Michaela Döll Die Heilkraft des Weins

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Heilkraft des Weins“ von Michaela Döll

•Schon vor Tausenden von Jahren wussten unsere Vorfahren: Im Wein liegt nicht nur Wahrheit, sondern auch Heilkraft • Alles Wissenswerte zur Geschichte des Weinanbaus und zum maßvollen, gesundheitsfördernden Genuss von Wein •Wein, Weinlaub, Trauben und Traubenkerne entfalten vielfältige Heilwirkungen – hier erfahren Sie alles über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema •Zahlreiche Tipps und Anwendungsmöglichkeiten bei gesundheitlichen Beschwerden von Appetitlosigkeit über Entzündungen und Übergewicht bis zu Venenerkrankungen •Mit köstlichen Rezepten für alle Gelegenheiten, vom Frühstück bis zum Festtagsbraten •Ein Ratgeber aus der Reihe Herbig Hausapotheke

Sehr informativ, gut geschrieben, guter verständlicher Aufbau und noch dazu Rezepte

— Julitraum
Julitraum

Dieses informative und toll gegliederte sowie leicht verständliche Buch sollte in keiner Hausapotheke fehlen ;) (Reihe HERBIG Hausapotheke)

— SigiLovesBooks
SigiLovesBooks

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr informativ und lehrreich

    Die Heilkraft des Weins
    Julitraum

    Julitraum

    06. March 2017 um 19:49

    Die Autorin ist als Fachreferentin mehr als 20 Jahre in der Weiterbildung von Ärzten, Heilpraktikern und Apothekern tätig und zudem noch Lehrbeauftragte an der Uni Braunschweig. Viele Punblikationen und Bücher stammen von ihr, wobei sie ihre Schwerpunkte auf Ernährung und Zivilisations- und umweltbedingte Krankheiten legt. Auch im TV und im Hörfung ist ihr Rat gefragt. Diese hohe Bekanntheit spiegelt sich schon in ihrem Buch wieder. Es ist wirklich sehr gut und verständlich geschrieben, so daß jeder Laie den medizinischen Erklärungen problemlos folgen kann. Sehr viel Wissenswertes konnte mir die Autorin mit ihrem Buch vermitteln. Ertaunlich, wieviel gesunde Stoffe im Wein liegen, vor allem im Rotwein und wie der Alkohol - natürlich in Maßen genossen - gute Effekte auf den menschlichen Körper haben kann. Auch auf die positive Wirkung der Weintrauben und auch Rosinen wird eingegangen. Desweiteren wartet dieser gut aufgebaute und praktisch-handliche Ratgeber mit einem Rezeptteil zum Ende des Buches auf, was mir auch sehr gut gefallen hat. So kann man schon einige gute Vorsätze in die Tat umsetzen und Wein, Weintrauben und Rosinen mehr in den Speiseplan integrieren. Ein sehr empfehlenswertes und lehrreiches Buch.

    Mehr
  • "in vino veritas est" und: Gesundheit!

    Die Heilkraft des Weins
    SigiLovesBooks

    SigiLovesBooks

    Dieses sehr informative und interessante Sachbuch über "Die Heilkraft des Weins" von Prof. Dr. Michaela Döll erschien im Herbig-Verlag, München 2013 (HC) und ist sehr handlich, da relativ klein - aber das Buch hat es dennoch in sich:Dem kurzen Vorwort folgt ein "Weinreben-Steckbrief" zu Botanik, Verbreitung und ein historischer Abriss zu einer der ältesten Kulturpflanzen der Welt.  Im Kapitel "Weinwirkung - die Dosis macht's" wird zwischen Genuss und Abhängigkeit differenziert und eine Definition von "moderatem Weinkonsum" erbracht, deren Einhaltung erst die positive Wirkung entfaltet und jedem Leser und Weintrinker von Nutzen ist.Besonders Liebhaber von Rotweinen werden sich freuen, da der rote Wein aufgrund seines Bestandteils Resveratrols gesundheitsfördernde Wirkung haben kann (wie gesagt, in moderater Form konsumiert; bei Frauen liegt dieser bspw. bei 0,2 l pro Tag, was einem Glas Rotwein entspricht).Auch Traubenkernöl erfreut sich längst aufgrund seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften großer Beliebtheit.Die interessantesten Kapitel sind jedoch die "Krankheiten und Symptome, die sich mit Wein bzw. Weintrauben positiv beeinflussen lassen". Hier findet sich von A - Z eine Liste von Erkrankungen, die gerade mit dem älter werden einhergehen können (Alterung, Bluthochdruck, Demenz, Diabetes, Osteoporose, Durchblutungsstörungen, Übergewicht, Venenerkrankungen z.B.) Die Rezepte rund um Wein & Weintraube sowie der übersichtliche Anhang mit Literaturhinweisen runden das Sachbuch, das teils bebildert ist, sehr positiv ab. Meine Meinung: Es handelt sich hier um ein wirklich sehr interessantes, informatives Sachbuch, das sehr leicht und verständlich zu lesen ist und die Heilkraft des Weins - natürlich bei moderatem "Verzehr" - zum Inhalt hat. Sogar einige Erkrankungen kann "das Wasser des Lebens" positiv beeinflussen, was jedoch sicher immer mit der gesamten Lebensweise des betreffenden erkrankten Menschen in Verhältnis zu setzen ist.Mir gefiel der Aufbau, besonders der Kapitel zu den einzelnen Krankheitssymptomen, die medizinisch erklärt werden, der zweite Teil immer darstellt, wie Wein und Weinblätter oder -trauben helfen können und als dritten Teil jeweils die Frage kommt: "Was Sie tun können".Daher ist es mehr als ein Weinbrevier, sondern ein sehr gesundheitsbezogener und -fördernder sowie aufklärender Beitrag, den Konsum des Weines betreffend. Auch die Rezepte sind hervorragend gegliedert, so dass sich jeder vom Frühstück über vegetarische Hauptgerichte (mit Wein) bis hin zu Desserts und Getränken nach eigenem gusto "bedienen" kann.  Fazit: Ein sehr übersichtlicher Ratgeber zur Heilkraft des Weins - auch bei verschiedenen Erkrankungen oder Symptomen und einer sehr detailliert gefassten kurzen medizinischen Erklärung und dem Zusammenhang, dass Wein gesundheitsfördernde Wirkungen auf den Organismus haben kann. Ein sehr gelungenes Fachbuch, das den Wein (in mäßiger Weise getrunken) durchaus als Herz- und gefäßschonend, Stoffwechsel anregend und Zellschützend darstellt - und ihn damit zurecht vor andere Arten von alkoholischen Getränken stellt! Von mir gibt es 5 Sterne für Inhalt, Aufbau und sehr gute Verständlichkeit, die auch ohne Fachbegriffe auskommt.

    Mehr
    • 3
    SigiLovesBooks

    SigiLovesBooks

    15. September 2015 um 21:42
    eulenmama schreibt Hört sich gut an,trinke ab und zu ein Glas Rotwein, Weißwein vertrage ich nicht, Wegen der Säure. Gute Rezension, werde ich mir mal merken.

    Liebe Eulenmama, da tust Du auch gut daran, weil der Rote nämlich der "gesunde" ist - ein wirklich empfehlenswertes Buch, das Wein - moderat getrunken - also ein Gläschen am Abend - durchaus ...