Der ganze Himmel in meinem Herzen

von Michaela Lukas 
3,0 Sterne bei2 Bewertungen
Der ganze Himmel in meinem Herzen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

abschuetzes avatar

tolle Landschaftsbeschreibungen, gefühlvolle Momente der Zweisamkeit, tiefe emotionales Seelenleben der Protagonistin

Alle 2 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der ganze Himmel in meinem Herzen"

Als Sheridan und Elias an einem Frühlingsabend in den Bergen aufeinandertreffen, scheint es, als hätte der Himmel sie zusammengeführt. Vom ersten Moment an spüren sie ihre Seelenverwandtschaft, verbindet sie eine starke Anziehungskraft.
Eine einzigartige, große Liebe könnte sich entfalten.
Wenn nicht Sheridan bereits eine Familie hätte. Wenn Elias nicht der Bruder ihres Mannes wäre.

Zwischen der liebeshungrigen Sheridan und dem selbstverliebten, bindungsunfähigen Elias beginnt ein Tanz zwischen intensiver Nähe und beängstigender Zurückweisung. Er führt Sheridan in eine tiefe seelische Krise – und auf den Weg zu sich selbst.

Wir liefen in unterschiedliche Richtungen und dennoch fanden wir zueinander. Es war wie eine Absprache oder ein Versprechen, dass wir genau an diesem Punkt wieder zusammentreffen würden, wo der Wind kräftig um unsere Ohren wehte und die Gischt der wütenden Wellen in unsere Gesichter trieb.
Vielleicht waren unsere Seelen auch wie Magnete und konnten nicht anders, weil sie zusammengehörten, sodass wir einander immer wieder anzogen, wenn die Zeit füreinander reif war. Ein kurzer, inniger Blick genügte, dann wanderten wir in vertrauter Verbundenheit geradewegs auf den dunkelgrün leuchtenden Atlantik zu.

Eine berührende Erzählung über Liebe, Schatten, Seelenverwandtschaft, Selbstheilung und Loslassen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783944648910
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:MASOU Verlag
Erscheinungsdatum:15.05.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    abschuetzes avatar
    abschuetzevor einem Monat
    Kurzmeinung: tolle Landschaftsbeschreibungen, gefühlvolle Momente der Zweisamkeit, tiefe emotionales Seelenleben der Protagonistin
    Ein Leben für Geist und Seele

    ... genau so würde ich Sheridans tiefe Verbundenheit mit ihrem Schwager Elias bezeichnen.
    Vom ersten Moment an spüren sie ihre Seelenverwandtschaft, verbindet sie eine starke Anziehungskraft.
    Zwischen Sheridan und Elias beginnt ein Tanz zwischen intensiver Nähe und beängstigender Zurückweisung. Er führt Sheridan in eine tiefe seelische Krise – und auf den Weg zu sich selbst.


    Mein Fazit:

    Vermutlich zum Bedauern von Michaela Lukas muss ich sagen, ich habe nur etwas über die Hälfte des Buches gelesen. 
    Dabei möchte ich betonen, dass es nicht an der Schreibweise der Autorin gelegen hat. Auch nicht an der Umsetzung der Story, die sehr tiefgreifend emotional und stark berührend geschrieben war.
    Nein, es lag lediglich daran, dass ich persönlich mit den Charakteren so gar nicht klargekommen bin. Ich konnte die Verhaltensweisen, dabei meine ich nicht nur die einer bestimmten Person, nicht nachvollziehen.
    Warum zog Sheridan nicht die Konsequenzen aus Elias Benehmen? Warum ließ sie die Beziehung immer wieder aufleben? Warum zeigte Elias ein so widersprüchliches Interesse an Sheridan? Wie standen insbesondere Sheridans Mann, aber auch dessen Eltern und das gesamte Umfeld von Sheridan und Elias zu der Beziehung zwischen den beiden? (Zu letzterer Frage hätte ich mir viel mehr Einblicke und Rückschlüsse gewünscht.)
    Viele Fragen, die sich mir beim Lesen aufdrängten und mich an die Grenzen des Verständnisses brachten.

    Ich gebe zu ... zu spät habe ich erkannt, dass es sich in diesem Buch um eine Biografie handelte. 
    Wahrscheinlich können nur Menschen, die Ähnliches erlebt oder aber auch nur erträumt haben, die wahren Gefühle und Emotionen, die in solchen Situation vorherrschen, auch rational nachvollziehen.
    Es tut mir echt leid, aber "Der ganze Himmel in meinem Herzen" ist ganz bestimmt nicht jedermanns Buch.
    Dem Leser, der sich nicht voll und ganz fallen lassen und in die Emotionen, Gefühle und Empfindungen anderer eintauchen und diese verstehen kann, dem wird es wahrscheinlich so wie mir beim Lesen gehen.
    Trotzdem möchte ich der Autorin zustimmen. Es ist eine berührende Erzählung über Liebe, Schatten, Seelenverwandtschaft, Selbstheilung und Loslassen.

    Ein letzter Gedanke sei mir noch erlaubt.
    Die Stunden der Zweisamkeit zwischen Sheridan und Elias habe ich von ganzen Herzen geliebt. Es ist selten, wenn man geistig auf einer Wellenlänge schwebt und die Schönheiten im Leben gemeinsam genießen kann.
    Danke auch für die wundervollen Landschaftsbeschreibungen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Grinsekatze93s avatar
    Grinsekatze93vor 2 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks