Michaela Harich

 3,9 Sterne bei 64 Bewertungen
Autorenbild von Michaela Harich (©Michaela Harich)

Lebenslauf von Michaela Harich

Abhängig von Kaffee, Schokolade und Sarkasmus war es nur eine Frage der Zeit, bis sie anfing zu schreiben. Seit sie sprechen konnte, ist sie eine leidenschaftliche Erzählerin mit einer starken Neigung zu humorvoller Übertreibung. Da sie selbst mit Schicksalsschlägen zu kämpfen hatte, begegnet sie unerwarteten Situation mit Humor und Zynismus – denn „‘s Leben isch scho ernst genug, da muss des net auch noch ernst g’nommen werden“. Ihre Romane beinhalten daher immer eine starke Heldin, die ihre eigenen Dämonen bekämpft und sich mit Entscheidungen und deren Folgen herumschlägt, sich dem Schicksal stellt (sei es einem sprechenden Einhorn oder einer Zombieapokalypse ausgelöst durch Ernährungstrends) und sich nicht unterkriegen lässt – mit Sarkasmus, einer gesunden Portion Misanthropie und Gesellschaftskritik. Die meisten ihrer Romane sind ein Spiel der Emotionen, Ängste und Klischees - nur um den Leser am Ende zu überraschen. 

Wenn sie nicht gerade ihre Protagonisten quält und verschiedene Genres miteinander mischt, hilft sie Autoren als Lektorin und Coach oder lebt ihre Liebe zur Ordnung und Logik als technische Redakteurin aus – oder sammelt Tintenfässer, wobei sie stets betont, „überhaupt kein Suchtproblem deswegen“ zu haben.

Alle Bücher von Michaela Harich

Cover des Buches In deinem Licht und meinem Leben (ISBN: B075WGVVDG)

In deinem Licht und meinem Leben

 (15)
Erschienen am 23.09.2017
Cover des Buches Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen (ISBN: 9783958693852)

Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen

 (12)
Erschienen am 03.06.2019
Cover des Buches Stuttgart 21 - Lea (ISBN: 9783959620994)

Stuttgart 21 - Lea

 (10)
Erschienen am 29.08.2015
Cover des Buches U.N.E. - Funke der Rebellion (ISBN: B081SV69CL)

U.N.E. - Funke der Rebellion

 (6)
Erschienen am 21.12.2019
Cover des Buches Das Einhorn, der Zombie und ich (ISBN: 9783958693364)

Das Einhorn, der Zombie und ich

 (5)
Erschienen am 25.03.2018
Cover des Buches Stuttgart 21 - Sonja (ISBN: 9783959621014)

Stuttgart 21 - Sonja

 (4)
Erschienen am 17.03.2016
Cover des Buches Stuttgart 21 - Isabelle (ISBN: 9783959621021)

Stuttgart 21 - Isabelle

 (2)
Erschienen am 22.10.2015
Cover des Buches Z'21 - Lea (ISBN: 9783964434692)

Z'21 - Lea

 (2)
Erschienen am 28.10.2019

Neue Rezensionen zu Michaela Harich

Neu
Cover des Buches Z'21 - Sonja (ISBN: 9783964434715)TillyJonesbloggts avatar

Rezension zu "Z'21 - Sonja" von Michaela Harich

Ein must read für Zombiefans!
TillyJonesbloggtvor 5 Monaten

Inhalt/Meinung
„Stuttgart 21 - Sonja“ ist der zweite Band der Reihe, aber zeitlich vor Lea angesiedelt. Ich dachte erst, ich hätte mit dem falschen Buch angefangen, aber nach Rückfrage bei der Autorin, ist diese Reihenfolge beabsichtigt. Und eigentlich auch okay so, denn in diesem Teil erfährt man, wie es zu dem Zombiedebakel kam. Außerdem heißt es hier: In der Kürze liegt die Würze, es geht alles wahnsinnig schnell, reduziert auf das Wichtigste. Das heißt aber nicht, dass die Geschichte schlecht ist. Gerade weil alles so schnell geht, wirkt es um so glaubhafter!

Sonja, eine junge Frau die in einem Restaurant arbeitet, ist auf einer großen Messe auf der Suche nach Neuheiten. Etwas, das kein anderer hat. Zusammen mit ihrer Freundin findet sie die Fleischpflanze. Eine Pflanze, deren Blätter zubereitet schmecken wie Fleisch, aber eben keins sind. Klingt doch erstmal gut, oder?
Jaaa, Sonja war auch nicht wirklich begeistert und schon gar nicht überzeugt, deswegen lässt sie auch die Finger davon. Nicht so ihre Freundin, denn die schleppt diese seltsame Pflanze an. Und ab da gehen die Probleme erst los.

Sonja versucht irgendwie klar zukommen, denn von jetzt auf gleich bricht in Stuttgart der Ausnahmezustand aus. Menschen verwandeln sich und Sonja versucht, zu flüchten.

Auch Band 2 der Reihe weiß mit Spannung und interessanten Figuren zu überzeugen, auch wenn er eben noch kürzer ist. Die Situation ist angespannt, die Menschen wissen überhaupt nicht, was los ist. Ich mag es sehr, dass die Figuren nicht jammernd in der Ecke sitzen, sondern handeln und ihr Überleben selbst bestimmen. Sie sind taff, sie sind stark und sie sind Frauen, die sich selbst retten und nicht erst warten, dass es jemand anders tut.
Das zeichnet den zweiten Band genauso aus wie den ersten.

Fazit
Auch „Stuttgart 21 - Sonja“ konnte mich auf ganzer Länge (oder eher Kürze) überzeugen. Spannung, Überraschungen und wieder neuartige Ideen, die mich fesselten. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen (ISBN: 9783958693845)Gwynnys avatar

Rezension zu "Fairytale gone Bad 1: Die Nacht der Blumen" von Michaela Harich

Wunderbar schaurig und schön in Szene gesetzt!
Gwynnyvor 6 Monaten

Die Auffahrt, und auch Teil der Straße, wurde von Rosen besäumt. Weiße Rosen. Emma blinzelte. Etwas so Schönes hatte sie noch nie gesehen. Die Blüten strahlten im Sonnenlicht, helle Farbakzente auf dunklem Grün. Unwillkürlich lächelte sie, ihr Herz ging bei diesem Anblick auf und Emma schluckte. Die Abneigung gegen ihr neues Zuhause verschwand. Sie fühlte sich auf einmal angekommen, ihre Laune hob sich und es war, als würde sie zur Ruhe kommen. Nun, fast. Sie konnte es kaum erwarten, das Haus zu betreten. Etwas zog sie ins Innere.

Aus „Fairy Tale Gone Bad I: Die Nacht der Blumen“ von Michaela Harich

 

FAKTEN
 Das Buch „Fairy Tale Gone Bad I: Die Nacht der Blumen“ von Michaela Harich ist erstmals im Juni 2019 Amrûn Verlag erschienen. Es bildet den Auftakt einer Reihe aus eigenständigen Geschichten verschiedener Autoren. Bis her sind 3 Bände erschienen, ein vierter ist bereits vorbestellbar.

 

KURZMEINUNG
 Wunderbar schaurig und schön in Szene gesetzt!

 

KLAPPENTEXT
Eine geheimnisvolle Puppe und ein Wintergarten, in dem nachts Blumen tanzen.
Als Emma mit ihrer Familie von der Großstadt aufs Land zieht, ist sie überzeugt, schon bald vor Langeweile sterben zu müssen.
Doch kaum betritt sie die Villa, muss sie feststellen, dass Langeweile ihre kleinste Sorge ist, denn nichts ist, wie es zu sein scheint. Merkwürdige Ereignisse häufen sich, die düstere Vergangenheit des Hauses offenbart sich Emma und fordert ihren Preis.
 Emma muss sich der Bedrohung stellen, um ihre Familie und vor allem sich selbst zu retten.

Bekannte Märchen auf eine ganz neue Art nacherzählt – nichts für kleine Kinder! Die Gebrüder Grimm würden im Grab rotieren …

 

SCHREIBSTIL & CHARAKTERE
 Erst einmal hat es mich eiskalt erwischt. Ich hätte mir ja denken können, dass der Name der Reihe „Fairy Tale Gone Bad“ mit Sicherheit auch Programm ist. Doch mich gleich im ersten Band mit meinem Erzfeind, der Porzellanpuppe, konfrontiert zu sehen, war eine besondere Herausforderung. ^^ Ernsthaft, ich hasse Porzellanpuppen, sie jagen mir Angst ein und ich mag mich nicht mal mit einer von ihnen im selben Raum aufhalten. Zurecht, wie ich jetzt wieder finde!

Michaela Harich hat eine tolle Atmosphäre geschaffen. Sie lässt die Story in der Zeit wandern und knüpft so Fäden, die am Ende wirklich ein schauriges Bild ergeben. Ein paar Schwächen hat die Geschichte sprachlich, das bricht dem Zacken der spannenden Unterhaltung aber nur ein kleines Stück ab. Eine Kleinigkeit war für mich auch nicht logisch, das muss allerdings jeder Leser für sich selbst herausfinden.

Die Charaktere waren, bis es die Geschichte verlangte, sehr unterschiedlich und ich konnte sie auf die Kürze ganz gut abschätzen. Danach mussten sie alle ähnlichen Mustern folgen, das war aber gar kein Problem, weil ich schlicht so gefesselt war, dass ich mich auf ganz andere Dinge fokussierte.

 

MEIN FAZIT
 Gruselig, schaurig und schön in Szene gesetzt. Insgesamt ein gelungener Auftakt für diese Reihe mit ein paar kleinen Schwächen. Ich bin froh, dass ich die beiden Folgebände schon hier habe, den vierten habe ich soeben vorbestellt – auch wenn noch kein Cover da ist. ^^

 

MEINE BEWERTUNG
Hier gibt es 3 von 5 Zahnrädchen.
 ©Teja Ciolczyk, 27.10.2020

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches U.N.E. - Funke der Rebellion (ISBN: B081SV69CL)Nicoles-Leseeckes avatar

Rezension zu "U.N.E. - Funke der Rebellion" von Michaela Harich

Fesselnder Auftakt
Nicoles-Leseeckevor 6 Monaten

📜 Meinung

Der flüssige und leicht verständliche Schreibstil der Autorin machte es mir leicht in der Geschichte anzukommen - das entkommen viel mir da schon deutlich schwerer.

Ich treffe auf Mariella, die in einem Italien aufwächst, dass weit ab von jedem Verständnis meinerseits, unter einem strengen Regime herrscht. Was für uns Normalität ist, wird dort zur Strafe.  Die Menschen dort haben keine Freiheit, keine eigene Meinung und müssen befolgen, was ihnen befohlen und auferlegt wird. Ihre Schwester hat sich längst dem Untergrund angeschlossen und auch sie wägt diesen Schritt ab und gerät so zwischen die Fronten...

Ihre Charaktere hat die Autorin toll gewählt und beschrieben - man hat sie greifbar vor Augen - fühlt mit ihnen - lernt ihre Ansichten zu verstehen.

Die Handlung ist spannend, geladen, abwechslungsreich, fordernd - man muss dieses Buch gelesen haben um auch nur annähernd zu verstehen, wie man sich als Leser dabei fühlt, wie man versucht die Handlungen zu verstehen, zu begreifen.

📜 Fazit

Eine faszieniernde Ansicht eines anderen Italiens, dass zeitweise schockiert aber dennoch nicht unbedingt abwägig erscheint. Eine Fiktion die zum Nachdenken anregt.

💫

Leseempfehlung

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Hallihallo, ihr Lieben :)

Ich habe mich in ein, für mich unbekanntes Genre gewagt und mal etwas ohne Zombies, ohne Horror, ohne Weltuntergang geschrieben.
Hier habt ihr die Chance, euch für die Leserunde zu bewerben :)

Was ihr dafür tun müsst?
Einfach eine einfache Frage beantworten: Was ist euer Licht im Leben?

Ich stelle euch die eBooks zur Verfügung (da sich der Druck noch verzögert, weil ich  mit dem Layout nicht zufrieden bin) und freue mich über eine rege Teilnahme.

Liebe Grüße,
Michaela
122 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
Pünktlich zur Veröffentlichung der Neufassung möchte ich eine Leserunde veranstalten. 2012 kam Verloren schon einmal raus, damals hat mich der Lektor über den Tisch gezogen und ich war recht blauäugig und habe die Fehler selber nicht mehr gesehen. Nun wurde die Geschichte, der erste Teil um Caterina und Raphael, neu überarbeitet, lektoriert und korrigiert. Es sollten also alle Fehler gefunden worden sein :D das Buch hat nun auch 100 Seiten mehr Inhalt ;)
Wer also die neue, ausführliche, bessere, buntere, emotionsvollere, lustigere, tragischere Version lesen möchte, möge sich hier melden. Nicht wundern, es wird noch das alte Cover angezeigt ;)


95 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Michaela Harich wurde am 25. Januar 1989 geboren.

Michaela Harich im Netz:

Community-Statistik

in 88 Bibliotheken

auf 17 Wunschzettel

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks