Michaela Lindinger Die Hauptstadt des Sex

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hauptstadt des Sex“ von Michaela Lindinger

Das erotische Wien: eine aufregend neue Stadtgeschichte. Homosexualität, Kastrationsangst, Masochismus – Begriffe, die in Wien erfunden wurden. Die erste Eheberatungsstelle der Welt eröffnete 1922 im Wiener Rathaus. Die technischen Grundlagen für das Smartphone schuf eine Sexgöttin aus Hollywood. Ihr Geburtsort? Wien. Um 1900 lockte ein pornografischer Roman scharenweise Sextouristen in die österreichische Hauptstadt. Wer das Buch geschrieben hat, ist bis heute nicht ganz geklärt. Josefine Mutzenbacher hatte "den Bekanntheitsgrad des Kaiserliedes" (Egon Friedell), bis heute kennt sie jeder. Am Ende der Geschichte ist sie gerade 14. Wer war jener Wiener Schriftsteller, der den weltweit ersten schwulen Kommissar erfunden hat? Und hat die österreichische ESC-Siegerin Conchita eine eigene Heilige? Aber klar! Sie gleicht der Sängerin sogar aufs Haar. Michaela Lindinger zeigt: Mit Paris konnte in puncto Sex quer durch die Jahrhunderte nur eine europäische Großstadt konkurrieren: Wien

Gesetze, Geschlechterrollen, Skandale und Neuerungen - verflochten und plastisch erzählt, gut recherchiert und flüssig zu lesen :)

— vk_tairen
vk_tairen

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Informativ, gut zu lesen und spannend

    Die Hauptstadt des Sex
    vk_tairen

    vk_tairen

    25. January 2017 um 13:57

    Wie kann ein Buch über das Thema Sexualität und Geschlecht besser beginnen, als mit Conchita Wurst? Die bärtige Sängerin, die mutig voran geschritten ist und Cross-Dressing und Transgender als Themen groß in die Medien gebracht hat.  Von dort geht es zurück. Zurück zu anderen bärtigen Frauen in Wien, bis hin zum Mittelalter. Dann beginnt sich die Geschichte chronologisch aufzubauen. Geschickt verflechten sich nun Beispiele aus Kunst und Literatur, aus dem Stadtbild, echten Adressen und Geschichten. Briefe, Berichte von damals, bekannte Persönlichkeiten. So baut die Autorin Spannung auf - nicht, weil man nicht weiß, was passiert, sondern weil "hard facts" geschickt durch die flüssigen Geschichten über bekannte Namen und pikante Details umfasst werden. Keine Zahlen, die nicht dazu gehören und alleine für sich stehen, sondern verbunden werden mit Gesetzeserlässen Joseph II. und seinen eigenen Vorlieben.  Zudem ist die Sprache flüssig und gut zu lesen. Die Bilder funktionieren und wirken plastisch und lebendig. Das Buch ist keine trockene Abhandlung, sondern lesenswert und unterhaltsam, gleichzeitig aber auch informativ und gibt einen tollen Überblick und Einblick in die Materie. Von Sexualpraktiken, Gesetzen, Kleidung, Prostitution, Geschlechterrollen und Homosexualität. 

    Mehr