Michaela Huber

 4.3 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Multiple Persönlichkeiten, Der innere Garten und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Michaela Huber

Sortieren:
Buchformat:
Multiple Persönlichkeiten

Multiple Persönlichkeiten

 (16)
Erschienen am 01.07.2010
Der innere Garten

Der innere Garten

 (4)
Erschienen am 21.03.2005
Trauma und die Folgen

Trauma und die Folgen

 (2)
Erschienen am 05.10.2009
Wege der Traumabehandlung

Wege der Traumabehandlung

 (2)
Erschienen am 05.10.2009
Von der Dunkelheit zum Licht

Von der Dunkelheit zum Licht

 (1)
Erschienen am 17.04.2009
Viele sein - ein Handbuch

Viele sein - ein Handbuch

 (1)
Erschienen am 15.07.2011
Leiden hängt von der Entscheidung ab

Leiden hängt von der Entscheidung ab

 (1)
Erschienen am 27.10.2006

Neue Rezensionen zu Michaela Huber

Neu

Rezension zu "Leiden hängt von der Entscheidung ab" von Michaela Huber

Leiden hängt von der Entscheidung ab
Kleine8310vor 2 Jahren

"Leiden hängt von der Entscheidung ab" ist ein Buch mit Gedichten, Texten und Bildern von Pauline C. Frei und herausgegeben von Michaela Huber. 

 

In diesem Buch findet der interessierte Leser/ die interessierte Leserin in zehn sorgfältig ausgewählten Kapiteln Gedichte und Texte zu den verschiedensten Themen. Zu Beginn eines jeden Kapitels findet sich ein liebevoll geschriebenes Vorwort der Autorin Michaela Huber, in dem sie einen Einblick in die nachfolgenden Seiten ermöglicht und manches erläutert. 

 

Der Schreibstil in diesem Buch hat mir gut gefallen, wobei ich mich hier nur auf die Vorworte und beschreibenden Texte beziehe, da ich die persönlichen Gedichte und Texte so nicht bewerten möchte. Bei den Gedichten zählt für mich der Inhalt und ob sie etwas an Emotionen oder auch Gedanken in mir auslösen. 

 

Die Kapitel des Buches sind folgende: 

 

* Sprechen - Stimmen - Schreiben

* Von der Gewalt über die Krankheit zur Freiheit

* Unheilbar krank sein

* Alltag

* Schlaf, Reise, Engel

* "Sein, Jetzt, Schwebe"

* Scham, Abhängigkeit und Würde

* Loslassen

* Zum Tod

* Liebe, Mut, Botschaft

Wenn man die Kapitel hintereinander liest ergeben sie beinahe eine Geschichte und ich habe eine richtige Entwicklung gemerkt. Auf jeden Fall ist es ein logischer Aufbau, der es einem ermöglicht sich langsam mit schweren Themen zu befassen. Was ich toll finde ist, dass man auch getrost eine andere Reihenfolge wählen kann, zum Beispiel wenn es einem gerade nicht so gut geht und so dann auch etwas optimistischeres auswählen kann. Dies birgt keine Verständnisprobleme, was ich wichtig fand! 

 

Positiv: 

* schöner Buchaufbau

* tolle und vielseitige Themenauswahl

* interessante Mischung aus Texten und Bildern

 

Negativ: 

* die Gedichte müssen gefallen, es ist also denke ich viel Geschmackssache

 

"Leiden hängt von der Entscheidung ab" ist eine schöne Sammlung aus Gedichten, Texten und Bildern, die mir sehr gut gefallen hat!

 

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Wege der Traumabehandlung" von Michaela Huber

Wege der Traumabehandlung
Kleine8310vor 2 Jahren

"Wege der Traumabehandlung - Trauma und Traumabehandlung - Teil 2" ist ein Sachbuch der Autorin Michaela Huber. In diesem Buch geht die Autorin auf bereits bestehende Traumata und deren individuelle Behandlung ein. Der Schreibstil von Michaela Huber konnte mich auch in diesem zweiten Teil komplett überzeugen, denn sie schreibt fachlich korrekt, ohne den Leser/ die Leserin zu überfordern. Alles ist nachvollziehbar und gut verständlich beschrieben, sodass sich auch Laien uneingeschränkt an diese Themen heranwagen können. 

 

Der Aufbau des Buches ist einfach und logisch und wenn man dieses Buch liest wird man nach und nach an die relevanten Themen herangeführt, was mir sehr gut gefallen hat! Die Themen sind breit gefächert und beginnen damit, dass die Autorin erklärt wann es überhaupt Zeit wird eine Traumatherapie zu beginnen und was dafür vorliegen sollte. Als nächstes geht es um verschiedene Grundhaltungen bei der Traumaarbeit, was ich sehr interessant fand, da man so einen Einblick in die Arbeit bei einer Therapie bekommen kann.

Danach erklärt Frau Huber ausführlich wie es kommt, dass Männer und Frauen unterschiedliche Therapien benötigen und was dabei, beim jeweiligen Geschlecht, zu beachten ist. Weitere Themen befassen sich nachfolgend auch noch mit diesen Inhalten: 

- ambulante oder stationäre Behandlung

- Ressourcen

- Was ist die Täter - Opfer - Spaltung?

- Veränderung des Traumaschemas

- Umgang mit Flashbacks, Täterintrojekten etc.


Nicht zuletzt geht die Autorin auch auf die Psychohygiene ein und beschreibt hier anschaulich, wie man die eigene "Mitempfindens-Müdigkeit" verhindern kann. Zusätzlich findet der Leser/die Leserin im Anhang auch noch verschiedene Checklisten und Merkblätter, zum Beispiel zum Thema der Selbstverletzung, Behandlungsrichtlinien und auch empfehlenswerte stationäre Einrichtungen!


Positiv: 

* toller, gut verständlicher Schreibstil

* sehr guter, logischer Buchaufbau

* ausführliche Erläuterungen zu komplexen Themen

* hilfreiche Tipps und praktische Checklisten


Negativ: 

* nichts!


"Wege der Traumabehandlung - Teil 2" ist ein gelungenes Fachbuch zum Thema Trauma. Die Ausführungen sind interessant ohne zu verwirren und ich werde mit Sicherheit noch öfter Dinge nachlesen! Alle Daumen hoch!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Trauma und die Folgen" von Michaela Huber

Trauma und die Folgen
Kleine8310vor 3 Jahren

"Trauma und die Folgen - Trauma und Traumabehandlung" ist ein Buch der Autorin Michaela Huber. In diesem Fachbuch geht die Autorin detailliert und verständlich auf das Thema der Traumatisierungen ein. Dies ist übrigens der erste Band, zu dem Thema gibt es auch noch einen zweiten, der sich mit den Wegen der Traumabehandlung befasst. Aber nun zum ersten Band. 

 

Schon in der Einleitung erfährt man vieles wissenwertes zum Thema des Buches. Es finden sich neben der Einleitung sogar zwei Vorworte. Zum einen von Onno van der Hart, Professor für Psychopathologie Traumatisierungen in Utrecht und zum anderen von Luise Reddemann, die beispielsweise die "Psychodynamisch imaginative Traumatherapie" entwickelte.

 

Im ersten Kapitel widmet sich Frau Huber der Definition eines Traumas und erläutert was ein Trauma überhaupt ist und was ein belastendes Ereignis. Zudem erfährt man die Fakten, die diese Begriffe unterscheiden. Das zweite Kapitel befasst sich mit den Dissoziationen. Hier wird erklärt wie und auch wieso ein dissoziativer Zustand hilft ein Trauma zu überleben. Kapitel drei beinhaltet verschiedene Traumatisierungen und es wird aufgezeigt, welche von ihnen besonders schwer zu verarbeiten sind. Das vierte Kapitel fand ich sehr interessant, da es einen direkten Bezug zur Gegenwart herstellt. Hier wird sich damit befasst, wie sich ein Trauma auf die Bindungsfähigkeit eines Menschen auswirken kann und wie sich dies äußert. 

 

Zwischen, beziehungsweise zu den einzelnen Themen, gibt es auch die themenzugehörigen Fragebögen und Skalen, die man prima einfach kopieren und nutzen kann. Die Texte sind mit Tabellen und Bildern, beziehungsweise Zeichnungen aufgelockert und diese helfen, wie ich finde zusätzlich noch beim Verständnis. 

 

Auf die Diagnosen und welche Bedeutung diese haben beziehungsweise was sie "taugen" wird in Kapitel fünf näher eingegangen. Auch das sechste Kapitel ist sehr spannend und interessant, hier geht erklärt Frau Huber anschaulich, "warum traumatisierten Menschen, der Tod oft näher als das Leben" ist. Im achten Kapitel wird auf das oftmals tabuisierte Thema der Selbstverletzungen eingegangen und verständlich dargestellt, warum diese bei traumatisierten Menschen öfter vorkommen. Ein besonderer, aber nicht weniger interessanter Exkurs, findet sich im achten und letzten Kapitel - die rituelle Gewalt. 

 

"Trauma und die Folgen" ist ein vielschichtiges, sehr gut verständliches Buch, mit hilfreichen und interessanten Fakten, welches nicht nur Fachleute lesen können!

 


Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks