Michaela Kastel

 4.2 Sterne bei 69 Bewertungen
Autorin von So dunkel der Wald, Hinter dem Spiegel und weiteren Büchern.
Michaela Kastel

Lebenslauf von Michaela Kastel

Für Michaela Kastel, geboren 1987, stehen Bücher an erster Stelle: Wenn sie nicht gerade schreibt, studiert die Wienerin Germanistik und berät in der Buchhandlung Leseratten zum passenden Buch.

Alle Bücher von Michaela Kastel

Michaela KastelSo dunkel der Wald
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
So dunkel der Wald
So dunkel der Wald
 (42)
Erschienen am 15.03.2018
Michaela KastelHinter dem Spiegel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Hinter dem Spiegel
Hinter dem Spiegel
 (15)
Erschienen am 17.04.2015
Michaela KastelDie Sterblichkeit der Seele
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sterblichkeit der Seele
Die Sterblichkeit der Seele
 (12)
Erschienen am 15.03.2017

Neue Rezensionen zu Michaela Kastel

Neu
Inibinis avatar

Rezension zu "So dunkel der Wald" von Michaela Kastel

WOW! Auf jeden Fall ein Jahreshighlight!!! Spannend, emotional und tiefgründig!
Inibinivor 2 Monaten

Inhalt:

Eine klaustrophobische Welt aus Gewalt und Angst.

Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Eines Tages gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint ihnen plötzlich fremd und beängstigend. Und die Jagd auf sie hat bereits begonnen.

Eindringlich und schonungslos führt Michaela Kastel in eine klaustrophobische Welt aus Gewalt und Angst. Ein Ausnahme-Thriller.

Meine Meinung:
Ich war lange nicht mehr sooooo gefesselt und begeistert von einem Thriller! 'So dunkel der Wald' von Michaela Kastel gehört auf jeden Fall zu meinen Jahreshighlights! 😍

Von der ersten Seite an, habe ich mit Ronja und den anderen Kindern mitgefiebert und mitgelitten. Die Charakterausarbeitung ist total grandios. Wie Kastel die Beziehung der Kinder zu ihrem Entführer darstellt, ist sehr beängstigend und beklemmend. Dies und allgemein die gesamte Story löste in mir so viele unterschiedliche Emotionen aus, weil die Charaktere sooo authentisch dargestellt wurden. Auch die Entwicklung von allen hat mir wahnsinnig gut gefallen! 💛

Durch den total schönen Schreibstil von Kastel fühlte man sich direkt in den düsteren Wald hineinversetzt, sodass die Story noch beklemmender war. Das klingt zwar irgendwie wie ein Widerspruch, aber wenn ihr das Buch lest, wisst ihr was ich meine 😁

Das Buch war so spannend, dass ich es gar nicht aus der Hand legen konnte! 😍 Der Fokus liegt v.a. auf dem Psychologischen und das hat mir super gut an diesem Buch gefallen. Es gab aber auch durchaus actionreiche Szenen und welche, die nichts für schwache Nerven sind! Was ich gut fand, ist, dass der Missbrauch der Kinder nur angedeutet wurde und dort nicht zu sehr ins Detail gegangen wurde.

Das Ende war total unvorhersehbar, spannend, packend, emotional und stimmig. Es ist etwas offen gehalten, aber das gefällt mir dieses Mal sehr gut, weil man sich so seine eigenen Gedanken machen kann 😊

Insgesamt also ein sehr spannender, teilweise auch brutaler, aber gleichzeitig auch sehr emotionaler und tiefgründiger Thriller. Einfach die perfekte Mischung und ganz und gar nicht wie die 0815-Thriller! Ich bin immer noch ganz begeistert und es ist ein absolutes Must-read!!! 😍 Also lest es alle, ihr werdet es lieben! 💖

5++++/5 Thrillersternchen!

Kommentieren0
8
Teilen
MissNorges avatar

Rezension zu "So dunkel der Wald" von Michaela Kastel

Ungewohnte Freiheit ...
MissNorgevor 4 Monaten

Kurz zur Geschichte
Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Eines Tages gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint ihnen plötzlich fremd und beängstigend. Und die Jagd auf sie hat bereits begonnen.
(Quelle: Seite des Verlags)
Meine Meinung
Ich bin mit großen Erwartungen an dieses Buch herangetreten, da ich bisher NUR Gutes darüber gelesen bzw.gehört hatte, aber ich bilde mir immer gerne eine eigene Meinung. Größter Pluspunkt dieser Geschichte ist die extrem durchgängige düstere und beklemmende Lebenssituation aller Beteiligten. Größter Minuspunkt ist, meiner persönlichen Meinung nach, das ich keine durchgängige Spannung beim Lesen gespürt habe. Ich hatte nicht diesen Sog in den Plot und auch nicht das Gefühl, ich könnte das Buch nicht kurz aus der Hand legen. Leider fiel nach einem ausschlaggebenden Todesfall der Spannungsbogen für mich rapide ab. Mir ist schon klar, das es hier hauptsächlich um die Ängste und die psychologischen Spielchen ging und das ist auch wirklich gut beschrieben, aber ein bißchen hat mir gefehlt und am Ende blieben mir einige Fragen zu offen, aber das kann auch gewollt sein, damit sich die Leser ihren Schluß selbst zusammenreimen können, wie es ihnen am Besten passt. Sehr gut gefallen hat mir die Tatsache, das erst nicht ganz klar ist, von welchem Charakter die Tagebucheinträge stammen und die einen tiefen Einblick geben, wie alles begann und wie die Kindheit einen Menschen prägt.
Fazit
Ein guter Thriller, mit einer ungewöhnlichen Weiterentwicklung nach psychischer Gebrochenheit und dem Drang nach Freiheit. Das Cover und der Titel sind gut gewählt zum Inhalt des Buches.

Kommentieren0
6
Teilen
Johanna_Tortes avatar

Rezension zu "So dunkel der Wald" von Michaela Kastel

Ein sehr düsterer Ausnahme-Thriller, der Hoffnung gibt!
Johanna_Tortevor 4 Monaten

Ronja und Jannik wurden als Kinder entführt und leben seitdem bei ihrem Entführer mitten im tiefsten Wald. An Flucht ist nicht zu denken, denn dies ist bei einem schonungslosen Jäger erfolglos und die Bestrafung folgt auf dem Fuße.

Doch eines Tages eskaliert die Situation. Die Freiheit aus ihrem zurückgezogenen tristen Leben ist zum Greifen nahe.

Jedoch ist eine Rückkehr in ihr altes Leben fast undenkbar. Die Welt da draußen ist ihnen fremd und beängstigend.

Und sie sind bereits im Visier der Polizei…



Die Geschichte ist sowohl aus der Perspektive von Ronja geschrieben als auch aus der Perspektive der Ermittlerin und eines bis dato unbekannten Tagebuch-Schreibers.

Ich bin ja sonst der Meinung, zu viele Perspektiven zerstören die Story, aber hier ist es nicht überladen, sondern macht die Geschichte unterhaltsamer und spannender.

Die Atmosphäre ist unübertrefflich. Ein gelungenes Buch versetzt einen mitten in die Geschichte und das war auch hier so. Ich spürte gar die Kälte, den Nebel und roch den harzigen Wald, das feuchte Moos, das Blut.

Beim Lesen bin ich immer tiefer abgesunken in eine düstere Nebenrealität. Es war beklemmend. Die Geschichte fordert einem ganz schön was ab, aber sie gibt auch Hoffnung.

Selten war ein schockierender Thriller so voller zärtlicher Gefühle und Liebe.



Der Thriller von Michaela Kastel hat mich wirklich stark berührt und an meinen Nerven gezerrt. Eine absolute Leseempfehlung. 5 Sterne-Unterhaltung.

Kommentare: 3
24
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MichiKastels avatar
Ein Haus tief in den Wäldern. Dunkelheit, wohin man auch sieht. Die 20-jährige Ronja kennt nur Gewalt und Angst, ein Leben in Abgeschiedenheit und Kälte. Sie will dieses Leben nicht mehr führen und beschließt, den Ort des Grauens zu verlassen - doch mit welchen Konsequenzen?


Mehr zum Inhalt:
Ronja und Jannik führen ein Leben ohne Zukunft, seit sie als Kinder von einem gewissenlosen Entführer tief in den Wald verschleppt wurden. Nach einem missglückten Fluchtversuch gerät die Situation außer Kontrolle, und die langersehnte Freiheit ist zum Greifen nahe. Doch was so lange ein Wunschtraum war, erscheint plötzlich fremd und beängstigend: Wie soll man sich in einer Welt zurechtfinden, die man nie kennengelernt hat? Gleichzeitig nimmt die ehrgeizige Kommissarin Sarah Wiesinger ihre Spur auf und gelangt immer näher an Ronjas und Janniks Versteck heran - bis sich ihre Wege kreuzen ...


Begleitet Ronja und Jannik durch den tiefsten Winter ihres Lebens. Alles, was ihr tun müsst, ist, mir zu verraten, was ihr am Winter besonders mögt - oder vielleicht sogar hasst?


Der Emons Verlag stellt 30 Bücher zur Verfügung, die unter allen, die sich bis Mittwoch, den 14. März 2018 zur Teilnahme unter dem Bewerben-Button anmelden, verlost werden.


Die Leserunde beginnt dann am Mittwoch, den 21. März 2018. Selbstverständlich sind auch alle Leserinnen und Leser herzlich willkommen, die unabhängig vom Gewinn eines Buches an der Leserunde teilnehmen möchten.


Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich auf die Leserunde!


Eure Michaela



Zur Leserunde
MichiKastels avatar
BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Michaela Kastel wurde am 23. September 1987 in Wien (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 110 Bibliotheken

auf 30 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks