Michaela Liebold Lufthoheit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lufthoheit“ von Michaela Liebold

Sylke braucht für ihren maroden Sender C-Radio unbedingt eine zündende neue Kampagne. Plötzlich taucht ihr alter Schulfreund Frank auf und erfindet einen Popstar: Mary Chapmann erobert die Stadt, obwohl es sie eigentlich gar nicht gibt. Lufthoheit ist ein Roman über Medien, das Web und die Mafia. Unter ihrem bürgerlichen Namen hat sich Michaela Liebold viele Jahre als Medienarbeiterin durchgeschlagen - und überlebt.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Medienkrimi

    Lufthoheit
    Isabel72

    Isabel72

    26. August 2013 um 13:03

    Als ich dieses E-Book fast in einem Rutsch gelesen habe, war ich erstaunt, was es im Bereich Indie-Literatur so alles gibt. Lufthoheit schildert die Geburt eines virtuellen Stars, der einen Radiosender vor dem sicheren Untergang retten soll. Ein Boulevardjournalist deckt den Schwindel auf. Im Hintergrund spinnt die Mafia ihre Fäden. Die Sprache ist kurz und knapp. Die Handlung springt hin und her. Die Personen schwanken zwischen Verzweiflung und Banalität, Depression und Euphorie. Wer sich für die Medienszene interessiert, sollte dieses Buch unbedingt lesen. Ich habe es genossen! Sicher, bei Büchern, die im Selbstverlag erscheinen, gibt es immer was zu mäkeln. Rechtschreibung, Stil, .... Ich denke mir den Lektor und Korrekturleser und gebe fünf Sterne!

    Mehr