Michael Wood

 4,2 Sterne bei 75 Bewertungen
Autor*in von Gieriger Zorn, Stumme Wut und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Michael Wood, geb. 1948, Historiker, Reporter, Dokumentarfilmer, ist bekannt durch seine legendären TV-Dokumentationen für die BBC.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Michael Wood

Neue Rezensionen zu Michael Wood

Cover des Buches Stumme Wut (ISBN: 9783959671439)
S

Rezension zu "Stumme Wut" von Michael Wood

Noch ein wenig unausgegoren
Simone_081vor 18 Tagen

*3,5 Sterne

Ich mag die Matilda-Darke-Reihe von Michael Wood sehr gerne. Sie ist eine meiner liebsten Krimireihen, auch wenn ich die Bücher bisher nicht der Reihenfolge nach gelesen habe, was ich aber absolut empfehle, weil leider teilweise in den späteren Büchern verraten wird, wer die Täter in den früheren Bänden sind. Aus diesem Grund wusste ich leider auch schon, wer der Täter in diesem Buch ist. Selbst ohne dieses Wissen ist es allerdings ziemlich offensichtlich, da einfach keine anderen Personen als Täter in Frage kommen. Das vermiest einem das Leseerlebnis ein bisschen.

Überhaupt ist dieser erste Teil der Reihe nicht der beste. Die Bücher, die ich bisher gelesen habe, haben mir alle sehr gut gefallen, jedoch merkt man diesem ersten Band deutlich an, dass Michael Wood quasi noch "übt". Nicht nur, dass der Täter sehr leicht zu erraten ist; manches ist einfach ein wenig holprig und unglaubwürdig.
Leider sind hier die Personen auch noch nicht ganz so sympathisch wie in den Folgebänden. Matilda Darke wird als weinerliches, nervliches Wrack dargestellt, das auch noch alle gängigen Klischees der Romankommissare in sich vereinigt.
Auch das Opfer, Jonathan Harkness, aus dessen Perspektive das Buch größtenteils erzählt wird, ist mir alles andere als sympathisch. Von Ben Hales, dem zweiten Ermittler, ganz zu schweigen.

Der Vollständigkeit halber sollte man dieses Buch lesen, denn es ist sicherlich nicht schlecht, aber eben noch nicht so gut wie folgenden Bände.

Unnecessary/cruel... detailed description of how + by what the killer's turned on! It feels like a blueprint/legitimization or at least helping with normalizing such pictures & and acts ??  

This left me wondering whether the author himself might be turned on by (rape) violence against women...

I absolutely do not approve of such unnecessary storytelling  - I had been debating hard whether to continue listening then. 


I didn't find the writing compelling and the plot a bit foreseeable (but maybe it's me, reading too many crime novels ;) in terms of identifying the killer. I thought the investigators were not being thorough enough there / not seeing through it or what was right in front of their eyes. However, once more, the truth is: The more diverse a team is and the better the communication within, the greater its success rate.


Three points that left me angry:

  1. The witness who refused to testify (for so long!)
  2. Matilda took the law into her own hands (no matter how understandable her feelings might be)
  3. Nobody gave the female driver who (almost) crashed into them a second thought.
    Unsurprisingly, she's showing up at the very end - the "cliffhanger" won't work with me though.


Since this was my first (and last) Matilda Darke audiobook, I wondered why she's this wealthy - guessing readers of the earlier books could answer that. The thriller is a page-turner with likable protagonists but has too many downsides to it.


Well read by Stephanie Beattie.

Cover des Buches Gieriger Zorn (ISBN: 9783959672443)
S

Rezension zu "Gieriger Zorn" von Michael Wood

Gelungener Krimi aus England
Simone_081vor 7 Monaten

"Gieriger Zorn" ist mein zweiter Teil der Matilda-Darke-Reihe, und wie schon der erste, den ich aus der Reihe gelesen habe, hat er mir gefallen.
Die Charaktere sind einfach sympathisch, und man freut sich jedesmal, ein bisschen Zeit mit ihnen zu verbringen.
Auch ist die Krimihandlung ganz gut gelungen und recht spannend, denn es ist natürlich für Krimiautoren nicht so einfach, jedesmal eine originelle Geschichte aus dem Hut zu zaubern, da das Genre mittlerweile doch sehr gut bedient wird.

Was an dem Buch ein wenig ist stört, ist, dass der Autor zu viele Fässer aufmacht und sich darüber hinaus auch noch auf Fälle bezieht, die in vorangegangenen Bänden behandelt wurden. So was mag ich als Leser von Krimis gar nicht. Für mich sollte jeder Band so lesbar sein, dass man kein Vorwissen braucht und man auch, ohne gespoilert zu werden, die Vorgängerbände lesen kann. Das ist hier leider nicht so gut gelungen.

Für Krimiliebhaber ist "Gieriger Zorn" ein Versuch wert!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 83 Bibliotheken

auf 10 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks