Michaela Kastel

 4.2 Sterne bei 283 Bewertungen
Autorin von So dunkel der Wald, Worüber wir schweigen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Michaela Kastel (©Marie Bleyer Fotografie)

Lebenslauf von Michaela Kastel

Für Michaela Kastel, geboren 1987, stehen Bücher an erster Stelle: Wenn sie nicht gerade schreibt, studiert die Wienerin Germanistik und berät in der Buchhandlung Leseratten zum passenden Buch.

Neue Bücher

Ich bin der Sturm

 (25)
Neu erschienen am 24.09.2020 als Hardcover bei Emons Verlag.

C'est la fucking vie

Neu erschienen am 06.08.2020 als Hörbuch bei Audible Studios.

Alle Bücher von Michaela Kastel

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches So dunkel der Wald (ISBN: 9783740802936)

So dunkel der Wald

 (90)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Worüber wir schweigen (ISBN: 9783740806439)

Worüber wir schweigen

 (89)
Erschienen am 17.10.2019
Cover des Buches C'est la fucking vie (ISBN: 9783764170998)

C'est la fucking vie

 (45)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Ich bin der Sturm (ISBN: 9783740809140)

Ich bin der Sturm

 (25)
Erschienen am 24.09.2020
Cover des Buches Hinter dem Spiegel (ISBN: 9783955307189)

Hinter dem Spiegel

 (15)
Erschienen am 17.04.2015
Cover des Buches Die Sterblichkeit der Seele (ISBN: 9783939990321)

Die Sterblichkeit der Seele

 (13)
Erschienen am 15.03.2017
Cover des Buches So dunkel der Wald (ISBN: 9783442719327)

So dunkel der Wald

 (6)
Erschienen am 13.04.2020
Cover des Buches C'est la fucking vie (ISBN: B08DJ7DF9H)

C'est la fucking vie

 (0)
Erschienen am 06.08.2020

Neue Rezensionen zu Michaela Kastel

Neu

Rezension zu "So dunkel der Wald" von Michaela Kastel

Super spannend und düster
buechertraumzeitenvor einem Tag

Der Klappentext hat ja schon vorweg eine dunkle und grausame Geschichte angekündigt gehabt, aber was mich dann in diesem Buch erwartet hat war deutlich mehr als das. Ich kann euch auf jeden Fall nur vorwarnen und sagen: Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven! Die Geschichte hat recht schnell an Tempo gewonnen und ich dachte kurz, als ich ungefähr 1/3 des Buches gelesen hatte, ist das jetzt schon alles bzw. was kann denn jetzt noch passieren? Aber es passierte mehr und mehr und ich kam gar nicht mehr aus dem Gruseln, Ekeln und Mitfiebern heraus. Das Ende hat mir nicht ganz so sehr zugesagt, weil es sich alles sehr schnell am Ende abgespielt hat, aber im Großen und Ganzen kann ich sagen: Das Buch lohnt sich für alle Fans von düsteren und morbiden Thrillern. Ich gebe dem Buch 4/5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Ich bin der Sturm" von Michaela Kastel

Wie Du mir, so Ich dir!
YumikoChan28vor einem Tag

So oder zumindest so ähnlich, könnte der Leitspruch für das neue Buch von Michaela Kastel lauten. Denn in Ich bin der Sturm verübt eine Junge Frau Rache für all das, was ihr in jahrelanger Gefangenschaft angetan worden ist…

Inhaltsangabe:
Cineastisch, Düster, Soghaft Madonna ist ein Geist, eine Namenlose, ihre Zelle trägt die Nummer 13. Ohne jede Hoffnung muss sie Nacht für Nacht Unvorstellbares über sich ergehen lassen. Doch Madonna ist zäh. Und geduldig. Denn sie weiß: Sie muss zurück zu den Anfängen ihres Martyriums, um es zu beenden. Als ihr endlich die Flucht gelingt, begibt sie sich auf eine gnadenlose Odyssee, immer nur ein Ziel vor Augen: Rache. Doch überall lauert Gefahr, und auch ihre Peiniger sind ihr bereits auf den Fersen, und irgendwann muss sie sich die Frage stellen: Soll sie weiter fliehen oder sich ihren Dämonen stellen?

Die Hauptprotagonisten: ~VORSICHT SPOILER~

Madonna:
Madonna lebt seit ihrem dreizehnten Lebensjahr in Gefangenschafft. An ihr voherriges Leben erinnert sie sich nicht. Gemeinsam mit anderen Leidensgenossinnen muss sie stets das tun, was von ihr verlangt wird. Eines Tages aber, gelingt ihr die Flucht und sich macht sie auf zu einem gnadenlosen Rachefeldzug.

Shark:
Shark war einst Madonnas Geliebter, der sie in seinem Bordell dem „Funkhaus“ arbeiten ließ und sich um sie kümmerte, als sie niemanden mehr hatte. Doch irgendwann war auch dies vorbei und er „verkaufte“ Madonna an ein paar zwielichtige Typen, die sie entführten und einsperrten…

Star:
Star ist ein junger, gutaussehender Mann, der im „Funkhaus“ arbeitet, als es Madonna schon längst nicht mehr tut. Als sich die beiden während Madonnas Rachefeldzug kennenlernen, begleitet er sie auf ihrer weiteren Reise. Er ist stumm und benutzt später stets Stift und Block, um mit seiner Gefährtin zu kommunizieren. 

 Moonlight:
Moonlight ist Stars jüngere Schwester. Sie kann nicht nur nicht reden, sondern ist auch taub und bedient sich der Gebärdensprache um mit ihrem Bruder und Madonna zu kommunizieren.
Trotz ihres Handicaps ist sie sehr schlau und gewitzt.

Der Polizist:
Dieser junge Herr, der Madonna anfangs schon einmal geholfen hat, entpuppt sich als leitender Polizist im Fall des Funkhauses. Er will Madonna auch weiterhin helfen und hat ganz eigene – persönliche Motive – hinter die bösen Machenschaften dieses Bordels und auch die des „Schlachthauses“ zu kommen...

Meine Meinung: ~VORSICHT SPOILER~
Zuallererst: Ich liebe Michaela Kastel. Das ist immer noch unwiderruflicher Fakt.
Da ich bisher (fast) alle Bücher von ihr gelesen habe, durfte natürlich auch ihr Neues nicht in meinem Besitz fehlen. Und mit Ich bin der Sturm hat sie mir ein Weiteres mal absolut bewiesen, warum ich sie so sehr schätze, bewundere und ihre Geschichten für alle Zeit etwas einzigartiges, Besonderes für mich bleiben.
Ihre Protagonisten fielen – meiner Meinung nach - stets positiv aus dem Rahmen.
Auch Madonna ist eine jener Hauptprotagonistinnen, deren Emotionen, Beweggründe und Gefühle ich zu 100 % nachempfinden und verstehen konnte. Sie ist stark, fokussiert, zielstrebig. Um, ihr nach Vergeltung dürstendes Herz, zu stillen ist sie bereit so einiges zu tun und hinterlässt auf ihrer Odyssee eine Spur aus jeder Menge Blut und Tränen. Nicht selten erinnerte mich ihre Figur an diverse junge Frauen aus Rap and Revenge – Filmen, wie „MARTYRS“ oder auch „I SPIT ON YOUR GRAVE“. Allein schon diese Tatsache ließ mich die Geschehnisse aufsaugen, wie die Luft, die man zum Atmen braucht, zeigt aber gleichzeitig auch, dass dieses Thema ganz sicher nichts für schwache Nerven ist.
Der Schreibstil der Autorin ist – wie immer – großartig. Wie sie es mit wenigen Sätzen schafft, die Fantasie des Lesers anzukurbeln, ohne dabei je auch nur einmal zu sehr ins Detail zu gehen, ist für mich eine mehr als große Meisterleistung. Ihre präzise Wortwahl und wie sie das Zusammenspiel, der handelnden Figuren darstellt sind absolut wunderbar.
Letztendlich ist zu sagen, dass die Autorin nicht nur versucht sich mit jedem neuen Buch zu übertreffen, sondern dies auch schafft. Die blutige Reise der Madonna gehört definitiv wieder zu meinen Jahreshighlights...

Mein abschließendes Fazit:
Ein kleines, großes Meisterwerk! Die Geschichte einer Frau, die am Ende nur eines wollte: Rache! 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Ich bin der Sturm" von Michaela Kastel

Klasse Thriller, der sehr bewegend ist
Rebecca_86vor einem Tag

Eine namenlose Frau – von ihren Peinigern nur „Madonna“ genannt – wird jahrelang in einer Zelle misshandelt und missbraucht. Doch sie ist stark, hält durch und flieht. Ihre Flucht wird geleitet von einem übergeordneten Ziel: Rache. Rache an denen, die Schuld sind. Rache an denen, die sie in diese Situation gebracht haben.

Dieser Thrill ist wahnsinnig packend und intensiv geschrieben. Als Leser erlebt man das Geschehen aus Sicht von Madonna. Erfährt so ihr Innerstes, ihre Qual und ihren Rachedurst. Sie weiß nicht, an wen sie sich wenden kann, wem sie vertrauen kann. Doch sie hört nicht auf bis es zum großen Showdown kommt. Ein Ende, das unerwartet war. Das mich überrascht hat. Ein heftiges Ende für ein aufrüttelndes Buch.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ich bin der Sturm

„Eine Welt aus Schlössern und Ketten. Eine Welt im Dunkel. Die Hölle, es gibt sie. Das hier ist die Hölle.“

Am 24. September 2020 erscheint mein neuer Thriller "Ich bin der Sturm". Lest das Buch noch vor Erscheinungstermin und bewerbt euch bis 13. September 2020 für die Leserunde!

Ein Leben in Angst und Dunkelheit. Heimgesucht von Dämonen, Nacht für Nacht. Madonna ist eine Gefangene, verraten von ausgerechnet jenem Mann, dem sie am meisten vertraut hat. Sie beschließt, ihrem Martyrium zu entfliehen, und begibt sich auf die anstrengende Suche nach Heimat und Vergeltung.


Mögt ihr „Sin City?“ Das hier ist meine Version davon. Eine Geschichte so düster, brutal und grausam, dass sie fast nicht mehr real wirkt, und genau das war der Plan. Ich wollte eine Welt erschaffen, in der das pure Chaos reagiert, in dunklen Farben und mit einprägsamen, surrealen Bildern. Ein blutiger Rachefeldzug und gleichzeitig der Kampf zwischen Gut und Böse – es wird heftig, ich sage es ganz ehrlich. Aber wer meine Bücher kennt, der weiß: Je heftiger, desto besser.  


Begleitet Madonna auf ihrer nervenaufreibenden Odyssee. Alles, was ihr tun müsst, ist, mir zu verraten, wie ihr zum Thema Rache und Selbstjustiz steht und ob ihr vielleicht sogar schon einmal damit geliebäugelt habt. 


Über das Buch:

 

Cineastisch, düster, soghaft

 

Madonna ist ein Geist, eine Namenlose, ihre Zelle trägt die Nummer 13. Ohne jede Hoffnung muss sie Nacht für Nacht Unvorstellbares über sich ergehen lassen. Doch Madonna ist zäh. Und geduldig. Denn sie weiß: Sie muss zurück zu den Anfängen ihres Martyriums, um es zu beenden. Als ihr endlich die Flucht gelingt, begibt sie sich auf eine gnadenlose Odyssee, immer nur ein Ziel vor Augen: Rache. Doch überall lauert Gefahr, und auch ihre Peiniger sind ihr bereits auf den Fersen, und irgendwann muss sie sich die Frage stellen: Soll sie weiter fliehen oder sich ihren Dämonen stellen?


Der Emons Verlag stellt 20 Bücher zur Verfügung, die unter allen, die sich bis Sonntag, den 13. September 2020 zur Teilnahme unter dem „Bewerben“-Button anmelden, verlost werden. Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines Buches an der Leserunde teilnehmen möchten.


Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die Leserunde!


Eure Michi

355 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  MichiKastelvor einem Tag

Super, ganz lieben Dank! :D

Cover des Buches C'est la fucking vie

Was bist du bereit zu geben, um diesen einen Menschen nicht zu verlieren?

Stürze dich mit Michaela Kastels »C’est la fucking vie« in einen Sommer, der alles verändert und erlebe eine faszinierende Erzählstimme, die dich von der ersten bis zur letzten Seite fesselt: brutal ehrlich, verdammt mitreißend und fucking intensiv!

Jetzt bewerben und eins von insgesamt 20 Printexemplaren gewinnen!

Was bist du bereit zu geben, um diesen einen Menschen nicht zu verlieren?

„Da versuchen von E.L. James bis Anna Todd unzählige internationale Autorinnen immer wieder den Funken, das Prickeln, die Liebe und den Rausch zu beschreiben, der einen packt, und wer schafft es: Eine Wiener Buchhändlerin! Michaela Kastel hat mit ihrem Roman „C'est la fucking vie“ mein Herz gesprengt und mir auf ihren 384 Seiten mehr über Liebe, Beziehungen und das Leben erzählt als es 1000 Ratgeber gekonnt hätten! Ich bin noch immer rot bis über beide Ohren, perfekt bis zur letzten Seite: mehr davon bitte, viel mehr!“
                                     - Johannes Kößler, Buchhandlung Seefeld


Stürze dich mit Michaela Kastels »C’est la fucking vie« in einen Sommer, der alles verändert und erlebe eine faszinierende Erzählstimme, die dich von der ersten bis zur letzten Seite fesselt: brutal ehrlich, verdammt mitreißend und fucking intensiv!


 Über das Buch:

„Du siehst mich an. All deine Gedanken scheinen sich in diesem einen Blick zu bündeln. Eine kompromisslose Aufforderung. Eine Wahrheit. Die, die wir beide verdrängen, die mir die Haut vom Körper reißt und mich zitternd der Kälte meiner eigenen Angst aussetzt. Du willst eine Erklärung. Womöglich sogar eine Entscheidung. Mein Herz zieht sich vor Panik zusammen und ich treibe hilflos in die Leere.“

 

Die 18-jährige Sanni hat bisher ein wildes, freies Leben geführt, bei dem Partys, Alkohol, Drogen und Sex auf der Tagesordnung standen. Mit dem Abitur in der Tasche interessiert es sie nicht, was nach dem Sommer sein wird. Niko beschäftigt hingegen, wie er es seinen strengen Eltern rechtmachen kann. Doch trotz aller Unterschiede verbindet Sanni und Niko eine ganz besonders tiefe Freundschaft - die vor allem für Niko mehr als nur das ist.  

Alles ändert sich, als die beiden unverhofft miteinander im Bett landen. Zum ersten Mal konfrontiert Niko Sanni mit seinen Gefühlen und stellt sie vor die Wahl: Beziehung oder ein Ende der Freundschaft. Sanni ist hin- und hergerissen, empfindet sie doch auch mehr für Niko. Aber kann Sanni für die Liebe wirklich ihre Freiheit aufgeben?


Neugierig auf Michaela Kastels außergewöhnlichen Roman? Dann beantworte bis zum 9. Februar die folgende Frage und gewinne mit etwas Glück eins von 20 Printexemplaren:

 

Kannst du dich an eine Begegnung erinnern, die dein Leben verändert hat?

 

Weitere Informationen über Michaela Kastel findet ihr auf Facebook: https://www.facebook.com/michaela.kastel

422 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Worüber wir schweigen

Ein düsteres Geheimnis und eine Reise in die Vergangenheit. Am 17. Oktober erscheint mein neuer Thriller "Worüber wir schweigen". Lest das Buch noch vor Erscheinungstermin und bewerbt euch bis 01. September 2019 für die Leserunde.

Hallo Ihr Lieben, 

kennt ihr das? Ihr kehrt nach langer Zeit an einen Ort zurück, der euch früher sehr viel bedeutet hat, ein Ort aus eurer Kindheit vielleicht, und ganz plötzlich seht ihr gewisse Dinge in anderem Licht? In dunklerem Licht womöglich?

Wissen ihr, ich bin am Land aufgewachsen, in einem beschaulichen Ort mitten im Wienerwald, mit viel Natur und wenig Aufregung. Am Berg steht noch heute eine sehr renommierte Klosterschule. Nicht weit davon entfernt liegt ein uralter, verfallener Friedhof im Wald. Als Kind bin ich dort oft gewesen. Ich fand nichts Unheimliches daran – bis ich vor etwa einem Jahr mal wieder dort vorbeigeschaut habe, und tja, was soll ich sagen. Ganz plötzlich war da diese Geschichte in meinem Kopf. Eine Geschichte von Rückkehr und Wiedersehen, Geheimnissen und Eifersucht, und ja, auch von Liebe. 

Ich mag meine Bücher ja bekanntlich abgründig. Dieses hier ist sehr ruhig, schleichend. Es kommt dieser gewisse Friedhof darin vor, so viel kann ich euch verraten.

Begleitet Nina in eine düstere Vergangenheit. Alles, was ihr tun müsst, ist, mir zu verraten, ob ihr ebenfalls einen solchen Ort habt, der diese ganz besondere Anziehung auf euch ausübt. Falls ja, steckt eine Geschichte dahinter?  

Der Emons Verlag stellt 50 Bücher zur Verfügung, die unter allen, die sich bis Sonntag, den 01. September 2019 zur Teilnahme unter dem „Bewerben“-Button anmelden, verlost werden.

Die Leserunde beginnt dann am Samstag, den 28. September 2019 (urlaubsbedingt, aber so wird die Vorfreude nur noch größer). Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines Buches an der Leserunde teilnehmen möchten.

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die Leserunde!

Eure Michaela                                                

962 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  MichiKastelvor einem Jahr

Super, ganz lieben Dank! Schön, dass du dabei warst :)

Zusätzliche Informationen

Michaela Kastel wurde am 23. September 1987 in Wien (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 416 Bibliotheken

auf 122 Wunschzettel

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks