Neuer Beitrag

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Zwei fast perfekte Schwestern

Der neue Roman von Michaela Grünig ist eine warmherzig-humorvolle Geschichte über zwei ungleiche Schwestern und ihren Weg zum Glück und zur großen Liebe.
Wollt ihr bei der Leserunde zu »Zwei fast perfekte Schwestern« dabei sein? Dann bewerbt euch direkt für eines der insgesamt 20 Leseexemplare!


Seit ihrer Kindheit bewundert die Lektorin Stephanie Lenz ihre ältere Schwester Lily, die bei der Verteilung des elterlichen Genguts eindeutig das bessere Los erwischt hat. Lily ist schön, beliebt und hat einen tollen Mann geheiratet. Stephanie fühlt sich dagegen oft vom Alltag überfordert.
Wie rettet man sich zum Beispiel vor der Liebeserklärung seines neuen Chefs, ohne die Karriere zu ruinieren? Stephanie hat eine scheinbar geniale Idee: Sie behauptet einfach, sie sei lesbisch. Zum Glück steht Lily als Begleitung für die Firmenfeier bereit. Als ›Vorzeige-Lesbe‹ des Verlags läuft es beruflich ausgezeichnet für Stephanie, bald darf sie den Bestseller-Autor Bernhard Otto betreuen. Der ist ihr nur dummerweise unerwartet sympathisch, und dann fällt auch noch Alibi-Partnerin Lily aus, deren Leben sich nach dem Fremdgehen ihres Mannes im freien Fall zu befinden scheint.



Leseprobe via Amazons Blick ins Buch


Was wäre wenn … frau anstatt das sichere Studium durchzuziehen, doch lieber als Partygirl auf Ibiza angeheuert hätte? Mit dem heißen argentinischen Polospieler durchgebrannt wäre, anstatt den ehetauglicheren Steuerberater zu wählen? Oder “einfach mal so“ ein One-way-Ticket nach LA gelöst hätte? Würde besagte Frau dann jetzt als George Clooneys Freundin zur Oscar Verleihung marschieren? Oder als neurotische Schnapsdrossel auf dem Highway to Hell? Solche Gedankenspiele beschäftigen mich in meinen Tagträumen. Und da ich leider – wie übrigens die meisten Menschen – nur ein Leben zur Verfügung habe, lasse ich meine Romanfiguren all diese verrückten Dinge für mich ausprobieren! Um die Sache zu vereinfachen, teilen die meisten von ihnen meine Charaktereigenschaften und zwar die guten wie die miesen! Die besten Ideen dafür kommen mir immer, wenn ich mit meinen drei Hunden durch den Wald ziehe.

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben die Schwestern auf ihrem Weg zu begleiten. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print und 10 E-Books.Bitte schreibt bei, ob ihr auch E-Books Lesen könnt und welches Format.

Aufgabe: Schildere uns deinen Eindruck zur Leseprobe und verrate uns in welchem Format du gerne an der Leserunde teilnehmen möchtest *Print/E-Book/Wunschformat*



Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Autor: Michaela Grünig
Buch: Zwei fast perfekte Schwestern

Amber144

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe hört sich toll und sehr interessant an. Ich würde gerne wissen, wie es weiter geht.
Bei einem Gewinn benötige ich bitte ein Printexemplar, da ich keine E-Books lesen kann.
Meine Rezension veröffentliche ich auf Amazon, Thalia, Was liest du?, Weltbild und hier. Außerdem bewerbe ich meine Bücher bei Instagram :-) Ich bin Mitglied in einer Lesegruppe und wir sprechen auch dort oft über Bücher, die ich gewonnen und bereits gelesen habe. Jeder stellt pro Woche ein Buch vor, dass ihn besonders beeindruckt und ihm gut gefallen hat.

Blubb0butterfly

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich finde die Geschichte hört sich unglaublich bekannt und interessant an! ^^ Ich fühle mich so meiner jüngeren Schwester gegenüber: Sie ist hübscher, ist beliebter und auch erfolgreicher als ich, so habe ich jedenfalls das Gefühl... Deshalb würde ich gerne mit einem Printexemplar mitlesen.

Ausgewählter Beitrag

NetzwerkAgenturBookmark

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Zwei fast perfekte Schwestern

Der neue Roman von Michaela Grünig ist eine warmherzig-humorvolle Geschichte über zwei ungleiche Schwestern und ihren Weg zum Glück und zur großen Liebe.
Wollt ihr bei der Leserunde zu »Zwei fast perfekte Schwestern« dabei sein? Dann bewerbt euch direkt für eines der insgesamt 20 Leseexemplare!


Seit ihrer Kindheit bewundert die Lektorin Stephanie Lenz ihre ältere Schwester Lily, die bei der Verteilung des elterlichen Genguts eindeutig das bessere Los erwischt hat. Lily ist schön, beliebt und hat einen tollen Mann geheiratet. Stephanie fühlt sich dagegen oft vom Alltag überfordert.
Wie rettet man sich zum Beispiel vor der Liebeserklärung seines neuen Chefs, ohne die Karriere zu ruinieren? Stephanie hat eine scheinbar geniale Idee: Sie behauptet einfach, sie sei lesbisch. Zum Glück steht Lily als Begleitung für die Firmenfeier bereit. Als ›Vorzeige-Lesbe‹ des Verlags läuft es beruflich ausgezeichnet für Stephanie, bald darf sie den Bestseller-Autor Bernhard Otto betreuen. Der ist ihr nur dummerweise unerwartet sympathisch, und dann fällt auch noch Alibi-Partnerin Lily aus, deren Leben sich nach dem Fremdgehen ihres Mannes im freien Fall zu befinden scheint.



Leseprobe via Amazons Blick ins Buch


Was wäre wenn … frau anstatt das sichere Studium durchzuziehen, doch lieber als Partygirl auf Ibiza angeheuert hätte? Mit dem heißen argentinischen Polospieler durchgebrannt wäre, anstatt den ehetauglicheren Steuerberater zu wählen? Oder “einfach mal so“ ein One-way-Ticket nach LA gelöst hätte? Würde besagte Frau dann jetzt als George Clooneys Freundin zur Oscar Verleihung marschieren? Oder als neurotische Schnapsdrossel auf dem Highway to Hell? Solche Gedankenspiele beschäftigen mich in meinen Tagträumen. Und da ich leider – wie übrigens die meisten Menschen – nur ein Leben zur Verfügung habe, lasse ich meine Romanfiguren all diese verrückten Dinge für mich ausprobieren! Um die Sache zu vereinfachen, teilen die meisten von ihnen meine Charaktereigenschaften und zwar die guten wie die miesen! Die besten Ideen dafür kommen mir immer, wenn ich mit meinen drei Hunden durch den Wald ziehe.

Wir suchen insgesamt 20 Leser, die Lust haben die Schwestern auf ihrem Weg zu begleiten. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print und 10 E-Books.Bitte schreibt bei, ob ihr auch E-Books Lesen könnt und welches Format.

Aufgabe: Schildere uns deinen Eindruck zur Leseprobe und verrate uns in welchem Format du gerne an der Leserunde teilnehmen möchtest *Print/E-Book/Wunschformat*



Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks 

Autor: Michaela Grünig
Buch: Zwei fast perfekte Schwestern

Amber144

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe hört sich toll und sehr interessant an. Ich würde gerne wissen, wie es weiter geht.
Bei einem Gewinn benötige ich bitte ein Printexemplar, da ich keine E-Books lesen kann.
Meine Rezension veröffentliche ich auf Amazon, Thalia, Was liest du?, Weltbild und hier. Außerdem bewerbe ich meine Bücher bei Instagram :-) Ich bin Mitglied in einer Lesegruppe und wir sprechen auch dort oft über Bücher, die ich gewonnen und bereits gelesen habe. Jeder stellt pro Woche ein Buch vor, dass ihn besonders beeindruckt und ihm gut gefallen hat.

Blubb0butterfly

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Ich finde die Geschichte hört sich unglaublich bekannt und interessant an! ^^ Ich fühle mich so meiner jüngeren Schwester gegenüber: Sie ist hübscher, ist beliebter und auch erfolgreicher als ich, so habe ich jedenfalls das Gefühl... Deshalb würde ich gerne mit einem Printexemplar mitlesen.

MelE

vor 3 Wochen

Plauderecke

Ich habe das Buch schon und werde an der Leserunde teilnehmen. Ein guter Grund, um es nicht im RUB ungelesen stehen zu lassen.

Langeweile

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Die Geschichte zweier ungleicher Schwestern kommt im wahren Leben sehr oft vor. Ich möchte wissen, wie Stephanie und Lily ihr Leben meistern. Falls es klappt, wäre ich gerne mit einem Printexemplar dabei.

Katzenmicha

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Hallo,ich würde mich gerne Printausgabe bewerben.Die Schwestern erscheinen mir wirklich sehr unterschiedlich.Aber im Inneren werden sie bestimmt etwas gemeinsam haben-was sie nur enddecken müssen.Die Leseprobe fand ich schon sehr gut-gerne würde ich erfahren ob ich vielleicht Recht habe und sie noch was gemeinsames finden.

hasirasi2

vor 3 Wochen

Alle Bewerbungen

Die Leseprobe ist echt toll - ich glaube, ich hätte meinem Chef vor Schreck das Risotto ins Gesicht gespuckt *schäm* oder mich verschluckt, auf jeden Fall wäre es peinlich gewesen. Da ist Stephanie eine deutlich elegantere Lösung eingefallen ...

Ich bewerbe mich für ein "richtiges" Buc, da ich keinen eReader habe. Meine Rezension erscheint neben den üblichen Portalen (amzaon, thalia ... auch auf twitter, instagram und unserem Gemeinschaftsblog http://nichtohnebuch.blogspot.de/).

Beiträge danach
181 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks