Michaela Krützen Dramaturgie des Films

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dramaturgie des Films“ von Michaela Krützen

Wie sind die Erzählungen von Spielfilmen des klassischen Hollywoodkinos aufgebaut? Diese Leitfrage steht im Hintergrund einer materialreichen Darstellung narrativer Figuren im Medium Film. Ein analytischer Blick auf das populäre Kino und gleichzeitig die genaue Untersuchung eines paradigmatischen Films: Jonathan Demmes "Das Schweigen der Lämmer".

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

Viele neue Gerichte mit bekannten Gemüse

Lindenblomster

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dramaturgie des Films" von Michaela Krützen

    Dramaturgie des Films
    LilianA

    LilianA

    23. February 2013 um 17:42

    So erzählt Hollywood seit George Lucas Star wars und Vogler's Heldenreise: Ausgehend vom Beispiel des Films "Das Schweigen der Lämmer" gibt Krützen interessante Einblicke in die inhaltliche Neuausrichtung der Narration a là Hollywood. Durch ihre langjährige Lehrtätigkeit weiß Krützen systematisch und kleinschrittig die Facetten des Modells der Heldenreise an Beispielen der Kinopraxis zu erläutern. Gut recherchiert und mit viel Detailwissen führt die Autorin ihren eigenen Spannungsbogen über 300 Seiten. Der fast 50 Seiten starke Anhang ist ein eigenes Werk, dass Laune macht, selbst weiter zu forschen und die gewonnenen Einsichten an eigenen Filmerlebnissen zu überprüfen. Für Menschen, die wissen wollen, warum Hollywood so verdammt gut zu unterhalten weiß, ein absolutes Muss! Und nie vergessen: Gutes Erzählen beginnt immer mit guten Geschichten!

    Mehr