Michaela Grünig Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser“ von Michaela Grünig

Endlich ist der dritte Band der “Liebe nach Drehschluss”-Reihe da! Auch diesmal wird wieder eine abgeschlossene, herzerwärmende Liebesgeschichte aus dem Filmmilieu erzählt. Witzige Dialoge und ein Schuss prickelnder Erotik runden das Lesevergnügen ab! Zum Inhalt: Katherine Walker, der momentan hellste Stern am Firmament von Hollywood, hasst den Regisseur Ryan Lancaster. Abgrundtief! Das weiß jeder im Filmgeschäft! Und sie würde auch vor den extremsten Aktionen nicht zurückschrecken, nur um nicht mit ihm zusammenarbeiten zu müssen. Doch genau das steht nun leider an! Ryan hat kurzfristig bei eben jenem Film angeheuert, für den Katherine schon vor längerer Zeit einen bindenden Vertrag unterzeichnet hat. Und natürlich fliegen am gemeinsamen Set sofort die Fetzen, denn die beiden kennen sich schon länger… und auch wesentlich intimer als öffentlich bekannt!

Auch Teil 3 ist eine schöne Liebesgeschichte, die in Hollywood ihren Lauf nimmt.

— Turtlestar

Schöne lockere Geschichte mit Humor und Herz!

— Fabella

Filmstar Katherine Walker und Ryan Lancaster treffen aufeinander und es knistert häftig.

— lesefreude_book

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

Sehr schöne, romantische Geschichte, die in Schottland spielt

Blintschik

Das Glück an Regentagen

leider nicht annähernd so gefühlvoll und spannend wie gedacht

Anni59

Der letzte erste Kuss

Elle und Luke sind einfach nur umwerfend!

book_lover01301

Ich treffe dich zwischen den Zeilen

Ein Buch, das soviel mehr ist, als ein Schmöker über die Liebe zu Büchern. Absolut lesenswert, tiefsinnig, spannend und traurig zugleich.

FreydisNeheleniaRainersdottir

Sieben Tage voller Wunder

Eine wundervolle, berührende Liebesgeschichte

bine174

Zwei fast perfekte Schwestern

Zwei unterschiedliche Schwestern auf der Suche nach ihrem persönlichen Glück

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leidenschaft und Spannung

    Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

    dorothea84

    19. November 2016 um 09:52

    Katherine Walker ist der hellste Stern am Himmel. Jeder weiß das sie den Regisseur Ryan Lancaster hasst. Was niemand weiß, das sie sich von früher her kennen. Als er dann kurzfristig bei eben jenem Film angeheuert wird, bei dem sie schon lange einen Vertrag unterschrieben hat. Fliegen die Fetzen nicht nur am Set.Ich war total gespannt auf diese Geschichte. Da anderen Bänder hatte ich vorher nicht gelesen, aber mir wurde gesagt, das man sie unabhängige lesen kann. Stimmt, kann man. Mir hat eine Information gefehlt. Man wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Auch zwischen Katherine und Ryan Ansicht. So bekommt man schonungslos, die ganze Geschichte erzählt. Die Gefühle sind fast greifbar und die Wortgefechte zwischen den beiden in der Gegenwart sind immer wieder ein Lächeln wert. Durch die Vergangenheit merkt man auch die Veränderungen die beide durchlaufen haben. Eine Liebesgeschichte mit viel Gefühl, Humor und Leidenschaft.

    Mehr
  • Ein echtes *hach*-Buch

    Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

    beate_bedesign

    10. October 2015 um 10:25

    Hinweis: Bei „Filmstars küssen besser“ handelt es sich um den dritten Band aus der Reihe „Liebe nach Drehschluß„. Alle Bücher können jedoch völlig unabhängig voneinander gelesen werden. Aber in der richtigen Reihenfolge sorgen sie für ein klitzekleines bisschen mehr Lesevergnügen Meine Rezension zu Band 1 „Küsse im Rampenlicht“ findet ihr hier: [klick] Meine Rezension zu Band 2 „Küsse niemals einen Filmstar“ findet ihr hier: [klick] Inhalt: Katherine Walker hat es geschafft. Sie ist eine der ganz großen im Filmgeschäft. Nach einem kurzen Ausflug auf die Theaterbühne in London, kommt sie zurück nach Hollywood, um dort ihren nächsten Film zu drehen. Den Vertrag dazu hat sie schon vor langer Zeit unterschrieben und sie freut sich auf den Dreh. Bis sie erfährt, das der Regisseur, der ursprünglich für diesen Film verpflichtet war kurzfristig ersetzt werden musste. Und der Ersatz heißt: Ryan Lancaster. Das geht absolut gar nicht! Jeder in der Branche weiß, das Katherine niemals mit Ryan zusammenarbeiten wird. Aber sie kommt aus diesem Vertrag nicht mehr heraus und so muss sie sich mit der Situation abfinden und natürlich kommt es wie es kommen muss … von entspanntem Zusammenarbeiten kann hier keine Rede sein – im Gegenteil, es ist eher wie das Laufen über ein Minenfeld. Meine Meinung: Ach wie schön, endlich ein weiterer Teil aus der Reihe „Liebe nach Drehschluss“. Wer den ersten oder zweiten Teil schon kennt und mochte, dem brauche ich hier ja nichts mehr zu erzählen, denn auch dieser dritte Teil bleibt der Linie treu und ist genauso schön wie die ersten beiden Teile. Wer noch keinen der beiden ersten Bände kennt, der kann trotzdem mit diesem hier anfangen, denn alle drei lassen sich völlig unabhängig voneinander lesen. Auch hier handelt es sich wieder um einen schönen Frauenroman, der ans Herz geht und der in der Filmbranche spielt. Dieses Mal lernt die Leserin zunächst Katie, die erfolgreiche Schauspielerin in der Gegenwart kennen und kann schon erahnen, dass ihre Gefühlswelt ein wenig durcheinander ist. Im kurz darauf folgenden Rückblick erlebt man dann die noch recht junge Katie und erlebt zusammen mit ihr die erste große Liebe. Ich habe mich mit Katie gefreut, aber auch mit ihr geweint. In diesem Teil sind ganz romantische Szenen und Ideen und ich konnte Katie sehr gut verstehen. Irgendwie war ich dann viel zu schnell wieder in der Gegenwart, aber auch hier ist Katie eine sehr sympathische Protagonistin, da kann frau gar nicht anders als mitzufühlen und mitzuleiden. Aber ich mochte auch Ryan und konnte auch ihn sehr gut verstehen. Ja, es ist wieder ein typischer Frauenroman rund um die große Liebe und man ahnt schon, wie es ausgehen wird. Aber das ist ja wahrscheinlich jedem klar, der solche Bücher liebt und liest. Aber es ist ein echtes *hach*-Buch in diesem Genre. Mein Fazit: Meine absolute Leseempfehlung für alle, die dieses Genre lieben. Die ganze Reihe „Liebe nach Drehschluss“ gehört zu meinen persönlichen *hach*-Büchern. Man macht es sich gemütlich, schlägt die erste Seite auf und taucht ab bis man ein paar Stunden später – am Ende des Buches – mit einem *hach* wieder auftaucht

    Mehr
  • Filmstars küssen besser - Liebe nach Drehschluss Teil 3

    Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

    Turtlestar

    01. October 2015 um 20:29

    Katherin Walker kommt von einem Ausflug in die Theaterwelt zurück nach LA und wird ganz unerwartet direkt vom Flughafen zu ihrem Manager zitiert. Voller entsetzen erfährt Sie, dass der Regisseur des neuen Filmes, in dem sie selber die Hauptrolle spielen soll, neu besetzt wurde. Es ist niemand anderes außer Ryan Lancaster. Seit mehr als 12 Jahren versucht sie nun ihm aus dem Weg zu gehen, aber diesmal gibt es keine Chance. Wird der Dreh ohne Zwischenfälle stattfinden? Was ist überhaupt vor 12 Jahren passiert? Und wer zum Teufel ist Gordon Lafferty? Michaela nimmt uns ein weiteres Mal mit auf eine Reise in die Glamour Welt Hollywoods. Im gleichen Stil wie die ersten beiden Bücher der Liebe nach Drehschluss Reihe unterhält sie uns mit einer nicht so leichten Liebesgeschichte. Beginnt die Geschichte im Jetzt, gibt es kurz darauf eine Reise in die Vergangenheit, damit auch jeder die Beweggründe von Katherin versteht. Die Übergänge von Jetzt in die Vergangenheit und wieder zurück ins Hier sind gut gelungen und man kommt nicht eine Sekunde ins Straucheln. Als Frau versteht man Katherins Gefühle und ihr Handeln, aber auf der anderen Seite hat mir Ryan doch ein wenig leid getan. Auch alte Bekannte kommen im Buch wieder vor. Wir Jasper Barrymore aus Teil 1 nur kurz erwähnt, ist Sam aus Teil 2 immer mal wieder mit Rat und Tat dabei. Dies hat mich besonders gefreut, da mir Sam doch bereits in Teil 1 in seiner Nebenrolle sehr gut gefallen hat.

    Mehr
  • Schöne lockere Geschichte mit Humor und Herz!

    Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

    Fabella

    29. September 2015 um 18:00

    Inhalt: Katharina hat es weit gebracht, sie ist ein gefeierter Star der Filmbranche. Sie liebt die Leinwand und hat grad sogar Theaterluft geschnuppert. Doch nun steht ein neuer Film an, bei dem ausgerechnet Ryan Lancaster Regie führt. Der Mann, dem sie nie wieder begegnen wollte. Sie tut alles dafür, um ein Zusammentreffen zu umgehen, doch es gibt kein Entrinnen. Und kaum treffen sie aufeinander, kracht es auch schon wieder gewaltig. Denn Katharina kann nicht vergessen, was er ihr vor so langer Zeit angetan hat. Meine Meinung: Also zunächst einmal ganz klar: man muss die ersten beiden Teile nicht kennen, um diesen hier genießen zu können. Denn es ist zwar eine Reihe, jedoch jeder Teil ist in sich geschlossen und handelt von anderen Protagonisten. Wer die Reihe nicht kennt, dem kann ich sie nur wärmstens empfehlen, denn es sind schöne, leichte Geschichten, die das Herz berühren. In diesem Teil erleben wir zunächst ein Stück Gegenwart mit Katharina und sehen, was sie aktuell macht, wo sie steht beruflich und privat. Und bald schon verschlägt es uns in die Vergangenheit und zeigt, was damals geschah. Dieser "Rückblick" dauert gut die Hälfte des Buches und fast schon hat man vergessen, dass es ein Rückblick ist, da landet man wieder in der Gegenwart und erlebt, was durch die Probleme von damals heute mit den Menschen anstellt. Mir hat dieser Wechsel sehr gut gefallen und das Buch hat mich so gefangen genommen, dass ich es in einem Rutsch weg gelesen habe. Es gibt viele schöne Momente, eine Prise Humor und viel fürs Herz. Aber auch einiges trauriges, was mich mit Katharina mitleiden ließ. Es war auch interessant, das berufliche zu verfolgen. Ein bisschen in die Filmbranche einzutauchen und wieder einmal festzustellen, dass ich mit der Autorin auch gerne mal eine Vorliebe für Filme und Serien teile. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum mir ihre Charaktere so gut gefallen .. sie sind immer auch ein bisschen zum anhimmeln .. jedenfalls die männlichen. Ryan ist wieder so ein Typ und die Beschreibungen der Autorin machten es sehr leicht, ihn sich bildlich vorzustellen und hier und da ein *hach* und *seufz* unterzubringen ;-) Fazit: Eine schöne lockere Geschichte mit einem Sprung in die Vergangenheit um so die Höhen und Tiefen der beiden Protagonisten zu erfahren. Mit etwas Humor und viel Herz verleitet es, die Geschichte in einem Rutsch zu lesen. Wundervoll!

    Mehr
  • Filmstar und Regisseur auf der Suche nach der großen Liebe

    Liebe nach Drehschluss - Filmstars küssen besser

    lesefreude_book

    25. September 2015 um 11:03

    Im dritten Teil der Serie dreht sich alles um den Filmstar Katherine Walker und den ihr verhassten Regisseur Ryan Lancaster. Katherine würde alles tun nur um eine Zusammenarbeit mit Ryan zu verhindern. Als er kurzfristig als Regisseur für den neuen Streifen mit Katherine in der Hauptrolle engagiert wird, dauert es nicht lange bis die Fetzen fliegen. Auch bei „Filmstars küssen besser“ handelt es sich wieder um eine in sich abgeschlossene Geschichte. Es gibt zwar ein Aufeinandertreffen mit Sam Faulkner, der als Stunt-Koordinator und Second Unit Director ebenfalls am Film mitwirkt, seine Vorgeschichte aus „Küsse niemals einen Filmstar“ muss man allerdings nicht kennen. Katherine und Ryan sind zwei Charaktere, die beide auf ihre ganz eigene und sehr unterschiedliche Art und Weise eine schwere Kindheit hatten. Von diesen Ereignissen stark geprägt, nehmen sie Probleme und Ängste bis ins Hier und Jetzt mit. Die Kindheiten wurden mir persönlich etwas zu emotionslos erzählt. Lange Zeit wollten beide nicht wirklich darüber sprechen und man stellt als Leser die schlimmsten Vermutungen an. Plötzlich stürzt die Mauer ein und sie erzählen in wenigen, unspektakulären Sätzen alles. Fast die Hälfte des Buches wird von Katherine und Ryans Kennenlernen vor 12 Jahren erzählt. Mir persönlich gefiel die naive Katherine von damals nicht wirklich. Ich mochte den Charakter der straken, selbstbewussten Katherine viel lieber und hätte gerne mehr über sie nach dieser Wandlung gelesen. Zu guter Letzt ist mir in „Filmstars küssen besser“ der Sex zu sehr im Vordergrund gestanden. Michaela Grünig überzeugt mit ihrem tollen Schreibstil und vor allem auch mit den gelungenen Sexszenen, allerdings ist weniger manchmal mehr. Zu oft reden Katherine und Ryan darüber. Diese Zeilen hätte man nutzen können um mehr Emotionen in die Charaktere zu bringen und sie etwas vielschichtiger anzulegen. Fazit: „Filmstars küssen besser“ ist leider der bisher schlechteste Teil der Reihe. Allerdings jammere ich hier schon etwas auf hohem Niveau, da drei Sterne eine durchaus respektable Bewertung sind. Mit den vorigen Teilen und vor allem auch mit „Ohne Ziel ist der Weg auch egal“ hat Michaela Grünig allerdings schon bewiesen, dass mehr in ihr steckt. Dennoch bin ich bereits auf den vierten Teil rund um die Drehbuchautorin Amy Rutledge gespannt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks