Michaela Hanauer Saure Gurken zum Dessert

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Saure Gurken zum Dessert“ von Michaela Hanauer

Es ist bestimmt alles nur Einbildung – vier Tage drüber heißt ja noch gar nichts. Doch der Test sagt etwas anderes: positiv – Sarah ist schwanger! Schlagartig wird ihr klar, dass dieses Ergebnis ihr ganzes Leben verändert. Zum Glück hat sie ihre beste Freundin Mel. Aber wie wird ihre große Liebe Jan darauf reagieren?

Ziemlich ausbaufähig

— Slatedfan
Slatedfan

geil

— lalilu
lalilu

Stöbern in Kinderbücher

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Einfach super!!! Ich bin ein mega Penny Fan...meine Lieblings Kinderbuch Reihe ...und meine Tochter hat alle Bücher und 2 CDs😍 "schwärm"

SunnyCassiopeia

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

Miraculous - Die geheime Superheldin

Ein tolles Abenteuer für alle Fans der Serie und die, die es noch werden wollen.

NickyMohini

Die Zauberschneiderei (1). Leni und der Wunderfaden

Ein Wunderschönes Buch für Nähbegeisterte!

Diana182

Nickel und Horn

Eine nette Geschichte, deren Charaktere jedoch ausbaufähig sind

pantaubooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Saure Gurken zum Dessert" von Michaela Hanauer

    Saure Gurken zum Dessert
    Dubhe

    Dubhe

    16. February 2012 um 18:58

    Sarah hat den besten Freund der Welt, Jan, der alles zu verstehen scheint. Klar haben sie auch eine intime Beziehung, doch nie hätte Sarah gedacht, dass so etwas passieren könnte! Denn der Schwangerschaftstest sagt eindeutig, dass sie schwanger ist. Und obwohl Jan so verständnisvoll ist, hat sie etwas bammel, ihm davon zu erzählen. Und was ist mit ihren Eltern? Sarahs Chaos ist perfekt! . Auf den ersten Blick hört sich das Buch recht lustig an, und es ist erstaunlich, dass in einem Jugendbuch offener über dieses Thema gesprochen wird, als sonst. Doch trotzdem ist dieses Buch nicht gerade das Gelbe vom Ei. Denn Sarah schwandroniert Seitenlang, über das erste Mal, und was sie und Jan alles zusammen erlebt haben. Es fehlt der Pep, es fehlt der Elan in dieser Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Saure Gurken zum Dessert" von Michaela Hanauer

    Saure Gurken zum Dessert
    Katleah

    Katleah

    16. January 2011 um 22:52

    Sarah kämpft gegen den Gedanken an, doch irgendwann kann sie sich ihm nicht mehr verwehren und besorgt sich einen Schwangerschaft. Das Ergebnis: positiv. Sie weiß sich nicht mehr zu helfen und ist mit den Nerven fertig. Erst ihre beste Freundin Mel hilft ihr wieder auf die Sprünge und verspricht ihr, sie zu unterstützen. Denn die erste Hürde, die Sarah nehmen muss, ist das Geständnis gegenüber ihren Eltern, an deren erfreute Reaktion sie nicht glaubt. Allerdings kommt es anders als gedacht und sie erkennt, dass ihre Mutter doch nicht nur die Frau ist, die ihr das Leben mit ihrer Einstellung kaputt macht. Fast scheint es so, als hätte sie für jede Situation einen Plan. Da gibt es nur noch Jan. Jan, Sarahs Freund, der 3 Stunden entfernt wohnt und noch keine Ahnung von der Schwangerschaft seiner Freundin hat. Bei seinem nächsten Besuch rückt Sarah mit der Wahrheit raus – und muss mit einer Enttäuschung rechnen, denn Jan reagiert nicht so, wie sie es gehofft hat ... Hat ihre Liebe überhaupt eine Chance unter diesen Bedingungen? Michaela Hanauer wurde 1969 in München geboren, wo sie heute auch noch wohnt, wenn sie nicht gerade bei ausgiebigen Wanderungen Irland erkundet. Hanauer studierte ursprünglich Jura, bekam aber schon als Kind nicht genug von Büchern. So arbeitet sie bald in einem Verlag und ist nun selber als freie Autorin tätig. In „Sauer Gurken zum Dessert“ geht es um ein beliebtes Thema bei Autoren: die Schwangerschaft von Teenagern. Es ist ein Buch, was flüssig und sauber geschrieben ist, aber nichts Neues beinhaltet. Trotzdem ist es autentisch geschrieben; Sarahs Gefühle, ihr Zwiespalt und ihre Gereiztheit, die mit der Schwangerschaft zunimmt, werden gut geschildert und sind auch nicht immer nachvollziehbar. Aber was ist bei Stimmungsschwankungen schon nachvollziehbar! Mich selber hat das Buch nicht gerade vom Hocker gehauen. Viele Bücher, die diese Thematik behandeln, beinhalten kaum neue Handlungen, was auch bei diesem Buch der Fall ist. Insgesamt ein durchschnittliches Buch.

    Mehr