Michaela Göhr

 4.8 Sterne bei 57 Bewertungen
Autorin von Der Fantast, Andersträumer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michaela Göhr (©privat)

Lebenslauf von Michaela Göhr

Geboren im Sommer 1972 in einer sauerländischen Kleinstadt, dort aufgewachsen, von Beruf Lehrerin und mittlerweile wieder seit vielen Jahren fest an diesem Ort verwurzelt mit Haus, Mann und Kind. Die Liebe zum Schreiben und zu anderen kreativen Tätigkeiten bestand schon von klein auf und äußerte sich vor allem in Gedichten, Kurzgeschichten und Liedern. Die Fantasy-Reihe um die Figur des Fantasten ist ihr Debüt im Bereich längerer Texte und Romane.

Neue Bücher

Der Fantast / Der Fantast und das Erbe des Ra

Neu erschienen am 29.12.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Der Fantast

Neu erschienen am 14.11.2020 als Taschenbuch bei epubli.

Alle Bücher von Michaela Göhr

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Der Fantast (ISBN: 9783745009187)

Der Fantast

 (22)
Erschienen am 07.08.2017
Cover des Buches Andersträumer (ISBN: B07Z252DY2)

Andersträumer

 (12)
Erschienen am 28.10.2019
Cover des Buches Der Fantast und das Erbe des Ra (ISBN: 9783738068221)

Der Fantast und das Erbe des Ra

 (8)
Erschienen am 26.04.2016
Cover des Buches FANTASTische Abenteuer 1 (ISBN: 9783964431127)

FANTASTische Abenteuer 1

 (5)
Erschienen am 10.10.2018
Cover des Buches Der Fantast: Gesamtausgabe (ISBN: 9783739446950)

Der Fantast: Gesamtausgabe

 (2)
Erschienen am 19.03.2019

Neue Rezensionen zu Michaela Göhr

Neu

Rezension zu "Der Fantast" von Michaela Göhr

Kraft der Vorstellung
Yasmin_El_Hakimvor 7 Monaten

Der Fantast heißt Simon. Er kann allein durch seine Vorstellungskraft Dinge und Wesen materialisieren. Diese unglaubliche Fähigkeit kann von seinen Eltern nicht vollständig verheimlicht werden, auch wenn sie alles dafür tun. Gefährliche Menschen werden auf Simon aufmerksam und die turbulente Odyssee, die auch in den Orient führt, beginnt. Um keine spannenden Details zu verraten, sage ich nichts Weiteres über den Inhalt, das müsst ihr unbedingt selbst lesen.

Michaela Göhr hat einen mitreißenden, flüssigen Schreibstil und eine überschäumende Phantasie. Man erlebt alles hautnah mit ihrem sympathischen Protagonisten Simon, der anfangs noch ein kleiner Junge ist und während der Geschichte allmählich älter wird. Der Leser ist mitten im Geschehen und ich kann euch verraten, es wird nie langweilig, die Spannung bleibt durch das ganze Buch hindurch erhalten und man möchte immer wissen, wie es weitergeht.

Auch das Ende dieses ersten Bandes ist perfekt und macht neugierig auf die Fortsetzung, ohne dass ein böser Cliffhanger die Laune verdirbt. Kann nur sagen: Bravo Michaela Göhr, der Auftakt zur Fantasy-Reihe ist dir sehr gut gelungen und hat mich bestens unterhalten.

Ich gebe fünf Sterne, eine uneingeschränkte Leseempfehlung und bin gespannt wie es mit Simon weitergeht.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Andersträumer" von Michaela Göhr

Spannender Genre-Mix, der Fantasy, Science Fiction & Thriller vereint und zum Ende hin immer mehr fesselt und überrascht
Vera_Hallstroemvor einem Jahr

„Andersträumer“ von Michaela Göhr (Rezensionsexemplar LovelyBooks)

🌟🌟🌟🌟

Grundidee & Setting:

Anfangs geht es nur um ein Schlafexperiment, an dem die junge Studentin Lynn teilnimmt, um mehr über das luzide (Klar-) Träumen zu erfahren. Sie selbst nimmt als Probandin teil und kann mithilfe der wissenschaftlichen Leiter des Experiments tatsächlich klarträumen. Nur fühlt sich das Träumen zu real an und als sie ihm vermeintlichen Traum einen Mann sieht, von dem sie sich wie durch eine unsichtbare Kraft angezogen fühlt und ihn berührt, gerät alles aus den Fugen.
Denn es stellt sich heraus, dass sie keineswegs träumt, sondern im „schlafenden“ Zustand als eine Art Geist ihren Körper verlässt und Einfluss auf die reale Welt nehmen kann. Zu spät merken die Wissenschaftler, was sie mit Lynns „Erweckung“ als sogenannter Dreamer und der von ihrem Pendant Mathis ausgelöst haben und welche Geschehnisse dadurch in Gang gesetzt werden.

Die Idee von existierenden Parallelwelten ist sicher nichts neues, wird hier aber erfrischend neu umgesetzt. Lynn und Mathis besitzen als Dreamer zwar besondere Fähigkeiten, diese sind aber keineswegs grenzenlos und haben ebenso Konsequenzen. Genauso können sie nur schlafend in diesen Zustand finden und sich nur in einer Welt gleichzeitig bewegen.


Erzählstil/Erzählweise:

Die Autorin hat einen nicht zu detaillierten, aber passenden Erzählstil, der den Leser vor allem durch die Dialoge und Erlebnisse der Protagonisten die Geschichte erleben lässt. So tappt man anfangs genauso im Dunkeln wie die Protagonisten.
Besonders die Einblicke in die Gefühle und Gedanken der Charaktere haben mir gefallen. Man merkt, welche Schwierigkeiten sie mit den Ereignissen haben oder auch wie sie sich innerlich „zerrissen“ fühlen und das selbst der Antagonist nicht so einfach zwischen Schwarz und Weiß einzuordnen ist.

Aufgrund der Parallelwelten gibt es verschiedene Handlungsorte und damit Ortswechsel, jedoch steht über jedem Absatz der aktuelle Ort. Allerdings musste zumindest ich nicht mehr auf diese Angaben achten, nachdem ich richtig in der Geschichte „drin“ war, denn dann wusste man durch das vorherige Kapitel/den vorherigen Absatz, wo man gerade war. Wenn man allerdings noch längere Pausen beim Lesen macht, könnte das das Lesen erschweren sein.


Handlungsaufbau:

Anfangs kommt langsam Spannung auf, auch wenn es schon die ersten ausschlaggebenden Ereignisse gibt. Aber zu diesem Zeitpunkt kann man noch schwer durchschauen, wie sich die Geschichte entwickelt. Zur Seite legen sollte man das Buch aber auf keinen Fall, denn weitere Personen mischen sich ins Geschehen ein, teils mit schwerwiegenden Folgen und mit jeder Seite zeigen sich mehr die gefährlichen (ja sogar tödlichen) Konsequenzen, die die Existenz der Dreamer hat. Insgesamt entwickelt sich die Handlung in angemessenem Tempo mit einem Finale, dass für mich atemraubend war. Der letzte Teil ließ einen nicht mehr zur Ruhe kommen, eine dramatische Wendung folgte auf die nächste und ich wollte das Buch gar nicht mehr zur Seite legen.

Charaktere:

Lynn und Mathis sind als Charaktere unglaublich authentisch. Sie sind wie aus dem Leben gegriffen, zwei Personen, die man so auch an der nächsten Straßenecke treffen könnte. Dementsprechend gut konnte ich verstehen, wie sehr sie mit ihrer Erweckung als „Dreamer“ zu kämpfen haben, die ihr gesamtes bisheriges Leben verändert und auch ihre Liebsten bedroht. Im Verlauf entwickeln die beiden nach der anfänglichen Weigerung erst Akzeptanz für die Veränderung, die sie durchlaufen, später riskieren sie sogar ihr eigenes Leben, um alle anderen zu retten und die Welt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.
Beide sind Helden und dann doch nicht, weil sie ihre Herausforderungen nicht unbeschadet und unbesiegbar überstehen und sich nicht sofort in ihre Rolle einfügen wollen.
Auch Marlene Kesper hat mir im Verlauf der Handlung immer besser gefallen. Anfangs wirkt sie noch teilnahmslos, entwickelt sich aber und bringt sich immer mehr ins Geschehen ein, wodurch auch sie eine essenzielle Veränderung durchlebt.
Marco als vermeintlicher Antagonist ist wunderbar vielschichtig und nicht einfach nur „böse“. Er hat Beweggründe, innere Zweifel und versucht tatsächlich, Gutes mit schlechten Taten zu bewirken. Das hat ihn nur umso interessanter gemacht.

Daneben gibt es noch weitere Parteien, die mitmischen. Einige von ihnen wollen Gutes tun, auch wenn ihre Methoden zweifelhaft sind, anderen geht es zunächst um bloßen Wissendurst und wissenschaftliche Erkenntnisse auf Kosten der Dreamer.


Fazit:

Andersträumer greift das Thema Träumen völlig anders auf, als ich bisher davon gelesen habe. Das Klarträumen in Verbindung mit den Dreamern, ihren Fähigkeiten, aber auch die beiden Parallelwelten und wie sich alles gegenseitig beeinflusst, haben mich fasziniert.
Wer Spannung und Action ab der ersten Seit sucht, wird hier vielleicht enttäuscht, aber es lohnt sich, die Entwicklung der Geschichte bis zum Ende zu verfolgen. Ebenso können die Charaktere überzeugen, die immer authentisch bleiben und mit denen ich bis zum Ende mitgefiebert habe.

Ingesamt konnte mich Andersträumer trotz anfänglicher Zweifel mehr als begeistern und überraschen. Daher vergebe ich 4 Sterne für dieses Buch.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Andersträumer" von Michaela Göhr

Ein Mix der verschiedenen Genres, der uns in Andere Träume mitnimmt
Risenvor einem Jahr

Klappentext

Die amerikanische Studentin Lynn Carter nimmt an einem Schlafexperiment teil. Anstatt klar zu träumen, fällt sie in tiefe Bewusstlosigkeit, aus der sie zur falschen Tageszeit an einem unbekannten Ort erwacht. Völlig verwirrt trifft sie auf den deutschen Lehrer Mathis Berger, zu dem eine mysteriöse Verbindung besteht. Bald schon müssen die beiden erkennen, dass sie als ‚Dreamer‘ mit besonderen Fähigkeiten die Hauptfiguren in einem perfiden Spiel darstellen, bei dem die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen. Ihre Macht zur Beeinflussung der Realität scheint grenzenlos – doch welchen Preis müssen sie dafür zahlen?


Cover

Das Cover zeigt zwei gegensätzliche Personen und Welten, welche durch einen Riss getrennt sind. Was die Stimmung der Handlung wunderbar einfängt.


Rezension

Andersträumer verbindet viele Genres miteinander und ist nicht wirklich einem Bereich zu zuordnen.  Es ist eine Mischung aus Fantasy, Sci-Fi, Thriller, Krimi …. was der Handlung keinerlei Abriss gibt, sondern dieses Buch ausmacht.

Der Aufbau der Handlung ist in verschiedenen Daten, Zeitspannen und Orten gehalten. Gegen Ende wird dieser Wechsel immer rasanter und auch die Handlung nimmt immer mehr Fahrt auf und man findet sich in bekannten Bereichen wieder.

Die Charaktere lassen einen von Anfang an, an ihrem Leben und ihren Entscheidungen teilhaben.  Sie sind toll ausgearbeitet und menschlich gehalten.  Sie nehmen uns und lassen uns an ihren Erfahrungen in den parallel Dimensionen teilhaben.


Fazit

Michaela Görr hat hier eine faszinierende Traumreise geschaffen. Die einem zeigt, das Träume im wahrsten Sinne des wahrsten Sinne des Wortes real werden.  Und es sehr gefährlich sein kann in diese einzugreifen.

Klare Leseempfehlung für diesen mitreisenden Genremix.

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Andersträumer

Traum oder Wirklichkeit? Oder ist beides eins? Glaubst du, dass du einzigartig bist, ebenso wie die Dimension, in der du dich bewegst, und dass das, was du wahrnimmst, die einzig mögliche Realität darstellt? Tauche mit mir ein in die Welt von Andersträumer, die unsere ist - oder vielleicht auch nicht ...

Hallo!

Herzlich willkommen zur ersten Leserunde zu 'Andersträumer'. Ich verlose unter allen Bewerbern 5 Prints und 15 eBooks. Von den Teilnehmern erwarte ich aktive Rückmeldung zu den einzelnen Teilabschnitten sowie eine Bewertung hier und bei einer weiteren Online-Plattform. Natürlich hoffe ich auf rege Diskussion und Austausch zu allen Facetten, die das Werk bietet. Bitte schreibt am besten direkt bei der Bewerbung dazu, ob ihr Print, eBook oder beides lest. Dann werfe ich euch in die entsprechenden Töpfe.

346 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Naylavor einem Jahr

Gerne :-)

Cover des Buches Der Fantast und das Erbe des Ra
Liebe Leserin, lieber Leser,

hiermit lade ich zur zweiten fantastischen Leserunde  ein ! Folge Simon auf seinen neuen, haarsträubenden Abenteuern, die ihn diesmal bis an seine eigenen Grenzen, an die unseres Planeten und an die Schwelle des Todes führen. 
Erhalte eins von 12 eBooks, indem du die Frage beantwortest oder nimm mit deinem eigenen Exemplar teil. 
Du hast Band 1 noch nicht gelesen, möchtest jedoch trotzdem teilnehmen? Melde dich per PN, um den ersten Teil sofort zu erhalten. Du solltest allerdings ein(e) schnelle(r) Leser(in) sein, da der Band 500 Seiten umfasst, um dann relativ zeitgleich mit dem Rest die Fortsetzung starten zu können. Theoretisch ist das Lesen des ersten Teils nicht notwendig, um den zweiten zu verstehen, doch da die Ereignisse aus Simons Leben in chronologischer Reihenfolge erzählt werden, erleichtert es den Einstieg ungemein. 

Klappentext: 
Der Fantast ist zurück! Dies ist der zweite Teil der spannenden Fantasy-Reihe.

Um seine Freunde und seine Heimat vor dem Geist des mächtigen Herrschers zu schützen, der seit über 900 Jahren im Amulett "Auge des Ra" gefangen ist, muss Simon die unglaublichsten Abenteuer bestehen. Er zieht alle Register seiner Vorstellungskraft, um Ra die Stirn zu bieten und erfährt dabei mehr über sich selbst sowie seine besondere Verbindung zu dem anderen "Großen", als ihm lieb ist. 
Mit Schrecken stellt er fest, dass ihre beiden Schicksale nicht nur viel enger miteinander verknüpft sind, als er wahrhaben möchte - sein Kontrahent hat darüber hinaus auch noch dafür gesorgt, dass sein gefährliches Erbe an einen ganz besonderen Ort gelangt ist, wo es möglichst viel Unheil anrichten kann ...

Gewinnspiel-Frage: 
Stell dir vor, deine Vorstellung könnte einfach alles erschaffen, du könntest damit unzählige Leben retten oder zerstören und deine paranormalen Fähigkeiten lägen jenseits des Begreifbaren: Was würdest du tun? 
 
Ich freue mich schon sehr auf deine Bewerbung und auf eine spannende Zeit! 
119 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Der Fantast
Hallo liebe Buchfreunde, Fantasyfans und Liebhaber spannender Abenteuer, 
ich lade euch ein zu einer ungewöhnlichen, fantastischen Reise, die genau dort beginnt, wo ihr euch gerade befindet. Lasst euch in die Welt des Fantasten entführen und blickt hinter die graue, eintönige Fassade des Alltags. Fünf signierte Printbücher und sieben eBooks warten auf neue Besitzer! 
Wer möchte sie nicht haben - die Fähigkeit, Vorgestelltes real werden zu lassen? Für Simon, den Helden dieser Geschichte, ist das gar kein Problem - doch der Preis dafür ist hoch ...

Klappentext: 
Dies ist der Auftakt zur spannenden Fantasy-Reihe um die Figur des Fantasten. Simon scheint auf den ersten Blick ein ganz gewöhnlicher junger Mann zu sein - aber seine besondere Vorstellungskraft lässt ihn Dinge tun, die kein anderer Mensch auf der Welt kann. In diesem Buch erzählt er seine abenteuerliche Geschichte, in der er bereits mit knapp fünf Jahren Opfer einer mysteriösen Entführung wird. Aber Simon wäre nicht Simon, wenn ihm nicht etwas Passendes für seine Peiniger einfallen würde. Immer wieder kreuzen sich daraufhin seine Wege mit denen der finsteren, geheimnisvollen Gestalten, deren Pläne so düster sind, dass sie auf jeden Fall verhindert werden müssen. Wird es dem Fantasten gelingen, sich selbst, seine Freunde und seine Familie - ja sogar die gesamte Welt von dieser Bedrohung zu befreien? Und - welchen Preis muss er dafür zahlen, dass er Kräfte gebraucht, die seine eigenen noch verstärken? Gut, dass es Freunde gibt, die ihm in jeder Situation beistehen. Denn ohne sie ist selbst der stärkste Mensch der Welt manchmal hoffnungslos verloren.

Wer eins von den zur Verfügung gestellten Büchern erhält, sollte bereit sein, es im angemessenen Zeitraum auf Lovelybooks sowie einer weiteren Plattform (Amazon, Thalia o.ä.) zu bewerten.
Bitte schreibt bei der Bewerbung dazu, ob ihr lieber Print oder eBook haben möchtet. 

Ich freu mich schon darauf, mich gemeinsam mit euch in dieses Abenteuer Leserunde zu stürzen und hoffe auf viele engagierte  TeilnehmerInnen! 

Eure Michaela
159 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Zusätzliche Informationen

Michaela Göhr im Netz:

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

auf 6 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks