachwort und Karten von Münster.Und ich liebe alte Karten. Herr Wilcke versteht es zu schreiben.Er wechselt sehr gut zwischen den spannenden Szenen und den ruhigen Momenten,die man als Leser braucht. Sehr gut die Stadt oder auch die ...

    Mehr
  • Glutfehde / Michael Wilcke

    Glutfehde: Im Schatten des Täuferkönigs
    Lenny

    Lenny

    22. February 2014 um 18:13 Rezension zu "Glutfehde: Im Schatten des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Eine kurze Kurzgeschickte, eine kleine Räubergruppe versucht einen Gutsherren auszurauben und es geht schief. 30 Seiten Dieser Geschichte hat absolut der Kick gefehlt!

  • Flüssiger Lesespaß für historische Stunden

    Die Frau des Täuferkönigs
    melanie_reichert

    melanie_reichert

    11. December 2013 um 19:00 Rezension zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Ein Ausflug ins mittelalterliche Münster, der ein paar unterhaltsame Stunden beschert. Wir bekomen diesen historischen Roman aus Sicht des Protagonisten Emanuel erzählt. Er berichtet von seinen Ereignis in einer Art Chronik, also im Rückblick. Somit wird dem Leser schon auf den ersten Seiten klar, dass es eine Art des Happy End geben muss, da er ja schlecht aus dem Jenseits berichten kann Der Schreibstil ist so locker und dennoch der Epoche in der Wortwahl angepasst, dass die Seiten nur so dahinfliegen. Die Charakterzeichnungen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Die Frau des Täuferkönigs
    Michael_Wilcke

    Michael_Wilcke

    zu Buchtitel "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Liebe Bücherfreunde und -freundinnen, als Verfasser historischer Romane habe ich zwar mittlerweile bereits zehn Autorenjahre und fünf Bücher auf dem Buckel, aber hier bei LovelyBooks bin ich erst seit kurzem angemeldet. Da am 11. November dieses Jahres mein neuer Roman „Die Frau des Täuferkönigs“ erscheint, möchte ich euch gerne zu einer Leserunde einladen. Zusammen mit dem Aufbau-Verlag verlose ich unter allen Anmeldungen 25 Freiexemplare. Als besonderes Schmankerl gibt es neben den 25 Freiexemplaren noch ein Premium-Exemplar zu ...

    Mehr
    • 513
  • Rezension zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Die Frau des Täuferkönigs
    dorli

    dorli

    10. December 2013 um 17:12 Rezension zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Osnabrück/Münster 1534. Der Gaukler Emanuel Malitz ist mit seiner Tochter Mieke, seiner Gefährtin Jasmin und dem Medicus Reynold nach Osnabrück gekommen, um sich während des Schützenfestes mit kleinen Gaunereien ein paar Münzen zu verdienen. Vom Amtmann Lüders des Marktes verwiesen, will die Truppe mit einem Trick Lebensmittel auf einem Wirtschaftshof stehlen und wird dabei vom Gutsherrn Everhard Clunsevoet erwischt. Clunsevoet hat noch eine alte Rechnung mit den Gauklern offen und will die Bande in einer Fäkaliengrube ertränken, ...

    Mehr
  • Wenn drei Gaukler in die Hölle der Täufer stapfen...

    Die Frau des Täuferkönigs
    nicigirl85

    nicigirl85

    08. December 2013 um 21:36 Rezension zu "Die Frau des Täuferkönigs" von Michael Wilcke

    Ehrlich gesagt bin ich nach dem Lesen dieses Buches beseelt, denn selten hat mich ein historischer Roman so sehr zum Schmunzeln gebracht wie dieses Werk. In diesem Buch, welches ich fast als Abenteuerroman bezeichnen würde, lernt der Leser die Gauklertruppe um Emanuel Malitz kennen, der durch ein Missgeschick um sein Leben und das seiner Freunde fürchten muss. Nur wenn er die Tochter des Gutsherren Clunsevoet aus Münster befreit, darf er sein Leben behalten und bekommt seine Tochter Mieke lebend zurück. Doch wird dem ...

    Mehr
  • weitere