Michaela Küpper

 4.1 Sterne bei 27 Bewertungen
Autorin von Kaltenbruch: Roman, Wintermorgenrot und weiteren Büchern.
Michaela Küpper

Lebenslauf von Michaela Küpper

Michaela Küpper wurde im niederrheinischen Alpen geboren und ist in Bonn aufgewachsen. In Marburg studierte sie Soziologie, Psychologie, Politik und Pädagogik. Anschließend volontierte sie in einem Verlag und war dort langjährig als Redakteurin und Projektmanagerin tätig. Heute arbeitet sie als freiberufliche Autorin, Redakteurin und Illustratorin. Sie veröffentlichte bisher vier Romane, einen Reiseführer, über zwanzig Kurzkrimis sowie Lese-, Sach- und Beschäftigungsbücher für Kinder.

Alle Bücher von Michaela Küpper

Michaela KüpperKaltenbruch: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Kaltenbruch: Roman
Kaltenbruch: Roman
 (23)
Erschienen am 01.03.2018
Michaela KüpperWildwasserpolka
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wildwasserpolka
Wildwasserpolka
 (1)
Erschienen am 01.07.2013
Michaela KüpperEntlang der Sieg
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Entlang der Sieg
Entlang der Sieg
 (1)
Erschienen am 12.03.2012
Michaela KüpperHerbei, o ihr Morde (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Herbei, o ihr Morde (Kriminalromane im GMEINER-Verlag)
Michaela KüpperRätselspaß für lange Autofahrten... / Kinderrätsel mit Pfiff (2er-Set)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rätselspaß für lange Autofahrten... / Kinderrätsel mit Pfiff (2er-Set)
Michaela KüpperWitwenrallye
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Witwenrallye
Witwenrallye
 (0)
Erschienen am 01.07.2015
Michaela KüpperWintermorgenrot
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wintermorgenrot

Neue Rezensionen zu Michaela Küpper

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "Kaltenbruch" von Michaela Küpper

Lebendige Figuren - spannend erzählt - eine tolle Roman- Krimi-Historiengeschichte
Buchraettinvor 3 Monaten

Lebendige Figuren - spannend und neugierig machend erzählt - eine tolle Roman- Krimi-Historiengeschichtemischung- perfekte Leseunterhaltung für mich.
Die Geschichte eröffnet mit einem gelungenen Stilmittel. Je ein Kapitel stellt die Perspektive einer Person in den Mittelpunkt. Über den jeweiligen Kapiteln findet der Leser auch immer den Namen der Person, über die berichtet wird.
Anfangs musste ich ein wenig ankommen in der Geschichte, denn es sind doch einige Personen, die auftauchen und ich musste erst ein wenig den Zusammenhang zwischen ihnen erlesen. Ich hätte so ein kurzes Personenverzeichnis sehr gut gefunden.
Die Geschichte spielt im Frühjahr 1954, wie der Leser hinten auf dem Buch befindlichen Klappentext erfährt. Für mich wurde diese Zeit sehr eingefangen. Das Leben auf dem Dorf, die Gedanken zu den Flüchtlingen, Erinnerungen an den Krieg, die Nachkriegszeit. Auch die Sprache der Figuren spiegelt die zeitliche Einteilung sehr gut wieder.
Das Dorf wurde auch gut dargestellt, in seinen Figuren, seiner Bewohner. Aber auch der junge Kommissar, eigentlich aus der Stadt, nun in die Provinz versetzt, soll er am einem Wochenende einen vermutlichen Mordfall in diesem Dorf aufklären. Man spürt als Leser seinen Widerwillen in einem Dorf zu ermitteln, einen Fall, der ihm wohl kaum Prestige einbringen wird.
Das ist auch ein Kennzeichen des Buches, die Figuren haben Ecken und Kanten, wirken durch die Beschreibungen, die auch Kleinigkeiten der Figur erzählen, Eigenheiten, sehr lebendig.
Der Mord- es gibt eine Szene, die ich im Nachhinein als eine Art Hinweis sehe. Das mag ich auch, wenn ich als Leser ein wenig mitermitteln kann und die Geschichte mich dazu einlädt.

Als Leser tauche ich nun ein. In das Leben der Dörfler, der Ermittlungen, dem Fall.
Die lebendigen Figurendarstellungen und auch die detailreichen Beschreibungen der Umgebung sind  sehr gelungen und wirklich fesselnd zu lesen.
Der Stil der Autorin hier hat mir sehr gefallen und ich werde auf jeden Fall nach weiteren Büchern von ihr Ausschau halten.

Kommentieren0
36
Teilen
0_Lavender_0s avatar

Rezension zu "Kaltenbruch: Roman" von Michaela Küpper

Kriegstraumata und ihre mörderischen Folgen
0_Lavender_0vor 4 Monaten


Kommentieren0
5
Teilen
camilla1303s avatar

Rezension zu "Kaltenbruch: Roman" von Michaela Küpper

Ein authentischer, historischer Kriminalroman
camilla1303vor 5 Monaten

Der Roman „Kaltenbruch“ von Michaela Küpper ist 2018 im Droemer Verlag erschienen.

Deutschland im Jahr 1954. Der Kommissar Peter Hoffmann wird in den fiktiven Ort Kaltenbruch, in der rheinischen Provinz versetzt. Kurz nach seinem Eintreffen geschieht ein Mord und lässt in Kaltenbruch keinen Stein auf dem Anderen, denn auch die Bewohner haben dunkle Geheimnisse. Gemeinsam mit seiner Mitarbeiterin, Lisbeth Pfau, versucht Hoffmann den Täter zu finden. Schnell machen sie eine erschütternde Entdeckung.

Der Ort, Kaltenbruch ind er rheinischen Provinz ist zwar fiktiv, jedoch ist die Nachkriegszeit in Deutschland sehr gut dargestellt und ich konnte mich beim Lesen wirklich hineinversetzen in den Ort, das Leben und die Zeit. Die Autorin hat es sehr gut geschafft, die Nachwirkungen des Krieges in ihren Roman zu weben und die Bezeichnung Kriegskinder und Kriegsenkel bekommt durch „Kaltenbruch“ mehr Gewicht. Denn nicht nur die Ermittlungen rund um den Mordfall stehen im Vordergrund, sondern auch die Wunden aus den Kriegsjahren und die persönlichen Schicksale der Dorfbewohner und auch Kommissar Hoffmann hat sein eigenes Päckchen aus der Vergangenheit zu tragen.

„Kaltenbruch“ ist ein Buch, das ich gerne gelesen habe und sicher auch Freunden und Bekannten weiterempfehlen werde. Ein authentischer, historischer Kriminalroman.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
M
Hallo und herzlich willkommen!
In diesem Monat erschien mein Roman "Kaltenbruch", und ich möchte das für mich doch sehr freudige Ereignis zum Anlass nehmen, hier bei lovelybooks eine Leserunde ins Leben zu rufen.
In meinem Roman begebe ich mich auf eine Zeitreise in die 50er Jahre und gehe der Frage nach, wie sich die Traumatisierungen und Verletzungen der Kriegskinder auf ihr späteres Leben ausgewirkt haben. Wer mehr wissen möchte, findet auf meiner Homepage noch einige weitere Informationen zum Buch.
Eine Textprobe findet ihr hier >
Es ist die erste Leserunde für mich, und ich bin schon sehr gespannt darauf! Der Droemer Verlag stellt mir freundlicherweise 15 Exemplare für die Verlosung zur Verfügung, für die ihr euch bis zum 08. April bewerben könnt. Die Leserunde startet dann am 16. April.
Es wäre nett, wenn jeder Bewerber/jede Bewerberin kurz schreibt, weshalb sie sich für das Buch interessiert.
Ich freue mich auf nette Kontakte und eine engagierte Runde!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Michaela Küpper im Netz:

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 10 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks